Spital/Operation

Themenstarter
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Info: Ich muss am 24. Jan. ins Spital eintreten und am 25. Jan. wird mein Trümmerbruch am Fingergelenk operiert. Ich erhalte ein künstliches Gelenk- selbstverständlich METALLFREI - da ich absolut KEIN Metall im Körper vertrage! Wann ich wieder Eure Fragen beantworten kann/werde, weiss ich noch nicht! Ich melde mich einfach wieder!
Übrigens- als Moderatorin würde es mich jeweilen sehr freuen, wenn man auch einmal einen Dank für die Arbeit in diesem Forum bekommt! Es sind sehr wenige, welche das tun und ich auch mal was höre! Wir Moderatoren arbeiten hier gratis- das mindeste, wäre ein Danke auf eine Antwort! Ich habe je länger je mehr mühe mit dieser Konsumgesellschaft- es wird nur noch, möglichst kostenlos, konsumiert! Danken- ist für viele ein Fremdwort geworden! Als Beraterin im Verein für Amalgam-Geschädigte erhalte ich ein Beraterhonorar- einen Teil davon erhält der Verein- woher kommen sonst die Einnahmen- und einen Teil ich! Mein Wissen hat mich Fr. 150.000.-- (eigene Geschichte) gekostet, dieses gebe ich sehr gerne weiter, aber auch ich brauche "meine Streicheleinheiten" in Form eines Dankes! Und- persönliche Beratungen kann und will ich nicht über dieses Forum machen! Es ist unseriös, ohne Rückfragen und Röntgenbild zu beraten! Man kann mich über Telefon erreichen, man kann mir Röntgenbilder schicken- ich berate gerne! Allerdings nur so, dass wenn die Beratung schon gratis sein soll, sicher nicht ich die Spesen auch noch bezahlen soll! Eine persönliche Beratung sollte verbal stattfinden und wenn möglich mit Panoramaröntgenbild- nur so optimal! In diesem Forum kann ich nur allgemeine Fragen beantworten! Ich hoffe, Ihr versteht das. Mit lieben Grüssen und bis bald Susy
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.405
Liebe Susy,
erst einmal alles Gute für die Op mit dem Fingergelenk. Wo hast Du Dir denn diesen Bruch geholt? :mad: Hast Du schon die Schutzengelkonferenz für alle Beteiligten einberufen, damit alles zu Deinem Besten geschieht ;) :p ?

Du hast Recht: oft vergißt man den Dank, wenn man Hilfe und Rat von jemand bekommen hat. Man ist so mit seinem eigenen Elend beschäftigt, daß man darüber vergißt, daß der Ratgebende ja auch oft nicht gut dran ist, daß auch er Kraft aufwendet für die Beratung, daß er nur aus eigener Erfahrung = chron. Beschwerden/Krankheit/Vergiftung überhaupt etwas sagen kann.
Gerade aus den kostspieligen "Beratungen" von Ärzten und Zahnärzten heraus sollte Mensch wissen, wie schön es ist, daß es Menschen gibt, die kostenlos oder für wenig Geld - aus reinem Engagement - helfen.

Ich danke Dir für Dein Engagement hier und wünsche Dir alles Gute.
Uta :)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo Susy,
werde auch Daumen drücken.
Grüsse
grufti
 
Beitritt
21.02.04
Beiträge
83
Hallo Susy,
ich drücke meine Daumen für Deine Finger-Op. Hoffentlich klappt alles und Du kannst bald wieder alles schmerzfrei bewegen, was Du möchtest und brauchst!!
Hatte vor einiger Zeit auch Op am Karpaltunnel und 14 Tage Einhändigkeit.
Und bestimmt findet mindestens ein kompetenter Schutzengel den Weg zu Dir!
Liebe Grüße und ich freue mich darauf, bald wieder von Dir zu lesen - Jontev.
 
Themenstarter
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Meine Lieben, ich danke Euch ganz herzlich für Eure guten Wünsche- Ihr seid soooooooo lieb! Noch vor Jahren ging ich völlig unbekümmert an eine Operation hin- hatte im 1983 5 innnert 2 Jahren- durch "meine Schwermetallkrankheit", ist nun aber mein Verhältniss zur Schulmedizin sehr kritisch geworden, ich bin nicht mehr so unbeschwert! Nun, da geht es nicht ohne Schulmedizin! Ich glaubte zuerst, ich hätte Polyarthritis- Finger dick geschwollen, Schmerzen und der Finger wurde immer schiefer! Verlangte ein Röntgen: Trümmerbruch! Eine vermutliche Spätfolge von jahrelangem Volley spielen! Also- mutig auf in den Kampf!!!!
Euch auch alle Liebe und bis bald- so hoffe ich! Grüsschen und Küsschen Susy
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Huhu Susy,
les es grad erst... ohje du Arme.

Wünsche dir alles Liebe und Gute.
Ich drück dir fest die Daumen!

Liebe Grüße
himmelsengel
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Hallo Susy

Hat bei Dir alles geklappt?
Keine Probleme beim Schreiben?

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
hallo marcel, ich hoffe, dass alles geklappt hat! noch sehr schmerzhaft, dick geschwollen- ergotherapie! nur keine Infektion!! schreibe einhändig, da schiene- welche ich immer tragen sollte!!!! gruss susy
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.405
Hallo Susy,
ich drücke Dir die Daumen, daß die Schwellung ganz zurückgeht und alles wunderbar verheilt ! :) .
Du könntest zur Untertützung evtl. Arnica D6 -Kügelchen nehmen :p .

Gruß,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
danke liebe uta, die nehme ich schon! mittwoch kontrollröntgen- hoffe, alles okay! dir alles liebe und herzliche grüsse susy
 
Beitritt
05.02.05
Beiträge
3
Hallo Susy,
ich bin neu hier bei Eurem Forum und muss dir erstmal für dein großes Engagement danken.
Ich suche hier für einen Freund, der große Probleme hat, unter anderem neurologische Ausfälle, nach Informationen zu einer optimalen Amalgam-Ausleitung. Mein Amalgam bin ich seit 94 los und habe damals auch mit Hilfe eines Homöopathen ausgeleitet. Durch intensives Lesen und Weiterbildung bin ich zu energetischen Therapien gekommen. Denn obwoh ich kein Amalgam mehr hatte und lange ausgeleitet habe, hatte ich immer noch diverse Probleme.
Ein Therapeut hier in Deutschland, der mit der Bioresonanz arbeitet, konnte ohne dass ich ihm was davon erzält habe, eine Quecksilberbelastung bei mir feststellen. Inzwischen habe ich mehrere Patienten kennengelernt, deren Krankheitsbilder sich sehr gebessert haben oder ganz verschwunden sind, nachdem sie mit der Bioresonanz therapiert worden sind. Dabei werden die energetisch im Gewebe gespeicherten Informationen "gelöscht".
In Deutschland muss man diese schmerzfreie und sehr wirkungsvolle Therapie (wieder) selber bezahlen. Ich habe ein bisschen recherchiert und festgestellt, dass es in der Schweiz ebenfalls eine Menge Therapeuten gibt, die mit der Bioresonanz arbeiten. Ich wollte Euch das nicht vorenthalten, denn mir geht es seitdem richtig gut.
Ich denke die Bioresonanztherapie in der Hand eines erfahrenen Therapeuten ist eine hervorragende Ergänzung zur konventionellen Medizin. Gute Besserung Euch allen aber ganz besonders Dir Susy!
Grüße aus Deutschland
MoniB
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.405
Hallo Moni,
es ist immer schön zu hören, daß es jemand gut geht, nachdem er sein Amalgam losgeworden ist. Was hast Du jetzt in den Zähnen drin? - Nur mal interessehalber gefragt...

habe damals auch mit Hilfe eines Homöopathen ausgeleitet
. Auch da würde mich interessieren, wie er ausgeleitet hat, denn Homöoathie gilt als alleinige AUsleitung als eher schädlich als nützlich.

Auch die Bioresonanz steht in einem zweifelhaften Ruf bei der Ausleitung. Laut Dr. Klinghardt verteilt sie das Hg im Körper, bringt es aber nicht zum Ausscheiden. Dazu braucht man "stoffliche" Mittel: DMPS/Dimaval, Chlorella, Bärlauch und Koriander oder auch DMSA. Was passt und hilft , wird am besten ausgetestet, z.B. durch einen Therapeuten, der die Klinghardt-Ausbildung gemacht hat. Eine Hg-Vergiftung festzustellen, ist auch mit Bioresonanz kein Problem. Man kann ja sowieso davon ausgehen, daß jemand mit Amalgam in den Zähnen mit Hg belastet ist. Wenn er dann noch die entsprechenden Symptome hat, dann erst recht ;) .
Für mich liegt das Mißverständnis bei Bioresonanz und anderen energetischen Verfahren darin, daß angeblich etwas "gelöscht" wird, was nicht nur als Information vorhanden ist sondern tatsächlich materiell. Deshalb würde ich mich bei einer Ausleitung lieber an die bekannten Methoden halten und die Finger von Bioresonanz halten, zumal die auch noch teuer ist.
Als Lektüre für Deinen Freund würde ich das Buch "Amalgam" von Dr. Mutter empfehlen.

Gruß,
Uta :)
 
Themenstarter
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
liebe moniss, wau, dein lob, das tut ja richtig gut! auch ich brauche "meine streicheleinheiten!" darum geben mir solche feedbacks, wie deiner, richtig viel kraft meine arbeit weiter zu tun!
"freude ist das mächtigste stärkungsmittel"
zu bioresonanz: da bin ich sehr vorsichtig! unterstützend ja, aber alleine leitet diese nicht aus! im gegenteil- das quecksilber wird nur im körper herumgeschoben! zu bioresonanz braucht es eine medikamentöse ausleitung! vereinfacht gesagt, das schwermetall, welches durch B. "aufgewirbelt wird, muss gebunden und ausgeleitet werden! sei es durch klinghardt, oder orthomolekular etc. aber dir scheint es gesundheitlich ja gut zu gehen- also geniesse das! "richtig" ausleiten kannst du immer noch, solltest du einen schub haben, gäll!
danke dir und alles liebe aus der schweiz susy
 
Beitritt
05.02.05
Beiträge
3
Hallo Uta, hallo Susy,

danke für eure Antworten! Hier war Karneval und ich bin für eine Weile geflüchtet.
Klar habt Ihr Recht, die Bioresonanz ist nicht die allein seelig machende Methode. Aber ein erfahrener Therapeut leitet auch nich mal soeben Quecksilber aus. Ich war wegen Verdacht auf Allergie dorthin gekommen und er wußte nichts von der fast 8 Jahre zurückliegenden Zahnsanierung. Anstatt Hausstaub etc. als Allergen zu finden findet der Therapeut eine starke Quecksilberbelastung. Hat mich schon beeindruckt. Dann wurden erst durch verschiedene Therapieprogramme meine "Ausscheidungsorgene" gestärkt, Lymphaktivierung, Leber Niere Darm. Jedes Programm so 4 -8 min. Ebenfalls getestet haben wir, was meine Ausleitung am besten unterstützt, da nicht alle Algensorten und Typen für jeden gleich gut sind. Die habe ich dann zu insgesamt 5 Sitzungen über 3 Monate genommen nach einem Jahr war ich zum Nachtesten und alles war ok. Ich habe 200 € plus Tabletten bezahlt und fand das ganz ok. schon nach den ersten 2 Sitzungen im Abstand von 14 tagen waren meine Symptome wie Schlappheit, Schlafstörungen immer wieder die Nase zu ohne das ich sie putzen konnte verbunden mit Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen deutlich reduziert und seit Beendigung der Therapie hab ich wieder Power und extrem selten mal Kopfschmerzen, wenn ich zuviel gefeiert habe ;-.
Klingenhardt ist gut aber auch sehr aufwendig und langwierig, ob es finanziell günstiger ist kann ich nicht beurteilen.
Euch allen noch einen schönen und schmerzfreien Abend!
MoniB
 
Oben