Somatisierungsstörung oder ALS, unbändige Schmerzen und Angst seit Monaten...

Themenstarter
Beitritt
02.05.10
Beiträge
50
Somatisierungsstörung oder ALS, unbändige Schmerzen und Angst seit Monaten...

seit nun mehr schon 8 monaten geht er mir sehr schlecht. angefangen hat alles im august `09. anfang diesen monats hatte ich knieschmerzen vorallem rechts und beim treppen auf und ab steigen stark die anhielten bis jetzt.

am 19 august bin ich mit kind und freund in meinen ersten urlaub nach jahren nach bulgarien geflogen. im flugzeug habe ich sehr starke ohrenschmerzen bekommen und sehr starkes brennen im ohr/kopf. das hielt ein paar stunden an, dann war es weg.

in der ersten nacht konnten wir durch die späte ankunft nur wenig schlafen (ca. 3 stunden) am nächsten tag war alles okay, ich war baden, sonnen etc. dann fing alles an. abends habe ich mich dann ins bett gelegt zum schlafen. ich bemerkte starkes herzklopfen (extrasysotolen) die immer öfter kamen. als sich dann ein schmerz auf den brustkorb, schlechtes atmen und vorallem schmerz in den linken arm und schwäche in den linken arm ausbreiteten bekamm ich furchbare angst und stand auf. ich habe herzrasen bekommen, schwindel, kopfschmerzen war total zittrig auf den beinen, war kurz vorm umfallen. das dauerte so ca. 1 stunde an. dann riefen wir einen arzt der mich abhorchte und blutdruck gemessen hat. sie beruhigt mich und sagte ich brauche mir keine gedanken machen, es wäre kein herzinfarkt.

die nächsten tage ging es mir nicht gut, immer wieder druck auf dem brustkorb, herzrasen etc schwäche im linken arm etc.

anfang september ging ich dann zum hausarzt. sie sagte mir gleich das alles psychisch sei. ich hatte in der ganzen nächsten zeit herzrasen- schmerzen. puls immer über 100 mit extrasystolen. ich bekam betablocker verschrieben und wurde wieder nach hause geschickt.

es ging mir nicht besser, ich ging wieder zum arzt und er überwies mich ins krankenhaus.
dort war ich 1 woche. es wurde ein MRT vom kopf,24stunden ekg, normales ekg, belastungs ekg (was abgebrochen wurde) ultraschall des herzens und ein mrt gemacht. alles ohne befund. ich wurde entlassen mit der aussage es sei alles psychisch.

ich bekam ab und an schwindel und mein schwacher linker arm machte mich verrückt. kribbelgefühle stellten sich ein, und schauerartige gänsehaut an den verschiedensten stellen des körpers,
blitzartige schmerzen in den verschiedensten körperstellen. ich kam zur diagnostik in eine andere klinik.
dort war ich ca. 2 wochen und bekam neben den untersuchungen noch die verschiedensten therapien. es wurden SEP-tibiales potenziale unauffällig, medianus potenziale zeigte sich im seitenvergleich rechts ein reduziertes kortikales potenzial mit hinweis für eine funktionsstörung im afferenten system intracerebral links HIV screening test auf HIV-antikörper, die borrelien und treponemen-serologie sowie eine rhenatische basisdiagnostik waren negativ.liquorpunktion unauffällig, MS somit ausgeschlossen sowie alle untererkrankungen der MS. im schmerztherapeutischen konsil waren deutliche hinweise auf ein orofaciales syndrom, myarthropathie und beckenverwringung gefunden. HWS beginnende funktionsstörung. deutliche muskeldysbalancen., VEP-(verlangsamt)2 untersuchungen auf 120 verlangsamt, magenspiegelung (vitamin B12 mangel), röngen thorax (o.B.) blutuntersuchungen (ck wert ok) gemacht. bekamm spritzen gegen den vitamin B12 mangel bis er sich im normalwert befindetet. wurde entlassen ohne oranischen befund.

mein gesundgeitszustand verschlechterte sich. ich kam für 3 tage im oktober in die neurologie. dort machten sie ein MRT vom kopf speziell sehnerv weil ich augenschmerzen bekam und schlechter sehen konnte.ohne befund. sie machten eine lumbalpunktion auch ohne befund. borreliose und MS ausgeschlossen sagten sie mir. ich sollte mich in psychologische behandlung begeben.
ich bin dann von januar bis februar in einer tagesklinik gewesen und ab februar stationär. es besserte sich nichts. es wurde schlimmer. die schwäche zog nun auch in das linke bein, überall kribbelgefühle, schauerartige gänsehaut (wie unter strom stehen) zittern am ganzen körper, schmerzen im linken arm und linken bein, brennen im arm und bein etc. in der klinik für psychotherapie habe ich unter anderen tavor bekommen 5 mg am tag, worauf ich nicht reagierte. auch auf antidepressiva reagiere ich nicht. ich bekomme schmerztabletten 2 mal 600 am tag und es hilft auch nicht. ich find das wirklich sehr komisch. mitlerweile ist die schwäche auch auf den linken fuss und die linke hand gegangen. ich zittere jeden tag, als ob die muskeln keine kraft mehr haben. auch meine zunge zittert jeden tag. (fillbrationen?) ich habe schmerzen in den muskeln, in den knien, kann schlecht laufen, und die linke seite ist so sehr schwach. meine ganzen körperbewegungen sind alle zahnradmässig. das zittern schliesse ich auf schwäche der muskeln, weil es bei anstengungen (etwas anheben) stärker wird. schon allein wenn ich stehe zittern meine beine. auch tat mir lange zeit mein kiefer weh. röngen beim zahnarzt erbrachte nichts. meine knie werden oft heiss, rot und brennen. auch mein linkes ohr oft und es schwillt leicht an. mein körper besteht nur noch aus schmerzen schwäche zittern vibrieren gänsehaut kribbelgefühle brennen kaum noch laufen können etc. ich habe sehr starke angst vor der krankheit ALS bekommen. ein zweites MRT vom kopf wollen sie nicht mehr machen, da es vor 7 monaten schon gemacht wurde und dies ausreicht und in der kurzen zeit sich nichts verändert sagen die ärzte :(
SEP wurde nochmals gemacht o.B. CK- wert auch ohne befund. emg oberflächig (ohne nadeln) auch o.B.
das einzige was in der therapie rauskam, ich solle meine arbeit kündigen. (ich bin erzieherin und der beruf hab mir keinen spass mehr gemacht und stress mit den kollegen) aber das kann doch das alles nicht allein auslösen??? mittlerweile habe ich mit meiner chefin gesprochen und sie würde mich kündigen wenn ich das wirklich wollen würde. auch dieses wissen hat nichts an meinem gesundheitszustand geändert. 3 monate psychotherapie und nichts hat es gebracht. jetzt bin ich wieder zu hause und weiß nicht weiter :confused:
kann auch kaum noch z.b. auf meinen armen liegen (nachts) weil sie dann ziemlich schnell taub werden und ich sie sekunden lang nicht mehr bewegen kann. außerdem habe ich seit der ganzen zeit massive ein und durchschlafprobleme, auch strke beruhigungstabletten sowie antidepressiva die ich bekomme helfen mir rein garnicht! ich merke nichts davon.
ich stehe morgens auf und spüre sofort die schwäche linksseitig und die schmerzen in fuss, bein, arm. auch habe ich muskelzuckungen seit ca. 2 monaten dazubekommen. hauptsächlich in den waden, gaaaanz kleine zuckungen. manchmal auch große, da zuckt dann der finger oder der ganze oberschenkelmuskel. ich habe so angst doch an einer muskelkrankheit zu leiden (ALS)...
mittlerweile habe ich schmerzen wirklich am ganzen körper, auch am rücken. und es knackt und knirscht wirklich alles an meinem körper. mein schwacher arm links ist so anstrengend, er ist so schwer und es brennt in ihm so sehr. mein linkes knie (hinten) schmerzt und ich habe das gefühl keinen halt mehr zu haben, jeden einzelnen tag. außerdem hab ich das gefühl, im liegen schlecht atmen zu können.
was würdet ihr zu meinen beschwerden sagen? ich kann nicht mehr.....
vielen lieben dank im vorraus für eure antworten!können denn so viele starke beschwerden wirklich nur psychisch sein? bin ich die einzigste?
 
wundermittel
Beitritt
30.10.08
Beiträge
1.080
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

hallo symptomwoman,

ich habe wenn ich deinen bericht lese so eine these, vieleicht liege ich auch total falsch, ich (möchte bei dir stichwort betablocker keine sonstigen grunderkrankungen völlig ausschliessen)

was wäre wenn.. also ohrenschmerzen in/ durch flugzeug sind gar nicht so selten, man sollte dagegen kurz die nase zu halten und dekompomprimieren

Nach der ankuft schlecht geschlafen, verkrampfung beim liegen würden die vermeintlichen herzbeschwerden erklären, die Aufregung über alles würde den puls erklären, eigentlich dann kein urlaub, sondern das Gegenteil davon-

puls<100 ist bei manchen leuten ein dauerzustand und m.e. extrasystolen auch nicht so schlimm,

deckt sich mit aussage des beh. arztes.

jetzt kommt ein auch wegen seinen NWs hochproblematisches medikament ins spiel, betablocker (vgl hypertonie).

Diverse von dir in der folge aufgeführten beschwerden wie z.B. schwindel könnten NW von BB sein, beruhigungstabletten, ADs.

Auch MRTs können, soweit ich weiss, NWs haben dh. das schlechte Befinden in der Folgezeit könnte von dem KopfMRT herrühren.

ich weiss, dass das gewagte thesen sind, die ich produziere.

Alle anderen Daignosen von Herzkrankheit bis HIV o. ALS wären somit Irrläufer.

Anmerkung zur psychotherapie: psychotherapie kann schon (begleitend) sinnvoll sein, sollte aber nicht als verlegenheitsdiagnostik herhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
02.05.10
Beiträge
50
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

hallo symptomwoman,

ich habe wenn ich deinen bericht lese so eine these, vieleicht liege ich auch total falsch, ich (möchte bei dir stichwort betablocker keine sonstigen grunderkrankungen völlig ausschliessen)

was wäre wenn.. also ohrenschmerzen in/ durch flugzeug sind gar nicht so selten, man sollte dagegen kurz die nase zu halten und dekompomprimieren

Nach der ankuft schlecht geschlafen, verkrampfung beim liegen würden die vermeintlichen herzbeschwerden erklären, die Aufregung über alles würde den puls erklären, eigentlich dann kein urlaub, sondern das Gegenteil davon-

puls<100 ist bei manchen leuten ein dauerzustand und m.e. extrasystolen auch nicht so schlimm,

deckt sich mit aussage des beh. arztes.

jetzt kommt ein auch wegen seinen NWs hochproblematisches medikament ins spiel, betablocker (vgl hypertonie).

Diverse von dir in der folge aufgeführten beschwerden wie z.B. schwindel könnten NW von BB sein, beruhigungstabletten, ADs.

Auch MRTs können, soweit ich weiss, NWs haben dh. das schlechte Befinden in der Folgezeit könnte von dem KopfMRT herrühren.

ich weiss, dass das gewagte thesen sind, die ich produziere.

Alle anderen Daignosen von Herzkrankheit bis HIV o. ALS wären somit Irrläufer.

Anmerkung zur psychotherapie: psychotherapie kann schon (begleitend) sinnvoll sein, sollte aber nicht als verlegenheitsdiagnostik herhalten.

hallo desperado,

die betablocker habe ich zwischenzeitlich für ca. 2 monate abgesetzt.
in der zeit besserte sich leider auch nichts.
erst nachdem das "herzrasen" wieder begann habe ich sie wieder eingenommen. nehme auch nur eine halbe tablette pro tag. glaube also eher weniger das es daran liegt.

aber vielen lieben dank für deine mail!:)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
29.07.09
Beiträge
1.151
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

Es ist die Angst selbst, der es Einhalt zu gebieten gilt.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.825
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

Hallo symptomwoman,

Du schreibst, daß Borreliose ausgeschlossen worden ist. Da eine eindeutige Borreliose-Diagnose eigentlich gar nicht möglich ist, würde mich interessieren, was alles bei Dir an Werten gemacht wurde?
Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Borelliose

Ist Dein Vitamin B12 jetzt immer noch im Normbereich? Hat sich durch die B12-Spritzen etwas verändert?

Deine Probleme fingen ungefähr im August 09 an (Zeckenzeit...). Gab es da irgendetwas Besonderes, was als Auslöser in Frage käme?:

- Umzug, neue Möbel/Teppiche/Farben/Mobilfunkmast in der Nähe, Krankheit, Medikamente, Unfall, Stress, Zahnbehandlung (!) ....

Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.10
Beiträge
50
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

guten morgen ihr lieben,

mein vitamin b 12 mangel ist wohl aufgehoben, der wurde per blutabnahme einige male nachkontrolliert.
auf borreliose haben sie mich, soweit ich weiß, per blutbild getestet. und damals ende letzten jahres per lumbalpunktion.
umgezogen bin ich nicht, und neue sachen etc. hab ich mir auch nicht gekauft.
auch amalgan hab ich nicht.

liebste grüsse und vielen lieben dank für eure weiteren antworten...:)
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.10
Beiträge
50
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

wollte noch schnell was anhängen. stress hatte ich auf arbeit sehr viel.
und die trennung meines ex freundes sass mir noch im genick.
doch das kann das doch alles nicht auslösen???
solange es ja auch immer schlimmer wird???:eek:

ich habe angst....................:traurig:

so lege mich erstmal wieder ins bett, bis später ihr lieben :traurigwink:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.825
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

Hallo symptomwoman,

eine Lumbalpunktion ist nicht eindeutig beweisend in Bezug auf eine Borelliose.
Hast Du den Befund noch?

Was für eine Arbeit machst Du? Kommst Du da mit giftigen Materialien in Berührung?


Grüsse,
Uta
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
02.05.10
Beiträge
50
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

hallo liebe uta,

nein den befund der liquorpunktion hab ich nie bekommen.
mit giftigen materialien komme ich nicht in berührung, eher mit vielen kindern;)

danke für deine antwort und liebe grüsse
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.825
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

kinder_0028.gif
- Ich kann mir vorstellen, daß das anstrengend ist.

Was mir noch einfällt:
knieschmerzen vorallem rechts und beim treppen auf und ab steigen stark die anhielten bis jetzt.

Ist dieses Knie untersucht worden, soweit möglich? Als per Röntgen und MRT und Ultraschall und Abtasten beim Orthopäden und/oder bei einem guten manuellen Therapeuten?

Gruss,
Uta
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

Hallo, bist Du sicher, dass in deiner Arbeitsstelle keine giftigen Baumaterialien verbaut wurden ? (Neubau, frisch renoviert?)

Es gab mal in Hamburg einen Kindergarten (ist schon lange her), der war mit Holz verkleidet, welches mit giftigen Holzschutzmitteln gestrichen war., die Leute dort sind krank geworden.

Zu den Laborwerten- hast Du die nicht alle zu Hause? Als ich Deinen Bericht gelesen habe, dachte ich auch, könnte Borreliose sein. Die Diagnose ist schwierig, uneinheitlich, kann mit Lumbalpunktion keinesfalls ausgeschlossen werden (auch wenn die Neurologen dies behaupten).

Ich würde mir die Laborberichte als erstes mal abholen (da hast Du ein REcht drauf) und Dir die Borrliosediagnostik genau ansehen, wenn Du magst, auch hier reinstellen.

Das wars mal von mir.

Alles Gute Krissi
PS: auf den Psychozug würde ich noch lange, lange nicht aufspringen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.825
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

Noch eine Frage zu dem Beginn der Beschwerden vor ca. 8 Monaten:

Gab es in den letzten 2 Jahren überhaupt einen Biß/Stich, der Dir aufgefallen ist? Denn nicht nur Zecken übertragen inzwischen Borreliose und Co-Erreger.

Ich nehme an, Du arbeitest in einem Kindergarten (oder einer ähnlichen Institution). Bist Du evtl. vor ca. 8 Monaten geimpft worden?

Ist der Kindergarten in den Sommermonaten evtl. renoviert worden? www.gesund-bauen.ch/fileadmin/user_upload/gesund-bauen.ch/gesund_bauen_ist_Zukunft/ist_spuerbar/gift_im_klassenzimmer.pdf

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.10
Beiträge
50
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

hallo,

mein rechtes knie wurde damals von einem orthopäden geröngt, dort war nichts zu sehen und er schrieb, endweder was mit den muskeln oder psychisch bedingt. mein linkes knie, also das schlimmere was innen sehr schmerzt wenn ich mich z.b. auf die unterschenkel setze und dann aufstehe, bzw. ich das gefühl habe, es durchdrücken zu können, keine kraft bzw. keinen richtigen halt mehr zu haben wurde noch nie angesehen. da sich die beschwerden hauptsächlich auf die linke seite meines körpers befinden, wurde mir gesagt, das das MRT reicht.

die kita wurde renoviert, aber erst nachdem ich krank geworden bin.

ich hatte mal eine stelle am hinteren oberschenkel die für ein paar tage rot war und gejuckt hatte, aber es war keine zecke zu sehen, und sah auch nicht demnach aus.
obwohl bei uns in der kita wirklich einige zecken waren. sogar mein sohn hatte eine aus dieser kita mit nach hause gebracht.

ich habe mich auch nicht impfen lassen.
die laborberichte habe ich nicht bekommen, kann mich aber mal informieren.
hab nur einige blutwerte hier zu hause.

liebe grüsse und vielen dank an euch!
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
02.05.10
Beiträge
50
somatisierungstörung oder ALS, unbändige schmerzen und angst seit monaten...

hallo,

ich habe doch einige werte von anfang november `09 gefunden.
etwas auffällig waren diese:
magnesium: 1,05 0.7-1.0
MCH : 2.00 1.55-1.90
freies Hb : 52.3 >20.0
Reti Hämoglobin: 2.2 1.74-2.17
Eisen : 33.1 5.0-30.0
Lymphozyten: 50.4 20.0-45.0
Cholesterol: 6.54 >5.20
Crp: 10.2 >5.0
Harnstoff: 2.67 2.9-9.3

intrinsic-Faktor- AAK i. S. (Elisa) 2.0 >6.0
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.10
Beiträge
50
Somatisierungsstörung oder ALS, unbändige Schmerzen und Angst seit Monaten...

hr lieben,

gibt es denn hier jemanden der ähnlich beschwerden hat, der mir tips geben könnte?
ich bin körperlich und pychisch am ende:traurigwink:
 
Beitritt
29.07.09
Beiträge
1.151
Beitritt
25.05.10
Beiträge
25
Somatisierungsstörung oder ALS, unbändige Schmerzen und Angst seit Monaten...

Hallo, wollte dir schreiben dass es mir fast ganz genauso geht!! Habe mittlerweile das Zucken am ganzen Körper!! Bei mir hat auch alles mit Extrasystolen begonnen!! Nehme zurzeit Betablocker "Bisoprolol"!! Danach hatte ich immer wieder mal kurze Panikattacken und Herzstechen!! Bei mir ist das Muskelzucken seit 2,5 Monaten!! Wie gehts dir jetzt sooo!? Wäre schön, wenn wir uns austauschen können!! Danke dir!!
 

darleen

Somatisierungsstörung oder ALS, unbändige Schmerzen und Angst seit Monaten...

Hallo Symptomwoman und Muckel

wurde Hormonmäßig alles abgeklärt?

auch Schilddrüse und Nebenschilddrüse?

und Nebennieren?


liebe grüße darleen:wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.06.10
Beiträge
76
Somatisierungsstörung oder ALS, unbändige Schmerzen und Angst seit Monaten...

hr lieben,

gibt es denn hier jemanden der ähnlich beschwerden hat, der mir tips geben könnte?
ich bin körperlich und pychisch am ende:traurigwink:

hallo

kenne das gut mit deinen beschwerden renne ständig zum arzt deswegen hatte auch angst vor einer schlimmenkrankheit aber die ärzte sagen ja immer gleich is alles psyche haben die zu mir auch gesagt aber kann man sich das alles wirklich nur einbilden???ich denke nicht ich merke ja das mein puls zu hoch ist und das es mir schlecht geht...hast du die ärzte mal auf ALS angesprochen??
ich muss am freitag blut abnehmen hab auf einen borreliose test bestanden irgendwas müssen die ja langsam mal finden ,ich bin richtig antriebslos geworden und hoffe das es bald ein ende hat und man mir helfen kann..
lieben gruss jessi2501
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.10
Beiträge
50
Somatisierungsstörung oder ALS, unbändige Schmerzen und Angst seit Monaten...

hallo ihr lieben,

wollte euch berichten wie es mir in der letzten zeit ergangen ist.

ich habe immer noch sämtliche beschwerden.
dazu gekommen ist: ständiges gelenkknacken/knirschen bzw. muskelgeräusche. richtig schlimm. fast bei jeder bewegung. also auch z.b. beim hände abtrocknen knackt es im handrücken- kann ja dann nur nen muskel sein. oder wenn ich auf den knien hocke und meine hüfte nach rechts und links bewege knackt es mehrmals und immer wieder ganz laut. wenn ich meine arme vorgetreckt nach vorne halte und ich sie hin und her drehe ist auch immer wieder ein heftiges knirschen und knacken. also wirklich immer wieder bei jeder bewegung. der orthopäde hat darauf nicht weiter reagiert und hat mir nur massagen verschrieben. habe in 2 wochen einen neuen termin.
außerdem habe ich seit kurzem einen vermehrten speichelfluss... ständig muss ich schlucken, nervt richtig.
und ich habe ein zahndrücken bekommen im unter und oberkiefer nur an den vorderen zähnen. soll jetzt eine schiene bekommen.
ansonsten habe ich alle probleme immer noch. nur diese schauerartige gänsehaut ist besser geworden.

hormonmäßig hat damals der frauenarzt alles abgeklärt.
schildrüse wurde per blutbild getestet, nur der tsh wert, mehr will meine ärztin nicht machen.
von nebennieren weiß ich nichts.
mache in 2 wochen endlich die emg untersuchung, darauf warte ich schon lange.

ja Bisoprolol nehme ich auch.

borelliosse test wurde auch gemacht, aber ich glaub nur der elisa. weiter möchte meine ärztin auch keine tests mehr machen.

ja jessi, habe ich. die neurologin sagte damals das ich es nicht habe.
was hast du denn für beschwerden, kannst du sie hier mal erläutern?

nein jessi, diese symptome sind nicht eingebildet. ich selbst habe sie tagtäglich nun jetzt schon seit ca 9 monaten.

ganz liebe grüsse an euch!
 
Oben