Sie sind nicht krank, sie sind durstig!

Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Bücher von Amazon
ISBN: 3935767250


Hallo Ihr Lieben,

diese Buchempfehlung von Gaby habe ich im folgendem Thread gefunden: http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3961&referrerid=1071

Klingt seeeehr interessant!

Hier einige Amazon Berichte:

Die Sache ist scheinbar ganz einfach: Sie trinken 30 ml Wasser pro kg Körpergewicht, bei 90 kg also ca. 2,7 Liter Wasser pro Tag. Diese Menge nehmen Sie über den Tag verteilt in Viertel- bis Halbliterportionen zu sich: zuerst gleich nach dem Aufstehen, dann möglichst jeweils eine halbe Stunde vor und zweieinhalb Stunden nach den Mahlzeiten.
Interessant ist die Funktion von Salz, das Sie unbedingt in Form von Meersalz bei vermehrter Wasserzufuhr zu sich nehmen sollten. Faustregel: ein Viertel Teelöffel Salz pro Liter Wasser, ebenso wieder über den Tag verteilt aufnehmen.
Daneben gibt's viele Informationen rund um das Wasser und dessen Heilkraft sowie zu den lt. Dr. Batmanghelidj durch Wassermangel verursachten Krankheiten. Zwischendrin finden sich einige seiner durchaus bemerkenswerten Behandlungserfolge auf Basis erhöhter Wasserzufuhr.

Das Buch ist flüssig, verständlich und motvierend geschrieben. Eine Pflichtlektüre für jeden Gesundheitsbewussten. Einzige Voraussetzung für den Erfolg: Konsequenz, Konsequenz, Konsequenz.
Dieses Buch ist das Beste Buch zum Thema "Warum Wasser trinken", welches ich gelesen habe.
Es zeigt klar und verständlich, ..
- WARUM Wasser trinken - und nicht nur, des Abnehmens wegen.
- WAS mit dem Körper passiert, wenn man zu wenig trinkt
- WARUM Tee und andere Getränke, das Wasser-Trinken nicht ersetzen
- WIESO Salz nicht ungesund ist

Es regt zum Trinken an.

Nach diesem Buch, habe ich anfangen Wasser zu trinken. Am Anfang ist es ein bissel schwer, weil der Körper es nicht mehr gewohnt ist. Aber es lohnt sich. Fühle mich besser den je!! Habe, ohne dass es geplant war, an Hüfte abgenommen (was ja für Frauen immer ein bissel schwer ist).

Empfehle und verschenke es immer wieder!
Liebe Grüße
Sema
 

MisterX

Hallo

mir bekommt Wasser auch sehr gut, aber nur manches!

das meiste Wasser ist für mich tot und kraftlos - und mir wird schon nach einer halben Flasche übel, oder ich kann es gar nicht trinken!

demzufolge kann man nur jedem, der mit Wassertrinken anfangen möchte, raten erst einige Sorten durchzuprobieren! Irgendwann kommt das Richtige :)

( ist so ähnlich wie mit den Frauen :cool: aber nur so ähnlich :rolleyes: )

übrigens sagen Kritiker wiederum, zuviel Wasser spült auch wieder zuviel aus dem Körper aus. sicher auch ein Argument wo ein bissel was dran ist?!

Lieben Gruß X
 
Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Hallo Mister X,

es geht ja auch gar nicht darum ZUVIEL zu trinken, sondern GENÜGEND zu trinken.

Ich trinke immer Gerolsteiner.... und zwischendurch Staatlich Fachinger. Sehr lecker. Ich habe auch immer eine Karaffe Kranwasser mit einem Edelstein (frag nicht was für ein Stein, habe ich vergessen, so ein durchsichtiger) drin stehen. Davon trinke ich ab und zu mal... DAS gibt Power!!!!:kraft: Uiiii, das erste Mal warnte der Verkäufer: "NICHT abends trinken" :greis: Habe nicht auf ihn gehört, und konnte die ganze Nacht nicht schlafen.:rolleyes: (könnte auch Einbildung gewesen sein, jedoch wirkt es tagsüber auch ganz gut)

Lieben Gruß
Sema
 

MisterX

Hallo Sema

Ich glaube, du hast die perfekte Psyche - dir gibt alles Power, wenn du es nur willst :)
Ich bin da schlechter dran ... kann man nix machen :eek:)

Mein Favorit ist Christinen Brunnen - aber nur das Wasser, welches aus der Teutoburger Wald - Quelle kommt!
Ich trinke so ca 7 Liter täglich ... daher mach ich mir schon zur Menge Gedanken. :D

Lieben Gruß X
 
Beitritt
23.07.06
Beiträge
333
Bei der Menge pass mal auf, dass Du nicht ersäufst, lieber X.

Ne, Spaß beiseite. Ich trinke immer zu wenig, muss mich dazu zwingen. Eine Zeit lang habe ich mir immer die Eieruhr gestellt und jede Stunde ein Glas getrunken. Das hat ganz gut funktioniert, allerdings nur, solange ich Ferien hatte. Für meinen Sohn kaufe ich immer Steinsieker, das hat einen sehr hohen Calciumgehalt. Schmeckt mir auch, ist aber extrem teuer. Für mich habe ich deshalb auch immer ein paar Flaschen vom Billigsten da.

Heute bin ich jedenfalls ziemlich neben der Spur. Ob mir da ein paar Liter Wasser helfen?

Licht, Liebe und Selters,

Sanne
 
Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
@MisterX
7(!) Liter!!! Alter Schwede...! scheint mir auch etwas zuviel des Guten. Warum trinkst Du denn soviel? Hast Du auch Durst? Vielleicht ist in Christinen Brunnen ja irgend etwas, was Dein Körper dringends braucht. Ich würde versuchen dies herauszubekommen, und dann NEM zu nehmen.

@Sanne
Ich habe bis vor 2-3 Jahren auch immer viel zu wenig getrunken. Statt Eieruhr habe ich immer eine Flasche Wasser vor Augen gehabt. Im Büro ging das ganz gut, aber zu Hause war es schon schwieriger. Nun ja, mein Körper hat sich aber Gott sei Dank an diese Wasserzufuhr gewöhnt, und verlangt jetzt schon danach. Nur bei meiner Tochter habe ich Schwierigkeiten. Ich muss sie immer wieder daran erinnern.

Viele Grüße
Sema
 
Beitritt
23.07.06
Beiträge
333
Ja, mein Sohn trinkt auch nicht wirklich viel. Wirklich locken kann ich ihn oft nur mit irgendwas Gesüßtem. Fruchtsäften, die mit Wasser gemischt sind o. ä.

Sanne
 
Beitritt
25.07.06
Beiträge
15
Hallo,
dieses Thema brennt mir schon lange unter den Nägeln.

Meine These:
Bei gesunden Menschen wird ein Flüssigkeitsmangel signalisiert.

Bei kranken oder durch Fehlernährung destabilisierten Menschen funktioniert dieser Regelmechanismus nicht und muß durch Vorschriften ersetzt werden.

Vorschriften zur Flüssigkeitsaufnahme bei Gesunden sind Unfug!

Schönen Gruß
Maximilian
 
Beitritt
05.09.06
Beiträge
29
Ja, kann dieses Buch auch nur sehr empfehlen und würde "Wasser & Salz" von Peter Ferreira (http://www.amazon.de/Wasser-Urquell...ef=sr_1_2/302-4977082-1230466?ie=UTF8&s=books) gleich noch obendrauf legen und diese Erkenntnisse verbinden.

@Maximilian
Das sehe ich anders. Eine "chronische Dehydrierung" kommt schleichend und mit diversen Symptomen im Schlepptau daher. Die Betonung liegt deshalb bei "Wasser" und nicht bei "Getränke". Das Durstgefühl wird aber von jedem Getränk aufgelöst, sogar von Cola light.
Es handelt sich sich um vernünftige Empfehlungen, die man sich zu Herzen nimmt oder eben nicht. Vorschriften macht niemand.
 
Beitritt
25.07.06
Beiträge
15
Ich habe nichts gegen Wasser, ganz im Gegenteil.
Ich trinke täglich Wasser, mit Genuss.
Der Durst sollte von Innen kommen!

Menschen die nicht genügend trinken, haben einen gestörten Regelmechanismus.
Die Symptome lassen sich durch trinken von Wasser beseitigen.
Die Ursache ist aber nicht mangelnder Durst, sondern ein gestörtes Verhältnis von Elektrolyten das nicht durch einen funktionierenden Regelmechanismus ausgeglichen wird.

Lebensmitteln werden bei der Verarbeitung so verfälscht, dass der menschliche Körper (das Gehirn im Bauch) nicht in der Lage ist die Bestandteile zu erkennen und deren Wirkung richtig einzuschätzen.
Folglich wird gegessen und getrunken was einem gar nicht bekommt oder was man im Moment gar nicht braucht.

Schönen Gruß
Maximilian
 

Anne B.

Stimme Maximilian voll und ganz zu. Gesunde Menschen haben Durst und trinken dadurch - ohne es sich vornehmen zu müssen - genug.

Wer ein bisschen in medizinischen Lehrbüchern stöbert, kann dazu sogar etwas finden.
 

u.s.

Nur klares Wasser ohne Kohlensäure trinken, sonst ist es praktisch nutzlos!
 
Beitritt
07.12.06
Beiträge
62
Hallo
ich habe das Buch "Wasser die gesunde Lösung von F. Batmanghelidj gelesen.
Sehr eindrücklich... Ich selber drinke nur unser Quellwasser das sehr fein schmeckt. Diese Wasser wird mit Kristallen noch aufgeladen. Wasser ist ein hervoragender Informationsträger und hier liegt sehr viel Potenzial. Es gibt inzwischen zig Filter die totes Wasser beleben.

Grüsse stewie
 

ypsilon

Gesperrt
Beitritt
28.08.07
Beiträge
11
halli hallo,
ich experimentiere wegen gewisser Gesundheitsprobleme ja auch schon länger mit Ernährung und Wasser.
Zu dem fiel mir nun kürzlich auf, dass ich nach einem Glas Fachinger abends ziemlich mies penne, aber nach einem Glas Vittell mit ein bisschen Apfelsaft, damits nich ganz so nach "eingeschlafenen Füssen" schmeckt, ziemlich gut. Das kann ich mir nicht erklären. Könnt ihrs?
Das Fachinger empfahl mir der Urologe, wg. Prostata.

Und dann noch eine Frage: Was bewirken diese Kristalle, ob die Vittell noch aufpeppen können?

Gruezi
 
Oben