Sichtprobleme Sternenhimmel

Themenstarter
Beitritt
24.08.15
Beiträge
2
Ich sehe nur mit dem linken Auge. Dieses wurde vor einem halben Jahr staroperiert. Mein Problem: beim Blicken auf die Sterne sehe den Stern, den ich fixiere nicht, sondern nur die Sterne daneben. Den Stern, den ich fixieren wollte, sehe ich, wenn ich den Fixierpunkt leicht verschiebe, egal in welche Richtung. Hat dies etwas mit der Makuladegeneration zu tun?
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.203
hallo Uhasler,

soweit ich mich erinnere, ist es vollkommen physiologisch mit nur einem Auge den fixierten Pkt nicht sehen zu können. (Auch mit beiden Augen haben wir (Menschen) diesen sogenannten "blinden Fleck".

Das was Dir beim Sternegucken auffiel ist also völlig normal!

Warum Dir dieser blinde Fleck nur in der extremen Ferne (Sterne) auffällt, könnte daran liegen, dass Dein Gehirn in relative Nähe eher gewohnt ist diesen blinden Fleck zu kompensieren....Eventuell gibt es dafür aber auch eine andere Erklärung...



Lieben Gruß, mondvogel
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
24.08.15
Beiträge
2
Hallo mondvogel, danke für den Beitrag. Das ist mir neu. Seit der Staroperation sehe ich unerwartet scharf, deshalb hat mich das Problem beim Sternengucken überrascht. Insbesondere da ich zur Zeit an einem Ort mit sensationellem Sternenhimmel bin
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.203
:) Also dann würde ich Dir empfehlen den Sternenhimmel zu genießen und das neue scharfe Sehen auch.... :wave:Gruß, mondvogel

(und danke Dir für's Kleinschreiben des nicks - das hat bisher kaum jemand geschafft :rolleyes:. Das heißt für mich, du siehst wirklich gut und schaust auch noch sehr genau hin :))
 
Oben