Schwindel, Kopfleere, Müdigkeit..was ist los mit mir?

Themenstarter
Beitritt
31.05.13
Beiträge
6
Hallo bitte um eure hilfe,

bin 25jahre,männlich und alles fing im februar dieses jahres an: ich hatte einen aussetzer für ca 1sek,mir blieb die luft aus und die verbindung zum gehirn war weg, als ein blitz durch mein kopf ging. nach dem aussetzer trat bei mir übelkeit und schwindel ein.
im krankenhaus wurde zuerst mein herz untersucht,mrt herz sowie blutwerte waren aber unauffällig. da ich ein paar wochen zuvor in den staaten mir eine heftige grippe geholt habe und regelmäßig sport im verein treibe wurde eine herzmuskelentzündung als ursache vermutet. Anschließend hatte ich noch ein mrt schädel welcher auch unauffällig war. in den nächsten wochen hatte ich täglich schwindel und hatte angst das ich einfach wegkippe. Konzentrieren viel mir auch immer schwieriger zb autofahren. wurde immer müder. Meine augen haben sich auch verschlimmert,morgens nach dem aufstehen habe ich immer rote augen bzw. knallrote adern verlaufen ums auge. Nachdem sport und einer belastung habe ich auch immer knallrote augen. und weshalb auch immer ist mir aufgefallen,das mein rechtes auge sobald ich auf der tränendüse draufdrücke es knackt. Bin damit natürlich zum augenarzt und konnte nichts festgestellt werden, habe augentropfen erhalten. habe ein allergietest machen lassen, bis auf das bekannte hausstaub,milben nichts neues.
in der darauffolgenden zeit gings mal besser mal wieder schlechter mit dem schwindel.

Vor 2wochen bekam ich dann probleme mit den ohren und mit dem kiefer, hatte das gefühl immer den druck ausgleichen zu müssen. und hatte ein rauschen im ohr wenn mich vom bücken aufgerichtet habe. der kiefer schmerzte morgens immer. bin zum hno verschiedene test durchgeführt auch alles in ordnung.

dann verschlimmerte sich mein zustand ich bekam kopfschmerzen auf der rechten kopfseite. ziehender schmerz und hatte ein taubheitsgefühl im kopf, als mein kopf leer wäre. bin zum kh, es wurde ein ct durchgeführt unaufällig, blut konnte nicht entnommen werden, da ich an drei stellen keins hergegeben habe. haben mir schmerzmittel mitgegeben und nach hause geschickt. bin darauf zum neurologen, der motorische tests durchgeführt hat und sich das mrt vom schädel und ct angeguckt hat. alles in ordnung. wegen des taubheitsgefühls wurde ein trigeminustest durchgeführt..auch ok.
seitdem fühle ich mich leer im kopf, kann nicht klar denken, bin irgendwie abwesend. meine augen sind jeden tag rot,vorallem sieht man die adern und meine augen glänzen ob ich fieber hätte und mein kopf ist warm. aber keine temperatur. werde im laufe des tages einfach müde, dass ich mich hinlgene muss. nach einer stunde gehts wieder besser. bin auch meiner meinung nach vergesslicher geworden, herpes 3mal bekommen und gehe häufiger auf toilette...weiss nicht was es sein könnte!

noch zur info,vor einen halben jahr hatte ich eine zanhfüllung, war glaube keramik, da ich 50€ zuzahlen musste. bei dem trigeminustest wo stromschläge am mundwinkel gesendet werden habe ich ein ziehenden schmerz an dem zahn gehabt. habe nächste woche einen zahnarzt und hausarztermin.

langsam belastet es mich sehr,habe immer viel unternommen. jetzt mache ich kaum mehr etwas. autofahren fällt schwer und in die stadt gehen wird zur belastung. möchte raus wieder freunde treffen und leben.

hoffe ihr könnt mir vielleicht sagen was es sein könnte...danke im voraus
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.607
folker87:
...da ich ein paar wochen zuvor in den staaten mir eine heftige grippe geholt habe...
Hallo Folker,

es könnte schon vom Virus kommen. Viren können neurologische Symptome auslösen.

Sollte dies bei Dir der Fall sein, musst Du versuchen, Dich mit gesunder Ernährung zu stärken (Lebensmittel, die Vit. C und B-Vitamine enthalten; viel frische rohe Kost; Omega-3-Fettsäuren in Walnüssen und Leinsamen; zellschützende Substanzen in Knoblauch, Weißkohl, Brokkoli, Zwiebeln).

Es kann ein wenig dauern, bis man ein solches Virus in den Griff bekommt, aber mit Geduld und den richtigen Vitalstoffen kann man es schaffen.

Du solltest selbstverständlich andere Ursachen, die eventuell in Betracht kämen, ausschließen.

Grüße, Miglena
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.080
Hallo folker,

nur so eine Überlegung: ob Du Dir evtl. in den Staaten eine Borreliose eingefangen hast, wobei Du wahrscheinlich im Winter dort warst?

Hat sich an Deiner Statik etwas verändert, vor allem an der Halswirbelsäule?
Ist etwas an Deinen Zähnen gemacht worden?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
31.05.13
Beiträge
6
Hallo folker,

nur so eine Überlegung: ob Du Dir evtl. in den Staaten eine Borreliose eingefangen hast, wobei Du wahrscheinlich im Winter dort warst?

Hat sich an Deiner Statik etwas verändert, vor allem an der Halswirbelsäule?
Ist etwas an Deinen Zähnen gemacht worden?

Grüsse,
Oregano
ja war im winter dort! gehe aber nächste woche zum hausarzt und will meine schilddrüse und auf borreliose testen lassen.

habe es vergessen zu erwähnen hatte auch eine hws und bws mrt, alles ok.

hatte vor ca. 6monaten eine zahnfüllung, glaube war eine keramikfüllung.

mir ist aufgefallen, dass es mir abends ab ca 21uhr besser geht, bn klarer im kopf als im laufe des tages!
 
Themenstarter
Beitritt
31.05.13
Beiträge
6
folker87:


Hallo Folker,

es könnte schon vom Virus kommen. Viren können neurologische Symptome auslösen.

Sollte dies bei Dir der Fall sein, musst Du versuchen, Dich mit gesunder Ernährung zu stärken (Lebensmittel, die Vit. C und B-Vitamine enthalten; viel frische rohe Kost; Omega-3-Fettsäuren in Walnüssen und Leinsamen; zellschützende Substanzen in Knoblauch, Weißkohl, Brokkoli, Zwiebeln).

Es kann ein wenig dauern, bis man ein solches Virus in den Griff bekommt, aber mit Geduld und den richtigen Vitalstoffen kann man es schaffen.

Du solltest selbstverständlich andere Ursachen, die eventuell in Betracht kämen, ausschließen.

Grüße, Miglena
danke für die antwort, ernähre mich eigentlich sehr gesund mit obst und gemüse und esse kaum fastfood! einmal im monat vielleicht
 
Beitritt
01.06.13
Beiträge
1
Hallo Volker!

Bin neu hier, suche auch Lösungen für mich und meine Symptome,
die ähnlich, wie die Deinen sind.
Zu Deinen Symptomen- unbedingt Blutabnehmen
Und- Schilddrüsen Werte untersuchen lassen-auch auf Antikörper!

Wenigstens als Auschlussdiagnose-oder vllt als Ursprung deiner Beschwerden.

Ich habe Hashimoto ( Unterfunktion der Schilddrüse)-früher Basedow (Überfunktion der SD) Autoimmune Erkrankung der SD, und die Symptome sind ähnlich.

Auch müssen die Symptome nicht allein von einer Krankheit sein-Bzw
auf eine hinweisen.

Kieferschmerzen-vllt knirschst Du in der Nacht -mit den Zähnen?

Ansonsten bei der Blutuntersuchung, unbedingt auch die Nierenwerte untersuchen lassen!

VG
ann
 
Beitritt
10.10.12
Beiträge
726
Hallo folker87

Meiner Meinung nach könntest du insbesondere ein Problem mit einer (womöglich schon chronischen) Infektion haben! Deine erwähnte Grippe, welche du vor Ausbruch der Beschwerden hattest, könnten einen entscheidenden Hinweis geben, um welchen Erreger es sich womöglich handeln könnte. Was war dies denn für eine Grippe? Eher Magen-Darm-Grippe und oder Erkältungs-Grippe/Husten? Hattest du auch Fieber? Hast du die "Grippe"-Beschwerden von damals auch heute immer wieder mal (wenn auch in abgeschwächter Form)?

Liebe Grüsse
 
Beitritt
14.10.10
Beiträge
7
Das was Du hier brschreibst kenn ich zu gut. Seit einem Monat geht es mir so. Immer schwindel, benommenheit und auch ab und zu zittern. Ich wurde auch auf alles mögliche untersucht. SD, Diabetis, Borreliose, CTG usw. Alles unauffällig. Wurde jetzt zum HNO überwiesen und hab Monat einen Termin. Autofahren kann ich auch nicht. Ich habe 2 Kinder die gerne was unternehmen würden bei dem Wetter... Ich kann nicht. Immer ist der Schwindel dabei.
Sollte auch beim HNO alles ohne Befund sein will mein Hausarzt schauen ob es Psychisch ist.
 
Beitritt
28.11.08
Beiträge
517
Vielleicht Vitamin D Mangel.

Vitamin Spiegel berechnen

Bluttest beim Arzt, bei Mangel Dekristol 20 000 I.E verschreiben lassen. Anfangsdosis so nehmen, dass der Spiegel auf 60ng/ml ansteigen kann und dann Erhaltungsdosis von 5 000 I.E täglich einnehmen. Buch von Helden lesen, sehr aufschlussreich.
 
Beitritt
06.09.10
Beiträge
404
Könnte eine Angststörung sein psychischer Natur! Borreliose ist schwer zu diagnostizieren im Blut! Ich Plage mich seit 3 Jahren rum mit Ärzten! Habe alles durch von Amalgamsanierung Entgiftung etc. Psycho Klinik und Amb Therapie! Lediglich CMD und Vitamin D Mangel ! Geh zu einem Endokrinologikum die können eine Mineralstoffe Status machen kostenlos wenn du die Symptome schilderst ! Mir geht's komischer Weise bei 30 grad draußen besser als wenn es kälter ist ! VIEL Erfolg
 

bbgambini

Gesperrt
Beitritt
19.12.10
Beiträge
15
Das mit den roten Augen ist aber keine Bindehautentzündung, also Konjunktivitis?
Hier kannst du du die Symptome und die Behandlungsmöglichkeiten erfahren:



Oder was hat dein Augenarzt dazu gesagt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
31.05.13
Beiträge
6
Hi leute danke für die antworten! habe probiert mich auszuruhen..schien als ob es besser gehen würde! Doch vor 2 wurde es schlimmer! Bekam sehstörungen wenn es draußen die sonne scheint. Wenn ich in den himmel schaue sehe ich blitze, flimmern! Beim auto fahren habe ich oft ein schwarzen punkt vorm auge der sich bewegt! War beim augenarzt und meinte wäre alles ok. Hinzu kam noch ein Wärmegefuhl in der rechteb Wade. 4-5mal kommt am tag kommt eine hitzwallung. Auch beim Hausarzt wieder gewesen, blutbild und test auff arteria sklerose gemacht alles in ordnung. Was auch schlimmer wird es mit dem laufen! Ob ich auf gummi laufen würde. Das belastet mich alles sehr sodass ich jwtzt schlecht schlafe. Werde mehrmals wach. Kann dann schwer wieder einschlafen..träume immer irgendwas.
Was wirklich komisch ist..das mmein kopf, stirn, hals während des tages heiß ist und ich mich müde, schlapp fühle. Manchmal wird es dann abends ab 21 oder 22 uhr aufeinmal kühl und ich fühle mich besser und klarer!
Habe langsam echt ka was los ist
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.607
Hallo bitte um eure hilfe,

bin 25jahre,männlich und alles fing im februar dieses jahres an: ich hatte einen aussetzer für ca 1sek,mir blieb die luft aus und die verbindung zum gehirn war weg, als ein blitz durch mein kopf ging. nach dem aussetzer trat bei mir übelkeit und schwindel ein.
Hallo folker87,

habe ich es richtig verstanden, dass Du von einem Blitz getroffen wurdest?

Grüße, Miglena
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.607
Bist Du vielleicht elektro-sensibel? Gibt es vielleicht bei Dir in der Nähe Quellen elektromagnetischer Strahlung?

Die Strahlung, die etwa von Handys, schnurlosen Telefonen und Mobilfunksendemasten ausgeht, kann laut Berichten von Betroffenen recht unterschiedliche Folgen haben und zu Schwindel, Schweißausbrüchen, Panikattacken, Erschöpfungszuständen, Empfindsamkeit gegenüber hellem Licht und sogar zu scheinbar grundlosen Gedächtnislücken führen.
Symptome
Häufige Symptome sind Kopfschmerzen, Schwindel, Abgeschlagenheit und Depressionen. Die Haut zeigt mitunter Rötungen und Juckreiz. Elektrosensibilität äußert sich zudem nicht nur auf der Haut, sondern auch im Nervensystem und bei den Sinnesorganen. Neueste Studien legen nahe, dass Erschöpfung, Müdigkeit, Nervosität, Konzentrationsstörungen und sogar Krebstumore auf elektromagnetische Felder zurückgeführt werden können. Die Beschwerden lassen sich meist über einen längeren Zeitraum beobachten, sodass man von einer echten gesundheitlichen Einschränkung sprechen kann.
Wissenschaftliche Erklärung
Die wissenschaftlichen Forschungen hierzu sind bisher alles andere als ausreichend. Als relativ gesichert gilt die Erkenntnis, dass unser Körper durch Elektrosmog erhöhtem Stress ausgesetzt ist, welcher zur Bildung von “Freien Radikalen” in den Zellen führt. Diese wiederum erhöhen die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken. Außerdem ist bewiesen, dass sich der menschliche Körper in der Nähe von Mobilfunk-Strahlungsquellen erwärmt.
Elektrosensibilität: Ursachen, Symptome und Behandlung

Hier kannst eine Menge Informationen finden, nicht alle Symptome müssen vorhanden sein. Links in der Menü-Leiste findest Du Betroffenen-Berichte, Hinweise und Tipps. Vielleicht die richtige Spur für Dich?

www.diagnose-funk.org/erkenntnisse/elektrosensibilitaet/ein-neues-krankheitsbild-das-mikrowellensyndrom.php

Viel Glück!
Miglena


Grüße, Miglena
 

Windpferd

Hallo Miglena,

also diese Feng Shui News, die Du da verlinkt hast, würde ich als etwas zweifelhaft einschätzen. Sehr höflich gesagt.

Erstens sind die krankmachenden Wirkungen von E-Smog durchaus hinreichend nachgewiesen. Auf Pflanzen und Tiere - von Insekten, Vögeln, Rindern bis zu Menschen. Diese Wirkungen sind unabhängig davon, ob wir "etwas spüren" oder nicht. Weiterhin handelt es sich um nicht-thermische Wirkungen.

Zweitens: Schlimm finde ich die Anpreisung von allerlei "Chips", um Handys unschädlich zu machen. (Es gibt auch Amulette, die man sich um den Hals hängen kann.) Tatsächlich strahlen die Handys trotzdem unvermindert - das kann man messen. Ja, häufig wird dann auf Mystik ausgewichen: es werde zwar nicht die Strahlung abgeschirmt aber die "Information" - die man allerdings nicht messen kann. Der uralte Trick, unkritische Menschen mit schwer durchschaubarem Vokabular (hinter dem nichts steckt) zu beeindrucken (z.B. auch mit Skalarwellen, Quanten, Tachyonen usw.) Zu Verkaufszwecken natürlich.

Drittens ist falsch, daß man seine eigene Wohnung E-Smog-frei machen könnte. Das gilt allenfalls für ein alleinstehendes Haus in einem Funkloch. Ansonsten wird man verstrahlt durch den Schnickschnack der Nachbarn. Die Strahlung durchdringt - nur wenig gedämpft - Wände, Böden, Decken. Auch der schöne Bettbaldachin auf dieser Website ist offenkundig aus einem Stoff mit geringer Schirmdichte gemacht, ca. 20 dB. (Ich kenne diese Gewirke und Gewebe. Allerdings gibt es durchaus bessere.) Das reicht bei weitem nicht mehr.

Wobei man bei der Schirmwirkung aufpassen muß: häufig (leider auch bei Biologa) wird der maximale dB-Wert abgegeben - korrekt aber irreführend. Denn oft gilt die nur für einen schmalen Frequenzbereich und fällt daneben u.U. rapid ab. Man muß also die Schirmkurven (Zusammenhang von Schirmdichte und Frequenz) anschauen.

Ich meine, es wäre schon gut, sich tatsächlich mit geeigneter Litertur schlau zu machen über effektive Arten des Schutzes und über dessen kluge Anbringung. Die Gesundheitsgefahr ist sehr ernst zunehmen.

Ich gestehe, daß ich von einer Feng-Shui-Website nichts Besseres erwartet hätte. (Das ist ja ein vielfältiger Komplex von Aberglauben.)

Tut mir leid.

Alles Liebe,
Windpferd
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.607
Feng-Shui interessiert mich nicht, doch die dort aufgeführten Symptome fand ich hilfreich für Folker, um herausbekommen zu können, was er wirklich hat. ich habe keine E-Sensibilität und kenne nicht viele gute Info-Seiten außer diagnose-funk.

Ich hoffe, folker ist groß genug und wird Internetseiten selektiv und kritisch lesen können.

Grüße, Miglena
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.607
Ich kann mir gut vorstellen, dass es in diesem Forum Elektrosensible gibt, die bereit wären, hier mit guten Tipps zu helfen.



Grüße, Miglena
 
Beitritt
06.09.10
Beiträge
404
Meld mich nochmal ! Deine kranken Geschichte entspricht meiner nahezu! Lass mal Homocystein und sämtliche Vitamine checken ! Vor allem B und D! Mache zur Zeit Hochdosis Therapie mit zieg Mitteln ! Mein Homocystein ist zu hoch bei fast 17 und D ist unter 10!!! Organisch ist alles gut! Ärzte Sagen alle Psyche Angst Störung und Depression ! Meine Kasse sagt Borreliose ! Aber kein Arzt !
 
Oben