Schwermetallentgiftung?

Themenstarter
Beitritt
19.10.06
Beiträge
28
Wie und vorallem womit bewerkstelligt man das am besten; Bärlauch, Koriander, Chlorella vulgaris, Chelate oder gibts noch mehr? Was davon ist wirklich wirksam und effektiv?


MFG Bakunin
 

u.s.

Am wichtigsten ist vor jeder Entgiftung die Beendigung der Giftaufnahme (Expositionsstopp). Das bedeutet vorher herauszufinden, welche Gifte die Beschwerden auslösen (Allergieteste) und das Blut auf Antikörper gegen eigene Organe zu überprüfen. Dann weiß man, wie schnell man vorgehen muss, wie lange es in etwa dauert, bis man gesund wird. Giftentfernung bedeutet, die im Allergietest erkannten Allergene aus dem Kiefer operativ zu entfernen (Zahnherde = Eiter und Toxine unter den Zähnen, die über die Nerven Organe schädigen) und aus der Wohnung ebenfalls die Allergene zu entfernen (kann vieles sein, da die Industrie keine Rücksicht auf giftige und chronisch-schädigende Inhaltstoffe nimmt).

Erst dann lohnt es sich über Entgiftung nachzudenken - wobei der Körper durch die gestoppte Giftaufnahme dann sowieso selbst viel erledigt, da er es nun wieder kann (Normalisierung des gestörten Immunsystems, wie GST u.v.a. Entgiftungsenzyme). Im Allergietest erkennt man zudem, welche Entgiftungsmöglichkeiten man verträgt. Bärlauch, Chlorella, Vit. C u. B12, Selen u.a. Nahrunsergänzungsmittel sind starke Allergene (bitte nicht wieder diese Aussage diskutieren, wenn ihr sowieso keine 7-Tage-Teste darauf gemacht habt!) und auch DMPS/DMSA können Allergene sein - deswegen unbedingt vorher testen. Bei Allergie darauf kann man nur Medizinalkohle nehmen.

ciao
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Bakunin!

Ich hatte 6 Amalgam-Plomben, die ich leider ohne Schutz ziemlich gleichzeitig hab herausbohren lassen.

Ich entgifte die Schwermetalle seit etwa 1 3/4 Jahren mit Chlorella, Bärlauch und Koriander in der Hauptsache. Was mir wirklich sehr geholfen hat bisher ist die Alphaliponsäure, MSM und Vitamin C, seitdem ich das dazunehme, merk ich, wie ich die Dosis vom Koriander besser steigern kann.

Ausserdem benutze ich mindestens jeden 2. Tag eine Infrarotkabine aber nicht von Anfang an der Ausleitung, erst seit ungefähr einem halben Jahr. Und Kaffeeeinläufe mach ich auch mindestens 2 x die Woche nach Bedarf.

Dann mach ich noch einmal die Woche die "Geroldsche" Rizinusöl-Ausleitung, die mir unendlich gut tut (bin da auch schon bei 50 ml Rizinusöl angelangt.)

Ab und an nehm ich auch Heilerde und Kohle, aber solche Dinge nur nach Gefühl. Täglich esse ich frisches Sauerkraut für meine Darmflora, da mir das sehr gut tut.

Im Endeffekt muss jeder für sich seinen Entgiftungsweg selbst finden. Was ihm guttut, und was er verträgt.
Zahnherde wurde ich kinesiologisch ausgetestet von einer Klinghardt-Therapeutin der INK-Liste. Da war bei mir nichts, was die Ausleitung gestört hätte.

Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
31.03.06
Beiträge
442
Liebe Karin,

in welcher Dosierung nimmst Du Alphaliponsäure, MSM und Vitamin C?
Ich bin nämlich auch noch auf der Suche nach einer ERgänzung zu Chlorella, Bärlauch und Koriander, weil das nach meinem Eindruck extrem langsam geht und die Entgiftungsorgane somit über einen langen Zeitraum belastet sind.
Vielen Dank für die Antwort und alles Gute fürs neue Jahr.
Gruß Ascona
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo ascona!

Also MSM nehm ich zum Bärlauch dazu jeweils etwa 1 Teelöffel.
Alphaliponsäure nehm ich auch zum Bärlauch dazu, momentan 150 mg jeweils, 2 x täglich. Hab aber auch mal 300 mg 2 x täglich genommen.
Vitamin C nehm ich zwischen den Chlorella-Ausleitungen etwa 2 Stunden später: eine Tablette mit Vitamin C 1000 Ester formula, mit Vitamin C 1000 mg, Calcium 40 mg, Hagebutten und Acerolakirschen, Bioflavonoide und Rutin + dazu etwa 1/2 Teelöffel Vitamin C Pulver mit Doppelter Dosis Kaliumhydrogencarbonat (Urbase II intra).
Seitdem geht es mir erheblich besser während der Ausleitung.

Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
31.03.06
Beiträge
442
Liebe Karin,

vielen Dank für Deine Antwort.
Wo kann man denn Dein Vitamin C-Präparat beziehen?
Mit Alpha-Liponsäure hatte ich auch schon überlegt, bin aber dann wieder davon abgekommen, weil manche behaupten, man müsste es mindestens 4mal täglich (Klinghardt) bzw. alle 3-4 Stunden (Cutler) nehmen, auch nachts.
Wenn es bei Dir so positiv wirkt, muss ich diese Entscheidung vielleicht noch mal überdenken. Hast Du auch schon Erfahrungen mit Gluthation?
Weiterhin viel Erfolg beim Ausleiten.

Gruss Ascona
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Ascona!

Ich hab am Anfang versucht die Alpha-Liponsäure 4 x täglich (jeweils 150 mg) zu nehmen - Das Ergebnis: 4 Wochen Polyarthritis und 14 Tage schlimmsten Dauerdurchfall, der ätzend war!

Dann hab ich 1 x täglich versucht und die Polyarthritis nebst dem Durchfall haben sich beruhigt und ich hatte dabei ein gutes Gefühl, anschliessend hab ich dann auf 2 x täglich gesteigert auch mal zwischendurch 300 mg genommen, das ging dann von den Nebenwirkungen her gut und auch die Schmerzen am Rücken gingen dadurch weg während der Ausleitung.

Das Gluthation hab ich auch schon mal eine Zeitlang eingeworfen, aber ich hab keine besondere Wirkung feststellen können. Laut meinem Klinghardt-Protokoll das ich aus dem Internet gezogen hab, kreist ja der Quecksilber-Gluthation-Komplex noch einige Zeit im Körper, bevor er ausgeschieden wird, deshalb hab ich das sein lassen.
(ausserdem ist es ja schweineteuer!)

Mache aber Kaffee-Einläufe, weil ich ebenfalls im Internet gelesen hab, das es das körpereigene Gluthation steigern soll um das 300fache teilweise.

Bei mir wirken die Kaffee-Einläufe sehr positiv - das heisst, auch übelste Kopfschmerzen (die ich ja manchmal nach der Koriander-Einnahme hab) gehen nach 20 min weg durch den Kaffee-Einlauf.
Kann ich Dir also nur wärmstens empfehlen ...

Das eine Vitamin C Präparat bezieh ich aus der Apotheke - Urbase II intra hab ich aus dem Entsäuerungsbuch der Fischer-Reska.
Wenn ich es einnehme, bin ich turbo-fit und meine Dauermüdigkeit ist wie weggeblasen - lass ich es mal einen Tag weg, fühl ich mich total schlapp und könnt nur schlafen ...
Das andere hab ich von einem Bio-Versand, aber da gibt es auch sehr viele Anbieter (zum Beispiel beim Blauen Planeten: Natura vitalis, beim Pure-Nature-Versand, Reformhaus ...)
Wichtig ist für mich gewesen, das natürliche Vitamin C mit dem künstlichen zu koppeln, weil das künstliche so intensiver wirkt.

Lies hier im Forum mal die Beiträge vom Sasa durch, an dem hab ich mich stark orientiert. Wenn ich auch nichts mehr kinesiologisch austesten lasse (ich war ja ein Jahr lang bei einer Klinghardt-Therapeutin), noch pendle.
Ich denke ich hab mittlerweile ein sehr gutes Gefühl für meine Bedürfnisse entwickelt.

Auch auf die Rizinusöl-Ausleitung vom Gerold möcht ich nicht mehr verzichten. Sie ist sehr simpel, kostet nicht viel und wirkt sehr effektiv.

Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
31.03.06
Beiträge
442
Liebe Karin,

nochmal vielen Dank für Deine Tipps.
Ich glaube auch, dass jeder selbst probieren muss, was ihm gut tut und man allmählich ein Gefühl für seinen Körper entwickelt.
Ich teste inzwischen die Dosierung der Algen etc. selbst mit dem Tensor aus und fahre damit ganz gut.
Kann man auf das künstliche Vitamin C nicht ganz verzichten und nur natürliches nehmen?
Wo finde ich das mit dem Quecksilber-Gluthation-Komplex bei Klinghardt? Ich erinnere mich nur daran, gelesen zu haben, dass er Gluthation empfiehlt, aber nicht, dass es einige Zeit im Körper kreist.

Liebe Grüße
Ascona
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo ascona!

Ich denke das Du auch nur rein natürliches Vitamin C nehmen kannst.
Bei meiner Dosierung aber wäre es mir ein kleinwenig zu teuer.
Ausserdem hab ich die Urbase II intra sehr zu schätzen gelernt, da ich vorher ein Jahr lang nach der Fischer-Reska-Methode entsäuert hab, mit Basenpulver und dem Kaliumascorbat, wobei letzteres in der Lage ist, die Säuren auch aus den Zellen zu holen und nicht nur den Extrazellularraum entsäuert. Hatte in diesem Jahr recht heftige Entsäuerungssymptome, die sich aber mittlerweile völlig aufgelöst haben und ich das Intra-Pulver jeden Tag konsumieren kann.

Wo genau Du das mit dem Gluthation-Komplex lesen kannst, kann ich Dir leider aus dem Stehgreif so nicht sagen, aber ich bin mir ziemlich sicher, das das auch irgendwo (am Ende) des Klinghardt-Protokolles stand.

Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
31.03.06
Beiträge
442
Liebe Karin,

vielen Dank und alles Gute fürs neue Jahr.

Liebe Grüße
Ascona
 
Oben