Scheidenpilz, Allergie oder Bakterien?

Themenstarter
Beitritt
28.04.13
Beiträge
5
Ich bin im Moment völlig ratlos. Seit Freitag hab ich folgendes Problem:

Nach dem Rasieren des Intimbereichs entdeckte ich, dass ich an der Scheide an den Schamlippen aber auch auf der Schleimhaut bis über den Damm und zum After weiße Knötchen/Bläschen habe.

Ein Jucken ist mir vor einigen Tagen mal aufgefallen, nach dem ich und mein Partner ein neues Gleitgel benutzt haben. Am nächsten Tag war das Jucken weg. Nach dem nächsten Gebrauch wieder da. Ich hab nichts weiter drauf gegeben und beschlossen, das Gel nicht mehr zu benutzen.

Nun hab ich eben wenige Tage später diese Bläschen entdeckt. Ich spürte dann auch wieder ein leichtes Jucken und hab erstmal Zinksalbe drauf geschmiert. Sofort war das Jucken weg. Es kam auch nicht wieder. Da es schon abends war, war natürlich auch kein Arzt mehr erreichbar. Eine Freundin besorgte mir eine Salbe/Zäpfchen gegen Scheidenpilz. Es juckt oder schmerzt immer noch nicht wieder. Die Bläschen nehmen langsam Hautfarbe an, sind aber noch da.

Im Moment sieht es also nur noch hässlich aus, aber Probleme hab ich nicht wirklich. Dennoch will ich wissen, was ich da habe und ob das ansteckend sein könnte. Natürlich werde ich versuchen, noch morgen einen Arzttermin zu bekommen. Aber das ist immer extrem schwierig.

Ich leide auch an Psoriasis und habe viele Allergien.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.590
Hallo Ruby Rubens,

hoffentlich bekommst Du am Montag einen Termin beim Frauenarzt!
Denn ich halte es für mehr oder weniger bedenklich, wenn Du jetzt mit allerlei Salben behandelst ohne wirklich zu wissen, welche die richtige ist. Nicht, daß Du auch noch die Schleimhaut schädigst.

Bitte berichte doch, was der Frauenarzt sagt und ob er einen Abstrich gemacht hat (würde ich unbedingt empfehlen).

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
28.04.13
Beiträge
5
Die Bläschen werden nach zwei Tagen mit KadeFungin deutlich kleiner und blasser. Entweder ist es doch ein Pilz oder eine zurück gehende Allergie :confused:

Ich werde aber auf jeden Fall morgen den Arzt anrufen, denn ich will das sicher abklären lassen.
 
Beitritt
27.09.12
Beiträge
124
Hallo Ruby,
Dennoch will ich wissen, was ich da habe und ob das ansteckend sein könnte.
Ich leide auch an Psoriasis und habe viele Allergien.
Wo ich "Psoriasis" gelesen hatte, musste ich mal einen kurzen Hinweis geben.
"Psoriasis" (Schuppenflechte und auch Neurodermitis) wird in der Naturheilkunde sehr oft in Verbindung mit chronischen Pilzinfektionen in Zusammenhang gebracht!
Informier dich dazu mal im Internet weiter.

Und eine Pilzinfektion kann natürlich auch ansteckend sein! Es wird ja "gern erzählt", dass eine Schuppenflechte oder andere ähnliche Hauterkrankungen nicht ansteckend sind.
Das würde ich bei Pilzinfektionen oder auch bei bakteriellen Infektionen nicht behaupten!
Ansteckend ist es nur für die Kerngesunden nicht, da das Immunsystem so stark ist, dass pahtogene Keime gar keine "Eintrittspforte" in den Organismus haben.

Davon ab, eine Pilzinfektion könnte auch von deinem Partner kommen.
Wenn, dann müsstet ihr eigentlich alle beide behandelt werden.

Und überdenkt mal eure Ernährung! Denn du berichtest auch von diversen Allergien! Das heißt, dein Immunsystem ist nicht gerade optimal aufgestellt!
Allergien kann man auch wieder "verlieren", wenn man das Immunsystem dauerhaft und täglich stärkt!

Gruß ELD
 
Themenstarter
Beitritt
28.04.13
Beiträge
5
Ich habe über Jahre hinweg ein Allergiker-Tagebuch geführt und damit einiges in den Griff bekommen. Dabei nebenher auch meine Migräne.

In letzter Zeit habe ich stressbedingt ein bisschen zu viel Zucker und Weißmehl gegessen. Das weiß ich. Außerdem hatte ich einige außerordentliche Stresssituationen zu bewältigen. Das hat alles sicher meine Immunabwehr immens geschwächt.

Ich weiß, dass ein Pilz ansteckend ist. Eben drum will ich es ja abklären lassen. Heute Nachmittag habe ich den Termin.
 
Themenstarter
Beitritt
28.04.13
Beiträge
5
Komme eben vom Frauenarzt. Mein erster Verdacht hat sich bestätigt: es ist eine allergische Reaktion auf das Gleitgel. Die Ärztin hat mich jetzt Cortison verschrieben, aber nur hauchdünn auftragen falls es juckt.

Außerdem hat sie mir Deumavan empfohlen. Eine Intimpflege und Gleitmittel auf Paraffin-Basis.

Abstriche hat sie auch gemacht. Sollte da was raus kommen, wird sie sich noch melden.
 
Themenstarter
Beitritt
28.04.13
Beiträge
5
Hallo Oregano,

danke für den Tipp. Das werde ich mir die Tage in der Apotheke besorgen.

Grüße
Ruby
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
Hallo,

"Ombe" gibt es leider nur in Apotheken in Österreich (bestellbar-online).
Kann ich nur empfehlen (trotz des höheren Preises). Eine Packung reicht für einen Monat bei tägl. Einnahme. Es kann auch sinnvoll sein mehrere Packungen zu bestellen. Zuerst täglich, dann alle zwei Tage.

LG
Nana
 

Neueste Beiträge

Oben