Russische Apheresen zur Ausleitung

Beitritt
08.12.20
Beiträge
37
...Trotzdem, ich bin immer noch nicht gesund. Es ist einfach soviel Müll drin: Glyphosat etc. Und dann die Borre. Naja, wird schon werden mit der Zeit.
Ich finde es bewundernswert dass Du so dran bleibst und positiv bist. Ich bin da leider das genaue Gegenteil. Ich hatte mich schon nach 3 Monaten aufgegeben und mit dem Leben abgeschlossen.
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
915
Und die Laborwerte verbessern sich. Was bei Straube noch alles im negativen Bereich war, ist nun alles im Normbereich. Dann das positivere Körpergefühl. Man sagt ja, Außen so Innen und Innen so Außen. Also ich fühle mich so leicht. So wie ich meinen Körper gefühlt habe, wie ich 16 Jahre war. Ich kann mich daran noch gut erinnern. Keine Nervenschmerzen mehr, wenn ich den Muskel einseitig belaste. Und ich beobachte dann Menschen in meinem Alter, wie deren Bewegung ist. Da sehe ich einen großen Unterschied. Schwerfälliger. Ich kann mich drehen und wenden wie eine Schlange. Mein Körpergefühl ist feinsinniger geworden. Es fühlt sich so ähnlich an, wenn du einen zähen Teig mit einem Löffel durchrührst und einen, der etwas flüssiger ist. Bei dem es zügiger und leichter geht. Die Trägheit ist weg. Leicht wie ein Vogel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
915
Danke, es gab aber keinen anderen Weg. Das ist eben mein Schicksal. Ich hatte eine andere Planung, wollte eine Familie gründen. Ich kann euch ein Vorbild sein. Es lohnt sich durchzuhalten. Dank des russischen Professors, der das Aph Gerät entwickelt hat und Doc Winter, der die Aph durchführt. Man muß am Ball bleiben, der Erfolg kommt.
 
Beitritt
08.12.20
Beiträge
37
...so wie Du schwärmst würde ich am liebsten sofort nach Offenbach fahren! Ich könnte heulen! Ich möchte mich auch wieder fühlen wie vor 2 Jahren, wie vor meiner Permethrin-Vergiftung!
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
915
Lach, ja, wenn ich von Offenbach komme und zur Wohnungstür reingekommen bin, würde ich am liebsten zurück zur nächsten fahren und nicht erst zwei Monate warten müssen. Die Stimmung ist besser, ich lache im Geschäft. Man sollte aber schon einige Aphs machen, je mehr, um so entgifteter. Zumal man ja auch täglich neue Gifte hineinbekommt. Ich fühle mich auch nicht mehr gefangen in meinem Kopf und Körper, sondern es ist alles so frei geworden.

Was mir nur Sorge macht sind die Parasiten, Ascariden etc. Das ist ein anderes Thema, aber die muß ich auch noch angehen.
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
915
Wie viel Füllungen hast du noch und wie lange ist die Liegedauer? Und welche Symptome hast du von der Vergiftung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
915
Nein, dreimal mit Bioresonanz von drei verschiedenen Therapeuten. Eine davon eine Schülerin von Frau Dr. Fonk.
 
Beitritt
08.12.20
Beiträge
37
Wie viel Füllungen hast du noch und wie lange ist die Liegedauer? Und welche Symptome hast du von der Vergiftung?
Ich glaube 5-7 sind es noch, so genau sehe ich es nicht. Sie sind vermutlich schon alt, ich vermute weit über 10 Jahre. Ich traue mich momentan nicht das anzugehen, könnte vielleicht alles zu viel für den eh schon extrem gebeutelten Körper sein.
 
Beitritt
08.12.20
Beiträge
37
Kennt denn jemand noch eine Praxis/Klinik die die Plasma-Apheresen wie Rötz und Peer Winter macht? In Neukirchen/Rötz gibt es coronabedingt derzeit keine und Winter ist für mich als Allgäuer leider sehr weit weg.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.992
Ich habe also zuerst die Tachykardien in den Griff bekommen mit ODONTON Echtroplex. Damit lassen sich hervorragend SCHWERMETALLE aus den Stirnhöhlen und dem Gehirns entgiften.
Ich zweifle, dass das SM Entgiftung der Wirkmechanismus von ODONTON Echtroplex ist, wird normalerweise von Zahnärzten verordnet. Was sind denn die Inhaltsstoffe? LG!...
 
Oben