Quantcast

Reizdarm, Reizmagen und was so dazugehört

Ellen Carl

Gesperrt
Beitritt
12.06.05
Beiträge
34
Dem link fehlt ein Hinweis auf die Ursache, die einen Reizdarm auslöst.
Erst eine Beseitigung der Ursache kann nachhaltige Besserung bringen.
Schaut man sich das 3000 Jahre alte Zahnschema an, sind die 6er und 7er die "Darmzähne".
Werden diese Herde entfernt, verschwindet der Reizdarm.
Mit einem Speicheltest (10 min Kaugummi kauen und in einem Laborgefäß Speichel sammeln,
den Speichel ins Labor senden und auf die abgeriebenen Zahnflickstoffe untersuchen lassen)
kann man feststellen, wie hoch der Abrieb der Zahnflickstoffe ist, mit denen man seinen
Verdauungstrakt jahrelang traktiert.

Ellen Carl
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.088
Wenn das so einfach wäre, dürften Menschen, die keine Zähne mehr haben, auch keinen Reizdarm haben. Das stimmt so aber leider nicht. Gerade durch die 3. Zähne und das zumTeil dadurch schlechtere Kauen und Einspeicheln der Nahrung bekommen manche Leute Probleme mit Magen und Darm.
Herde und Zahnflickstoffe mögen eine Ursache sein. Es gibt aber tatsächlich auch noch andere Ursachen...
Uta
 
Oben