Quecksilberfreies Omega 3

Themenstarter
Beitritt
11.12.13
Beiträge
20
Hallo!

Weiß denn jemand eine gute Bezugsquelle für Omega3 Kapseln/Öl oä., welches aus Algen oder zumindest aus weitgehend schadstofffreien Fischöl besteht?

Ich wäre für Hilfe sehr dankbar!

Liebe Grüße
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.240
Molekular destilliertes Öl von kleinen Fischen - am Ende der Nahrungskette hat man überdurchschnittlich hohe SM-Belastungen; ob Krill-Öl da deutlich besser abschneidet, weiss ich nicht.
Muss man sich halt leisten können und wollen....

Gruss
Karl
 

macpilzi

Lachsölkapseln bei der Rheinhildis Apo oder Blue Ice fermented cod liver oil Kapseln von green pasture
 
Beitritt
11.08.14
Beiträge
16
Soweit mir bekannt, werden die Schadstoffe bei der Extraktion (egal ob molekular destilliert oder kalt extrahiert "CO2 extrahiert") bei Fischöl grossteils raus gefiltert. Darum sind Omega-3 Öle normalerweise auch weniger belastet als wenn man den Fisch direkt isst (aber der schmeckt halt besser ;).
Omega Präparate, welche in der EU bzw. Deutschland zugelassen sind, müssen ja auch beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit gemeldet / registriert werden. Für diese Meldung ist normalerweise auch ein Analyse-Zertifikat bzgl. Belastung mit Schwermetallen, etc. notwendig.
Wenn ein Omega Produkt also in DE verkauft wird und z.b. eine deutsche Pharmazentralnummer (PZN) hat, sehe ich das Risiko einer Belastung daher als eher als gering an.
Bei Produkten aus dem EU-Ausland, wäre ich eher vorsichtiger.
Den ganzen Hype mit dem Krillöl bzw. Algen-Omega sehe ich eher als Marketing-Bluff an. Wissenschaftlich relevant sind vor allem die Omega-3 Fettsäuren "DHA & EPA". Wenn man da Krillöl-Kapseln mit Fischöl-Kapseln vergleicht, sind die Krillöl Kapseln im Vgl. zu Fischökapseln minimal dosiert und das zum gleichen Preis. Krillöl Omega kostet also ca. das 10fache bei ca. 10%-50% höherer Bioverfügbarkeit (je nach Studie...). Wer rechnen kann merkt, das ist ein schlechtes Geschäft ;)
Mein Tipp: Such dir ein gutes Omega-3 Fischöl und achte darauf wieviel EPA/DHA drinen ist. Zudem sollte neben Omega 3 möglichst kein anderes Fett drinnen sein weil wenn ein Omega-Präparat z.b. nur 30 % Omega-Fettsäuren enthält, heisst das im Umkehrschluss, das du 70 % meist gesättigte und somit gesundheitlich nicht unbedingt gewollte Fettsäuren zu dir nimmst. 1000 mg EPA&DHA pro Tag mit 1 bis max. 2 Kapseln ist sinnvoll. Wenn möglich sollte die Omega-Form Trigliceride (TG oder rTG) und kein Ethyl Ester (EE) sein, weil Ethyl Ester vom Körper schlechter aufgenommen werden kann und zudem auch schneller oxidiert.
Wen´s interessiert - hier noch eine interessanter Vergleich von Omega-Produkten: WHC Visolie Supplementen - EPA - DHA - Nutrogenics
Lg, Kiriku
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.13
Beiträge
20
Wow danke!
Ihr habt mir sehr geholfen!

Also kein Krillöl. Naja wegen es sei eh sehr gut gereinigt: Da bin ich halt ein bisschen skeptisch, weil die Grenzwerte da mMn zu hoch liegen (1ppm wenn ich mich richtig erinnere, also 1 mg pro Kilogramm Fischöl).
 

macpilzi

Kuklinksi schreibt in seinem neuen Buch, dass man hochwertige Fischölkapseln einnehmen soll. Allerdings nicht mehr als 1g pro Tag und das auch Lebertran Polyenfettsäuren, Vit D und A in Kombination enthält. Wichtig dabei ist die Zugabe von Vit E zum Schutz der Fettsäuren.
 
Oben