Online-Studie zum Thema Umgang mit Gefühlen bei Zwangsstörungen

Themenstarter
Beitritt
02.04.14
Beiträge
6
Sehr geehrte Foren-NutzerInnen!

Ich bin Diplomandin an der psychologischen Fakultät der Universität Wien und führe im Rahmen eines Forschungsprojekts eine Online-Studie zum Thema Umgang mit Gefühlen bei Zwangsstörungen durch.

In der vorliegenden Online-Studie geht es um Ihre persönlichen Empfindungen, die Sie in Zusammenhang mit Ihren Zwangsgedanken und/oder -handlungen erleben. Zudem ist von besonderem Interesse, wie Sie im Alltag mit negativen und positiven Gefühlen umgehen. Thema der Befragung ist es auch, wie Sie im Allgemeinen über negative Erlebnisse oder Probleme nachdenken.

Um möglichst viele Personen zu erreichen und somit die Qualität der Studie zu gewährleisten, bin ich in dieser Sache auf die Mithilfe von vielen Betroffenen angewiesen, die unter Zwangsgedanken und/oder -handlungen leiden und bitte Sie daher um Ihre Mithilfe!

Die Teilnahme an dieser Studie nimmt ca. 25 Minuten in Anspruch (die Dauer ist von der individuellen Bearbeitungsgeschwindigkeit beim Ausfüllen der Fragebögen abhängig). Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt, sind anonym und enthalten keinerlei Informationen, mit denen man Sie identifizieren könnte. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zur Studie haben, können Sie uns gerne per E-Mail [email protected] kontaktieren.

Hier geht es zur Online-Studie:
Studie zum Umgang mit Gefühlen bei Zwangsstörungen – Startseite

Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!

Beste Grüße

Michaela Klien
 
Themenstarter
Beitritt
02.04.14
Beiträge
6
...ich suche weiterhin Personen, die den Fragebogen ausfüllen möchten :)! (wenn möglich bitte vollständig)

Besten Dank an diejenigen, die bereits an der Online-Studie teilgenommen haben!! Ihr seid mir eine große Hilfe :)

Beste Grüße,
Michaela Klien
 

Bei Zwangsstörungen kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Niemand wird mit einem Zwang geboren. Zwänge entwickeln sich. Die Gründe hierfür liegen meist tief verborgen im Unterbewusstsein des Menschen und können durch die aufdeckende Hypnosetherapie rasch lokalisiert, identifiziert sowie auch neutralisiert werden. Ist das geschehen, gibt es keinen Grund mehr, das unerwünschte und störende Verhalten an den Tag zu legen.

Nur zu wissen oder zu vermuten, warum man sich so verhält, hilft den meisten Betroffenen nicht, das zwanghafte Verhalten abzulegen. Dies ist so, weil es ein kognitiver Prozess ist. Die korrekte Programmierung für einen Zwang liegt jedoch im Unterbewusstsein.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
02.04.14
Beiträge
6
Liebe Foren-NutzerInnen,

die Studie ist noch nicht abgeschlossen und es werden noch viele Personen gesucht, die daran teilnehmen möchten :)

Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt ca. 25 Minuten in Anspruch und erfolgt völlig anonym.

Besten Dank all denen, die sich dafür bereits Zeit genommen haben - Ihr seid mir eine große Hilfe!

Schöne Grüße,
Michaela Klien
 
Themenstarter
Beitritt
02.04.14
Beiträge
6
Die Online-Studie wird bald abgeschlossen sein - ich würde mich daher sehr freuen, wenn noch einige Personen den Fragebogen ausfüllen würden :)

Besten Dank für die Unterstützung!
 
Themenstarter
Beitritt
02.04.14
Beiträge
6
Liebe Forenmitglieder,

die Datenerhebung der Online-Studie ist abgeschlossen!

Ich möchte mich daher bei allen Personen recht herzlich bedanken, die mich mit Ihrer Teilnahme so tatkräftig unterstützt haben - Ihr wart alle eine sehr große Hilfe für mich!!

Alles Gute und besten Dank,
Michaela Klien
 
Oben