Online-Studie zu Persönlichkeitseigenschaften und Lebenserfahrungen.

Themenstarter
Beitritt
17.08.20
BeitrÀge
4
Hallo zusammen 👋

FĂŒr unser Master-/Bachelorstudium an der UniversitĂ€t Bern fĂŒhren wir eine Online-Fragebogen-Studie zu Persönlichkeitseigenschaften und Lebenserfahrungen durch.

Wir suchen Menschen aus verschiedenen Lebenssituationen und Alterklassen (mind. 18 Jahre alt), die Interesse hÀtten, mitzumachen.

In der Studie fĂŒllt ihr einige Fragebögen aus und ihr seht einige Videos mit Personen, die eine bestimmte Emotion darstellen. Ihr mĂŒsst dann bestimmen, um welche Emotion es sich gehandelt hat.

Die Studie dauert nicht lĂ€nger als 30 Minuten und ist natĂŒrlich völlig anonym und vertraulich. Am Ende der Studie werden auch die genauen Forschungsfragen und erfassten Persönlichkeitskonstrukte aufgeklĂ€rt.

Hier noch der Link zur Studie: https://psyunibe.qualtrics.com/jfe/form/SV_cTmDlkfH2SikVX7

Ich wĂ€re sehr froh, wenn einige von euch interessiert an der Studie wĂ€ren. Dies wĂŒrde uns sehr weiterhelfen!

Freundliche GrĂŒsse!
 
Beitritt
16.02.18
BeitrÀge
947
Ich hÀtte den Test gerne mitgemacht, aber 40 Minuten war mit dann doch zu lange, das stand am Anfang des Testes.

Ich könnte mir vorstellen unbepsych, dass das viele abschreckt.
Was kurzes, zackiges, evtl. höchsten 20 Min. könnte ich mir schon eher vorstellen, am liebsten 10 Minuten.

Dennoch viel Erfolg bei deinem Studium
wĂŒnscht Mara
 
Beitritt
05.04.08
BeitrÀge
2.169
Beim Test steht ca. 30 Minuten, aber es geht relativ schnell, habe höchstens 20 Minuten gebraucht. Man soll ja auch nicht lange rumĂŒberlegen 😊

Ich denke das Thema HochsensibilitĂ€t ist hochaktuell. UnterstĂŒtzt die Studie 🙂
 
Themenstarter
Beitritt
17.08.20
BeitrÀge
4
Ich hÀtte den Test gerne mitgemacht, aber 40 Minuten war mit dann doch zu lange, das stand am Anfang des Testes.

Ich könnte mir vorstellen unbepsych, dass das viele abschreckt.
Was kurzes, zackiges, evtl. höchsten 20 Min. könnte ich mir schon eher vorstellen, am liebsten 10 Minuten.

Dennoch viel Erfolg bei deinem Studium
wĂŒnscht Mara

Guten Tag

Ja, es steht tatsÀchlich, dass der Test 40 Minuten dauert...
Meiner Erfahrungen nach (und auch nach anderen, wie zum Beispiel Laurianna weiter unten) dauert der Test maximal 30. Minuten. Wenn man zĂŒgig antwortet sogar schneller (bei meinem eigenen Probelauf hatte ich um die 20 Minuten).
Aber natĂŒrlich muss jeder fĂŒr sich selbst wissen, ob er/sie diese Zeit aufbringen möchte. Ich verstehe es absolut, wenn jemand nicht Zeit fĂŒr solch einen Test aufbringen kann.

Vielen Dank jedenfalls ĂŒberhaupt in Betracht zu ziehen, bei der Studie mitzumachen :giggle:


Beim Test steht ca. 30 Minuten, aber es geht relativ schnell, habe höchstens 20 Minuten gebraucht. Man soll ja auch nicht lange rumĂŒberlegen 😊

Vielen Dank fĂŒrs Mitmachen! :giggle: Ja das ist auch meine Erfahrung. Ich hatte persönlich auch nicht lĂ€nger als 20 Minuten.
 
Beitritt
05.04.08
BeitrÀge
2.169
Ich verstehe das nicht: Es gibt doch gar keine Videos!
Bei mir stand 30 Minuten und es gab auch kein Video. Beim 2. Mal aufrufen stand 40 Minuten und es kam ein Video - ich dachte, vielleicht lag das daran, dass mein Internet öfters hÀngt. Nachdem Malvegil das nun sagt, denke ich, vielleicht stimmt was nicht?
 
Themenstarter
Beitritt
17.08.20
BeitrÀge
4
Oh, das könnte an der Frage ganz am Anfang liegen.
Man muss am Anfang ja angeben, ob man schon solch einen Test mit Videos je gemacht hat. Wenn man nein klickt, sollten die Videos + Fragebogen kommen. Wenn man ja klickt, sollte nur der Fragebogen kommen.

Kann das jemand ĂŒberprĂŒfen? Ansonsten muss ich mal selber nachfragen, ob irgendwo etwas mit dem Link nicht stimmt...
 
Beitritt
12.05.11
BeitrÀge
3.007
Ich habe "nein" geklickt.

Vielleicht liegts aber auch an meinem Blocker (uBlock Origin), da ist ja doch recht viel Code auf der Seite.
 
Beitritt
16.02.18
BeitrÀge
947
Ich habe nun doch mitgemacht, es dauerte 25 Min., kein Video.

Es steht doch oben schon dran "sie werden einer Studie, per Zufall zugewiesen",

daraus erschließt sich mir, dass wir unterschiedliche Studien gemacht haben und somit hat eben jeder was anderes erlebt, der eine mit und der andere ohne Video :)
 
Themenstarter
Beitritt
17.08.20
BeitrÀge
4
Okay, ich verstehe das Problem nun.

Insgesamt haben wir fĂŒr die Studie ja verschiedene Fragebögen, da wir versuchen, verschiedene Konstrukte zu erfassen. Einmal Fragebögen + Videos und einmal nur Fragebögen. Bisher dachte ich, dass jeder Link nur fĂŒr eine spezifische Art ist (Meiner also nur fĂŒr Fragebögen + Videos). Es hat sich nun herausgestellt, dass die Versuchspersonen zufĂ€llig an eine der beiden zugeteilt wird. Also werden einige von euch nur Fragebögen erhalten, wĂ€hrend andere Fragebögen + Videos erhalten.

Wenn es euch egal ist, ob die Videos kommen oder nicht, dann könnt ihr den Test einfach machen. Wenn jemand unbedingt die Videos machen möchte: Test abbrechen und spÀter noch einmal versuchen, dem richtigen Test zugeordnet zu werden.

Ich schreibe das in meinem original Beitrag um. Tut mir leid fĂŒr die UmstĂ€nde!
 
Beitritt
12.05.11
BeitrÀge
3.007
Ja, ich habe ein zweites Mal ausprobiert, und dann kamen Videos. Das habe ich dann aber ganz schnell abgebrochen, weil mir scheint, die Emotionen werden von Schaupielern "produziert". So kann man m. E. keine Emotionserkennung testen. Die Emotionserkennung aller Lebewesen ist evolutionÀr geeicht auf echte Emotionen.

Ob und wie Menschen die Simulation von EmotionsausdrĂŒcken dechiffrieren, hĂ€ngt vermutlich in erster Linie an ihrer Medienerfahrung und -sozialisation, schon weil in verschiedenen Film-, TV- und Theatertraditionen sehr verschiedene Formen von Emotionssimulation ĂŒblich sind. Deshalb gruselt es jemanden, der Arthaus gewohnt ist, bei amerikanischen Sitcoms (zugleich ĂŒbertriebener und flacher Emotionsausdruck).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben