Ohrgeräusche

Maria*

Guten Abend !!!

ich glaube mittlewerweile ich werde verrückt..
seit gestern abend macht jetzt mein linkes ohr geräusche und es ist total unangenehm wenn ich nur minuten an meinem lap top sitze....... ?!?!

ich habe w-lan und das jetzt ein jahr und vorher damit noch nie probleme..
habe diverse andere probleme aber mit was kann das jetzt zusammenhängen ?

als alles andere nicht schon reichen würde..

einige neueren beschwerden:
die vielen tippfehler, keine konzentration, abwesenheit.. wie in trance oder gar in einem film..... habe seltsame aussetzter vorallem beim schreiben auf der arbeit und dann wenn ich mit jemanden erzähle.... und mein mund kiefer bereich ist seit tagen seltsam, habe sprachprobleme.....

liebe grüße..
 
Beitritt
02.05.06
Beiträge
694
hi Maria,
ich bemerke an dein schreiben das du sehr beonruhigd bist,was ich verstehe.
ich möchte dich bitte versuch ruhig zu bleiben,und warte einige tage ab.
versuch auch zeit für dich zu machen,zu entspannen,vielleicht in der natur zu gehen.
und trink bitte ganz viel wasser,so 3 liter pro tag.
geht es nach 3 tage nicht besser kannst du immer noch zum artzt gehen.
lieb grüss,ich drücke dich Soul
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
28.10.05
Beiträge
162
seid ich w-lan habe, ist es bei mir auch schlimmer mit den ohrgeräuschen.
und die verspannung im schulter-nackenbereich verstärkt bestimmt auch tinnitus .
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Hallo Maria,

seit Mitte der 90er Jahre lebe ich mit einem Tinitus, der allerdings auf sehr hoher Frequenz "pfeifft" und den ich meistens gar nicht mehr wahrnehme.

Ich darf immer wieder mal bei energetischen Wohnraumbeobachtungen feststellen, dass es meist mehrere Ursachen sind, die sich unter Umständen gegenseitig verstärken können. Grundsätzlich, je weniger technische Strahlung um so besser. So gesehen sind Kabel besser als W-LAN, Schnurtelefon besser als Schnurlos. Das Handy sendet meist nicht, im Gegensatz zur Basisstation eines Schnurlostelefons und des Handymasten.

Treffen verschiedene elektromagnetische Schwingungen - und nur um diese geht es hier - können diese Interferenzmuster bilden, vergleichbar einem Wirbel im fließenden Wasser.

Ich sitze an meinem Powerbook und schreibe Dir, neben mir ein Canon IP 3000 ausgeschaltet, jedoch am Netz angeschlossen, verbunden über USB, dann der ADSL-Anschluss
NF-(Längstwellen)-Tester von Endotronic ergibt im Bereich bis 50 Hz 500 V/m, über 50 Hz bis gegen 700 V/m, alles im roten Bereich.
HF-Digimeter zeigt im orangen-roten Bereich an, es ist der Laptop und die Stahlung einer Handyantenne hör- und messbar: Leistungsdichte von bis zu 1700 mikroWatt/m2.

Ich war mal in einem Büro beschäftigt. Innerhalb von 2 Metern Umkreis 4 Desktop-PCs mit LAN, in 5 Meter Fax und Laserdrucker, in 50 Meter den Handymasten auf der Telefonzentrale. Nach einer halben Stunde war ich müde und antriebslos, bleischwere und vor allem, nach einigen Telefonaten schwerzhafte Reizüberflutung in den Ohren, aber auch an anderen Körperstellen. Leider wusste ich damals noch nicht über all die Dinge bescheid. Ein Messteam, das damals vorbei kam sagte, es wäre alles innerhalb des Toleranzbereichs...



Leider ist der menschliche Körper die bestmögliche Breitbandantenne, dh. er nimmt alles auf. Um mit all dem fertig zu werden braucht er Energie, viel Energie. In jungen Jahren gelingt es besser, mit zunehmendem Alter weniger.
Oft vernachlässigt als Grund: Kopfhörer, selten kriegt man zwei Magnete und damit E-Smog so nah ans Hirn.

Als einfacher Tip - ich mag auch nicht auf die Maschinchen verzichten - alles sauber verkabeln und überlegen, was davon wirklich notwendig ist, und auch auf die Kabellose Maus verzichten.

herzlichst - Phil

PS. Es gibt natürlich einige exotische Hilfsmittel, wie man auch diese Energien verträglicher machen kann, aber das wiederum ist ein anderes Thema. Materialaufwand +/ö- 10 EUR.
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Liebe Maria,

in deinen letzten Beiträgen wurde klar das du unter einigen Belastungen leidest. Die Ohrgeräusche und die schlechte Konzentration sind eine Folge davon.
Ich kenne viele Menschen die durch Umweltchemikalien und Schwermetalle Ohrgeräusche bekamen.
Mit zunehmender Entgiftung verschwinden die auch wieder. Wichtig ist auch wirklich sich bewusst zu entspannen, das hab ich dir glaube ich schon einmal geschrieben und dann Stück für Stück an dem Problem zu arbeiten.
Das dauert meist seine Zeit, aber der Erfolg stellt sich auf jeden Fall ein.

Viele Grüsse von Juliette :)
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
162
hallo phil
was für exotische hilfsmittel meinst du?

liebe grüsse sabrina
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Exotische Hilfsmittel

Hallo Sabrina,

ich nenne sie deshalb exotisch, weil sie fast nix kosten, unscheinbar sind und sich so wohltuend von all diesen teuren Geschichten abheben:

1. Plastikkamm - ja genau der für's Haar - an die Strahlungsquelle angebracht

2. geometrische Figuren, wie sie die Neue Homöopathie zum Harmonisieren des Energieflusses verwendet - sollten allerdings zuvor am Objekt ausgetestet werden (z.B. mit Bio-Tensor), damit das passende Zeichen gefunden wird.
Wer sich damit auskennt, kann diese mit Bleistift, Kugelschreiber, Filzstift selber anbringen.

Die Wirksamkeit der Körbler-Zeichen (Neue Homöopathie) wurden mit technischen Messmethoden nachgewiesen. In einem Laborversuch mit gezielt verstimmten elektromagnetischen Signalen konnte beobachtet werden: der Rauschanteil verschwand und das Signal wurde wieder harmonisiert.

Zu 1. Vermehrt ist gerade bei Lebensmittel der EAN-Strichcode mit einem unaufälligen längsseitigen Strich energetisch neutralisiert. Wer täte sowas, wenn nicht mehr dahiner stecken würde? Aus dem offenen Strichcode wird damit ein geschlossener "Kamm".

Zu 2. Es gibt von Masaru Emoto einen Versuch mit Informationsübertragung auf destilliertes Wasser: einmal ohne und einmal mit der Aufschrift "Liebe und Dankbarkeit". Beide wurden Mikrowellenstrahlung ausgesetzt. Die Struktur des unbeschriebenen Wassers war stark verändert, die des beschriebenen blieb erhalten. Das Prinzip ist, "höhere" Ordnung zuzuführen. Ich bin mir bewusst, es hört sich "esoterisch" an, ist aber nichts anderes als die Anwendung physikalische Prinzipien.

herzlichst - Phil

PS. zu den Strichcodes der Neuen Homöopathie: so neu sind die gar nicht, Özi hat welche eintätowiert.
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
162
hallo phil

erst mal danke für die prompte antwort. kamm habe ich da, wird getestet.

wieso hat özi einen strichcode? ist jetzt ein strichcode offen besser oder wenn ein längsstrich dabei ist?
verstehe es so, wenn kein längsstrich da, dann hat er kraft?

lg sabrina
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Hallo Sabrina,

genau so ist es. Wenn der Strichcode offen ist, fließt Energie durch und nimmt dabei Informationen auf. Das ist das Prinzip - an und für sich neutral. Nur, wann weiss ich ob der Strichcode passt, also verträglich ist und wann nicht, also unverträglich für das System, in diesem Fall für den Organismus? In der neuen Homöopathie wird mit der Einhandrute gearbeitet (der Name Bio-Tensor ist inzwischen gerichtlich geschüzt) und angezeigt: verträglich/unverträglich.

Der Kamm ist ein geschlossener Strichcode. Einfach gesagt neutralisiert er die Information, im Falle von Elektrosmog die naturwidrige Strahlung. Ein neutralisierter Strichcode kann wohl vom Scanner an der Kasse gelesen werden, wird aber als energetischer Informationsträger nicht wirksam werden. Dazu ist wichtig zu wissen, dass Energie niemals gerade fließt, sondern Spiralförmig, was auch der Grund ist, warum natürliche Bachläufe mäandrieren.

Die Energie folgt spiralförmig den Kammzinken und darüber hinaus - so etwa kann man sich das bildlich vorstellen.

Nun gibt es Strichcodes, die am passenden Ort angebracht harmonisierend auf den Energeifluss im Körper wirken, sodass beispielsweise Schmerzen verschwinden. Ein einfaches Beispiel der Anwendung nach der Neuen Homöopathie nach Körbler. Dieser heilte bereits erfolgreich mit seinem Verfahren, als Özi gefunden wurde. Anhand dessen lässt sich vermuten, woran er litt. Es waren auch Codes durchstrichen, also deaktiviert. Offensichtlich wurde also ein jahrtausend altes Heilverfahren wieder entdeckt. Macht doch irgendwie Hoffnung?

Natürlich gibt es noch andere geometrische Figuren die einen günstigen und harmonisierenden Einfluss auf den Energiefluss haben. Vieles davon findet man in autochthonen, oftmals als primitiv angesehen Völkern in Form von Körperbemalungen wieder, aber auch in ihren Zeichnungen usw.

Weil diese Verfahren den Energiefluss beeinflussen, sind sie nicht nur am Menschen selber, sondern ebenso an Tieren, Pflanzen, Wohnräumen und Geräten anwendbar.

Ich hoffe damit nicht zu lange geraten zu sein und allzu weit vom Thema abgeschweift zu sein - ansonsten tut es mir leid.

herzlichst - Phil
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
162
hi phil
ich finde alles sehr interessant, was du sagst. auch zu anderen bereichen und finde viele übereinstimmungen zu meinen ansichten.

am besten man macht aus der w-lan-verbindung eine kabelverbindung, glaube die w-lan ist sehr schädlich.versuch erst mal das mit dem kamm und dann sieht man weiter.

liebe grüsse sabrina
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Grüß euch,

als Hintergrundinformation und zum besseren Verständnis, nachfolgend ein Link auf eine interessante Seite:

www.tolzin.de/e-smog/

Im Artikel nicht erwähnt ist die Wirksamkeit geometrischer Formen, z.B. Strichcodes, die sowohl mit Pendel/Rute und Kinesiologie als auch mit den erwähnten EAV und Prognos - am eigenen Leib erfahren - nachweisbar sind.

herzlichst - Phil
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.924
Hallo Phil,
hattest Du nicht geschrieben, daß Du einen Tinnitus hast? Helfen denn da Deine Möglichkeiten nicht?

Hans Tolzin ist sehr bekannt im Internet. Es kann nicht schaden, sich mit ihm und seinen Aktionen und Thesen zu beschäftigen, damit man evtl. zu einer anderen eigenen Meinung kommt.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Hallo Uta,

leider nein. Die Ursache dafür ist eine andere, hat nichts mit E-Smog zu tun. Zudem können wir es einigermassen miteinander, da er eine sehr hohe Frequenz hat und oftmals nehme ich ihn nicht mehr wahr...

Hans Tolzins Hompage kenne ich seit einigen Jahren und sie ist immer eine gute Adresse für Hintergrundinformationen. Heute bin ich eher zufällig auf seine HP gestossen, auf der Suche nach Beiträgen zu Longitudinalwellen, bzw. Skalarwellen.

Danke für die Nachfrage - herzlichst - Phil
 
Beitritt
23.01.04
Beiträge
7
hi phil
ich finde alles sehr interessant, was du sagst. auch zu anderen bereichen und finde viele übereinstimmungen zu meinen ansichten.

am besten man macht aus der w-lan-verbindung eine kabelverbindung, glaube die w-lan ist sehr schädlich.versuch erst mal das mit dem kamm und dann sieht man weiter.

liebe grüsse sabrina
Genau so sehe ich dies auch, denn seid W-Lan UMTS sowie Mobilfunk eingeführt wurde, fehlt es nicht an Betroffenen - Meldungen!! Kurz hier www.eurotinnitus.com/phpBB3/index.php?lang= einsehen. Mehr Informationen zu diesem Thema über diesen Link.

Liebe Grüße :
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
Grüß euch,

als Hintergrundinformation und zum besseren Verständnis, nachfolgend ein Link auf eine interessante Seite:

www.tolzin.de/e-smog/

Im Artikel nicht erwähnt ist die Wirksamkeit geometrischer Formen, z.B. Strichcodes, die sowohl mit Pendel/Rute und Kinesiologie als auch mit den erwähnten EAV und Prognos - am eigenen Leib erfahren - nachweisbar sind.

herzlichst - Phil
tolzin......auf den habe ich gerade noch gewartet.....
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
hihi - sehr schön charakterisiert! Aber wirklich unheimlich ist er mir nicht. Immerhin macht er es mit viel Hingabe - aus welchen Gründen auch immer.
Und er kann einen schon auch mal zum Nachdenken und selber beobachten bringen.

Da sind mir die "hochglanz"-mässigen mit gezielten Halbwahrheiten (oder bloss schlecht recherchiert???) versetzten Formate schon viel suspekter, ob GEO oder Welt der Wunder oder wie all der pseudo-wissenschaftliche Kram sonst noch daher kommt.

Bei der feinstofflichen Beobachtung sind mir schon die unglaublichsten Dinge begegnet - t e u f l i s c h s c h ö n a n g e r i c h t e t !

Ich meine: wo Rauch ist, da ist auch Feuer. Und wenn, so man mag, Tolzins Rauch nachgeht, findet man auch schon mal ein Feuer.

Es ist nicht unbedingt unstimmig, Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. So sollte ein Tisch, damit er nicht wackelt auf 3 Beinen stehen.

herzlichst - Phil

äääh - wo sind die Ohrgeräusche geblieben? Ach ja, am rauschenden Bach sind sie weg!
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
ich habe einen starken rechtsseitigen tinnitus. bei mir verstärkt sich der belegbar bei stress und innerer aufregung! da besteht ein glasklarer zusammenhang. hinzu kommt bei mir eine starke rücken und nackenverspannung. da bin ich gerade am arbeiten drann. (akupunktur?)
ich habe allerdings früher auch viel laute musik gemacht und gehört...

ganz komisch.... selten aber manchmal, so wie heute habe ich überhaupt kein ohrgeräusch!!! ansonsten habe ich das schon viele jahre. wie kann das sein? es heißt so einen tinnitus hat man aber immer und wird ihn quasie niemals los und sollte besser lernen das zu akzeptieren und damit zuleben. nun das! ich habe nichts anderes gemacht heute......

hopla...aber gestern......da hab ich nämlich mal nicht den abend am computer.....aber nein.....das kann es nicht sein.
das wäre zu einfach. schließlich habe ich den computer noch gar nicht so lange wie das ohrgeräusch.
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Hallo,

auch mir fällt mein Tinitus 'rechts' meistens am Laptop auf. Sonst nehme ich ihn nicht so wahr. Gestern kam auch eine 'kalte' Migräne (Augenflimmern mit Zickzack-Muster und ein komisches Gefühl im Kopf oder Magen) dazu. Auch ich stelle fest, dass einerseits ein Zusammenhang mit dem Verspannen des Nackens und andrerseits mit E-Smog bestehen muss (W-Lan ist deaktiviert).

Pegasus
 
Oben