Neue Zähne durch Stammzellen

Themenstarter
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo ,

auf der Seite Spektrum der Wissenschaft habe ich einen Link auf eine englische Seite gefunden.

Ich habe den Text mit einem Übersetzungsprogramm übersetzt, die Satzstellung stimmt daher nicht.

Das wäre wäre doch mein Wunschtraum von einem verträglichen Zahnersatz!

Liebe Grüße
Anne S.
www.wissenschaft-online.de/artikel/832153
http://www.odontis.co.uk/tech.htm
http://www.odontis.co.uk/

Die Gewebetechnik der Zähne
Professor Paul Sharpe und seine Mannschaft haben mit Forschung in die genetische Steuerung der Zahnentwicklung für viele Jahre vorangegangen.
Die Entdeckung der Zahnentwicklung von den Stammzellen hatte offensichtliches kommerzielles Potential, und Odontis Ltd. wurde gebildet, um dieses auszunutzen
GewebecTechnik
Gewebetechnik ist die Wissenschaft der Manipulierungszellen zum Bilden der neuen Gewebe, um zu ersetzen beschädigte, kranke oder fehlende Organe. Obgleich eine verhältnismäßig neue Technologie, es bedeutenden Erfolg im Wiedereinbau der Haut, des Knochens und des Knorpels gehabt hat.
Im Vergangenheitsgewebe ist die Technik durch Probleme Ablehnung der verpflanzten Gewebe gehemmt worden, die von den Spenderzellen gebildet werden. Jedoch ist die Wissenschaft revolutionised mit dem Aufkommen der Stammzellen gewesen.
Stammzellen sind undifferentiated, das heißt, das sie das Potential haben, sich zu entwickeln zu viele unterschiedliche Gewebe und Organe, wann die korrekten Signale gegeben. Die Neuentdeckung der Stammzellen im Erwachsenen erschließen die Weise, diese Zellen von den Patienten selbst zu benutzen, um das neue Organ zu wachsen, das alle mögliche Ablehnungprobleme vermeidet.
http://www.odontis.co.uk/

Die Gewebetechnik der Zähne

Odontis Ltd. wurde 2002 gebildet, um ein aufregendes neues Gewebetechnik-Technologie zu entwickeln das Wachstum des neuen, natürlichen lebenden Zahnes einpflanzt bei dem Patienten.

Forschung durch Professor Paul Sharpe am Krankenhaus Guys, London, hat gezeigt, daß Zahnentwicklung in den Stammzellen eingeleitet werden kann. Dieses öffnet das Potential für die Einpflanzung der patients, Zellen zu besitzen, um fehlende Zähne zu wachsen und zu ersetzen.

Der Markt
Beschädigte oder fehlende Zähne sind ein großes und bedeutendes Problem vom ästhetischen und praktischen Gesichtspunkt. Behandlung ist z.Z. mit Gebissen, Brücken oder pflanzt ein. Zahnmedizinisch pflanzt sind die synthetischen Zahnwiedereinbaue ein und normalerweise besteht aus einem Titanpfosten, der im Kieferknochen eingepflanzt wird und stützt eine ceramic-/porcelainkrone.

Die zahnmedizinischen pflanzen Markt wächst schnell  an ca. ein. 16% p.a. und wird z.Z. geschätzt, um mindestens $895 Million wert zuSEIN. Eine weitverbreitete Annahme und eine Popularität von zahnmedizinischem pflanzt wird reflektiert durch das Hervortreten von engagiertem einpflanzen Kliniken um die Welt ein.

Aber, jedoch gut, synthetisch pflanzt sind nicht reales thing des the ein! Technologie Odontis Ltds bietet das erste natürliche, PhasenzahnwiedereinbauThe reales Thing an!

Gewebetechnik und sein Potential revolutionising unsere Annäherung zu beschädigten oder kranken Organen Ersetzens. Die unabhängige Marktforschung, die von Odontis Ltd beauftragen wird, hat gezeigt, daß zahnmedizinische implantologists überwältigend zugunsten des Konzeptes der Gewebe-ausgeführten Zähne sind. Mannschaft, Technologie und Patente Odontis setzen, die sie, pflanzt der Welt-Führer, wenn er Gewebe ausführend zu zahnmedizinischem holt ein.


Technische Informationen



--------------------------------------------------------------------------------

Die Technologie Odontis ist noch im Entwicklungsstadium und es ist einige Jahre, bevor es zum klinischen Gebrauch bereit ist. Merken Sie bitte, daß wir nicht Freiwilliger für menschliche Versuche suchen und nicht an irgendeiner betreffend teilnehmen können Korrespondenz wenn, oder wo die Behandlung vorhanden schließlich werden kann.

Kontakte
 
Beitritt
01.03.06
Beiträge
394
Das ist echt ein Ding.Ich las vor etwa 14 oder mehr Jahren ,dass es in der damaligen Sowjetunion Forschungen gab,die Zahnkeime zu aktivieren ,einzupflanzen und dadurch neue Zähne zu bekommen.Danach wurde es still und man hörte nie wieder was davon.Es gab in der damaligen SU viele gute Wissenschaftler ,aber alles das nützte nichts,weil dafür kein Geld da war sondern nur für die Rüstung.Sicher ging dadurch viel verloren.
Dafür ist dies sicher ein guter Durchbruch ,den wir hoffentlich noch erleben werden.
M.
 
Oben