Neue Medien und Propaganda

Themenstarter
Beitritt
18.03.16
Beiträge
6.921
Interessanter Artikel, wie die Nazis das damals neue Medium Radio übernommen haben und damit die Deutschen regelrecht umprogrammiert haben:


Genau die gleichen Abläufe haben wir in den letzten Jahren auch mit dem neuen Medium Internet erlebt: Erst eine experimentelle Phase der Offenheit, Großzügigkeit und Freiheit, und nun schrittweise zunehmend immer mehr Indoktrination, Überwachung und Zensur. Wer den Medien zu sehr vertraut, lebt in einer komplett künstlichen Scheinwirklichkeit, die je nach Vorlieben der aktuell Mächtigen moduliert wird. Das Problem ist, es bleibt dann so und es gibt keinen Weg mehr zurück in die unschuldigen Anfänge ... :unsure:
 
Genau die gleichen Abläufe haben wir in den letzten Jahren auch mit dem neuen Medium Internet erlebt: Erst eine experimentelle Phase der Offenheit, Großzügigkeit und Freiheit, und nun schrittweise zunehmend immer mehr Indoktrination, Überwachung und Zensur. Wer den Medien zu sehr vertraut, lebt in einer komplett künstlichen Scheinwirklichkeit, die je nach Vorlieben der aktuell Mächtigen moduliert wird. Das Problem ist, es bleibt dann so und es gibt keinen Weg mehr zurück in die unschuldigen Anfänge ... :unsure:
Leider besteht dieses Phänomen nicht nur beim Internet, sondern betrifft insbesondere auch unsere "Haltungsmedien", die quasi wieder zum Sprachrohr der Regierung und Politik geworden sind! In einer funktionierenden Demokratie sollten die Medien die Bürger eigentlich kritisch aufklären und die Regierung hinterfragen und kritisieren dürfen, aber das, was wir hier seit einigen Jahren wieder erleben ist die völlige Gleichschaltung von ÖRR und den klassischen Print-Medien!

Dazu auch diese sehr gute Reportage zum Thema Propaganda:



Und hier noch ein über 10 Jahre altes Interview mit Julian Assange zu den Gefahren, die von den Medien heutzutage (und schon damals und lange davor wieder) ausgehen:

 
Albrecht Müller zu den Methoden der Manipulation. In Zeiten von permanenter Kriegs-Propaganda und Co. gerade auch derzeit wieder extrem wichtig:

21.11.2023
Am 15. November war ich zu einem Vortrag mit Diskussion in Friesenheim in der Ortenau eingeladen. Thema war die Botschaft meines Buches "Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst". Da Manipulationen zum Alltagsgeschäft der Herrschenden gehören, bleibt das Thema leider aktuell. Wer den Durchblick behalten will, muss die Methoden der Manipulation kennen. Im Folgenden finden Sie den Videomitschnitt meines Vortrages. Albrecht Müller.Das Manuskript meiner Rede und die Grafiken können Sie nachlesen unter: https://www.nachdenkseiten.de/?p=107006Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis meines Buches als PDF: https://www.nachdenkseiten.de/?p=106661


In meinem Umfeld höre ich immer wieder die Aussage, dass all das hier schon nicht so schlimm werden wird. Ich bin jedes Mal fassungslos, wenn ich so etwas höre! Stumpft die Impfung die Leute so ab oder woher kommt so etwas?
 
Zuletzt bearbeitet:
RBB erklärt Teenagern unter 16 wie man sich seine Brüste abbindet und was passiert wenn man sie komplett amputiert!!

Mit dem TikTok-Format „safespace“ will der RBB, Teenager bis 16 Jahre über Sexualität aufklären. Eine „nicht-binäre“ Redakteurin erklärt dort Mädchen, die sich nicht wohl mit ihren Brüsten fühlen, wie man sie sich abquetschen kann. Auch Brustamputationen werden vorgestellt

In den Kommentaren zu den Videos versucht dann auch noch die Safespace-Redaktion, privat mit einer Minderjährigen in Kontakt zu treten, deren Eltern nicht damit einverstanden sind, dass sie sich die Brüste abquetscht. Am Ende raten sie ihr, sich über die Vorgabe der Eltern hinwegzusetzen!!

Alles ganz normal......

Eltern sind ja auch NUR Erziehungsberechtigte....WER erteilt da die Berechtigung???--- Jedes Kind "gehört" demnach (also weiter nachgedacht) WEM?? ... bis es volljährig ist...hmmmm...:rolleyes:

photo_2024-07-17_12-28-39.jpg
https://x.com/EderKirsch/status/1813470533477876136

„Wer in der Demokratie schläft, erwacht in der Diktatur“.

Dieses hochaktuelle Zitat stammt vom Nürnberger Professor und Publizisten Hermann Glaser, der sich nicht mehr erinnern kann, woher er es damals hatte. Was aber auch völlig nebensächlich ist, denn der Ausspruch an sich passt, m.M nach hervorragend in unsere Zeit.....
 
Oben