Nebenwirkungen Fluconazol

Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
Hilfe ich weiss nicht was ich tun soll!

Ich habe in letzter Zeit ziemlich viele Medikamente genommen, in der Hoffnung, das meine Blasenentzündungen besser werden. Leider geht es mir immer schlechter.

Ich habe vor kurzem forskolin genommen, ein Medikament, das eigentlich für andere Sachen genommen wird, aber auch für die Blase gut sein soll. Leider ist es eigentlich gegen Bluthochdruck, und da mein Blutdruck sowieso im Keller ist, musste ich es absetzen, weil ich unter dem Medikament dauerhaft völlig daneben war. Auch hatte ich Herzbeschwerden.

Jetzt habe ich wenige Tage später Fluconazol genommen gegen einen nicht mehr anders eindämmbaren Scheidenpilz.

Nun habe ich seitdem übelste Engegefühle im Brustkorb.

Leider sind die Nebenwirkungen sowohl von Forskolin als auch von Fluconazol Herzrhytmusstörungen.

Kann mir irgendwer was dazu sagen? Ich fürchte das es hier zu Wechselwirkungen der beiden Medikamente kam. Das Problem ist, da das Forskolin ein "off label use" war, also für was anderes als angegeben, wird man das nicht kennen. Zudem sind die lieben Schulmediziner dann ja eh immer überfordert mit den "Ergebnissen" ihrer Versuche.

Ich weiss nicht ob ich noch ein paar Tage abwarten sollte oder zum doc gehen, ich fürchte aber das ich eh nicht ernstgenommen werde...
Ich habe echt Angst, das jetzt irgendwas ernsthaft daneben gegangen ist, und mir geht es gar nicht gut...

Übrigens habe ich Fluconazol schön öfters in dieser einmal dosis genommen ohne solche Nebenwirkungen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Hallo sabbelwacker,

hat sich inzwischen etwas verbessert?
Um welchen Scheidenpilz handelt es sich? Evtl. gibt es da auch noch andere Medikamente oder bist DU die schon alle durch?

Forskolin scheint ein Präparat zu sein, daß nicht wirklich klar untersucht ist und dem Indikationen zugeschrieben werden, die auch nicht klar untersucht sind. Insofern magst Du Dir da Schaden zugefügt haben:
https://www.sciencebasedmedicine.org/forskolin-here-we-go-again/

Fluconazol ist ein bekanntes Mittel gegen Hefepilze. Auch da gibt es natürlich Nebenwirkungen:
Fluconazol: Wirkung - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Ist denn bei Dir schon eine Urin-Kultur angelegt worden um festzustellen, welche Antibiotika gegen die Entzündung bzw. gegen die speziellen Bakterien helfen könnten? Hast Du schon viele AB genommen?
Gibt es möglicherweise einen chronische Entzündung bei Dir, die die Blasenentzündungen immer wieder triggert?
Hältst Du Dich mit der Ernährung an die Candida-Vorlieben bzw. -Gegner?

Candida Albicans - Hefepilz und Erreger der Kandidose – Symptome, Ursachen von Krankheiten
http://www.symptome.ch/vbboard/koen...ida-pilz-anderes-bitte-um-dringenden-rat.html

Die Frage nach der Ernährung gilt auch für Blasenentzündungen:
http://www.symptome.ch/vbboard/blas...sche-blasenentzuendung-wege-teufelskreis.html

Bücher von Amazon
ISBN: 3000175741


Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
Liebe Oregano,

meine Symptome sind inzwischen viel besser, falls es Nebenwirkungen waren, so sind sie nun vorüber.

Hakushis Buch habe ich gelesen, auch meine Ernährung umgestellt, ich habe gerade in dem thread, den Du mir geschickt hast, beschrieben das ich den Eindruck habe, das mir das aber nicht so richtig gut tut, sondern mich nur schlapp und dürr macht. Vielleicht magst du mir nochmal im anderen thread antworten, da sind schon mehr Informationen.

Bezüglich Pilz, das ist eher ein Nebenschauplatz, der ist zwar auch nervig und immer mal wieder da, aber das blöde Problem sind die BE´s...
 
Beitritt
04.03.09
Beiträge
412
Aus langjähriger Erfahrung kann ich berichten, dass ich von ALLEN Antimykotika (vermehrte) Herzrhythmusstörungen bekommen habe. Das ist aber keine spezifische Nebenwirkung des jeweiligen Wirkstoffs, sondern eine Folge des vermehrten Absterbens von Pilzzellen.

Bei anhaltender Therapie werden die Rhythmusstörungen dann besser und verschwinden ganz (im Gegensatz zum Zustand davor).
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.012
Aus den Berichten vieler Betroffener kann ich die Erfahrung von Leitwolf bestätigen. Antimyotika scheinen durch das massenhafte Absterben von Pilzen erhebliche Nebenwirkungen zu erzeugen.....und diese Nebenwirkungen können unangenehmer als die Symptome durch die Pilzbesiedlung sein. Genau aus diesem Grund empfehle ich sehr bedacht und vorsichtig eine Behandlung -und wenn es geht auch in kleinen Schritten- durch zu führen.
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
das ist ja interessant!
Ich habe mal ein halbes Jahr lang welche genommen, gegen meinen hartnäckigen Nagelpilz. Da ich dann aber so ekzemartige Symptome bekommen habe, die ich damit in Verbindung gebracht habe, habe ich es wieder abgesetzt, und lebe seitdem mit dem Nagelpilz. Da hatte ich die ganze Zeit keine Beschwerden, und sonst auch bei 1 x Fluconazol Dosen nicht. Aber kann natürlich sein.
 
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.439
hallo sabbelwacker,

hast du mal testen lassen ob du auf fluconazol eine rssistenz bekommen hast.
bei meiner tochter kam das per zufall raus.
jetzt nimmt sie nystantin produkte,wenn sie candida hat.

lg gabi
 
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.439
hab was vergessen ,

fluconazol zieht oft blase und nieren in mitleidenschaft,wenn man sie öfter nimmt.

lg
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
Hallo,

heisst Blase in Mitleidenschaft Blasenentzündung, denn die habe ich ja auch?
Wie testet man die Resistenz?
 
Oben