Muskelprobleme seit 8 Wochen nach Erkältung

Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
7
Hallo liebe Gemeinde vielleicht könnt ihr mir ja bei meinen Problem weiterhelfen.

Ich leide seit einer Erkältung ( Gliederschmerzen, Sinusitis und leichter Bronchitis) am ersten Arbeitstag nach der Krankschreibung an folgende Symptome nach leichter Anstrengung bekomme Ich ein ziehendes druckendes Gefühl in den Muskeln dazu kommt ein Zittern welches man jedoch äußerlich nicht sieht. Hauptsächlich Betroffen sind Hand, Arm, Bein, Fuß und Schulter.

All das verschlimmert sich nach Tragen oder Anstrengungen der Muskeln
das Gefühl leibt dann unterschiedlich lange.
Nach 5 Wochen Arbeit ist das Gefühl extrem angestiegen und hat Tage lang im Urlaub angehalten dadurch habe ich fast nur im Bett gelegen.


Nun nach 2 Wochen Urlaub, 2 Wochen Krankschreibung, habe ich dies Problem immer noch und weiß nicht mehr weiter, ich hoffe vielleicht hat der einer oder andere ein Tipp für mich :) oder eine Vermutung um was es sich handeln könnte

Medikamente
Während der Erkältung habe ich ein Antibiotika Doxycylin bekommen sollte morgens und Abend 1 eine 100 mg Tablette fünf Tage nehmen geschafft habe ich aber nur 3 Tage wegen Magen Probleme und anschließenden gelben schleim im Stuhlgang.
Vor dem Urlaub habe ich von meinem Hausarzt
wegen der Beschwerden einen Betablocker Dociton bekommen wegen erhöhten Puls der liegt meistens so um die 80.
Das Zittern verringerte sich glaub ich hatte aber extreme Nebenwirkungen konnte kaum so Arbeiten Schwindel und extreme Schwäche sind nur eins davon.
Einnahme war meistens über den Tag verteilt 4-mal 10mg
Das Dociton sollte ich dann im Urlaub, was ich auch gemacht habe, wieder Absetzen.

Folgende Untersuchungen wurden schon Gemacht

Blutuntersuchung siehe Anhang

Ultraschalluntersuchung Herz Ok
Röntgen der Lunge Ok

EEG und Lange Nervenströme gemessen laut Telefon Gespräch OK

Termin am Freitag beim Neurologe

Schilddrüsen-Sonographie Ok

Schilddrüse Werte

TSH 3.9 (am 09.05)
TSH 3.1 (am 29.05)
Ft3 3.1
Ft4 1.16

Chronische Erkrankungen:

Doppel SS Wirbelsäule

Mandelentzündungen

Parodontitis

mit Zahnfleischtaschen von bis 8 mm und leichten Knochenabbau,
Zähne und Zahnfleisch sehen aber laut Arzt sehr gesund aus. seine Aussage: wahrscheinlich genetisch bedingt.

Hier alle Symptome noch mal zusammengefasst

Seit der Erkältung:


Ein zitterndes, drückendes ziehen in den Beanspruchten Muskeln
Manchmal Tagelang anhalten und Steigernd je nach beanspruchung
Belastete Muskeln füllen sich Stark Angespannt an
z. B. Beim Austehen stehen Oberschenkel richtig unter Spannung.
Kraftlosigkeit
Arme und Beine Füllen sich schwer an
Muskelzucken
manchmal sehr schnelles Vibrieren
Schmerzen in den Gelenken
Plötzliches stechen in meist Belasteten Regionen
Kurz anhaltenes Brennendes Gefühl auf der Haut.
Wechsel zwischen verschiedener Stellen.
Sprachstörung
verwechseln der Wörter oder Namen
Unbewegliche Finger / Beine fühlen sich steif an
Besonders Betroffen sind die Ringfinger und der kleine, Schreiben auf der Tastatur fällt z. B Schwer
Kleine Sachen wie Arbeitsmesser oder Kleingeld fehlt des Öfteren aus der Hand.
Kurze oberflächliche Taubheit
von 10 Min. nach Tragen eines Einkauf von der rechten Hand bis hoch zur Rechten Kopfseite (Backe)
Magen Probleme
Nach dem Essen Übelkeit die langsam wieder weniger wird




Schon seit Monaten:
Viele Blähungen
Hitzewallungen
Atmung fehlt schwer
Geschwollene Augen meist etwas Rot
Schnelles Frieren Zittern am Ganzen Körper ab 22grad
Große Müdigkeit auch nach 10 -12 Stunden Schlaf
Nach dem Aufstehen Torkel ich erst mal durch die Gegend für 1-2 Min.


Ich bin über jeden Ratschlag dankbar und Bedanke mich schon mal recht Herzlich an euch
:)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Ben 10
Parodontitis - erblich, ja klar, erblich passt immer.....
Sollte bei meiner Nierenerkrankung auch sein. Zu 99% bin ich heute nach umfangreichen Recherchen und glutenfreier Ernärhung sicher, dass eine nicht entdeckte und nicht behandelte Zöliakie die Nieren zerstört hat, nicht mal meine Arzt kann da gegenargumentieren....
Parodontitis hat was mit einem kranken Darm zu tun

http://www.ku64.de/leistungen/parod...rodontitis-mit-einem-kranken-darm-zu-tun.html

, so sehen es naturheilkundliche Zahnärzte, ich habe das mal ergoogelt, weil das eine Freundin auch hat, auch der Knochen ist bei ihr betroffen und sie hat es bereits seit den frühen 20gern.Ich bin mir sicher, sie hat Probleme mit Nahrungsmittelintoleranzen.

Ausgeprägten Vitalstoffmangel bringen auch die Intoleranzen mit sich...
Ich hatte übrigens durch eine erworbene Fructoseintoleranz Zahnfleischbluten und meine heftige Karies von Kindheit an passt zur Zöliakie/Glutenproblematik.
Du vermutlich auch, dazu passt auch die Übelkeit, wobei Symptome durchaus auch noch Stunden bzw. Tage später auftreten können.
Die Ärzte kennen sich hier miserabel aus! Man kann es nicht im Blutbild sehen und auch nicht im Allergietest.
Ich musst trotz fast lebenslanger ärztlicher Betreuung meine Nahrungsmittelintoleranzen komplett selbst herausfinden!
Belies Dich hier mal zu sämtlichen Nahrungsmittelintoleranzen und explitzit zur Histaminintoleranz noch mal hier :

HIT > Symptome

Durch Nahrungsmittelintoleranzen kann man so ziemlich alles bekommen, auch viele Symptome die das Nervensystem betreffen....

Übrigens laut Experten sind 80% der Bevölkerung von Nahrungsmittelintoleranzen betroffen und genauso viele wissen nichts davon.
Kein Wunder...

Das mit dem Puls habe ich jetzt nicht so ganz verstanden:
Dein Puls ist 80? mit oder ohne Betablocker, denn 80 ist ja ein völlig normaler Ruhepuls....

Alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.568
Hallo Ben,

TSH 3.9 (am 09.05)
TSH 3.1 (am 29.05)
Heute wird der obere Normwert des TSH im allgmeinen mit etwa 2,5 angesetzt. Damit läge er also bei Dir beide Male zu hoch, und das kann bedeuten, daß Du eine Unterfunktion hast. Möglich wäre auch eine Autoimmunerkrankung (Hashimoto). Um da mehr zu wissen, müßten die drei Antikörper bestimmt werden: TPO-Ak, TG-Ak, TRAK.
Ist ein Ultraschall gemacht worden?

Grüsse,
Oregano
 

darleen

Hallo Ben,

TSH 3.9 (am 09.05)
TSH 3.1 (am 29.05)
Heute wird der obere Normwert des TSH im allgmeinen mit etwa 2,5 angesetzt. Damit läge er also bei Dir beide Male zu hoch, und das kann bedeuten, daß Du eine Unterfunktion hast. Möglich wäre auch eine Autoimmunerkrankung (Hashimoto). Um da mehr zu wissen, müßten die drei Antikörper bestimmt werden: TPO-Ak, TG-Ak, TRAK.
Ist ein Ultraschall gemacht worden?

Grüsse,
Oregano
Hallo Ben

schließe mich Oregano an

auch die freien Werte, von dir
wenn ich nach gängigen Referenzwerten gehe, sieht der Ft4 etwas niedrig aus, aber genau kann man das nur sagen mit vorliegenden Referenzwerten

Hast du die zufällig?

Wurde mal auf EBV --> Ebstein-Barr-Virus untersucht?

daraus könnte sich eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse herausbilden , auch bei schon lang abgelaufener EBV .Infektion

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
7
Hallo erst mal danke für eure Teilnahme in meine Thread

@bestnews

Danke für deine Hinweise, ich selber habe auch schon an Nahrungsmittelintoleranzen gedacht.
Könnte ja Passen, habe auch schon versucht nur Kartoffeln und Reis zu essen aber nur 3 Tagelang auf Produkte mit Hefe
verzichte ich seit 1 Woche und vermeide so gut wie es geht Histamin Produkte, das ist ja echt Schwer da ja fast überall Hefe mit reingepackt wird.

Mittlerweile glaube ich das es der Milchzucker ist den ich nicht Vertrage, ob die anderen Symptome dazu passen weiß ich leider nicht,
werde diesen erst mal auch aus dem Weg gehen.

Jedenfalls habe ich schon öfters Hitzewallungen bekommen und habe meistens davor Toast mit Käse und Salami gegessen.

Also mein Puls Schwankt immer so von 80-90 ohne Betablocker.

Hast du deine Parodontitis in den Begriff bekommen?
Ich selber benutze Xylitol zum Spülen immer so ca 10 Min versuche das 3 mal am Tag,
habe dadurch Super glatte Zähne bekommen und Zahnstein habe ich dadurch auch schon ein Jahr nicht mehr 

Aber es gibt auch Monate wo ich es vernachlässige ;-(

@Oregano, @ Darleen
Ja das mit der Unterfunktion habe ich auch gedacht vor einen Jahr war der TSH Wert sogar mal mal bei 4,6
und sollte dann Jod Tabletten einnehmen für ein halbes Jahr hatte in dieser
seit auch immer wieder mit einer Benommenheit zu tun gehabt die mich
manchmal nach auftreten für ca 3 Stunden begleitet habe dort hatte ich mal nach einer erkältung dann dieses Gefühl auch für fast Wochen dauerhaft
heute hab ist da zum Glück kaum noch


Ultraschalluntersuchung wurde letztes Jahr von meinen Hausarzt
und vor 2 Wochen von meinem neuen Hausarzt gemacht beide Ärzte
sind der Meinung die Schilddrüse ist In Ordnung.


Bei den Referenzwerten steht
Freies T3 1.8 - 4.6 pg/ml
Freies T4 0.8 - 1.7 ng/dl
 
Beitritt
16.03.10
Beiträge
1.248
Hallo Ben, hallo zusammen!

Das hier war auch mein erster Gedanke:
Wurde mal auf EBV --> Ebstein-Barr-Virus untersucht?
Vielleicht hattest du keine gewöhnliche Erkältung, sondern Pfeiffersches Drüsenfieber?
(Das wird durch den EBV ausgelöst).
Da wärst du nicht der Erste, der sich davon kaum erholt.
Falls noch nicht geschehen, würde ich es unbedingt abklären lassen und vorsichtshalber erstmal darauf achten NICHT über die Grenzen zu gehen, die dein Körper dir aufzeigt.

Alles Gute - tiga
 

darleen

Hallo Ben

dein Ft4 beträgt 40% vom Referenzwert
dein Ft3 beträgt 46,43% "" "" "" ""

Der ft4--> SD-Speicherhormon--> ist s niedrig, alles was so unter 50 % liegt hat früher oder später Schwierigkeiten den Körper aufrechtzuerhalten, deine Symptomatik könnte auch dafür sprechen das deine Thyroxinmenge für deinen Körper zu wenig ist..

dazu dein erhöhter TSH--> wird ein Bild daraus..

wenn man bedenkt das der Körper Thyroxin braucht um die Eiweißsynthese zu stimmulieren, denn Eiweiße erhöhen die Verbrennung von Zucker und Fetten--> erhöhte Energiegewinnung/Bereitstellung, gerade auch für die Muskulatur

ich würde trotzdem noch mal einen Nukelarmediziner oder Endokrinologen aufsuchen, der auch die Antikörper:

TRAK
TPO
Tg-AK

untersucht , um nicht eine Autoimmunerkrankung zu übersehen..

nebst erneuten Ultralschall

ist das negativ, könntest du deine Schilddrüse mit natürlichen Mitteln auf die Sprünge helfen, um mehr Energie zu bekommen , in der Zeit wenn Alles andere nachgeforscht wird..

Auch Nahrungsmittelintoleranzen können Hand in Hand mit einer abgesenkten SD-Funktion einhergehen, durch den herabsetzten Stoffwechsel

wie gesagt SD passt zu EBV


liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
7
Hallo zusammen ! Danke für eure Antworten!

@ Tiga
Kann man das nicht bei den angehängten Blutwerten ausschließen?

Habe irgendwas über erhöhte Leukozyten Anzahl gelesen bei einer Erkrankung.

Ich werde mal Schauen das ich darauf getestet werde

@darleen
Was kann man den auf Natürlichen Wege machen außer Jod zu sich zu
nehmen?

Dass 2 Ultraschall ist ja gerade mal 2 Wochen alt, kann man da nicht eine
Erkrankung ausschließen?

Das erste Ultraschall von der Schilddrüse wurde vor einem Jahr von einem
anderen Arzt Gemacht und wurde auch als gut befunden.
 

darleen

@darleen
Was kann man den auf Natürlichen Wege machen außer Jod zu sich zu
nehmen?
Hallo Ben 10

was ich bei dir nicht finden konnte waren Eisenwerte bzw. der Ferritin wert und
Vitamin D,

diese beiden Werte haben schon mal mit guter SD-Arbeit zu tun , sind sie erniedrigt, so hakt es auch oft mit den SD-Hormonen

eine Einahme von Vitamin C kann der SD auf die Sprünge helfen

sowie Tyrosin

http://www.vitalstoffmedizin.com/aminosaeuren/tyrosin.html

auch Ingwer könnte helfen

sowie wenn du mit schüssler Salzen etwas anfangen kannst wären die

Nr 15 --> Kalium Jodatum

dann gibt es noch das Homöopathische Mittel Thyreoidinum , aber das würde ich nur mit einem Heilpraktiker einnehmen, da eine hohe Potenzierung eben einen umgekehrten Efekt hätte..dort drin enthalten sind SD-Extrakte von Schaf und kalb..

was sowohl inn hohen Potenzen bei Überfunktion eingesetzt wird, bei niedriger Potenz--> D3--> D6 für die SD-Unterfunktion

zu meiden oder zu verringern auf dem Speiseplan wäre :
Soja, Hirse,Blumenkohl, Weißkohl, Kohlrabi, Wirsing, Rosenkohl
diese hemmen die Schilddrüsen-Hormonproduktion


Dass 2 Ultraschall ist ja gerade mal 2 Wochen alt, kann man da nicht eine
Erkrankung ausschließen?

Das erste Ultraschall von der Schilddrüse wurde vor einem Jahr von einem
anderen Arzt Gemacht und wurde auch als gut befunden.
wie gesagt es fehlen noch die Antikörper, auch eine noch gute schöne SD-Struktur beim Ultralschall schließt eine Autoimmunerkrankung nicht aus, leider ..wenn du sie irgendwann noch nachholen lassen könntest wäre nicht schlecht

liebe grüße darleen:wave:
 
Beitritt
16.03.10
Beiträge
1.248
Hallo Ben10!

@ Tiga
Kann man das nicht bei den angehängten Blutwerten ausschließen?

Habe irgendwas über erhöhte Leukozyten Anzahl gelesen bei einer Erkrankung.

Ich werde mal Schauen das ich darauf getestet werde
Ja, lass dich lieber gezielt auf EBV testen.
Dazu kann man soweit ich weiß 3 verschiedene Werte erheben (so war es zumindest bei mir).
Das müsste eigentlich jeder Hausarzt leisten können.
So wäre es wesentlich klarer, als Rückschlüsse vom sonstigen Blutbild zu ziehen.
(Damit kenne ich mich auch überhaupt nicht aus).

Gruß - tiga
 
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
7
Hallo zusammen war ja gestern beim Neurologen und der hat mir gleich ne
Einweisung ins Krankenhaus gegeben der Arzt vermutet bei mir eine Autoimmunerkrankung.

Jetzt soll am Montag oder Dienstag eine Lumbalpunktion vorgenommen
werden damit das Nervenwasser untersucht werden kann.

Bin mal gespannt was die dort alles mit mir machen werden.

@ darleen

Danke für deine Tipps .

Vitamin C habe ich mir schon als Retard Kapseln von Cetebe und in Pulver
form aus der Apotheke geholt.

Mit den Schülzer Salzen kann ich leider nichts mit anfangen hab schon öfters
davon etwas was gehört aber so den durch blick habe ich leider nicht.

In dem Thema muss ich mich mal schlau machen, hast du da vielleicht ein
paar gute Links für mich?

Muss man so einen Heilpraktiker selber bezahlen?

Habe leider nicht so eine große Geldbörse um das alles selber zu finanzieren.

@ Tiga

Wenn der Befund Negative sein sollte aus dem Krankenhaus werde ich das
auf jeden Fall mal ansprechen.



Vielen lieben dank euch
:freu:
 

darleen

@ darleen

Danke für deine Tipps .

Vitamin C habe ich mir schon als Retard Kapseln von Cetebe und in Pulver
form aus der Apotheke geholt.
Schon mal Etwas :)

Mit den Schülzer Salzen kann ich leider nichts mit anfangen hab schon öfters
davon etwas was gehört aber so den durch blick habe ich leider nicht.

In dem Thema muss ich mich mal schlau machen, hast du da vielleicht ein
paar gute Links für mich?

Schssler-Salze: Krankheiten / Anwendungsgebiete / Indikationen

Schssler Forum

Bei welcher Krankheit hilft welches Schüssler-Salz?


Muss man so einen Heilpraktiker selber bezahlen?

Habe leider nicht so eine große Geldbörse um das alles selber zu finanzieren.

Ja . leider

liebe grüße darleen:wave:
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.056
Hallo Ben
ich möchte mich den Vermutungen von tiga anschliessen und Dir ans Herz legen, EBV Epstein Barr Virus, sowie andere Herpesviren zb. HHV1, HHV2 und HHV6 abklären zu lassen.
Ebenso mal die Zusatzstoffe in Medikamenten durchzusehen zb. Maisstärke, Milchzucker etc. es können auch darauf Reaktionen auftreten.
Viel Glück
LG KARDE
 
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
7
Hallo

@darleen

danke für deine Infos und Links, das sieht nach viel Lese stofft aus :)

Muss ich mich mal langsam durcharbeiten.

@ Karde

das sind Interessante Infos von dir, habe nämlich letzten etwas mehr als eine halbe Packung Pringels Chips gegessen und mein Wohlbefinden hatte sich dann deutlich verschlechtert (innere Unruhe) für eine halbe Stunde.

Als Zutaten sind dort auch Milchzucker und glaub auch Maisstärke zu finden.

Angenommen das ist jetzt dieser EBV, was kann ich dann selber machen das ich wieder schnell auf die Beine komme?

Hab gelesen das es bis jetzt keine Therapie dafür geben soll ?


Ich Danke euch :)
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Ben...

habe nämlich letzten etwas mehr als eine halbe Packung Pringels Chips gegessen und mein Wohlbefinden hatte sich dann deutlich verschlechtert (innere Unruhe) für eine halbe Stunde.

Als Zutaten sind dort auch Milchzucker und glaub auch Maisstärke zu finden.
Da sind viel schlimmere Sachen noch drin ....Glutamat, "Gewürze"....und Lebensmittel sind das nicht mehr....

LG K.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hefeextract bitte auch meiden, es wird dem Konsumenten gerne untergejubelt. Man schreibt, dann "ohne Geschmacksverstärker".
Da gibts dann kein Glutamt, aber der Hefeextract ist leider auch nicht besser und sehr wohl ein Geschmacksverstärker.
Im Biobereich gibts Chips nur aus Kartoffeln und Salz, die schmecken zum Teil auch sehr gut, allerdings mit Hit in den meisten Fällen nicht verträglich.
Wenns dennoch nicht ohne geht, selbst machen und sofort vertilgen, das müsste verträglich sein.

Tschö.
 
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
7
Hallo Zusammen :freu:

Ich war bis letzte Woche noch im Krankehaus.

Danke für eure Beitrage und Ratschläge von euch :wave:

Folgende Untersuchungen wurden Gemacht Mrt, Doppler, Lumbalpunktion, EEG, ENG, Kipptisch-Untersuchung

Bei mir wurde jetzt ein Posturales Tachykardie Syndrom festgestellt.

Hat jemand Erfahrung damit ?

Nehme Jetzt Täglich 2 * 5 mg Midodrin und Esse etwa 1 L Salzige Suppe,

dadurch bessern sich die Beschwerden schon etwas:)
 

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Sorry, dass ist ja auch wieder nur ein Syndrom?



Ihr schreibt von EBV, Herpes und da bin ich auch dicke dabei!

kranker Darm und Muskelrheuma?

Ich nehme seit einem halben Jahr Berberis im Frühstück

Hinzu kam auch noch Tobinamburpulver, welches in Saarbrücken im März bei der Borreliose empfohlen wurde.

Es steht für eine gesunde Darmflora und ist für Diabetiker besonders wichtig und geeignet.


Jetzt zum Muskelproblem

Acidum benzoicum
Bellis perennis
Berberis aquifolium
Berberis

Chelidonium
Dulcamara
Guaiacum
Hamamelis virginica
Harpagophythum
Ichtyolum
Kalium chloratum
Kalium sulfuricum
Kalmia
Mandragora e radice
Rhododendron
Ruta graveolens


allerdings sollte man es abwegen, was auf einem persönlich gut passt.


Die Wurzelrinde der Strauchpflanze Berberis, deren Beeren extrem sauer sind, wird als homöopathisches Mittel Berberis gegen zahlreiche Beschwerden der Verdauung und der Ausscheidungsorgane eingesetzt.

Das Einsatzspektrum von Berberis reicht von Gicht über Nierenleiden bis hin zur Leberschwäche.

Auch bei juckenden Hautentzündungen kann Berberis das geeignete Mittel sein. Typisch für Berberis ist ein schmerzhaftes Brennen bei allen Gesundheitsproblemen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben