Mrt, Dmps

Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Ich habe jetzt mehr oder weniger spaßeshalber denn überzeugt eine MRT vom Kopf ohne KM machen lassen, so wie Dr.D es vorschlägt.
Ergebnis: Nichts.
War das absehbar oder sind die Radiologen nur zu schlecht ausgebildet, um etwas zu sehen? Da würde mich eure Meinung dazu doch sehr interessieren.

Zwischenzeitlich geht es mir aber gerade so schlecht, dass ich versucht bin, mir mal wieder eine DMPS-Spritze geben zu lassen, weil ich weiß, dass das gut bei mir wirkt. Eigentlich wollte ich das nicht mehr tun, weil ich Angst vor den Nebenwirkungen habe, aber ich kann einfach nicht mehr.
Nun muss ich aber feststellen, dass es in keiner Apotheke mehr DMPS-Ampullen zu kaufen gibt. Angeblich gibt es einen Produktionsengpass bei Heyl. Wisst ihr da etwas darüber?

Liebe Grüße
Alanis
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.691
Hallo Alanis,
das ist gar nicht schön , daß es Dir so mies geht. Gute Besserung !

Vielleicht ist es mit dem MRT ebenso wie mit dem Panoramabild: Dr. D. erkennt darin alles mögliche, nur die anderen Zahnärzte nicht?:confused: Wobei es sicher auch bei den Radiologen sonne und sonne gibt: die einen können so ein MRT sehr gut auswerten, die anderen weniger :mad: :p) .

Soviel ich weiß, gibt es die Möglichkeit, ein MRT an Dr. D. zu schicken. Ruf doch mal an, falls Du darüber nachdenkst.

Selbst wenn der Radiologe im MRT etwas sieht, ist meiner Ansicht nach nicht klar, was genau er sieht und noch weniger, ob dieses, was er sieht, denn nun tatsächlich aus dem Amalgam in den Zähnen stammt...

Hier steht etwas zur Lieferung von DMPS:
http://www.daunderer-toxcenter.info/forum/viewtopic.php?t=1648&highlight=dmps+engpass

Vielleicht findet sich in dem Forum noch mehr zur Lieferbarkeit, aber das wird mir jetzt zu mühsam :eek:) .

Alles Gute,
Uta :)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Vielen Dank, Uta. Keine Sorge, du machst dir eh schon die größte Mühe :)
Den Link kannte ich schon, habe meinen Bruder nach der Tel-Nr. dieser Apotheke gefragt,
zum Anrufen fehlt mir jetzt allerdings die Energie :eek:

Deine Erklärung zwecks MRT deckt sich mit meiner. Ich könnte es ja schon an Daunderer schicken, aber dasselbe tat ich schon bei meinem Panoramabild. Erstens habe ich nicht soviel Geld und zweitens hat mein Zahnarzt sehr gelacht, als er das von D befundetete OPT gesehen hat :)))
Er ist ein Freund von mir, man kann also gut mit ihm reden, und er hat mir die Befundungsfehler von D erklärt, diese seien typisch für einen Nicht-Mediziner.
 
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
ich hatte im kpu forum schon folgendes zu dr. d. geschrieben:
ich habe mal ne paar best of links von daunderer zusammengefasst:

Die Wahrheit:
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/1081.htm
andere Ärztekollegen
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/61657.htm
der zweite beitrag von lukas:
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/61279.htm
noch was von osswald
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/1226.htm
osswald:
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/1102.htm
kurfuscher:
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/770.htm
kurfuscher2:
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/776.htm
kurpfuscher3:
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/784.htm

ich denke da ist genug dabei um sich ein Urteil zu bilden. Deswegen nehme ich ohne weitere sorgen Selen ein. Bei mir wurde aufgrund Kopfschmerzes auch schonmal ein MRT des Kopfes gemacht und alles wunderbar hatsich nichts eingelagert und das obwohl ich selen nehme. da hab ich wohl nochmal schwein gehabt )
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.691
Uiiii, Sportler, da hast Du aber eine hübsche Sammlung zusammengestellt... ;) .

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Das war in der Tat eine "sportliche" Leistung! Aber *igitt*, was für ein Ton herrscht dort in diesem Forum. Da lobe ich mir doch das nette Symptome-Forum :)

Aber was ich halt auf jeden Fall vermeiden will, ist, zwischen den Mühlen der verschiedenen Fronten zermahlen zu werden. Ich versuche nur eben, soviele Informationen wie möglich zu sammeln, damit ich mir ein Bild machen kann. Denn im Endeffekt steht doch jeder allein mit seiner Krankheit da und kann nur seinem gesunden Menschenverstand wirklich vertrauen *seufz*
 
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
das war auch nicht meine absicht alanis. Ich verabscheue nur die Tatsache das einige die sich 100% an dr. d gehalten haben sich zum teil für 20000DM den kompletten Kiefer auffräsen lassen haben und vieles mehr wo jeder sagen warum hat der sich bloß so verstümmeln lassen.

Mein alter Hausarzt würde jetzt sagen was helfen diese ganzen teuren Tests (die das Toxcenter anbietet um ein paar Kreise zu mahlen auf Röntgen und MRT Bildern die hinterher kein anderer Arzt nachvollziehen kann) wenn die Klinik vernachlässigt wird sprich deuine Symptome. Wenn diese stimmen würde ich mir auch ohne ca.200 Euro auf den Tisch zu legen mich an die Amalgamsanierung machen. Was in München z.B. total abgelehnt wird. Merkwürdig nur das in ganz Deutschlan die die einzigen sind die duiese Bilder beurteilen können und diese Allergietest anbieten.

Das ist das was mich nachdenklich gestimmt hat.
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Seit ich mich im Toxcenter durch die Beiträge gelesen habe, bin ich auch sehr misstrauisch geworden, was den Daunderer anbelangt. Vor allem, weil er sich dauernd selbst widerspricht.
 
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
lies mal den Osswald link. Das ist ein Zahnarzt aus München der Daunderer persönlich kennt... was der zu ihm sagt. Wenn man dann ne wenig Ahnung von psychologie hat und sich seine absolutals einzig richtig geltende Meinung auf seinem Forum anschaut sagt man gleich der Osswald muß recht haben...

Link ist weiter oben bzw hier:

http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/1081.htm

Nen Chefarzt hat mal zu mir gesagt "sehen sie wir müßen uns an das halten was beim großteil der Patienten hilft und in Studien nachgewiesen ist. Es gibt auch viele andere Sachen die helfen und später festgestellt wird nur im Moment nehme ich lieber das Mittel was bei 90% aller Patienten hilft als das was nur bei 60% der Patienten hilft"
Was ich damit sagen will wenn man meint das seine Methode die einzig richtige ist und alles andere Firlefanz ist frage ich mich warum wenn sie ja sogar Heilungserfolge von 100% hat warum nur er sich damit auskennt und nur er und sein Center einem weiterhelfen könnten. Würde diese Methode nur 60 % helfen würde sie schon jede Umweltmedizinische Ambulanz kennen würde sie gar zu 80 % helfen würde sie auf jedem Lehrplan an den Unis stehen zuMAL ER JA MEINT TOTAL SCHULMEDIZINISCH ZU ARBEITEN und alle anderen nur Firlefanz produzieren.

Aber wenn man sowas schreibt ist man gleich ein undankbarer Schwermetallvergifteter....
Auch extrem finde ich die erklärung auf seiner Seite warum Juden kein Amalgam im Mund haben.... also das ist ja nun absolut unterste Schublade.

http://www.daunderer-toxcenter.info/forum/viewtopic.php?t=429&highlight=juden

http://www.daunderer-toxcenter.info/forum/viewtopic.php?t=1876&highlight=juden
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Naja, dass der Mann einen Schlag hat merkt jeder der seine Beiträge liest. Was seine klinischen Kenntnisse anbelangt... da wage ich mir jetzt noch kein Urteil zu bilden. Dumm ist er jedenfalls bestimmt nicht, nur... ja, was? Anmaßend auf jeden Fall, um nicht zu sagen rüpelhaft.
Was ich sagen will ist, mir ist noch nie ein Mensch begegnet, der sich bei seiner Mission mit seinem eigenen Verhalten so sehr selbst im Weg stand.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich von all dem halten soll und beobachte das Ganze lieber noch eine Weile. Aber wie entgifte ich in der Zwischenzeit? Den Glauben an Chlorella habe ich nämlich mittlerweile auch verloren. Ich weiß nicht, wieviel Kilo ich von dem Zeug schon geschluckt habe und es geht mir täglich schlechter anstatt besser. :bahnhof:
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Das mach ich glatt. Brauche nur erst noch mehr Infos :eek:)
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Ich habe jetzt mal alles durchgesucht und bin dabei auf folgenden Ausschnitt gestoßen:

Es ist notwendig, Unterbrechungsperioden zu haben, um steigende Werte von Kupfer und Zink zu vermeiden, weil ALA deren Ausscheidung unterdrückt.
Das bringt mich nun aber wieder durcheinander, weil gerade mein Kupferwert recht hoch ist und auch ausgeleitet werden sollte.

Blick bald nimmer durch :eek:
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Alains

Hohe Kupferwerte ist ein übliches Phänomen bei Hg Belasteten, zB auch bei Autisten.
Die ersten 3 Monate sollst Du ja auch ohne ALA Ausleiten, dann sinkt der Kupferwert schon. Ausserdem kannst Du in den Unterbrechungsperioden sehr viel Zink zu Dir nehmen, da meist bei Hg Belasteten der Zinkgehalt sowieso tief ist und hohe Zinkeinnahmen die (oft negative, hier aber positive) Eigenschaft hat, Kupfer im Körper zu reduzieren. Hohe Dosen heisst übrigens so 100 mg oder sogar etwas mehr (vor dem Schlafen gehen nehmen).
 

Neueste Beiträge

Oben