Mini Karies sanft entfernen?

Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hi zusammen,

wisst Ihr eine schonende Möglichkeit, um eine Mini Karies zu entfernen?
Bohren nimmt zuviel Substanz weg.
Habe von Ozon und Laser gehört. Gibt es noch andere Möglichkeiten?
ZÄ empfehlen mir nur Fluor, bzw. Elmex Gelee.

LG Loup
 
wundermittel
Beitritt
31.01.11
Beiträge
34
Also, Karies kann man auch rauskratzen, das muss nicht mit dem Bohrer gemacht werden. Ich hatte zuletzt eine Stelle am Backenzahn, direkt am Zahnfleisch, die hat richtig wehgetan, wenn ich reingepiekst habe. Ich habe dann jeden Abend mit einer Einwegspritze Alkohol reingespritzt, hab mit Xylit gespült. Es tut jetzt zumindest nicht mehr weh, die Stelle scheint auch nicht mehr so weich zu sein. Keine Ahnung, es scheint geholfen zu haben. Dann empfehle ich noch, ab und zu mit Seife zu putzen. Nicht alle Löcher sind auch Karies, ich habe einige Schmelzdefekte, oder grau verfärbte Stellen, das ist aber keine Karies.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo,

gibt es etwas mit dem man diese Schmelzdefekte "reparieren" kann?

LG Loup
 
regulat-pro-immune
Beitritt
31.01.11
Beiträge
34
Die, die ich hab, sind so klein, was soll man da machen. Die haben sich jetzt auch seit Jahren nicht verändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo bbxnm,

diese grau verfärbten Stellen, was ist das?
Bei mir war das angeblich Sekundärkaries...:confused:

LG Loup
 
Beitritt
31.01.11
Beiträge
34
Die sind bei mir am Rand von Füllungen, von Amalgamfüllungen und von Kunststoffüllungen. Ich guck da manchmal mit der Taschenlampe drauf und piekse mit einer Nähnadel rein. Und solange sich da nichts weich anfühlt, Karies macht den Zahn ja weich und matschig, brauche ich da wohl nichts zu machen? Dann hab ich noch gelb verfärbte Stellen, wo ich den Schmelz weggeschrubbt hab. Man sollte auch bei Sekundärkaries nicht gleich die ganze Füllung erneuern lassen, außer vielleicht bei Amalgam. Das läßt sich auch reparieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo,

ja das mit dem nur teilweise raus bohren sehe ich mittlerweile auch so...
Nur sag das mal einem ZA! Ich war bei mehreren, keiner wollte nur "etwas" entfernen... das sei nicht möglich... nicht gut... usw.
Am Ende hatte ich den Schaden (entzündete Zahnnerven) und das Vertrauen
ist inzwischen auf dem Nullpunkt.

LG Loup
 
Beitritt
31.01.11
Beiträge
34
Das mit der Reparatur steht hier ausführlich
Korrektur zahnärztlicher Restaurationen | zm-online

Ich habe mittlerweile auch zwei tote und wurzelgefüllte Zähne, die völlig gesund waren, bevor ich zum Zahnarzt gegangen bin. Es muss halt bei tiefen Kunststoffüllungen immer eine Überkappung gemacht werden, um den Nerv vorm agressiven Kunststoff zu schützen. Es gibt auch Zahnärzte, die bieten zuzahlungsfreien Glasionomerzement an, der ist dem Nerv zuträglicher. Ich habs noch nicht ausprobiert, aber vielleicht sollte man nach dem Bohren erstmal gar keine Füllung machen, damit das Dentin wieder etwas nachwachsen kann.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Danke für den Link!

Das Problem ist nur, man muss einem Arzt vertrauen, kann es nicht selber machen... und zumindest bei mir, ging da einiges absolut schief... (bei dir ja wohl auch bbxnm. :-( ). Da nützt es wenig, wenn ich dem sage "so und so will ich es haben!", und am Ende wird es dann doch anders gemacht!:mad:

LG Loup
 
Oben