Meteoreisen Globuli velati - Erstverschlimmerung?

Themenstarter
Beitritt
13.03.15
Beiträge
68
Hallo ihr Lieben,
ich war am Freitag wegen meiner Problematik bei einem (neuen) Hausarzt und habe von ihm Meteoreisen Globuli velati bekommen (Wirkstoffe: Ferrum sidereum Dil D11 aquos, Phosphorus Dil D5, Quarz Dil D11 aquos) verschrieben bekommen. Ich habe sie gestern 2 mal eingenommen, heute bisher 4 mal. Nun liege ich komplett flach, werde immer schwächer, habe Fieber (noch nicht gemessen, allerdings stark warm) und schwitze extrem, starke Müdigkeit
Kann das von den Globuli kommen (Erstverschlimmerung), oder soll ich mir Gedanken machen und evtl. den Notarzt rufen wegen der Situation?
Liebe Grüße und Danke für eure Hilfe!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Hallo Damon Hill,

warst Du denn gerade dabei, einen Infekt zu bekommen oder hattest Du gerade einen?
Wenn ich das richtig verstehe, sollten diese Globuli Dich stärken, was ja auch zu den Indikationen gehört:

...
Wirkungsweise Meteoreisen Globuli Velati:

In diesem Arzneimittel sind drei mineralische Arzneisubstanzen kombiniert, die die Wärmeprozesse des Körpers regulieren können: Meteoreisen (Ferrum sidereum), Phosphor (Phosphorus) und Bergkristall (Quarz). Meteoreisen Globuli velati stärken den Gesamtorganismus und beugen einem beginnenden grippalen Infekt vor bzw. helfen bei der Ausheilung eines bestehenden grippalen Infekts.

Hinweise zur Anwendung
Bei akuten Infekten 3-mal täglich 10 Globuli velati einnehmen. Zur Vorbeugung reichen 2- bis 3-mal täglich 5 Globuli velati aus. Kinder unter 6 Jahren sollten Meteoreisen Globuli velati nur auf Verordnung eines Arztes hin einnehmen.

Meteoreisen Globuli velati sind ebenfalls zur Behandlung bei Erschöpfung, zum Beispiel nach einem grippalen Infekt, geeignet, hierfür 1-mal täglich morgens 10 Globuli velati einnehmen.
...
Erkältungen vorbeugen mit Meteoreisen Globuli velati - Ratgeber Erkältungen natürlich behandeln - WALA Arzneimittel - Aus der Natur für den Menschen
http://www.walaarzneimittel.de/ratgeber/pdf/Patienteninformation-Erkaeltung.pdf
WALA Heilmittel GmbH - Aus der Natur für den Menschen

Als Dosierung werden hier 10 Globuli/Tag angegeben. Also hast Du wahrscheinlich viel mehr genommen. Was hat Dein Arzt Dir denn verordnet?

Wenn Dir nach Notarzt zumute ist, würde ich ihn rufen.
Ich denke aber, daß die Globuli bei Dir sehr stark angeschlagen haben, aber diese Wirkung geht auch wieder zurück, es sei denn, Du b ekommst gerade noch eine Grippe. Aber der Zusammenhang mit den Globuli scheint mir doch sehr klar.
Kannst Du denn evtl. den vorordnenden Arzt anrufen?

Grüsse und schnelle gute Besserung !
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
13.03.15
Beiträge
68
Danke dir für deine schnelle Rückmeldung!!!
Der Arzt hat 3-5 mal täglich 10 angeordnet... Ich soll sie nehmen, weil er einen "festgesetzten Virus" als Verursacher für meine Probleme vermutet. Ansonsten hatte ich keine Grippe in letzter Zeit, lag aber sowieso komplett flach mit diversen Problemen.
Der Notarzt hat mich gerade angerufen, dass er mit der "langen Vorgeschichte" sowieso nichts für mich tun kann, wenn dann solle ich in die Notaufnahme gehen...
Soll ich die Globuli aussetzen oder weiternehmen, was meinst du?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Hallo Damon Hill,

ich persönlich würde die Globuli absetzen, bis ich mit dem Arzt sprechen kann. Oder sie evtl. in dieser Form einnehmen und auf mein Inneres hören, das mir sagt, wann ich genug Schlucke genommen habe:

In einem halben Glas Wasser verrührt können Sie die Tages* dosis Globuli velati auch über den Tag verteilt schluckweise zu sich nehmen.
http://www.walaarzneimittel.de/ratgeber/pdf/Hausapotheke.pdf

Und dann: viel schlafen, wenn Du kannst. Viel Wasser trinken.

Übrigens:
Erschöpfung
Nach grippalen und anderen Infekten täglich morgens 5–10 Meteoreisen Globuli velati für maximal 2 Wochen einnehmen, auch längerfristig nach Rücksprache mit dem Arzt.
Also auch hier werden höchstens 10 Globuli pro Tag angegeben.

Gute Besserung und Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
13.03.15
Beiträge
68
Danke Dir!!! Argh, ich wollte einmal einem Arzt vertrauen und dann wieder sowas :/...
Ich stelle mich gern als Testobjekt zur Verfügung falls jemand mal testen möchte, was bei "falschen" Globuli passiert... Sulfur C200 hat mich auch sehr "flachelegt" damals und in der Kindheit kam das auch schon 2-3 Mal vor, dass ich sehr stark reagiert habe... Mist!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Hallo DamonHill,

wie geht es Dir heute morgen? Wie war die Nacht?

Das Problem mit der Homöopathie ist für mich, daß es da viele Herangehensweisen gibt, und offensichtlich bist Du eine, die sehr stark reagiert. Meistens wollen das Ärzte oder HPs aber einfach nicht glauben oder hören das gar nicht,w enn man es sagt.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
13.03.15
Beiträge
68
Guten Morgen,
Danke der Nachfrage :)! Leider nicht all zu gut... Das Fieber ist runter gegangen, aber ich habe wieder mehr Halsschmerzen und vor allem diese extreme Erschöpfung / Schwäche. Das macht mir auch wieder wahnsinnig Angst...
Ich habe ja auch immer die Hoffnung, dass ich mal so POSITIV auf Homöopathie reagieren könnte, aber bisher waren es wohl immer die falschen Mittel.
Ganz liebe Grüße
 
Beitritt
09.10.12
Beiträge
39
Ich habe ja auch immer die Hoffnung, dass ich mal so POSITIV auf Homöopathie reagieren könnte, aber bisher waren es wohl immer die falschen Mittel.
Ich würde noch nicht damit losgehen, daß es sich hier um ein falsches Mittel dreht.
Die Aussage war folgende: "Ich soll sie nehmen, weil er einen "festgesetzten Virus" als Verursacher für meine Probleme vermutet."
Insofern kann diese Reaktion durchaus jetzt die Loslösung dieses vermuteten Virus bedeuten.
Da es sich hier um ein Komplexmittel handelt ist es schwierig zu sagen, welches der Substanzen hier anschlägt. Zu Phosphor würde allerdings die Schwäche und das Halsgeschehen sehr gut passen.
Ich würde die Einnahme reduzieren, oder die Wasserglasmethode anwenden. (Vor jedem Schluck mit einem Plastiklöffel umrühren.)

Die Anzahl der Globuli pro Einnahme hat nichts zu sagen. Eigentlich reichen max. 3 Stück, um dem Organismus die (homöopathische) Information zuzuführen, die ihm den Spiegel vorhält.

Gute Besserung.
 
Themenstarter
Beitritt
13.03.15
Beiträge
68
Liebe Globulina,
Danke auch dir für deine Rückmeldung! Ich habe jetzt heute mal eine verringerte Dosis genommen (nur noch 2 mal), das Fieber ist weg, aber ich bin wahnsinnig schwach, bin den ganzen Tag im Bett gelegen und schaffe kaum die 20 Meter bis zum Bad...
Ganz liebe Grüße
 
Beitritt
09.10.12
Beiträge
39
Ich habe jetzt heute mal eine verringerte Dosis genommen (nur noch 2 mal), das Fieber ist weg, aber ich bin wahnsinnig schwach, bin den ganzen Tag im Bett gelegen und schaffe kaum die 20 Meter bis zum Bad...
Wie lange hielt damals die starke Reaktion auf Sulfur C200 an?
Welche Symptome zeigten sich da?

Diese momentane Schwäche kennst Du aber, oder?

Wie ist der Appetit? Auf was?

Gute Besserung.
 
Themenstarter
Beitritt
13.03.15
Beiträge
68
Puh, die Symptome auf das Sulfur halten leider bis heute an, also scheinbar hat das etwas "angestoßen"... Direkt nach der Einnahme ging das Aufstoßen los, das ist mir bis heute geblieben. Dazu damals ein extremes Völlegefühl und Appetitlosigkeit.
Jetzt ist es umgekehrt, ich habe viel Appetit, v.a. auf Nudeln, Käse und Schokolade (sehr merkwürdige Zusammenstellung ;) ).
Ganz liebe Grüße
 
Beitritt
09.10.12
Beiträge
39
Puh, die Symptome auf das Sulfur halten leider bis heute an, also scheinbar hat das etwas "angestoßen"... Direkt nach der Einnahme ging das Aufstoßen los, das ist mir bis heute geblieben. Dazu damals ein extremes Völlegefühl und Appetitlosigkeit.
Jetzt ist es umgekehrt, ich habe viel Appetit, v.a. auf Nudeln, Käse und Schokolade (sehr merkwürdige Zusammenstellung ;) ).
Ich würde in Betracht ziehen, daß Sulfur hier nicht etwas angestoßen, sondern freigelegt hat. Die danach gebliebenen Symptome hätten mit der Gabe eines Folgemittels mit berücksichtigt werden müssen, was aber noch erfolgen kann. Wurde die Behandlung nach Sulfur abgebrochen?

Die derzeitige Schwäche kennst Du aber, oder?

Wie geht es heute?

Gute Besserung.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Hallo DamonHill,

welche homöopathische Richtung vertritt denn Dein neuer Hausarzt?
Bei den Komplexmitteln, also mehreren Mitten auf einmal wie in Deinen Globuli, weiß man nie so recht, was nun wirkt. Und man weiß auch nicht so recht, ob der Verschreiber tatsächlich eine klassische homöopathische Ausbildung hat, zu der ich in Deinem Fall raten würde.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
13.03.15
Beiträge
68
Liebe Globulina,
danke dir - "freigelegt" ist wohl tatsächlich das bessere Wort, das hatte mir gefehlt!
Das Sulfur habe ich dann relativ bald nicht mehr genommen, da ich mich wirklich nicht gut gefühlt hatte damit.
Die Schwäche kenne ich in leichterer Ausprägung zumidest. So stark wie aktuell war es noch nie. Dazu kommt, dass ich Abends kaum mehr einschlafen kann - sobald ich aber schlafe, schlafe ich durch und bin kaum wach zu kriegen.

Liebe Oregano,
soweit ich weiß, verwendet der Hausarzt die Homöopathie nur als "Nebenmittel", also ohne tatsächliche Ausbildung (ich kann natürlich auch falsch liegen, war erst einmal dort, aber das würde ich tippen).
Mein HNO, der damals das Sulfur "ausgesucht" hatte, arbeitet nach der klassischen Homöopathie.
 
Beitritt
09.10.12
Beiträge
39
Liebe Globulina,
danke dir - "freigelegt" ist wohl tatsächlich das bessere Wort, das hatte mir gefehlt!
Das Sulfur habe ich dann relativ bald nicht mehr genommen, da ich mich wirklich nicht gut gefühlt hatte damit.
Die Schwäche kenne ich in leichterer Ausprägung zumidest. So stark wie aktuell war es noch nie. Dazu kommt, dass ich Abends kaum mehr einschlafen kann - sobald ich aber schlafe, schlafe ich durch und bin kaum wach zu kriegen.
Behandlungen mit Komplexmitteln sehen mir nicht nach klassischer Homöopathieausbildung aus.
Ich möchte Dir auch raten, eine Behandlung bei jemandem mit klassischer Homöopathieausbildung zu machen. Wenn Du einst das Sulfur eigenständig abgesetzt hast, hört sich das für mich so an, als wärest Du nicht mehr zu dem Behandler gegangen. Oftmals, eigentlich meistens, bleibt es nicht bei einem Mittel. Ich schrieb oben schon, daß nach Sulfur (Deiner Symptom-Beschreibung nach) ein Folgemittel angezeigt gewesen wäre. Sehr oft reicht ein Mittel nicht aus, um eine komplette Krankheitsgeschichte aufzulösen, weil mehrere "Zwiebelschichten" vorhanden sind, die nach und nach mit verschiedenen angezeigten Mitteln abgetragen werden müssen. Also, dran bleiben und nicht nach dem ersten vermeintlich falschen Mittel aufgeben.

Gute Besserung.
 
Themenstarter
Beitritt
13.03.15
Beiträge
68
Liebe Globulina,
Dankeschön für deine Infos - du scheinst dich auf dem Gebiet der Homöopathie sehr gut auszukennen!
Ich hatte nach der Sulfur-Einnahme mit dem verschreibendem Arzt noch weiterhin Kontakt per Mail, habe aber keine "Anweisung" für ein weiteres Mittel bekommen, sondern sollte etwas abwarten.
Ich habe auch nächsten Freitag nochmal einen Termin für eine komplette Anamnese und bin schon gespannt. Ich bin mit Globuli groß geworden und sie haben meinem Pferd schonmal das Leben gerettet, von daher halte ich sehr viel davon :).
Das Fieber ist nun übrigens komplett weg, ich habe die Meteoreisen Globuli etwas "dosierter" eingenommen (2 mal täglich), ich fühle mich zwar noch nicht wirklich fit, aber zumindest etwas besser als die letzten Tage.
Liebe Grüße
 
Beitritt
09.10.12
Beiträge
39
Ich hatte nach der Sulfur-Einnahme mit dem verschreibendem Arzt noch weiterhin Kontakt per Mail, habe aber keine "Anweisung" für ein weiteres Mittel bekommen, sondern sollte etwas abwarten.
Ich habe auch nächsten Freitag nochmal einen Termin für eine komplette Anamnese und bin schon gespannt.
Abwarten ist des Homöopathen Tugend. ;-)
Und trotzdem wäre nach verstrichener Zeit die erneute Konsultation nicht falsch.
Aber Du hast ja nun einen großen Anamnese-Termin. Finde ich gut.
Wünsche Dir viel Erfolg.
 
Themenstarter
Beitritt
13.03.15
Beiträge
68
Danke Dir! Die Anamnese ist bei dem Arzt, der damals auch das Sulfur verschrieben hatte. "Damals" kam dann leider ein langer Krankenhausaufenthalt dazwischen, ansonsten wäre ich noch früher dran geblieben. Aber ich bin sehr gespannt und frohen Mutes :). Und ich habe einen Grund, das Kaffeetrinken einzustellen, da wird sich mein Körper vermutlich auch freuen ;).
Liebe Grüße
 
Oben