Meine Nase macht mich wahnsinnig!

Themenstarter
Beitritt
10.07.14
Beiträge
18
Nun... ich habe das grosse Problem, dass meine Nase ein wahrer Formwandler ist. Je nach Tageslaune und je nach Objekt, auf welchem ich sehe, wirkt meine Nase entweder völlig akzeptabel oder total entstellt. Ich gebe mal eine Liste von meinen Eindrücken:

- Spiegelung des iMacs = Völlig akzeptabel. Sowohl von vorne als auch vom Halbseitenprofil.

- Spiegelung des Smartphones = Eher akzeptabel. Nase wirkt einfach etwas breiter als beim iMac.

- normaler Spiegel = Je nach Laune akzeptabel bis etwas unangehnehm. Betrifft vor allem das Halbseitenprofil und die Front.

- Fotografie (Von jemand anders geschossen) Je nach Tageslaune akzeptabel bis schrecklich. Teilweise wirkt sie einfach zu breit bzw. unschön im Halbseitenprofil.

- Fotografie ("Selfie") Meist einfach schrecklich. Nase wirkt breit und unproportional, sogar schräg. Das Halbseitenprofil ist am schrecklichsten. Die Nase wirkt riesig und fett...


Ich weiss nun nicht, was ich davon denken soll, ehrlich gesagt... aber es belastet mich jedenfalls. Früher sagten Leute teilweise noch, ich hätte eine grosse Nase. Damals war ich aber 14-16. Jetzt bin ich 18.5 und wenn ich Leute danach frage, sagen sie mir immer, dass sie überhaupt nicht gross wäre und ich sie bestimmt nicht operieren solle.

Ich weiss nicht, warum diese Nase mich so fertig macht. Sie sticht gerade mal 2.4 cm heraus, was ja wirklich nicht wahnsinnig viel ist. Etwas breit ist sie schon bzw. meine Nasenhaut ist recht dick. Könnte es eine optische Täuschung sein aufgrund meiner Gesichtsproportionen oder so? Weil in der Front bzw. von unten sieht sie völlig normal aus. Im Seitenprofil sogar wunderschön (Komischerweise... ich habe eine gerade Nase ohne Unförmigkeiten).
 
wundermittel
Beitritt
16.08.14
Beiträge
446
Hi Tenshi,

Deine Nase beschäftigt Dich sehr... kann es sein, dass Du sehr selbstkritisch bist? Selbst wenn Deine Nase nicht Deiner Wunschvorstellung entspricht....frage ich mal anders : Was gefällt Dir an Dir selbst? Vielleicht Deine Augen....Deine Schultern.....Deine Beine....Haare...Zähne? Was magst Du besonders? Womit beschäftigst Du Dich? Ich schätze, Du kannst gut mit dem umgehen, was Du gerne machst. Vielleicht bist Du sehr kreativ....oder kannst gut mit dem PC umgehen.....oder hast Ahnung von Musik.....oder kannst gut zuhören.....vielleicht hast Du mehr Feingefühl als andere... was auch immer es ist...auf eben diese Dinge, die DICH ausmachen, kannst Du STOLZ sein! Du bestehst ja nicht nur aus einer Nase! :D... Denk mal an Berühmtheiten, die besondere Kennzeichen haben: Michael Schuhmacher mit seinem ausgeprägten Kinn - es gehört zu ihm! Und genauso gehört auch Deine Nase zu Dir. Sie möchte gerne von Dir angenommen werden , deshalb schaust Du sie von allen Seiten an. :)

Ich war im Alter von 14 Jahren schon fast so groß wie heute: 1,85 m . Das ist sehr groß für eine Frau....ich fühlte mich unwohl in meiner Haut....und war eben DESHALB Angriffspunkt für andere.....bekam entsprechende Bemerkungen zu hören..... bis ich irgendwann erkannte, dass es ausgerechnet die auffallend kleinen Personen waren, die mich verhöhnten......... es war einfach nur Neid, der aus ihnen sprach. Mit verstärkt offenem Blick bemerkte ich, dass viele meine Größe toll fanden! :eek: Mindestens 3 Jahre habe ich gebraucht, um mich so anzunehmen, wie ich bin....eigentlich schade um die Zeit. Mit etwa 17 begann ich endlich die flachen Turnschuhe in die Tonne zu werfen und Schuhe mit Absätzen zu tragen. Meine Körpergröße sticht aus der Menge hervor, ich habe den Überblick in Menschenmengen, ich komme an hohe Regale dran... ....und all das gefällt mir! Und weißt Du was? Genau ab dem Moment, als ich begann, mich zu mögen, wie ich bin, hörten schlagartig dumme Bemerkungen auf! Es kommt seit dem nur noch gaaaanz selten vor ....und wenn, dann lache ich darüber und denke mir meinen Teil ....Du weißt schon! Und wenn ich Dich richtig verstehe, wirkt Deine Nase immer wieder anders .... das ist auch etwas besonderes! Trage sie mit STOLZ! :kraft:
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Hallo Tenshi,

kennst du den Ausspruch: "Mir passt deine Nase nicht", für "ich kann dich nicht leiden?"

Ich würde hier darum als Erstes an fehlende Selbstliebe denken, auch wenn es vllt sogar unbewußt ist.

Fragen, die du mal für dich beantworten kannst:

Hat in deiner Familie vllt eine andere Person eine ähnliche Nase? Hast du die schon mal genau so kritisch betrachtet, wie deine? Wie findest du die Nase da? Wie stehst du zu dieser Person?

Außerdem fällt mir auf, dass deine Meinung zur Nase "je nach Tageslaune" variieren kann. Könntest du für dich/für uns noch mal klären, welche Tageslaune mit welcher Einstellung zu deiner Nase zusammenfällt?

Dass du wenigstens eine (Nasen-)Seite an dir wunderschön findest, finde ich fantastisch :freu::freu:

Zur Nasenkorrektur: Kennst du den Film dirty dancing? Die Hauptdarstellerin hatte sich nach dem Film die Nase operieren lassen und war von da an ein nobody. Ihre ganze Persönlichkeit/Ausstrahlung war optisch flöten gegangen.

Liebe Grüße
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.283
hallo Tenshi,

Eine 2,4cm herausragende Nase scheint mir eher eine kleine Nase zu sein...Vielleicht orientierst Du Dich unbewusst an all den operierten Barbie-Nasen der Möchtegern-Stars...

Es tut nichts zur Sache hier, aber ich selber finde eher größere Nasen "attraktiv" als kleine zierliche....bei Männern und bei Frauen...

Zur Nasenkorrektur: Kennst du den Film dirty dancing? Die Hauptdarstellerin hatte sich nach dem Film die Nase operieren lassen und war von da an ein nobody. Ihre ganze Persönlichkeit/Ausstrahlung war optisch flöten gegangen.
An eine Op würde ich erst gar nicht denken....in meinen Augen herausgeschmissenes Geld für eine seeeehhhhr zweifelhafte Sache....

Freue Dich an dem Geradsein, und schau sie nicht jedesmal kritischer an....bitte

lieben Gruß, mondvogel
 
Themenstarter
Beitritt
10.07.14
Beiträge
18
@mondvogel

Eben, ich empfinde 2.4 cm auch eher als klein bzw. als normal. Vielleicht konzentriere ich mich zu stark auf sie, so dass sie eben sozusagen herausrag, weil ich mich so stark darauf fixiere... sie ist halt schon eher breit, vielleicht liegt es deswegen. Ich habe auch keine definierte Nasenspitze, sie ist vorne stark gerundet.


@highlightt

Mag schon sein, dass ich zu kritisch bin... sehr wahrscheinlich ist sie ja auch nicht gross... das ist es ja eben was mich fast eher fertig macht. Dass ich nicht weiss, was sie denn nun ist. Andere zu fragen traue ich mich nicht. Aber andererseits habe ich seit Jahren keinen Kommentar mehr über meine Nase gehört. Selbst als gewisse Leute an einem Tisch über die Personen mit grossen Nasen lachten, war ich ausgeschlossen (Natürlich ist das nicht richtig, ich habe ja auch nicht mitgemacht. Aber gerade in diesem Alter ist das nun leider immer noch aktuell).

@ADo

Mein Vater hat eine doch eher grosse Nase. Die Nasenform habe ich aber stark von meiner Mutter, und die hat eine Stupsnase. Mein Bruder hat die Nasenform meines Vaters, aber um einiges kleiner. Und um ehrlich zu sein, nein, ich möchte nicht die Nase meines Vaters haben. Nicht, dass ich ihn deswegen nicht ansehen könnte, aber sie würde überhaupt nicht zu mir passen.

Mit Tageslaune meine ich, dass sie vor allem gross erscheint, wenn ich allgemein gerade schlecht gelaunt bin. Wenn ich sehr gut gelaunt bin, ist die Chance viel geringer, dass ich wieder so vieles an ihr auszusetzten habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.07.14
Beiträge
18
Hier habe ich nun noch ein paar Bilder von verschiedenen Zeiten (besonders Haarlänge (von kurz immer länger)) und auch verschiedene Ansichten. Alle Aufnahmen entstanden von Anfang 18 und das Letzte etwa vor zwei Monaten. Probleme mit der Nase habe ich seit 5 Jahren, da ich am Anfang der Pubertät auch auf sie aufmerksam gemacht wurde (Vielleicht wuchs sie schneller als mein Körper und wirkte damals unproportional... ich weiss ja nicht... mag ja sein, dass sie ja jetzt passen würde aber ich immer noch im alten Glaubensmuster lebe) Meistens befürchte ich natürlich, dass meine Nase zu männlich wirken könnte... ich weiss, ich bin ein Mann, aber halt nur rein biologisch... in der Gefühlswelt ist es um einges komplizierter.

(Kein Bild von unten verhanden)
 

Anhänge

  • Foto am 08.08.14 um 22.16 #3.jpg
    Foto am 08.08.14 um 22.16 #3.jpg
    55.8 KB · Aufrufe: 12
  • Foto am 08.08.14 um 22.16 #4.jpg
    Foto am 08.08.14 um 22.16 #4.jpg
    57.1 KB · Aufrufe: 17
  • Foto am 12.02.14 um 22.45.jpg
    Foto am 12.02.14 um 22.45.jpg
    91.8 KB · Aufrufe: 13
  • Foto am 22.12.13 um 22.12 #2.jpg
    Foto am 22.12.13 um 22.12 #2.jpg
    88.9 KB · Aufrufe: 12
  • Foto am 22.12.13 um 22.12 #3.jpg
    Foto am 22.12.13 um 22.12 #3.jpg
    107.2 KB · Aufrufe: 13
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.283
Hallo Tenshi,

manchmal denke ich, Du solltest Dich eventuell eher auf diese "Geschlechtsproblematik" konzentrieren. Wenn Du darin klarer siehst, kannst Du Dich vermutlich besser akzeptieren....so wie Du eben bist....

ciao mondvogel
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Probleme mit der Nase habe ich seit 5 Jahren, da ich am Anfang der Pubertät auch auf sie aufmerksam gemacht wurde

Hallo,

am Anfang der Pubertät ist Mensch meist sehr verwirrt, wegen der vielfältigen Veränderungen am Körper, im Denken und Fühlen. Wenn man da wegen -was-auch-immer kritisiert wird, wirkt das stärker, als als Kind oder Erwachsener. Meine Schwiemu sagte in dieser kritischen Phase zu meiner Tochter, dass sie sich wundere, dass meine Tochter mit ihren fetten Beinen sich traue, in kurzer Hose da zu sitzen. Sie wollte sie nur aufziehen, da meine Tochter gar keine fetten Beine hatte. Alles gute Zureden hinterher hat nichts genützt, meine Tochter hat ihre Pubertät vorwiegend mit langen Hosen und Pullovern zugebracht.

Ich habe deine Bilder gesehen und ich denke, alles ist gut so, wie es ist!
Mit 18,5 Jahren bist du immer noch nicht ausgewachsen und vielleicht magst du dich ja mit Spannung darauf freuen, was sich noch alles verändern wird:cool:

Liebe Grüße
 
regulat-pro-immune
Oben