Mehrere Präparate bei HI, stören die sich?

Themenstarter
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Hallo zusammen
Ich leide an HI, LI und einer schwachen FI.
Nachdem es mir bis vor ein paar Wochen sehr schlecht ging, dauernde starke Durchfälle, so dass ich kaum mehr wagte, das Haus zu verlassen, geht es mir nun viel besser.
Ich nehme seit ca. 3 Wochen folgende Präparate ein:
Toxaprevent Plus (2 Kapseln vor jeder Mahlzeit)
Allsan Basenkapseln (1-2 Kapseln vor jeder Mahlzeit)
Schwarzkümmelölkapseln (3x2 Kapseln pro Tag)
Vitamin C (nicht regelmässig)
Daosin 1 Kapsel bzw. Lacdigest 2 Tabletten vor dem Essen im Restaurant oder sonst auswärts bei Einladungen.
Seither geht es mir deutlich besser. natürlich schaue ich weiter, dass ich mich laktosefrei und möglichst histaminarm ernähre, bei der Fruktose schaue ich einfach, dass es nicht zuviel ist.
Was meint ihr zu diesen Präparaten, ich kann nicht sagen, welches mir nun wirklich die Hilfe gebracht hat bzw. ob es die Kombination aller ist.
Ich frage mich auch, ob die Präparate sich gegenseitig ausschalten. So leitet ja Toxaprevent neben Histamin auch sonst alles "falsche" aus. macht es da Sinn zusätzlich Daosin zu nehmen, oder wird das sowieso von Toxaprevent wieder ausgeleitet.
Wie ist das mit der Dauereinnahme dieser Präparate, kann man das regelmässig nehmen, muss man Pause machen, soll man es nur bei Beschwerden nehmen (da ist es dann aber doch schon zu spät!!)

Wer weiss da was, wer hat Erfahrung?
LG
HelloHI
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Mehrere Präparate bei HI , stören die sich?

Hallo Hello,

ich frage mich, warum Du vor jeder Mahlzeit 1-2 Basenkapseln nimmst. Basenmittel neutralisieren meines Wissens die Magensäure, die für die Verdauung der im Magen ankommenden Nahrung nötig ist :confused::)?

Bei dem Allsan Mineralsalz steht:
Unausgewogene Ernährung, Bewegungsmangel und Hektik gehören längst zu unserem Alltag.
Das stösst unserem Körper aber schnell einmal sauer auf. Es sind nicht etwa saure Lebensmittel wie Zitronen, die einen säure bildenden Effekt auf den Organismus ausüben. Verantwortlich für zu viel Säure sind vielmehr die geringe Aufnahme von Früchten und Gemüsen, ein hoher Fleischkonsum, die verminderte Ausscheidung von Säuren aus Bewegungsmangel, zu starke Belastung und nicht zuletzt auch die Abnahme der Mineralstoffgehalte in unseren Lebensmitteln aufgrund von mineralstoffarmen Böden.
Allsan Basenmineralsalz - 150 Tabl.

Eine Angabe, was da überhaupt drin ist, finde ich nicht.

Warum nimmst Du vor den Mahlzeiten Toxaprevent? Ich habe immer gehört, daß man diese Vulkangesteine am Abend nehmen soll, evt. auch am Morgen. Aber warum vor den Mahlzeiten? Angeblich entsäuern ja auch diese Erden. Und das ist im Zusammenhang mit Essen meiner Meinung nach auch nicht unbedingt nützlich. In der Gebrauchsanweisung steht allerdings, daß man die Kapseln vor den Mahlzeiten nehmen soll:
...
verordnet,
nehmen Sie 1 - 2 Kapseln vor jeder Hauptmahlzeit
dreimal täglich mit reichlich Flüssigkeit, d.h. mind. 200 ml
stillem Wasser oder Grünem Tee, zu sich.
...
Nicht zeitgleich mit Medikamenten anwenden: Warten Sie
mind. 60 Minuten nach der Einnahme von Medikamenten,
bevor Sie froximun® ToxaprevenT® Pure anwenden
http://www.froximun.de/uploads/media/ga-froxtoxa-pure-k-4.pdf

In einem anderen Artikel (sehr lesenswert!) zu Klinoptilollith steht:
...
...
Natürlich entgiften mit Wasser und Vulkangestein! Keine Chance für Giftstoffe: der Klinoptilolith spürt sie auf, bindet sie und führt sie ab! Verzehrsempfehlung: 1 - 3 mal täglich 1/2 Teelöffel in ein Glas Wasser verrühren und trinken. Zu Beginn der Einnahme weniger dosieren und mit der Zeit steigern.
pdf-Datei. Googeln nach: Vulkangestein Klinoptilolith.pdf - Sandra Vielmetti - Kräuter....

Hier also keine Einnahme-Empfehlung außer 1-3 x täglich ...

Im Forum hier gibt es mindestens einen langen THread zu den Vulkanerden (Zeolith), in denen nicht nur Positives steht. Es lohnt auf jeden FAll, sich da eingehend zu informieren.

Ich denke, Ziel einer jeden Behandlung sollte sein, daß es Dir besser geht, aber auch, daß Dein Körper es letztlich wieder schafft, ohne Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel auszukommen. Insofern würde ich immer wieder eine Pause machen, damit der Körper sich auch ohne Unterstützung wieder zurechtfindet.

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Mehrere Präparate bei HI , stören die sich?

Hallo Oregano, danke für deine Antwort
ich frage mich, warum Du vor jeder Mahlzeit 1-2 Basenkapseln nimmst. Basenmittel neutralisieren meines Wissens die Magensäure, die für die Verdauung der im Magen ankommenden Nahrung nötig ist :confused::)?
Bei dem Allsan Mineralsalz steht:
Allsan Basenmineralsalz - 150 Tabl.

Eine Angabe, was da überhaupt drin ist, finde ich nicht.
Ja, ich weiss, eine basische Ernährung wäre natürlich viel besser. Fällt mir im Moment einfach etwas schwer, da ich ja sonst schon auf so vieles schauen muss, so vieles meiden muss wegen der LI, HI und schwachen FI. Also auch Früchte, da muss ich limitieren.
Aber stimmt natürlich wäre besser das mit der Ernährung zu machen.
Was meinst du mit deinem Hinweis,dass die die Magensäure neutralisieren, ist das nicht gut?

Warum nimmst Du vor den Mahlzeiten Toxaprevent?
Ja, nehme ich vor dem Essen, weil es so steht.
Habe schon viel darüber gegoogelt, aber eben man findet alles von sehr positiv bis sehr negativ.
Würde mich halt einfach interessieren, ob auch andere das schon so probiert haben und was sie für Erfahrungen gemacht haben.

Aber Pause machen, denke ich auch, müsste wohl mal sein. Werde das dann mal machen, aber zuerst fahre ich jetzt dann in die Ferien, und da wage ich die Pause nicht

LH HelloHI
 
Themenstarter
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Mehrere Präparate bei HI , stören die sich?

Hallo Oregano
Du hast dich nicht zum Schwarzkümmelöl geäussert. Hat das einen Grund. Auch da würde mich deine Meinung interessieren.:idee:
Oder auch die Meinung/Erfahrung anderer. habe bisher auch da sehr viele gegensätzlich Aussagen gelesen.
Gruss HelloHI
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Mehrere Präparate bei HI , stören die sich?

Hallo Hello,

ich habe mit Schwarzkümmelöl keine eigenen guten Erfahrungen: mir sind sie tagelang aufgestoßen, und ich mochte dann nicht mehr. Anderen ging es ebenso.
Deshalb habe ich dazu nichts geschrieben. Im Prinzip ist das wahrscheinlich ein gutes Mittel.

Lies' Dir bitte mal diesen Artikel zu Basenmitteln durch:
Basenpulver: Hilfe bei übersäuertem Magen? | A.Vogel

...
Häufig verwendet wird in Basenmitteln Natriumbikarbonat (Natron). Dieses reagiert mit der Salzsäure des Magens zu Kochsalz. Kochsalz erhöht den Blutdruck und das Magenkrebsrisiko. Durch Natriumbikarbonat wird zunächst die Magensäure neutralisiert, danach erhöht der Magen aber wieder reaktiv die Säureproduktion, so dass Phasen zu niedrigen Magensäuregehalts von Phasen zu hohen Magensäuregehalts gefolgt werden. Dies schädigt die Magenschleimhaut. Besonders bei Menschen mit zu niedrigem Magensäuregehalt können außerdem gefährliche Bakterien die Säurebarriere des Magens überwinden und sich im Magen-Darm-Trakt ansiedeln. Leider enthalten alle herkömmlichen Mineralienmischungen zur Entsäuerung vorwiegend billiges Natriumbikarbonat, das zu alledem auch unangenehm schmeckt.
Einige Basenpulver enthalten als Hauptbestandteil den billigen Hilfsstoff Milchzucker (Laktose). Dieser wird von Menschen mit dem häufig vorkommenden Laktasemangel schlecht vertragen und kann zu Gärungsprozessen führen, die den Darm schädigen und Säuren erzeugen.

Citrat, das basische Salz der Zitronensäure, ist das wirkungsvollste Entsäuerungsmittel, das vor allem die Nieren zum Abpuffern von Säuren verwenden. Citrat bindet dreimal so viel Säuren wie Natrium-bikarbonat. Es löst Nierensteine auf und schützt vor deren Bildung.
Durch die Zufuhr von Citraten wird nicht nur der gesamte Stoffwechsel, sondern vor allem auch die Niere entsäuert.
...
Gesundheitsverband

Steht eigentlich auf Deinem Basenmittel drauf, was alles drin ist?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Mehrere Präparate bei HI , stören die sich?

Hallo Hello,
Lies' Dir bitte mal diesen Artikel zu Basenmitteln durch:
Basenpulver: Hilfe bei übersäuertem Magen? | A.Vogel
Gesundheitsverband

Steht eigentlich auf Deinem Basenmittel drauf, was alles drin ist?
Danke für den Link, werde mir den dann morgen mal genau durchlesen, habe ihn erst überflogen und mich etwas erschreckt.
Zu den Inhaltsstoffen meines Basenmittels:

Basenmineralsalze (58%) (Magnesiumcitrat, Kaliumcarbonat, Calciumcitrat, Calciumcarbonat), Süssungsmittel (Sorbit), Spirulina-Algen (15%), Maltodextrin, Gewürze (Ingwer- und Nelkenpulver), Trennmittel (Magnesiumstearat). Ohne tierische Bestandteile, ohne Lactose, ohne Zucker, glutenfrei, natriumfrei, ohne künstliche Farb- und Aromastoffe.

Es ist also natriumfrei, heisst das, es hat auch kein Natriumbikarbonat (Natron) drin, was du als sehr schädlich aufgeführt hast?
Was meinst du zu diesen Inhaltsstoffen?

Hast du auch HI? und auch andere Intoleranzen? Du kennst dich offenbar gut aus, arbeitest du im Gesundheitswesen?

LG
HelloHI
 
Themenstarter
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Mehrere Präparate bei HI , stören die sich?

Hier ein weiterer Zwischenbericht.Ich bin nun retour von 3 Wochen Ferien.
Ich habe in diesen 3 Wochen regelmässig vor jeder Mahlzeit 2 Toxaprvent Plus Kapseln genommen (also 3x2 Kapseln pro Tag) und zwischendurch noch 2-3 x 2 Schwarzkümmelölkapseln.
Wir waren in einer Ferienwohnung, konnten also selbst kochen, was heisst, dass ich so gut es ging laktosefrei, histaminarm und fructosearm gegessen habe. Habe auch keinen Alkohol getrunken.
Es ging mir in diesen 3 Wochen sehr gut, nur 2x leichte Beschwerden. :)
Nun weiss ich natürlich nicht was diese Besserung brachte. Alles zusammen, oder ob auch ein Mittel allein genügt hätte. Das muss ich wohl noch rausfinden.
Ich wäre weiterhin interessiert an euren Erfahrungen mit Toxaprevent und Schwarzkümmelöl.
Auch zu den Dosierungen, wie lange man es dauern nehmen darf, ob man diese beiden Mittel gleichzeitig nehmen darf etc.
 
Oben