Lichen sclerosus

Themenstarter
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Hallo,

gibt es eigentlich naturheilkundliche Maßnahmen bei Lichen sclerosus? Hat jemand hier damit Erfahrung? Soll auch eine Autoimmunsache sein.

Hier mal eine Beschreibung: www.derma.de/bochum/583.0.html

sam
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo samadhi!

Spontan fällt mir da nur die Horvi-Enzym-Therapie ein.
Hab jetzt leider nur wenig Zeit, und die Infos im Internet dazu sind recht spärlich um einen Link reinzusetzen. Die Firma Horvi sitzt heute in den Niederlanden und ist ursprünglich aus Deutschland.
Schlangengifttherapie ist für vielerlei Beschwerden hilfreich:
Allergien, rheumatische Erkrankungen, Krebstherapie, Auto-Immunerkrankungen, Epilepsie ...
Werd heute abend noch mehr dazu schreiben, da ich den Leitfaden der Therpiemöglichkeiten habe.

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo samadhi!
War gestern abend zu müde - hier nun der versprochene Auszug aus dem Horvi-Therapieleitfaden:

Das Wort Paracelsus, das heute mehr denn je immer noch seine Gültigkeit hat, wollen wir diesem Leitfaden der Horvi-Enzym-Therapie voranstellen. Entwickelt und erforscht wurde sie vor über 65 Jahren von dem Pharmakologen und Chemiker Dr. Waldemar Diesing. Dr. Diesing war ein Scvhüler des deutschen Physiologen und Nobelpreisträger für Medizin 1931, Otto Warburg, dem Entdecker des Lebenswichtigen Enzyms, der Cytochrom-c-Oxidase, dem Otto Warburg den Namen "Atmungsferment" gab und dessen Strukturaufklärung einer japanischen Forschergruppe erst vor wenigen Jahren gelang.
Dr. Diesing (vormals Horvi-Chemie) gründete damals sein "Institut für experimentelle Tierforschung" dabei gelang ihm die Erstherstellung enteiweisster tierischer Reintoxine aus Rohgiften von Schlangen, Spinnen, Skorpionen, Salamander. Gleichzeitig entdeckte er in jedem dieser Reintoxine die darin enthaltenen charakteristischen Enzyme, die deiese von Natur aus in mannigfaltiger Weise enthalten. Jedes dieser von ihm erforschten und für die Heilkunde entwickelten Reintoxine enthält zwischen 36 und 50 Enzymarten, die jedoch in ihren, von der Natur aus gegebenen Zusammensetzungen, nicht verändert werden dürfen, da sie sonst teils ihre Wirkung verlieren und dann sogar zu mannigfaltigen Nebenwirkungen fürhen können. Dr. Diesing gelang nun die Entwicklung eines Herstellungsverfahrens, das diesem Rechnung trug, so dass die Enzymarten in den einzelnen Reintoxinen keine Veränderungen erfuhren und es gelang ihm auch die fast vollständige Entfernung der Eiweissbrücke von ursprünglich 85% auf 1,8-2%, ohne die Enzyme zu beeinträchtigen.
Enzyme (Fermente-griechisch "en zyme" =in der Hefe) sind für den Stoffwechsel aller Organismen (auch des menschlichen Organismus) unentbehrliche Eiweisskörper, die als Biokatalysatoren, die biochemischen Vorgänge durch Senkunbg oder Beschleunigung die notwendige Aktivierungsenergie ermöglichem um sie in die gewünschte Richtung ablaufen zu lassen ohne selbst eine Veränderung zu erfahren.
Durch ihre Eiweissstruktur sind sie befähigt, den Stoff, dessen Reaktion sie steuern sollen, zu erkennen (Substratspezifität) und ermöglichen so die Vielfalt gleichzeitiger Stoffwechselvorgänge. Die Eiweissbiosynthese der Enzyme ist organabhängig unterschiedlich sowie individuell verschieden (Enzympolymorphismus).
Zum Ausbruch einer Krankheit kommt es durch einen Enzymdefekt, dies bedeutet eine Enzymblockade eines Stoffwechselablaufes. Diese Enzymhemmung kann durch eine erworbene Inaktivität, bzw. einer genetisch bedingten Abwesenheit eines Enzyms, auftreten. Wird nun das richtige Enzym durch die Hovi-Enzym-Therapie zugeführt, kommt es in der Regel zu einer Heilung, vor allem bei einer erworbenen Inaktivität der Enzymhemmung. Deshalb die Aussage von Herrn Dr. Diesing: Die Horvi-Enzym-Präparate bekämpfen keine Symptome, es sind noch echte Heilmittel.
Die Firma Horvi-Enzymed Holland B.V. erlaubt sich nun das Lebenswerk von Herrn Dr. Waldemar Diesing fortzuführen und weiterhin zum Wohle von Mensch und Tier anzubieten. Eine Medizin die seit 65 Jahren auf Erfahrungen beruht, daher erfolgreich erprobt und selbst in Lnagzeitbehandlungen nebenwirkungsfrei ist.

Vertrieb: der Horvi-Enzym-Präparate über Horvi-Enzymed.com
Da sich das Nukleozym in seiner Zusammensetzung bestens bewährt hat, wurden auf dieser Grundlage geeignete Composita hergestellt, die nach vielen Versuchen und Erprobungen wertvolle Spezial-Therapeutika erbracht haben. Diese Compositia wurden mit Zahlen versehen und sind bei folgenden Indikationen zu verwenden.

Schlangengifttherapie deckt sehr breite Palette ab an Krankheitsbildern. Horvi-Nukleozym (von 1-26) für z. B. folgende Krankheiten:

Horvi-Nukleozym comp 1
Spezialpräparat bei Lungenentzündung, Lungendefekten generell
Horvi-Nukleozym comp 2
Trigeminusneuralgie, Migräne, Kopfschmerzen jeder Genese
Horvi-Nukleozym comp 3
Ischias, Spondylarthrose, Arthritis, Bechterew-Krankheit, spastische Spinalparalyse, Tibialislähmung (Lähmung der Waden und Fussmuskulatur)
Horvi-Nukleozym comp 4
Arthrosis deformans, Polyarthritis, Gelenkneurose, Muskelatrophie
Horvi-Nukleozym comp. 5
Rheuma, besonders Weichteilrheumatismus, Arteriosklerose, Hyperlipidämien
Horvi-Nukleozym comp 6
Werlhof-Krankheit, Thrombipenie
Horvi-Nukleozym comp 7
Hämolytische Anämien, Hämorrhoiden, Mastdarmvorfall
Horvi-Nukleozym comp 8
Venenentzündung, Ekzeme, Gürtel-, Gesichtsrose, Endangiitis obliterans, Thrombangitis obliterans, Psorisasis
Horvi-Nuklaozym comp 9
Thromboembolie, Lungenembolie, Polyzythämia rubra< vera
Horvi-Nukleozym comp 11
Hypertonie, Tachykardie, Hyperthyreose, Struma mit gleichzeitiger Herzmuskelschwäche
Horvi-Nukleozym comp 12
Glaukom (grüner Star), Katarakt (grauer Star - Linsentrübung), Konjunktivitis, Uveitis, Iridozyklitis, Retinitis, Sehschwäche
Horvi-Nukleozym comp 12a
Glaukom mit erhöhter Blutungsneigung, Sehschwäche, Glaskörpertrübungen, Katarakt, Uveitis, Iridozyklitis, Retinitis
Horvi-Nukleozym comp 13
Leberzirrhose, mit Pfortaderstauung, Lebertumore, Leberhämangiome, Nasenbluten durch Überdruck bei Pfortaderstauung und dadurch bedingte Kopfschmerzen
Horvi-Nukleozym comp 14
Lungen-CA, Lymphgranulomatose (M. Hodgkin), Non-Hodgkin-Lymphome
Horvi-Nukleozym comp 15
Melanome, Basaliome
Horvi-Nukleozym comp 16
Beckentumore mit Blutungen, Gehirntumor
Horvi-Nukleozym comp 17
Prostatakarzinom, Prostatahyperplasie (Prostataadenom), Prostatitis
Horvi-Nukleozym comp 18
Lateralsklerose amyotrophe, Demenz, Alzheimer-Krankheit
Horvi-Nukleozym comp 19
Sklerodermie, CREST-Syndrom
Horvi-Nukleozym comp 20
Apoplexie, Ischämie-Syndrom, Embolie, arterielle Durchblutungsstörung
Horvi-Nukleozym comp 21
Akrozyanose (periphere Durchblutungsstörungen), Raynaud-Syndrom, Kälteagglutininkrankheit
Horvi-Nukleozym comp 25
Lungen-Tbc, Arthritis tuberculosa
Horvi-Nukleozym comp 26
Darmträgheit, Obstipation, Megakolon, Verwachsungen und Verklebungen nach Operationen im Darmbereich
Es gibt noch mehr Horvi-Präparate, die ich aber heute abend reinsetze, wenn ich nicht zu müde bin.
Den Leitfaden bekommt man glaube ich mitgeschickt, wenn man bei Horvi bestellt. Das Rezeptierbuch und telefonische Auskunft für Behandlungsschemen bekommt man nur als Heilpraktiker.

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Info: Horvi-EnzyMed Holland B.V. (früher Horvi-Chemie, Dr.W.Diesing, 91162 Georgensgmünd)
NL-3170 AA Poortugaal
Wissenschaftliche Beratung durch Frau Lambert:
Tel.: 0 88 56 - 12 54 und FAX: 0 88 56 - 83 338
per Email: [email protected]
Internet: http://www.horvi-enzymed.com



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Leider kenne ich keinerlei Erfahrungswerte aus meinem Bekanntennkreis. Mich würde mehr interessieren... Oft sind ja die Beschreibungen der Wirkungen (nicht nur hier) richtig verlockend. Wenn man die Mittel dann nimmt, tut sich trotzdem nichts. Geht mir wenigstens oft so.
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Hallo samadhi,
da der Lichen scl. eine Autoimmunkrankheit ist, wäre evtl. ein Zusammenhang mit Giften möglich. Eines davon ist Quecksilber. Aber das weißt Du ja sowieso :) . Also wäre auch hier eine Entfernung, Meidung und Ausleitung von Giften ein möglicher Behandlungsansatz.

Irgendwo habe ich gelesen, daß Gelee Royal in hoher Konzentration auch helfen soll. Da muss man dann nur aufpassen, falls man irgendwelche Allergien hat, die auch Gelee Royal betreffen.

Gruss,
Uta:)
 
Themenstarter
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Klingt interessant, vor allem der Satz:
"Das Positive bei der Horvi-Therapie ist, dass nur, wenn das richtige Enzym zugeführt wird, die gestörte Zelle wieder die richtige Funktion aufnimmt, während intakte Zellen nicht beeinflusst werden."
Verstehe ich das richtig, wenn man ein nicht passendes Mittel nimmt oder verordnet bekommt, passiert nichts? Keine Nebenwirkungen? (Nein, ich teste mich nicht durch, bis ich was passendes gefunden habe ;) ;) )

@ Uta
Danke für den Tipp, Allergien habe ich Gott sei Dank keine...
samadhi
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Samadhi!

Schliesse mich Uta an, das erst die Schwermetalle raussollten. Möchte wenn bei mir noch anschliessend irgendwelche Symptome da sind mit den Schlangengiften nacharbeiten. Werde aber vorher fertig ausleiten, bevor ich irgendwelche anderen Therapien mache, da ich glaube, das nach der Ausleitung die meisten Dinge sich von selbst erledigen werden.

Die Frau Lambert bei der Fa Horvi gibt meines Wissens nach nur an Heilpraktiker Therapievorschläge. Bestellen kann die Mittel jeder, das heisst sie sind nicht ganz billig und es gibt auch keine Anleitung dazu.
Aber der Therapieleitfaden, den ich selbst besitze den gibt es schon dazu.
Hier geht`s dann weiter mit dem Auszug aus dem Therapie-Leitfaden:
Was bei der Horvi-Enzym-Therapie zu beachten ist:
Bei der Verabreichung von Liquida:
Werden mehrere Horvi-Liquida eingenommen, dürfen diese nicht als Mischung eingenommen werden, es sollte zwischen der Einnahme unterschiedlicher Liquida stets ein Einnahmeabstand von ca 5 bis 10 Minuten liegen.
Bei Einnahme mehrerer Liquida sollten diese etwas verteilt eingenommen werden. Wenn z. B. 4 verschiedene Liquida eingenommen werden, könnten 2 Mittel vor und 2 Mittel einige Zeit nach dem Essen eingenommen werden.
Alle Tropfen mindestens 1 Minute im Mund behalten, damit sie fast vollständig durch die Mundschleimhaut aufgenommen werden!
Werden die Horvi-Liquida gemischt, verändert sich dadurch die Wirkungsweise! Sie dürfen auch mit keinen homöopathischen Mitteln gemischt werden. ...
Alle Horvi-Enzym-Ampullen können auch als Trinkampullen eingesetzt werden. Der Ampulleninhalt wird dabei perlingual eingenommen, wobei das jeweilige Präparat mindestens 3 Minuten im Mund behalten werden sollte. Diese Applikationsform eignet sich besonders für Kleinkinder, da sie keinen Alkohol enthalten. ....
In seltenen Fällen können lokale Reaktionen an der Injektionsstelle auftreten, dieses sind keine allergischen Reaktionen! Lokale Reaktionen zeigen sich in Form einer Rötung, Schwellung, die Stelle kann auch etwas heiss werden. ...
Diese seltenen lokalen Reaktionen haben keinen Therapeutischen Nachteil, im Gegenteil, bei manchen Krankheiten, wie beim rheumatischen Formenkreis, können sie sich sogar sehr positiv auswirken, sie bleiben jedoch dann nachc 2 bis 3 Wochen Horvi-Enzym-Therapie letztendlich ganz aus.
...
Medikamente, die nicht zusammen mit der Horvi-Therapie eingesetzt werden sollten:
bei Ca-Patienten sogenannte Immunmodulatoren wie : Monoklonale Antikoerper der Maus (Herceptin) oder monoklonale Antikoerper Maus/Mensch (Mabthera), Interferone, Interleukinel, Baypamun, Ukrain, ATC, Mistel, Thymus, bitte von der Horvi-Therapie Abstand nehmen. Zu Bestrahlungen kann (sollte!) eine Horvi-Enzym-Therapie parallel laufen. Bei Chemo in den Behandlungsintervallen der Chemo verabreicht werden.
Werden bei MS-Patienten Betaferone, Avonex, Rebif oder Zytostatika, wie Methotrexat, Novantron, etc. eingesetzt bitte von der Horvi-EnzymTherapie Abstand nehmen.
Werden bei Kollagenosen (Autoimmunerkrankungen) Immunsuppressiva eingesetzt bitte von der Horvi-Enzym-Therapie Abstand nehmen.
Werden bei Rheuma-Patienten Immunsuppressiva und Malaria-Mittel eingesetzt bitte nicht anwenden.
Bei Marcumar, Botox nicht anwenden. Bei Cortison das Cortison ausschleichen lassen und dann auch noch mit Cortison anwenden.

Präparate-Übersicht:
Horvi-Enzym-AB 3 Tropfen
Asthma bronchiale, Emphysembronchitis, Stauungsbronchitis bei Linksherzinsuffizienz, Pollinosis bei Bronchienbeteiligung

Horvi-Enzym-Ammodytes (forte) - Tropfen-Ampullen-Salbe
Neuralgien aller Art, rheumatische Erkrankungen, Arthrosis deformands, Osteoarthropathie, Arthiritis, Polyarthritis, Ostitis, Osteomyelitis, Osteoporose, Bechterew-Krankheit (=Spondylitis ankylosans)

Horvi-Antirheumaticum-Liquidum
Alle rheumatischen und rheumatismusähnlichen Erkrankungen wie z. B. Muskelrheumatismus, Gelenkrheumatismus, Arthritis urica, als Schmerzlindernde Beigabe zur Spondylosis-Therapie

Horvi-Enzym-AP 7 -Tropfen
Angina pectoris, Myokardinfarkt, glykosidarmen Altersherzen, als gute kardiale Stütze bei Pneumonie, muskuläre Herzschwäche und Hochdruckkrise bei Apoplexie, zur Nachbehandlung der Apoplexie

Horvi-Enzym-Bitis (forte) -Tropfen - Ampullen -Salbe
Chorea, Neurasthenie, Hysterie, Thrombose, Variköser Symptomenkomplex, Multiple Sklerose, Parkinson-Syndrom, Lähmungserscheinungen, Spastik

Horvi-Enzym-Bufomarin (forte) -Tropfen
Allgemeine Kreislaufschwäche, hypotonischer Symptomenkomplex, Kreislaufstörungen, des Herzens (angina pectoris), Herzschwäche (besonders Altersherz), Myokarditis, Perikarditits, Endokarditits, zur Schmerzstillung bei Tumorschmerzen, Diabetes Mellitus

Horvi-Enzym-Buthus-Tropfen- Ampullen
Parkinson-Syndrom, Ataxie, Asynergie, Neurologische Bewegungsstörungen, Intentionstremor, Kinetosen, Kreislaufschwächen speziell hypotoner Art, Polioenzephalitis, Bradyteleokinese

Horvi-Enzym-C 33 - Tropfen -Ampullen
Spezifisch bei Zellgewebserkrankungen mit zellaktivierendem Symptomenkomplex bei benignen und malignen Tumorerkrankungen, Dysbakterien, bei allen Magen-Leber-Pankreas-Darm-Erkrankungen, Warzen, Geriatricum

Horvi-Enzym-C 300 -Tropfen-Ampullen
Zur erweiterten Wirkung bei Zellgewebserkrankungen wie unter C33 angegeben, Aphasie nach Apoplex, Netzhauteinblutungen, Amaurose, Gangrän, Lymphknotenschwellungen, Geriatricum

Bei C33 und C300 handelt es sich um keine Potenzierungen es sind reine Produktnamen. Die Horvi-Enzym-Präparate sind keine Homöopathika!

Horvi-Cardox-Tropfen
Bei kardiovaskulären Erkrankungen, besonders günstig bei anginöser Dyspnoe, Koronarsklerose, Koronarstenose, Verbesserung der Sauerstoffausnutzung in den Geweben, besonders des Herzmuskels. Bei Zyanose infolge mangelnder Sauerstoffsättigung des Blutes. Hepatopathien verschiedener Genese.

Horvi-Enzym-Chiroprac-Salbe
Chiropraktische Behandlungen, Spondylosis deformans, Spondylosis listhesis, Kinetose, Ischiasneuralgien, Trigeminusneuralgie, Gelenkchondromatose, Arthrosis deformans, Myalgia rheumatica, Neuralgien verschiedener Genese, Durchblutungsstörungen. Wertvoll bei Blutergüssen, Verstauchungen, Sportunfällen und bei sportlichen Überbelastungen.

Horvi-Enzym-Crotalus (forte) - Tropfen-Ampullen-Salbe
Epilepsie, Chorea, Neuralgien und Neuropathien jeder Genese, Kopfschmerzen, Migräne, Erkrankungen des ZNS, Depressionen, Unruhe-Angstzustände, Asthma bronchiale, Bronchitis, Husten, Sinusitis, Pneumonien, Autoimmunerkrankungen, Schilddrüsenerkrankungen, Blutungen jeder Genese, Claudicatio intermittens, Thrombosen,Werlhoff-Krankheit, Leber-Galle-Pankreas-Erkrankungen, Ostitis, Arthritis, Arthrose, Rhinitis vasomotorica, Fieber

Horvi-Curare 4 -Ampullen
Tetanus, Epilepsie, Multiple Sklerose, Meningitis, Paralysis agitans, Hypertonie, Phlebitis, Hysterie, Dysmenorrhoe, Asthma bronchiale, Eklampsie, Periphere Durchblutungsstörungen, neurologische Durchblutungsstörungen und Bewegungsstörungen, Spastik -Curare 4 dient vorwiegend dem Crotalus (forte) als Katalysator (=Reaktionsbeschleunigung) und wird diesem beigemischt.

...
Da gibt`s noch viel, aber das schreib ich dann morgen weiter.
Lieber Gruss Karin
 
Themenstarter
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Hallo,

Woran merkt man, dass man mit der Ausleitung fertig ist? Nach Auskunft eines Docs und eines HP bin ich fertig damit. Wenn ich zum Nächsten gehe, wird der mir wohl wieder was anderes sagen, man wird nie fertig usw...will ja auch was dran verdienen...
Habe es nochmal radionisch testen lassen, und bekam das gleiche Ergebnis. Hier bin ich jetzt wieder verunsischert...

samadhi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Ganz erfahrende Therapeuten sagen ja, daß man nie ganz fertig ist mit dem Ausleiten, weil immer wieder Gifte von außen, evtl.auch von innen nachrutschen.
Eine andere Frage: was hast Du jetzt in den Zähnen drin?

Letzten Endes bleibt ja sowieso nichts anderes übrig als ausprobieren. Wenn die Horvi-Mittel Dich anziehen, solltest Du mal ein paar austesten (lassen) und schauen, was sich tut.

Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Hallo,

Hab keramik drin, einige sind auch ganz raus.

samadhi
 
Beitritt
02.03.09
Beiträge
1
Habe auch die Diagnose erhalten. kann mir jemand weiterhelfen, behandlungsarten, therapien?? Heilungschancen??

vielleicht kennt ja von euch auch einer einen spezialisierten arzt!

lg
marry
 
Beitritt
05.05.14
Beiträge
11
Es ist ein alter Thread aber ich hoffe ich kann trotzdem helfen!
Ich habe an Lichen Sclerosus gelitten. und weiss nun: Es ist heilbar! Fokus liegt auf Darmgesundheit (Ernährung), Entgiftung(Ernährung!) und stärkung des Immunsystems und des gesamten Metabolismus. Das heisst kurz gesagt: Sehr gesund Leben! Paleo Ernährung (oder evtl sogar das Paleo Autoimmunprotokoll) ist sehr geeignet, Probiotische Präparate!, evtl Allergien testen lassen, Orthomolekulare tests (Nährstoffe, KPU Test etc), dann sich geeignete NEMs zutun (Krillöl, Lebertran, Kolostrum, Glutamin, Chlorella, MSM, Darmreinigung, Maca, ... ), genug Schlafen & Sport.

Liebe Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
Hallo, ich habe immer wieder den Verdacht auf Lichen von verschiedenen Gyns bekommen. Fakt ist, dass ich anscheinend extrem empfindlich auf Fahrradfahren bin, und davon so ein hufeisenförmiges Ekzem bekommen habe, da wo ich auf dem Sattel aufsitze. Seitdem ich ein Jahr lang auf Fahrradfahren verzichte ist es komplett weg. Also vielleicht mal in andere Richtungen denken, wenn jemand mit der Diagnose daher kommt.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Hallo sabbelwacker,

genau das habe ich auch erlebt: Viel Fahrrad gefahren und dann die Diagnose "lichen sclerosus" mitgenommen. Ich habe mir das sogar schriftlich geben lassen. Daß der "lichen" dann einfach so und mit der Benutzung eines Gelsattels verschwunden ist, hat mir in der Gyn-Praxis niemand geglaubt...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
was für einen Sattel hast Du denn? Ich habe mir so einen Super Sattel gekauft, dazu noch so ne Pampers hosen- aber Fahrradfahren geht einfach nicht mehr :(
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Hallo sabbelwacker,

ich habe mir als erstes einen schmaleren Sattel gekauft. Mit dem breiten, der beim Fahrrad dabei war, habe ich unten herum immer Schmerzen bekommen. Und darüber habe ich so einen Gel-Überzug gezogen, ungefähr so:

Terry Fisio Flex Gel Max Men Touring Comfort Herren Fahrrad Sattel schwarz: Amazon.de: Sport & Freizeit
Sijueam Gel Sattelbezug Rutschfeste Sattel Cover mit Reflektierende Streifen für Fahrradsattel Schwarz Black: Amazon.de: Sport & Freizeit

Leider muß man ausprobieren, was am besten paßt. Insofern ist es wahrscheinlich besser, im örtlichen Fahrradgeschäft einzukaufen, damit man ggf. den Sattel auch umtauschen kann.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Lichen sclerosus

wird immer wieder "angefeuert" durch ungesunde Ernährung wie Zucker, Weißmehlprodukte, sonstige unnötige Nahrungsmittelzusatzstoffe, Nahrungsmittelintoleranzen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, einen angeschlagenen Darm, mangelndem Schlaf und ein angeschlagenes Immunsystem sowie auch psychischer Stress.

Ein/e gute/r HomöopathIN kann dort auch sehr viel weiter helfen.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Oben