Lärchenextrakt - Reinhildis Apotheke oder Flarix+C ?

wundermittel
Beitritt
24.08.13
Beiträge
2
Liebe Rose,
ich habe gute Erfahrungen mit dem Lärchenextrakt Taxifolin gemacht (was auch in Flarix+C enthalten ist).
Nach einer überstandener Chemo, die mich ziemlich geschafft und fertig gemacht hat,
habe ich was gesucht um ein Stück Lebensqualität zurück zu erlangen.
Dann habe ich nach einer Reihe von Fehlversuchen (leider auch mit der Reinhildsapotheke) meinen Onkologen gefragt und der hat mir den Unterschied erklärt.
Es handelt sich wirklich um zwei völlig unterschiedliche Stoffe. Zu Taxifolin (z.B. hier bei wikipedia) findet man auch eine ganze Menge im Internet.
Der andere Stoff soll mehr oder weniger aus Ballststoffen bestehen, die bei mir aber nicht angeschlagen haben.
Ein angenehmer Nebeneffekt war, dass mein schon immer hoher Blutdruck wieder halbwegs normal geworden ist.
Und auch nicht unwichtig: keinerlei andere nervigen neuen Nebenwirkungen :) (wie ja oft bei vielen Medikamenten).
Viele Grüße von Ruth
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
23.12.13
Beiträge
1
Ruth hat vollkommen recht, Taxifolin und Arabinogalactan sind zwei komplett unterschiedliche Substanzen. Nur dass Leblang.eu beide Lärchenextrakte jetzt in einem Produkt kombiniert hat. Flarix Extra heißt wohl seit kurzem das Pulver. Ich habe mal verlichen: 90 Kapseln bei Reinhildis sind genau 22,5 g. Bei Leblang sind 99,5 g und 0,5 g Taxifolin in einer Packung. Hier kostet das Gramm also rund 35 Cent. Bei Reinhildis ist es mit fast 70 Cent beinahe doppelt so teuer. Hinzu kommt, dass man bei Leblang beide Extrakte für das halbe Geld bekommt. Und die Qualität scheint ja auch zu stimmen.

Ron
(Die Versandkosten von 4,50 Euro habe ich bei Reinhildis und bei Leblang versandkostenfrei berücksichtigt)
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Oben