Kolloidales Silber - Silberwasser

Themenstarter
Beitritt
13.08.04
Beiträge
85
Hat von Euch schon jmd. Erfahrung mit "Silberwasser" gemacht ????

Würde mich mal rein theoretisch dafür interessieren, was Ihr darüber wisst und vorallem was Ihr davon haltet ?

Es wird von vilen Menschen als Alternative zu Antibiotika gesehen.

Kennt jmd. medizinische Belege dafür ?
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.116
Hallo chrischi,

wahrscheinlich meist Du mit Silberwasser "Kolloidales Silber". Bei Google findest Du einige Info darüber. Ich selber habe es schon angewendet und hatte auch gute Erfolge damit. Es ist als "natürliches Antibiotikum" quasi wiederentdeckt worden.

Gruß

Malve
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
28.04.04
Beiträge
279
hi Malve!

könntest du etwas genauer sagen, wie du es angewendet hast, warum, und was die "guten erfolge" letzten endes waren? hattest du nebenwirkungen?
es gibt ja zahlreiche kritische stimmen zum kolloidalen silber, aber sehr viele schwören drauf (soweit ich weiß kann man das in den usa ganz normal in geschäften kaufen).

viele grüße!
wikinger
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.116
Hallo wikinger,

bei Erkrankungen im Mund- und Rachenbereich habe ich Kolloidales Silber schon zum Spülen und Gurgeln angewendet, was sich positiv auf die Dauer von Entzündungen etc. ausgewirkt hat. Auch bei Infekten generall kann K. S. den Heilungsprozeß beschleunigen. Nebenwirkungen sind nie aufgetreten. Es gibt ein Büchlein über K. S. von Josef Pies "Immun mit Kolloidalem Silber, Wirkung, Anwendung, Erfahrung". Bevor man eine Behandlung mit K. S. in Betracht zieht, sollte man sich in jedem Fall über Dosis und Anwendungsempfehlungen informieren.

Viele Grüße,

Malve
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
Hallo Ihr Silberlinge,
ich halte nicht viel davon. Erstens ist es, wenn auch ein "natürliches"Antibiotikum, eben doch eine Antibiotikum! und man sollte das Milieu verändern und nicht dem Feind an den Kragen gehen. Vor allem und das ist das wichtigste: das Silber bleibt nur eine gewisse Zeit kolloidal und damit ist es nachher reines Silberwasser und das wirkt nicht mehr so. Vor allem ist Silber eben auch ein Metall mit allen Nebenwirkungen, verstärkt wie Gold und andere Metalle z.B. die E-Smogwirkung.
Ich halte nciht viel davon. Vielleicht trägt das Gurgeln mit Wasser auch zur Keimreduzierung bei.
Gruß Hildegard
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Hallo,

ich habe kolloides Silber auch schon angewandt. Es wurde mir auch angeboten, als ein natürliches "Medi", welches weit über 100 Viren/Pilze etc. innerhalb von Sekunden im Körper abtöten sollte. Da ich ja sehr skeptisch erstmal allem gegenüber eingestellt bin, aber meine Mutter sich das dann mit mir teilen wollte (sehr teuer, wie ich auch fand), habe ich es eingenommen. Ich kann jetzt nicht sagen, dass ich etwas sonderliches an guter Wirkung bemerkt habe. Habe mich etwas unwohler gefühlt (kann auch ein Einbildung gewesen sein), aber als ich dann von meiner Mutter unabhängig hörte, dass es ihr danach überhaupt nicht gut ging, habe ich es nicht mehr eingenommen.

Ich würde es nicht mehr nehmen. Obwohl in der Bespreibung, die ich darüber bekam sich sehr vielversprechend anhörte...

VG
himmelsengel
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo MMV,

dann schreib doch Deine positiven Erfahrungen einfach! ;)
Liebe Grüße

Günter
 

MMV

Hallo Günter,

ich trinke seit ca. zwei Monaten täglich ein Glas Silberwasser und meine Akne hat sich stark gebessert, krank geworden bin ich in dieser Zeit nicht, und Nebenwirkungen konnte ich keine feststellen. Hatte auch eine Pilzinfektion, die war nach zwei Tagen lokaler Behandlung wieder weg und drei Tage später abgeheilt. Mit irgendeiner Creme hatte das letztes Mal insgesamt über zehn Tage gedauert. Zudem läuft meine Verdauung besser und ich fühle mich wohler seid ich kolloidales Silber zu mir nehme, wobei das auch durch andere Faktoren beeinflusst sein kann...

Hast du auch schon Erfahrungen gesammelt?

Gruß Kehat
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
Warum soll man denn kein Vitamin C gleichzeitig dazu nehmen? (Ich habe das Buch (Heft) leider nicht gelesen!)
... weil Vitamin C Metalle ausleitet, oder warum? Sind denn doch irgendwelche Nebenwirkungen möglich? (habe nämlich plötzlich Hautausschläge auf Armen und Beinen, die kommen und Minuten später auch wieder gehen - merkwürdig!)
Gruß klaus
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Ihr Lieben!

Also ich hab kolloidales Silber auch schon angewandt. Bei mir hat es nicht wirklich durchschlagend geholfen - damals lokal wegen meiner chronischen Mandelentzündung. Ist immer nur kurzfristig besser geworden. Dann nach Antibiotikatherapie - kam mein Pilz zutage.
War nach einem Fläschchen auch eher skeptisch, wobei ich meine irgendwo in einem Klinghardt-Protokoll gelesen zu haben, das kolloidales Silber Hg ausleiten würde?
Würde es heute nicht mehr anwenden.
Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Hallo,
es gibt noch mehr Leute, die sich mit kolloidalem Silber beschäftigen. Diese hier z.B.:
Für mich ist es klar: ich mag das nicht nehmen. Ich hatte mir sogar mal etwas bestellt, aber als ich es dann mal näher ansehen wollte, war es irgendwie verschwunden, und ich finde es immer noch nicht wieder ??? - Das nehme ich jetzt als klares Zeichen dafür, daß ich es gar nicht wiederfinden soll :) .

Gruss,
Uta
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@santa

wie hast du denn das silberwasser angewendet? - also bei chronischen geschichten da habe ich gelesen, das man es vielfach verdünnt nehmen soll. über mehrere wochen.
ich nehme es jetzt seit vielleicht 1,5 monaten gegen meine mandelentzündung, die auf rein gar nichts reagierte. immer so 2 ml (5 ppm) silberlösung auf etwa 1 liter leitungswasser (auf den tag verteilt eingenommen). und bei mir zeigten sich deutliche erfolge. die schwellung ist nun beinahe ganz verschwunden. nur die entzündung noch nicht ganz. was vielleicht an der nicht beseitigten ursache liegt. naja, mal abwarten. bin aber froh das endlich was passiert.
zusätzlich betreibe ich mehrfach in der woche ölziehen, was NUN zusätzlich einiges aus den mandeln heraus holt.

@uta

ja, von diesen threads gibts viele im internet. ich halte von denen nur wenig. alles nur anonyme aussagen. kaum jemand hat dort wirklich erfahrung mit silberwasser.
da steht einfach nur viel fachgesimpel, doch was wirklich gesund ist, weis
ohnehin niemand! --- aber hauptsache ist doch mir hilft's! ;)

grüsse klaus
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Hallo Klaus,
wer heilt, hat Recht. Das ist auch mein Spruch.

Nur woher nimmst Du die Meinung,dass die in diesem Forum geäußerten Meinungen nicht stimmen bzw. auf keinerlei Erfahrung fussen, Deine Meinung aber stimmt? - Gleiches Recht für alle :rolleyes: :mad: .

Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Zusammen

"Silberwasser" hilft, weil Silber ein sehr gutes Kionservierungsmittel ist. Schon die alten Römmer wussten, dass eine Silbermünze im Getränk, dessen Verderben lange verhindert.
Aber, man muss da sehr vorsichtig sein! Silber ist ein Schwermetall mit seinen ganzen negativen Folgen. Also muss die Qualität beachtet werden.

Das alles wieder nach der absetzung des Silbers oft wieder kommt ist logisch. Wenn die Ursache der Pilzwucherung oder was immer das Problem ist, nicht beseitigt wird, dann kann das ganze wieder kommen. Insofern stimme ich hildegard zu, dass die Ursache behandelt werden sollte.
Kurz gesagt, für die Symptombehandlung kann es vorsichtig angewendet sehr gut helfen und auch sinnvoll sein, aber es ersetzt nie, wirklich nie eine Ursachenbehandlung.
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Ihr Lieben!

Ich schliesse mich der Meinung von Beat absolut an. Nur wenn man das Terrain saniert, kann man wirklich heilen. Alles andere verdrängt nur Symptome. Diese Erfahrung hab ich am eigenen Leib gemacht.
 
Beitritt
10.10.05
Beiträge
175
Hi,
ich muss auch Beat recht geben.
Ich habe schon sehr gute Erfolge mit koloidalem Silber gehabt, aber es bleibt eine Symptombehandlung.
Es hat meines Wissens nach aber keinerlei Nebenwirkungen (Extreme überdosierung ausgeschlossen) und zerstört nicht wie normales Antibiotika die Darmflora.

Bei akuten Infekten und Entzündungen ist es sehr gut zur abtötung der Bakterien geeignet. Bei Pilzen jedoch würde ich eher auf andere natürliche Mittel zurückgreifen, da Pilze und Bakterien, wenn man mal von einer Immunschwäche absieht, meist ganz andere Ursachen haben.

Also gerade bei akuter Mandelentzündung und generell verletzungen und Entzündungen im Mundraum halte ich von der Behandlung mit koloidalem Silber sehr viel, aber sobald die Beschwerden abgeklungen sind sollte an der Ursache weitergearbeitet werden.

Gruß :greis:
 
Beitritt
21.09.06
Beiträge
2
Silberwasser

Hab wieder mal reingeschaut. Silberwasser hab jetzt schon seit 1 Jahr Erfahrungen damit. Muss immer wieder lachen wenn ich die skeptischen Meinungen lese. Ich hab vor einen Jahr 1 Flasche Silber bestellt teuer! Dann gleich das Gerät zum selberherstellen. Toll, wir haben 100 Rinder und wir verwenden es immer wieder bei Euterentzündungen ins Euter direkt und oral. Bei Durchfallerkrankungen der Kälber bei Entzündungen usw. Haben dieses Jahr fast nie Antibiotika gebraucht. (Nur wenn die Euterentzündung länger nicht bemerkt worden ist dann ist sie ziemlich akut und die Gefahr das die Kuh aus dem Viertel keine Milch mehr gibt geben wir halt trotzdem mal Antibiotika das es schnell wirkt). Wir sind aber sehr vorsichtig und achten auf erste Zeichen und dann sofort KS. Wirkt dann immer und die sprechen super daruf an. Aber nun zu mir ich war schon lang nicht mehr krank und vor kurzem hatte ich eine böse Blasenentzündung (schmerz). Jetzt war die Gelegenheit da ich konnte mein KS (stelle immer 25 ppm her) an mir selber auprobieren. Nach 2 Tagen morgens und abends einen grossen Schluck hatte ich fast keine Schmerzen mehr und nach 5 Tagen war alles OK. War auch beim Arzt um zu kontrollieren ob keine Bakterien mehr vorhanden sind. Ich werds auf jeden Fall wieder nehmen. Mein Mann schwört drauf wenn er offene Stellen im Mund hat wirkt sofort. Meine Kinder geb ich es am Anfang einer Erkältung als Nasenspray und wirkt so das die gar nicht erst richtig ausbricht. Übrigens ich habe seit 10 Jahren einen Reizdarm und während der Einnahme von KS hatte ich eine ganz normale Verdauung ohne Blähungen.
 
Beitritt
20.03.07
Beiträge
723
Hallo Sonja,

welches Wasser nimmst DU für die kollidale S. Herstellung?
Hast Du ein Gerät das mit Strom oder Batterie arbeitet?

LG T.
 

oli

Um es vorweg zu sagen: Ich habe keinerlei Erfahrung mit K.S.
Dennoch finde ich es erstaunlich, um nicht zu sagen befremdlich, dass manche Leute über Umweltvergiftungen klagen oder über Amalgam- bzw Schwermetallproblematik - und dann tatsächlich K.S. in Erwägung ziehen. Damit meine ich niemanden persönlich in diesem Thread.
Mir fällt das schon seit längerem auf, nicht speziell in diesem Forum. Trotzdem schmerzt diese Nicht-Logik fast schon.
Das ist genauso, wie manche Leute Kettenraucher sind und gleichzeitig darüber klagen, sie seien amalgamvergiftet. Oder starke Raucher, die ihre Lebensmittel aus gesundheitllichen Gründen im Biosupermarkt kaufen.:confused:
Mit diesen zwei Beispielen meine ich ebenfalls nicht spezielle Personen oder Personenkreise.
Das sind eher allgemeine Beobachtungen, die ich auch bei Bekannten gemacht habe.
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo Oli,

dieser Widerspruch ist auch schmerzhaft. Zur Zeit scheint es im Forum so, dass Gifte an allen Erkrankungen schuld sind. Natürlich Gifte, die von Außen auf uns einwirken. Womit auch klargestellt ist, dass wir schuldlos in eine krankmachende Situation hineingeraten sind. Gifte, die wir durch Medikamente einnehmen, deren Nebenwirkungen man am Beipackzettel ablesen kann, Gifte in Form von Ernährung, wenn wir wieder einmal zum Beispiel nicht auf Zucker verzichten konnten, scheinen dabei keine Rolle zu spielen; genauso Gifte in Form von Säuren, die unser Körpermilieu aus dem Säure-Basen-Gleichgewicht werfen, wenn wir keine basische Ernährung wählen.

Jedes CT, das so oft zur Diagnose gefordert wird, hat eine x-fache Strahlenbelastung im Vergleich zu einer normalen Röntgenaufnahme, die auch nicht gesundheitsfördernd ist. Bei Lungen-CTs kann es schon mal um eine 300 x so starke Strahlenbelastung gehen. Ich glaube, wir tun uns nichts Gutes, wenn wir unseren eigenen Anteil am Krankwerden nicht mindestens genauso unter die Lupe nehmen, wie den, der von Außen kommt. Freiwillig kolloidales Silber einzunehmen, beinhaltet eine ziemliches Risiko. Eine antibakterielle Wirkung läßt sich auch mit dem Naturstoff Propolis erzielen.

Viele Grüße, Horaz
 
Oben