Knoblauch-Zitronen-Kur Wirkung

Themenstarter
Beitritt
21.04.07
Beiträge
199
Hallo!

Ich mache grade eine Knoblauch Zitronen Kur.

Ich habe ca. 3 ganze Knoblauchknollen verwendet und 6 Zitronen, wobei auch die Schale mitverwendet wurde. Dies habe ich gerieben/gepresst erwärmt und anschliessend den gesiebten Inhalt in Flaschen abgefüllt die ich im Kühlschrank aufbewahre. Dabei sind ca 1,5 liter rausgekommen. Alle Zutaten, auch das Wasser (Lauretana) sind aus dem Bio Laden.

Nun trinke ich schon seid fast einer Woche jeden tag ca. ein Schnappsglas voll von dem Gebräu. :bier:

Gestern machte ich einen langen Waldspaziergang. (vllt spielt das auch eine Rolle)

Heute dann geht es mir äusserst seltsam.

Ich habe das absolute Chaos im Kopf, fühle mich wie im Traume, habe lauter seltsame Mißempfindungen im ganzen Körper.

Vorhin wollte ich mich wieder naiverweise für einen Waldspaziergang aufmachen aber mir ging es draussen furchtbar schlecht.
Ich fühlte mich so Elend das ich umkehren musste.

Nun mache ich mir etwas Sorgen wegen meines seltsamen Zustandes.

Es fühlt sich teilweise so an als würde sich der Körper verformen, bzw. mein Geist in dem Körper würde irgendwie wandern. Ganz seltsam. Aber nicht sehr unangenehm wenn ich mich entspanne.
Wenn ich allerdings rausgehe geht es mir sehr elend mit starkem Krankheitsgefühl und ich habe viel mehr Bewegunsgstöhrungen als sonst. (Bewegungsstöhrungen sind auch mein sonstiges typisches Problem)

Ich hoffe nun sehr dass das eine Reaktion auf die Knoblauch Kur ist, also das sich grade im Körper was tut.

Dieses hochgradige Chaos im Kopf kenne ich von einer Herxheimer Reaktion meiner damaligen Neuroborreliose Antibiose...

Nun frage ich mich ob die Knoblauch Tinkur auch imstande ist Herxheimer Reaktionen auszulösen.

Aus reiner Vorsicht bleibe ich heute besser zuhause und gehe nicht auch noch wandern. :)

Nun frage ich euch, was ihr denkt, was das nun für eine Reaktion ist.
Kann das vllt auch einfach nur eine Entgiftungsreaktion sein?

Sonst schwöre ich auf medizinische Kohle zur Entlastungsentgiftung in Zeiten wo es einem schon sehr mies geht, leider habe ich die grade nicht im Haus. Ich habe noch Spirulinatabletten da, vllt wären die jetzt gut.

Ich bin auf jeden Fall gespannt was diese Knoblauch kur bewirken wird.
Ich nehme sie vorallem wegen ständigem benommensein und dem Gefühl als wären im Hirn greadzu die Lichter aus und der Kopf sei wie zubetoniert.
Ausserdem wäre es gut wenn ich wieder besser sehen könnte. (aber das leben ist ja kein wunschkonzert :p) )

Ich hoffe doch es kann nicht plötzlich kritisch werden, mit dem Zustand..

Es wird doch vielleicht so sein, wenn es sich nun so verschlimert, dann hilft es auch?

Was meint ihr?


mfg,
Pinta :hexe:
 
Beitritt
17.09.12
Beiträge
17
Hallo Pinta,

ich hatte die Knoblauch-Zitronen-Kur auch vor ca. 2 Monaten begonnen.
Nach zwei Tagen bekam ich, vermutlich durch den Konblauch ausgelöst, Entgiftungssymptome. ( 3 Pinchen pro Tag jeweils zu den Malzeiten).

Nachdem ich jeweils immer eine große Portion (ca. 8 -10 Gramm Chlorella) genommen habe, verschwanden die Symptome nach einiger Zeit.

Da ich mich aber immer noch in der AUsleitungsphase befinde, habe ich die Kur nach 8 Tagen abgebrochen und werde irgendwann mal wieder damit beginnen.

Viele Grüße
Samuelno1
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.07
Beiträge
199
Was sind denn da die Entgiftungssymptome?

Also sollte an dann besser Kohle Tabletten oder Spirulina/Chlorella nehmen?

(Kohle Tabletten entziehen auch auch Nährstoffe... :-/ )
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.901
Hallo Pinta,

Knoblauch und Zitronen sind nicht für Jedermann verträglich. Insofern könnte die "starke" Wirkung bei Dir einfach auf eine Unverträglichkeit zurück zu führen sein?
Evtl. hast Du auch eine Histamin-Abbauproblematik. Dann wäre diese Mischung auch nicht verträglich.

Im übrigen:

...
Die Wirksamkeit der Kombination aus Knoblauch und Zitrone ist bislang allerdings weder medizinisch belegt, noch scheint es ernsthafte Bedenken zu geben. Durch die Säure können allerdings Magenprobleme auftreten. Weitere potenzielle Nebenwirkungen sind Mundgeruch, Durchfall, Blähungen und Kopfschmerzen.

Knoblauchkur mit Honig

Als Alternative zur Knoblauch-Zitronen-Kur bietet sich eine Knoblauchkur mit Honig an. Hierfür erwärmen Sie 500 g Honig und geben 30 ausgepresste Knoblauchzehen dazu. Anschließend verrühren Sie alles gut und nehmen, am besten abends, einen Esslöffel ein. Den Rest können Sie aufbewahren und wieder aufwärmen
...
Knoblauch-Zitronen-Kur als natürliches Heilmittel?

... Die Zutaten für die Zitronen-Knoblauch-Kur sollten unbedingt Bio-Qualität haben. ...
Zitronen-Knoblauch-Kur gegen Arteriosklerose | VORSICHT GESUND

Mit Knoblauch und Zitrone - ohne schädliche Nebenwirkungen?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.544
:)hallo pinta,

auch ich habe das rezept lange genommen,
bis ich deine symptome bekam.
ich hab dann festgestellt,daß ich auf säuren
allergisch reagiere.
hab es dann mit korn genommen,weil knoblauch
mein cholesterin senkt.
das ist aber auch keine option mehr für mich,
weil ich leberprobleme habe.

oregano danke für den honig tip.:freu:
hab schon lange ,nach einer alternative gesucht.

lg sanara
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.07
Beiträge
199
Hi! Danke für Eure Antworten!

Naja Korn ist keien Alternative für mich ^^...

Gestern abend gings mir wieder ein bisschen so, ungewohntes Chaos im Kopf, aber nicht negativ, und stärkeres Ansträngungsgefühl in Ruhe.

Und heute gehts mir, oh Wunder, "anders".

Mein Bewusstsein ist anders, irgendwie mehr Integrität mehr Lebendigkeit und ich möchte doch meinen, echt besser. Nun ist der Kopf weniger wie ein Fremdkörper der nur Probleme macht und mit Beeinträchtigungen zugeballert ist.
Es ist echt der Hammer ist wirklich ein beträchtlicher Unterschied.
Nun werde ich das weiter beobachten.
 
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Hallo Zusammen,

hier noch etwas zu einer anderen Knoblauchkur.

Krasse Knoblauchkur gegen Pilze
"Es muss richtig stinken"
Krasse Knoblauchkur hilft gegen Pilze

Für eine Knoblauchkur muss man viele Zehen verdrücken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Am Fuß, im Mund, im Genitalbereich oder im Darm: Pilze können den gesamten Körper befallen. Haben sie sich eingenistet, ist es schwer, sie wieder loszuwerden. Bereits eine Spore kann zu einem erneuten Befall führen. "Ein wahrer Geheimtipp gegen fiese Pilze ist Knoblauch", ist Dr. Karl-Heinz Friese überzeugt. Der Hals-Nasen-Ohren-Arzt und Allergologe aus Weil der Stadt erklärt, was die Knolle so wirksam macht.
Viele Pilze kommen im menschlichen Körper ganz natürlich vor und bereiten keine Probleme. Darunter auch Hefepilze der Gattung Candida. Vermehren sich die Pilze allerdings, können sie auch den Hals-Nasen-Rachenbereich befallen oder sich im Darm so stark ausbreiten, dass Verdauungsprobleme die Folge sind. Doch die Natur verspricht Hilfe.
Schwefel im Knoblauch bekämpft Pilze
"In der Naturheilkunde hat sich Knoblauch bewährt, denn er hilft gegen alle Pilzarten im und am Körper", erklärt Friese. "Es sind die schwefelhaltigen Wirkstoffe, darunter Allicin, die die Knolle so effektiv machen." Dadurch wirkt das Zwiebelgewächs antibakteriell und desinfizierend.

"Es muss richtig stinken, damit es wirkt"
Hat Friese Patienten vor sich, die unter Pilzbefall leiden, sei es im Mund, im Hals oder gar im Ohr, empfiehlt er ihnen eine Knoblauchkur. Dafür wählen die Betroffenen meist das Wochenende. Denn: "Es muss richtig stinken, sonst wirkt es nicht", betont Friese. Der Knoblauch müsse roh verzehrt werden und über das Wochenende verteilt sollten es etwa drei Knollen sein, so seine Empfehlung.
Linderung der Beschwerden nach ein paar Tagen
Laut Friese merkt der Patient recht schnell eine Besserung. Besonders bei Mundsoor sei es gut zu beobachten, wenn der weiße Belag auf der Zunge zurückgeht. "Auch Patienten, die unter starkem Darmpilz-Befall leiden, berichten, dass Durchfall, Schmerzen und Blähungen rasch nachlassen", so der Arzt. Bei einem Pilz im Ohr würden Schmerzen und Ausfluss ebenfalls bald verschwinden.
Knoblauch gegen Nagelpilz
Doch nicht immer reicht ein Wochenende aus. "Manchmal muss die Kur über drei Wochenenden hinweg oder in die Woche hinein ausgedehnt werden", weiß Friese. Knoblauch kann zudem auch äußerlich angewendet werden. So hilft er beispielsweise gegen Nagelpilz: "Reiben Sie die befallenen Fußbereiche mehrmals täglich mit einer Knoblauchzehe ein", so der Tipp des Experten.
Knoblauch-Kur seit 28 Jahren bewährt
Der Experte isst nicht nur selbst leidenschaftlich gerne Knoblauch, er "verschreibt" seit 28 Jahren seinen Patienten die Wochenend-Kur gegen Pilzbefall. "In all diesen Jahren habe ich noch kein einziges Mal ein Anti-Pilz-Mittel verschrieben", sagt Friese. "Warum auch, wenn der natürliche Weg ebenso wirksam ist."
"Antibiotika züchten Pilze"
Außerdem hat Knoblauch einen entscheidenden Vorteil: Er schützt die natürliche Darmflora, während Antibiotika und andere Medikamente diese oft zerstören. "Antibiotika züchten Pilze", sagt Friese. "Einen Pilzbefall mit Antibiotika zu bekämpfen, setzt oftmals einen Teufelskreis in Gang."
Der Grund: Antibiotika bringen das natürliche Gleichgewicht, beispielsweise das der Darmflora oder der Scheidenflora, durcheinander. Nützliche Bakterien, darunter Milchsäurebakterien, werden abgetötet und der natürliche Abwehrmechanismus des Körpers geschwächt – wiederum ein idealer Nährboden für Pilze.
Vor dem Knoblauch-Konsum mit einem Arzt sprechen
Wer die Knoblauch-Kur durchführen möchte, sollte zur Sicherheit seinen Arzt dazu befragen. Denn es kann vorkommen, dass Menschen allergisch auf die Schwefelverbindungen reagieren. Zudem ist Knoblauch ein Blutdrucksenker. Wer bereits einen sehr niedrigen Blutdruck hat, kann den hohen Konsum zu spüren bekommen.
Knoblauch besser nicht auf nüchternen Magen
"Vergiftungen muss man aber keine befürchten. Und generell wird Knoblauch sehr gut vertragen", erklärt Friese. Auf nüchternen Magen und ohne Beilagen sind die scharfen Zehen allerdings nicht zu empfehlen, da sie die Magenschleimhaut reizen und zu Übelkeit und Sodbrennen führen können.
Zeigt Knoblauch nach einigen Tagen keine Wirkung: zum Arzt
"Tzatziki ist für die Knoblauchkur mit die beliebteste Verarbeitungsvariante", verrät der Experte. "Joghurt und Quark schonen außerdem den Magen und wirken ebenfalls regulierend auf die Pilze." Zeigt die Knolle nach mehreren Tagen noch nicht die erhoffte Wirkung, kommt man um einen erneuten Arztbesuch allerdings nicht herum.
Während der Kur auch auf Zucker verzichten
Um die Wirkung der Knoblauch-Kur zu unterstützen, ist es zudem ratsam, dem Pilz die Nahrungsgrundlage zu entziehen. Das heißt, dass Zucker, Weißmehl, Alkohol und Obst über einen Zeitraum von mindestens vier Wochen möglichst gemieden werden sollten. Besonders bei einem starken Pilzbefall im Darm ist das zu empfehlen.
Vorbeugen ist die beste Maßnahme
Am besten ist es natürlich, wenn es gar nicht erst zu einem Pilzbefall kommt. Regelmäßig Knoblauch zu essen, ist nur eine Möglichkeit, vorzubeugen. Das Tragen von Badesandalen im Schwimmbad oder in der Sauna sowie das gute Abtrocknen und Eincremen der Füße schützt vor Fuß- und Nagelpilz.
Wer auf Seifen und Duftsprays im Intimbereich verzichtet, sich von vorne nach hinten abwischt, zu luftdurchlässiger Unterwäsche greift und diese bei 60 Grad wäscht, beugt Genitalpilzen vor. Regelmäßiges Trinken, das Auswechseln der Zahnbürste sowie richtig sitzende Mundprothesen verhindern Mundpilze. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung halten Darmpilze in Schach. Auch ein gesundes Immunsystem wehrt Pilze ab.

Krasse Knoblauchkur gegen Pilze

Falls das nicht in diesen Thread paßt, bitte verschieben.

Interessant ist es auf jeden Fall, finde ich.

VG
Destination
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.07
Beiträge
199
Hi, Leute!

Nun mache ich diese kur schon ca,: seid drei Wochen. ich muss sagen es geht mir alles andere als gut, ich bin jedentag todmüde und total erschöpft und das beim liegen im Bett.

Normalerweise bin ich niemals besonders müde oder erschöpft, eher weniger bis gar nicht.

Fühle mich auch sonst neben der Spur und so schlecht das ich mir nicht
sicher bin, ob diese Kur nicht doch etwas zu hart ist, bzw von mir nicht vllt doch zu hoch dosiert.

Ich weiss es nicht, die Syptome kommen und gehen, vllt muss ich einfach abwarten, bis es wieder besser wird, *gähn* und das im Bett.

Vllt lohnt sich das ja. Das werde ich aber erst wissen wenn ich die Kur beendet habe und sich alles normalisiert hat.

Sollte ich sie aber wirklich beenden so lange ich noch so stark darauf reagiere? Heisst das nicht dass da im moment grade noch viel passiert?
(Wodurch es mir dann langfristig besser gehen wird?)

Ich weiss es nicht.

Was meint Ihr?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.901
Hallo Pinta,

ich würde mich gut überlegen, ob ich weiter machen würde.

..
Für wen ist die Knoblauch-Zitronen-Kur nicht geeignet?

Vorsicht ist geboten bei bekannter Empfindlichkeit gegen Zitrusfrüchte.
Auf gar keine Fall dürfen Sie die Kur während Schwangerschaft oder Stillzeit durchführen.
Wenn Sie krank sind, sollten Sie sich behandeln lassen und keine Kuren in Eigenregie machen. Ich empfehle Ihnen, heilpraktische Behandlung aufzusuchen.
Auch wenn direkt nach der Einnahme oder nach ein paar Tagen starkes Unwohlsein oder Symptome auftreten sollten, dann brechen Sie bitte die Kur ab.
Keinen Nutzen werden Sie haben, wenn Sie gleichzeitig einen Lebensstil pflegen, der nicht so gesund ist: Alkohol, Tabak oder Coffein stehen dem Erfolg der Kur entgegen.
....
Knoblauch-Zitronen-Kur für Leber und Schilddrüse - Ernährungs-Coaching bei SchilddrüsenproblemenErnährungs-Coaching bei Schilddrüsenproblemen

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
21.04.07
Beiträge
199
Hallo!

Ich habe weitergemacht obwohl es an einigen Tagen echt hart war, bleierne Müdigkeit, seltsames Chaos im Kopf, und oftmals auch verzweiflung über meine sonstigen chronischen Symptome, mehr Verzweiflung als sonst jedenfalls und emotionales Chaos.
Mit der Zeit scheinen diese Reaktionen (was es auch sind, Immunreaktionen, Entgiftungsreaktionen oder sogar Herxheimerreaktionen) besser erträglich zu werden.
Es kündigt sich immer an durch eigenartige Gefühle oft verbunden mit vergessenen Erinnergungen.
Dann ist es so als würde sich im Körper etwas bewegen und das oft grade an stellen wo es chronische symptome gibt.
Tja und dann habe ich, oh wunder, am näcshten tag dort vllt keine oder kaum mehr symptome.

Ich kann nun endlich wieder recht gut aus den Augen gucken, habe nichtmehr so einen grauenhaften Silberblick und kann auch wieder besser sehen. Allein das macht mein erscheinungsbild und in der Welt zurechtkommen so viel besser!
Die ganzen Kopfprobleme sind nun sehr sehr viel besser. Nun fühle ich mich nichtmehr so "in meinem Schädel zusammengequetscht" wie sonst, hm das problem ist ganz schwehr zu beschreiben, aber ist nun wesentlich besser.
Ich kann nun tatsächlich ganz locker auf die Strasse gehen, ohne mich sehr unwohl zu fühlen.
Nungut ich habe immernoch einen merkwürdigen hohen muskeltonus, was seid langem mein Problem war.

Ich schreibe das hier weil ich echt sehr ertaunt bin dass all diese extrem hartnäckigen Symptome nun soo viel besser sind.
Auch mein erscheinungsbild ist sehr viel besser, kein vergleich zu vorher.
Es ist toll.
Und natürlich um meine Erfahrungen zu teilen.
Ich werde mit der Kur weitermachen und nun eine neue Flasche herstellen, diesmal mit Ingwer.
Ich hoffe natürlich das sich noch einige andere von diesen arg belastenden chronischen Symptomen bessern.
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.07
Beiträge
199
Hallo!

Ich dachte ich halte euch mal auf dem Laufenden was die Therapie angeht, denn ich kann glücklicherweise eine weitere Verbesserung bemerken.

Ich bin wieder fähig zu Mimik. Und das gibt meinem leben so viel ... Gesicht zurück. Lange ging das gar nicht weil die Muskeln entweder verkrampft oder gelähmt sind oder Zucken und sich mein Geischt sowieso schrecklich anfühlt.
Das ist sehr unschön und im sozialen absolut hinderlich. Man sieht so auch gar nicht mehr aus wie man selbst und fühlt sich sowiesonicht wie man selbst. Man wird nicht sehr nett behandelt wenn man von aussen "starr" oder "kalt" aussieht. Und heute ist der erste Tag wo ich merke das es wieder geht. Nicht umbedingt normal, aber schon relativ gut.
Ausserdem kann ich wieder besser sehen. Ich erkenne nun wieder Gesichtsausdrücke bei den Leuten, nun besteht meine Welt nicht mehr nur aus verschwommenen Gesichtern, wo ich sonst keien details mehr erkennen kann.
Das ist viel. So kann ich endlich wieder sehen wie die Umgebung wirklich ist!
Heute habe ich in der Bahn beim vorbeifahren erkannt das es in einem Schrebergarten eine kleine Modelleissenbahn gibt. Das habe ich heute zum erstenmal gesehen dabei wohne ich schon 6 Jahre hier.

Das ist wie ich finde, verdammt viel. Ich werde damit weiter machen und sehen wie es wird. Diese Veränderungen geben mir hoffnung. Schliesslich schleppte ich die beschwehrden schon soo lange herum und sie wurden eher nur immer schlimmer.
Ich muss aber sagen dass es sich zwischendurch phasenweise aber schon noch mitunter heftig verschlimmern kann. Dann sind meine Beschwehrden plötzlich subjektiv "schlimmer denn jeh". Das ist Qualvoll wenn man aus dem Haus muss. Das kommt immer wieder mal, sagen wir mal, ca.: alle 2 Wochen. Danach folgt aber tatsächlich eine fulminante verbesserung des Ganzen. Ich bin sehr froh darüber, habe aber noch einen langen Weg vor mir um meine Lebensqualität weiter zu verbessern.
 
Beitritt
22.04.15
Beiträge
5
Hallo Pinta,
hab mich extra angemeldet um Dir zu schreiben.
Konntest Du wietere Erfolge feststellen oder machst Du diese Kur nichtmehr?
Ich habe heut damit begonnen und bin gespannt was auf mich alles zukommt.
Wieviel nimmst Du davon am Tag und machst Du nach 3 Wochen immer eine Pause von 7 Tagen oder nimmst Du es durchgehend?

LG Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.07
Beiträge
199
Hi! :eek:)

Ja, ich nehme das immernoch und es gib noch weitere positve Verbesserungen.
Mein Erinnerungsverömgen ist besser gewurden. Sonst war es so dass ich mich zwar an alles aus der Vergangenheit erinnern kann, aber die erinnerungen sind so unlebendig, und es scheint mir unglaublich dass ich selber das erlebt haben soll, es kommt fast eher vor als hätte das ein anderer erlebt.
Nun ist das anders, nun habe ich wieder lebendige Erinnerungen, so richtig mir der erinnergung an das ganze Lebensgefühl aus der zeit, an den Geruch von damals und so weiter.
Auch scheint es mir so als wäre mehr von meinem alten Ich wiedergekehrt.
Sehr lange Zeit war ich zwar trotzdem ich, aber mein Geist ist nur dumpf von Nebel umgeben und besteht aus vielen blinden Flecken. Aus dem Grund war ich oft in zwischenmenschlichen Situationen nicht genug schlagfertig und schnell mal das Opfer. Nun bin ich was das betrifft schon fleibler, lebendiger und wehrhafter gewurden.

Hach mir scheint es so als ob der Knoblauch auch sozusagen spirituell oder geistig hilft... Wenn nun langsam mein altes Ich wieder aufwacht, so wie ich vor der Krankheit gewesen bin...

Aber das ist ein laaanger prozess und entsprechend lange dauert es.
Ich merke nun schon wie ich oft wieder so ähnlich denke wie damals, also extrem schnell und extrem viel auf einmal denke, und dann auch heftige sachen die mich emotional intensiv berühren. Damit muss ich auch erstmal umgehen lernen und dass alles was nun neu wieder aufgewacht ist, erstmal ordnen.

Das habe ich auch die letzte Zeit intensiv gemacht, vieeel nachgedacht und vllt auch etwas zu viel und mich selber zu hart drangenommen. ;-)
Ich muss diesem Prozess Zeit geben, es geht nicht von heut auf morgen, dass man wieder "die Alte" ist.

Was mir dabei hilft ist den gedanken und gefühlen freien lauf zu lassen und von Gewohnheit und Routinen auch mal abzuweichen.

So merke ich dass ich wesentlich flexibler gewurden bin und mir fällt auch auf das meine Wahrnehmung der Realität stabilder gewurden ist, da nicht mehr alles drunter und drüber geht. Entsprechend stabiler bin ich auch im sozialen, da ich mich weniger leicht verunsichern lasse von komischen Eindrücken. (wie Unfeundlichkeit von Anderen, blöde Blicke und co.)

Also ich mache eigentlich keine grossartigen Pausen von der kur, es sei dann dass es mir sehr schlecht geht, aus welchem grund auch immer.

Meine eltern nehmen diese Kur auch, haben aber niemals heftig darauf reagiert, so wie ich.
Was sehr bemerkenswert ist, ist das mein Vater der sonst im Memory nur 2 Pärchen hat, nun vieeeel besser ist, einen ganzen Stapel an Pärchen hat und sogar mal meine Mutter darin geschlagen hat.

Leider hatte ich die letzten beiden wochen Mordsstress mit dem blöden Amt so dass es mir nun wieder etwas schlechter geht. Stress ist echt tötlich..

Aber ich bin dabei mich davon zu erholen und merke auch wie die geistige Veränderung in richtung "wieder die Alte werden" immernoch geschieht.

Mir scheint es auch, dass ein sonstiger postiver Lebenswandel die wirksamkeit der Kur verstärkt, ins besondere vieeel Bewegung die dann nochmal den Gesundungsprozess sehr vorantreibt.

Meine Mutter ist der Ansicht dass sich die fertige Kur im Kühlschrank höchstens zwei wochen hält, deswegen machen wir nun öfter kleinere Mengen. Wir machen das im Entsafter und giessen dann noch mal die reste mit heissem wasser auf und geben es durchs Sieb. (wobei abseihen glaub ich besser ist)

Ich wünsche dir auch viel Erfolg bei deiner Kur! Ja, beobachte dich einfach selber, lebe gut, und ich bin auch gespannt, was du berichten kannst!

Das kannst du ja dan auch hier schrieben. :)

Ich will heute hochwertigen Cayenne Pfeffer kaufen, weil ich gelesen habe dass es den Kreislauf reguliert und ich habe immernoch tägliche kreislaufschwäche, immer niedrigen Blutdruck und manchmal ist mir den ganzen tag schwarz vor Augen deswegen.... Der Cayenne Pfeffer soll auch die Durchblutung sehr verbessern, dass somit besser Nähr - und Heilstoffe transportiert werden können. Ich wills ausprobieren. Komme mir bald vor wie ne richtige Hexe, mit meinen Zwiebeltees, und Allem. :)))

:hexe:
lg, Pinta
 
Beitritt
22.04.15
Beiträge
5
Da erzielst Du ja gute Erfolge damit.
Welche Krankheit hast Du?
Ich bin seit 14 Jahren Querschnittgelähmt und informiere mich reichlich über Naturprodukte zur Besserung meines Wohlbefindens. Das es Dir geistig besser geht ist logisch durch den Knoblauch und die Zitrone trägt ihren Teil dazu bei. Zitronen besitzen auch sehrviel Nährstoffe in Citratform. Citrate werden vom Menschen am besten aufgenommen.
Das mit dem Pfeffer würde ich lassen, weil der zum Knoblauch nocheinmal extra das Blut verdünnt und zu dünnes Blut ist auch nicht gut.
Wenn dein Blutdruck zu nedrik ist, dann trinke ein Glas Sekt und es geht wieder aufwärts.
Mein Blutdruck ist leicht zu Hoch und deswegen meide ich seit paar wochen Alkohol in jeglicher Art.

Achso da fällt mir noch eine Frage ein. Wieviel trinkst Du täglich davon und zu welchen Tageszeiten.
Ich möchte früh und abends ein Schnappsglas voll trinken.
Heut morgen hatte ich schon ein Schnappsglas und es blubbert schon fast den ganzen Tag in meinem Bauch.

Du schreibst Zwiebeltee und zu Zwiebeln fällt mir auch etwas gutes ein.
Bis zu meinem 16 Lebensjahr hatte ich ständig dicke Mandeln und als ich bei meiner damaligen Freundin war hatte ich grad wiedermal dicke Mandeln.
Da meinte Ihre Mutter zu mir: Ich halbiere Dir eine Zwiebel höhle sie Sie mit einem Teelöffel in der Mitte aus und streue Zucker rein. Das ganze hat sie dann über Nacht stehen gelassen und ich sollte es am nächsten Tag auslöffeln wenn der Zucker flüssig ist.
Das habe ich natürlich hochgezogener Nase gemacht, weil ich dachte es schmeckt eklig. Dem war aber nicht so, im Gegenteil. 10 Minuten später waren meine dicken Mandeln und die Schmerzen verschwunden.
Das ist jetzt 21 Jahre her und seitdem hatte ich niewieder dicke und entzundene Mandeln.

Ich finde es soooo gut was uns die Natur schenkt und es wirkt.
Antibiotike heilt nur die Symptome und nicht die Ursache und dazu kommt noch das AB den Körper total aus dem Gleichgewicht bringt.
Durch das AB hab ich jetzt eine Fettleber und ständig Harnwegsinfekt den ich durch Pflanzliche Mittel jetzt endlich im Griff habe. Es dauert zwar aber man muß Gedult haben.
Wie sagen die Alten so schön: Was lang währt wird GUT
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
21.04.07
Beiträge
199
Hi!

Ich finde es soooo gut was uns die Natur schenkt und es wirkt.

Ja, ich auch! :)

Welche Krankheiten ich habe:

Ganz klar ist das nicht, der neurologe hat noch nichts gefunden, Eeg, MRT alles ok. Er vermutet Migräne durch Reizüberflutung. Ich denke er schiebt die Beschwehrden zu sehr auf Stress und meine Nervöse Konsitution.

Mein Hauptproblem sind abgesehen von den Kreislaufbeschwehrden, nämlich unklare Bewegungsstöhrungen. Ich würde es Ataxie nennen, dazu eine Regelrechte Sucht nach Bewegung (Akathisie), und ständige Missempfindungen , zb. in Händen und Füssen, (ganz widerliche Gefühle) im ganzen Körper (der Körper sei verformt, etc.) , zudem ist der Körpertonus zu hoch so dass ich einen sehr ...energischen Gang habe bei sehr ausgeprägter muskulösität. Zusammen mit meinem Bewegungsdrang und meiner Schnelligkeit wirkt das schon auffällig. Allerdings sind die Muskeln dabei oft sehr verkrampft und teilweise glähmt, was schon schmerzhaft ist.
Ich bin auffällig sportlich, schnell und ausdauernd, so dass es vllt tatsächlich pathologisch ist. Wer weiss.

Ansonsten habe ich Sehstörhungen und meine Augen werden immer schlechter. Ich denke ja das ist eine lähmung und verkrampfung der Augenmuskeln, da der Augenarzt sagt die Sehkraft sei ok.

Ansonsten habe ich starke Probleme zur Ruhe zu kommen, stehe immer unter Strom.

Der Neurologe hat mir genau dageben bereits beta Blocker (Sympathicushemmung) verorndet, dait ich ruhiger werde, leider kann ich die nicht nehmen da es meinen Blutdruck weiter abfallen lässt.

Dazu kommt häufiges Zittern und Zucken, ich kann die Bewegungen schlecht koordinieren und es kostet mich wahnsinnig viel Kraft gewisse Bewgeungen normal auszuführen, ohne Zittern oder Zucken. Manchmal ist es schwierig an der Kasse das geld normal zu geben weil meine hand so verkrampft ist. Auch grade diese Gangunsicherheit ist qualvoll und die missempfindungen sind so wiederlicher Qualität dass ich teilweise Schmerzen vorziehen würde.

Was ich nicht ausdrücklich erwähne ist der ganze "Brainfogg", dass man ständig in geistiger umachtung ist.

Ich weiss nicht was die Uhrsache für meine Beschwehrden ist, es wurde früher mal eine lang zurückliegende Borreliose diagnostiziert und (erfolglos) langwierig antibiotisch behandelt. Das möchte ich mir nichtmehr antun, denn nach den zwei Jahren Antibiose ging es mir bedeutend schlechter als jeh zuvor. Ich denke mein Immunsystem ist dadurch soweit runtergewirtschaftet wurden dass sich eventuelle Erreger nur noch weiter ausgebreitet haben. Ich glaube auch nicht dass Antibiotika es wirklich ,Bakteriosen die man schon seid dem Kleinkindalter hatte noch zu illiminieren. Wenn mich andere Borreliose betroffene mich für Antibiotika begeistern wollen dann schweige ich takvoll oder wechsel das Thema. ;-)

Oft denke ich es ist der Grossstadtstress mit all den Smartphones, all dem Verkehr und all dem latenten Mobbing der mir als sensiblem Menschen nicht gut tut.

Das alles habe ich erst seid 2011. Vorher hatte ich keine dieser beschwehrden. Irgendwie glaube ich auch dass es etwas mit dem Smartphone Trend zu tun hat, (hat ja auch in etwa 2011 so richtig angefangen) auf welche ich sehr strark negativ reagiere und ich bekomme sofort scheussliche Körpergefühle und Schmerzen, Übelkeit und Atemnot wenn mir gegenüber einer mit seinem Sartphone beschäftigt ist. (Geht es noch jemand so?)

Meine Beschwehrden sind nicht immer gleich schlimm, es gibt auch sehr gute Tage dazwischen wo ich fast smptomfrei bin. Im allgemeinen gehts mir bei Bewegung und Entspannung besser und unter Menschenmassen, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder zuhause schlechter. Ich bin eh auf der Suche nach einer neuen wohnung da ich im Moment sehr nah an bahngleisen wohne und noch verschiedene Stressoren hier habe.
Komischerweise werd eich immer in der Wohnung so extrem unruhig und genau da kann ich mich am wenigsten entpannen.

Von der Knoblauchkur trinke ich jeden tag in etwa ein Schnappsglas voll, aber verdünne das mit Wasser um es überhaupt trinken zu können. Das tue ich lieber abends oder Nachtmittags wenn ich nichtmehr rausgehe weil ich sonst doch etwas danach rieche. :schock:

Ich denke es ist auch nicht verkehrt die doppelte Dosis zu nehmen. :)

Ich denke ich sollte mich mal hier im Forum umhören ob auch andere ähnliche Verschlechterungen in der nähe von Smartphones erfahren. Auf der anderen Seite habe ich Angst dass ich als paranoider Aluhelmträger :D gelte, deswegen rede ich normalerweise mit keinem drüber.

lg, Pinta
 
Beitritt
07.12.14
Beiträge
348
Hallo ,

ich habe viel Erfahrung mit Knoblauch ! Unter anderem fertigte ich alkoholische Auszüge/Tinkturen mit knapp 70% Alkohol ! In Supermärkten 13-15€ die Flasche 0,7liter.
https://www.weindrossel.de/images/prima-sprit.jpg
Als Aufbewahrungsbehältnis(Tinktur) holte ich mir schicke Braunglasbügelflaschen aus den Pfandabgabestellen der Supermärkte.
Zeitweise verwendete ich ganze Knoblauchzwiebeln ! Zum Teil mit geriebenen Äpfeln vermischt ,um es überhaupt genießbar zu machen oder in WildkräuterSmoothies !

Für mich ein sehr starkes Entgiftungsmittel und ein Bakterien/Viren-Killer !
Zwei starke Mundspeicheldrüsenentzündungen bekämpfte ich damit erfolgreich ,gegen ärztlichen Rat ! Der ärztliche Rat war Antbiotika , den ich ja auch befolgte ,allerdings die natürliche Variante !

Mir hat Knoblauch gute Dienste geleistet ! Besonders bei der Bekämpfung meiner Amalgamvergiftung und der CFS-Problematik !

In starker Anwendung würde ich Darmbakterien empfehlen !

Gruß !
 
Beitritt
22.04.15
Beiträge
5
Hallo ,

ich habe viel Erfahrung mit Knoblauch ! Unter anderem fertigte ich alkoholische Auszüge/Tinkturen mit knapp 70% Alkohol ! In Supermärkten 13-15€ die Flasche 0,7liter.
https://www.weindrossel.de/images/prima-sprit.jpg
Als Aufbewahrungsbehältnis(Tinktur) holte ich mir schicke Braunglasbügelflaschen aus den Pfandabgabestellen der Supermärkte.
Zeitweise verwendete ich ganze Knoblauchzwiebeln ! Zum Teil mit geriebenen Äpfeln vermischt ,um es überhaupt genießbar zu machen oder in WildkräuterSmoothies !

Für mich ein sehr starkes Entgiftungsmittel und ein Bakterien/Viren-Killer !
Zwei starke Mundspeicheldrüsenentzündungen bekämpfte ich damit erfolgreich ,gegen ärztlichen Rat ! Der ärztliche Rat war Antbiotika , den ich ja auch befolgte ,allerdings die natürliche Variante !

Mir hat Knoblauch gute Dienste geleistet ! Besonders bei der Bekämpfung meiner Amalgamvergiftung und der CFS-Problematik !

In starker Anwendung würde ich Darmbakterien empfehlen !

Gruß !

Darmbakterien nehme ich auch (GastroMod)...
Von Antibiotika rate ich ab, da es wie schon geschrieben die Symptome bekämpft und nicht die Ursache.
Dann nehme ich noch Vitamin D3 + K2 als Öl zu mir. Das Zeug ist echt der Hammer. Ich fühle mich damit sehr gut und das braucht auch jeder Mensch grad in den westlichen Ländern.
 
Beitritt
22.04.15
Beiträge
5
Ich wohne in der Kleinstadt mit sehr viel Natur und Bergen. Großstadt mag ich garnicht.
Scheint ja was nervliches bei Dir zu sein. Ich bin mir nicht sicher aber wenn Du noch kein Magnesium genommen hast dann würde ich dir das empfehlen weil es die Nerven beruhigt und Entzündungen hemmt.
Ich habe mir Magnesium-Öl bestellt, weil es nervenberuhgend ist und man es auf eine schmerzende Stelle sprühen kann und der Schmerz löst sich langsam auf (kommt auf den Mensch an). Über die Haut nimmt man die meisten Vitamine und Mineralien auf. Im magen wird ein großer Teil durch die Magensäure eliminiert.
Google mal nach Magnesiumöl oder Magnesiumchlorid (zum Fußbad).
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.07
Beiträge
199
Wow, das klingt echt toll, Schulz Frank!

Ja Knoblauch ist ja antibiotisch. Wenn es nicht sogar meiner Borreliose helfen kann... (Weiss aber nicht ob das wirklich mein Problem ist, habe ja kaum Borreliosetypische beschwehrden)
Jedenfalls hatte ich ja schon anfangs bei der Knoblauchkur Herxheierreaktionen. Nun nicht mehr - Bakterin also schon getilgt???? :confused:
 
Oben