Jesper Juul: Die moderne Familie und ihr entscheidendes Dilemma

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.669
Gerade habe ich entdeckt, daß es einen Artikel von dem von mir hoch geschätzten Jesper Juul hier im Forum gibt.
...
Die offensichtlichste Herausforderung in modernen Familien, in welchen beide Eltern arbeiten oder studieren, wird oftmals “Work-Life-Balance” genannt. Regierungen und Arbeitgeber sind aufgefordert, bei der Lösungssuche zu helfen. Es besteht kein Zweifel, dass beide Gruppen – Politiker und Entscheidungsträger – mehr Unterstützung zeigen könnten, als sie momentan tun. Aber ich zweifle, dass sie die Dringlichkeit zu handeln spüren, solange sie nicht vollständig die Auswirkungen ihres langsamen Ansatzes verstehen und nicht mehr Druck von ihren Wählern und Angestellten bekommen.

Ich werde später in diesem Artikel zurück auf diese Makroperspektive kommen und starte mit einer der am meisten störenden Probleme im Mikro-Universum jeder Familie.

Die zentralen zwei Fragen

Die gestellte Frage ist oft:

Wie können wir als Mann und Frau mehr Zeit und Energie gewinnen für unser Leben als Erwachsene?
Wie können wir unsere Rollen und Interessen als Eltern, Partner und Liebhaber ausbalancieren?

Diese sehr wichtigen Fragen bringen soviele Familien zur Trennung, welche es nicht schaffen, eine Antwort zu finden, mit welcher sie leben können.

Dieses Dilemma existiert seit Generationen, wurde aber in der Geschichte noch nie behandelt und so haben nur wenige von uns Vorbilder. Der Mann und die Arbeit des Vaters hatten Vorrang und Freizeit war ein unbekanntes Konzept. In nur zwei Generationen wurden die Eckpfeiler der traditionellen Familie entfernt. Einer davon ist der Ehemann und Vater als alleiniges Oberhaupt der Familie. Ein anderer ist die Unterordnung der Ehefrauen und Mütter. Der dritte ist die Idee, dass Kinder gesehen, aber nicht gehört werden sollen und schlussendlich ist die Ehe nicht länger eine soziale und moralische Notwendigkeit.

Der Fokus liegt heute auf existenziellen und emotionalen Problemen. Wie fühlen sich unsere Kinder in ihrem Leben innerhalb sowie ausserhalb der Familie? Ist meine Partnerschaft tatsächlich eine Bereicherung für mein Leben oder ist sie auf Routinen reduziert worden? Habe ich Zeit und Energie, um mein individuelles Leben zu geniessen, mich zu entspannen, mich weiterzubilden und Zeit mit guten Freunden zu verbringen?
...
 
wundermittel
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.214
Das hier gehört zwar nicht zu Jesper Juul, aber dennoch anscheinend zur modernen Familie

:oops:

Expertin fordert: Wer Windeln wechselt, muss Kind um Erlaubnis fragen​


Warum denn das?​

Die Expertin argumentiert: Jeder Mensch sollte über seinen Körper selbst bestimmen dürfen. "Mein Körper gehört mir" - diese Message sei für Kinder von Anfang an elementar. Sie sei eine der wichtigsten Säulen gelungener Präventionsarbeit, so Carson. Kinder sollten frühzeitig lernen, dass ihre persönlichen Grenzen geachtet werden. Carsons Meinung nach sei es nie zu früh, dem Kind beizubringen, dass es eigene, freie Entscheidungen im Leben treffen könne.


:unsure:
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.688
Im Grundansatz ist das schon richtig, aber sobald die Windeln auslaufen, erübrigen sich solche Diskussionen wohl. :unsure:
 
regulat-pro-immune
Oben