Indien fällt einzigartiges Urteil für Delfine

Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
WOW
Mit der Entscheidung Indiens, Delfine als nicht-menschliche Personen anzusehen, hat sich die Regierung nicht nur gegen Grausamkeit ausgesprochen; sie hat einen wichtigen Ethikdiskurs angeregt und darauf aufmerksam gemacht, dass es moralisch inakzeptabel ist, denkende und fühlende Lebewesen auszubeuten.


das freut mich auch sehr

ALLES LIEBE - HERZENSGRUESSE
KARDE
 
Themenstarter
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Also ihr Flippers, ab nach Indien!!! :D :bier:

Liebe Grüße Tarajal :)
 

Binnie

Das ist ja immerhin ein Anfang! :) Aber nicht nur Delfine sind denkende und fühlende Tiere!

Viele Grüße
Binnie
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.449
Interessant.

Irgendwie.

Mir fielen spontan ganz andere indische Schlagzeilen vor wenigen Monaten ein.

Hier ein kurzer Film über die 240 Millionen Dalits in Indien, wie sich die Unberührbaren selber nennen, und unter anderem auch Rindfleisch essen, als Oppostion gegen die Brahmanen.

Video unter Beitrag #9

WELTBILDER - Unberührbare



Gerd
 
Themenstarter
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Stimmt genau!!!

Aber die meisten sehen in ihnen und all den anderen Tieren nur ein saftiges Stück Fleisch und was für ihren Geldbeutel...- halt eine Ware...

Eine Schande ist das, ich bin sogar so böse und wünsche den Carnivoren, dass man ihnen den gleichen Respekt entgegen bringt wie sie den Tieren!

Wirklich, nix schlimmeres.

Liebe Grüße Tarajal :)
 

Binnie

Stimmt genau!!!

Aber die meisten sehen in ihnen und all den anderen Tieren nur ein saftiges Stück Fleisch und was für ihren Geldbeutel...- halt eine Ware...
Ja, besonders bei Männern beobachte ich solches Verhalten leider des Öfteren... Wenn sie ein Rind auf der Weide sehen, was heutzutage ja hierzulande sowieso geradezu schon eine Rarität ist, dann heißt es bloß: "da steht ja ein schönes saftiges Steak..." oder so ähnlich. :rolleyes: Meiner ist zum Glück nicht so. Das will ich ihm auch geraten haben!:D Aber hier geht es auch um dieses Thema: https://www.isb.bayern.de/download/9785/text.pdf

Dieser Text wird angeblich (lt. Kopp-Verlag) an bayerischen Schulen verteilt... Wundert mich eigentlich, weil hier ja gerade in Bayern die Fleischlobby normalerweise regelmäßig die Oberhand hat... Frauen sind ja zum Glück meist nicht solche Fleischfresser, aber sie sind auch froh, wenn sie nicht kochen müssen und der Mann seinen Grill anschmeißt...


Eine Schande ist das, ich bin sogar so böse und wünsche den Carnivoren, dass man ihnen den gleichen Respekt entgegen bringt wie sie den Tieren!

Wirklich, nix schlimmeres.

Liebe Grüße Tarajal :)
Ja, die heutige Tierhaltung vermisst jeden Respekt vor den Lebewesen! Ich bin ja auch keine Veganerin, ich gebe es zu, aber auch keine Carnivorin (trotz Blutgruppe 0), sondern eine Mischköstlerin (wie wohl alle Menschen), die sich auch 1 - 2 Mal pro Woche eine Fischmahlzeit gönnt. Aber ich wünsche mir, dass man die Tiere bis zu ihrem Tod mit dem ihnen gebührenden Respekt behandelt!!! Alle Tiere!!! Tiere sind keine Sachen, so wie das hier schon ewig in der Landwirtschaft usw. gesehen wird!!!

Und niemand kann beweisen, dass wir nicht in einem vorherigen Leben (falls es das gibt) Tiere waren oder im nächsten Leben als Tier wiedergeboren werden. Viele Inder glauben daran, wir hier in unserem "Wertesystem" zwar i.d.R. nicht, aber das Gegenteil kann hier auch niemand beweisen!

Viele Grüße
Binnie
 
Themenstarter
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Ich habe lange in Bayern gelebt und es war teilweise katastrophal wenn man in einem Restaurant ein vegetarisches Gericht haben wollte. Hab mir dann nur Kartoffeln mit Butter bestellt.

Ich bin auch kein Veganer, aber ich esse maximal 1-2 kg Fleisch im Jahr.

Es würde sicherlich weit weniger Fleisch gegessen werden, wenn mehr Leute gute vegetarische Küche kochen könnten und wenn die Fleischmenge der jeweiligen Mahlzeiten nicht wie - gewohnt - automatisch gleich hoch ist, sondern bewusst weniger.

Wer keine vernünftige Küche beherrscht, bereitet Fleisch zu.

Es hängt also auch sehr viel von der Qualität der Köche/Köchinnen in jedem Haushalt ab.

Liebe Grüße tarajal :)
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.449
In Indien ist "eigentlich" seit 1961 Mitgiftzahlung verboten, gesetzlich.

Bis heute ist es aber ein riesiges Problem, und führt bis zu Mitgiftmorden und dem Töten von Neugeborenen, da man fürchtet, die Mitgift nicht zahlen zu können.

Soviel vielleicht zu Gesetzen in Indien. Und Traditionen.

Sicher auch nicht die ganze Wahrheit, aber ein Teil davon.



Gerd
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Und niemand kann beweisen, dass wir nicht in einem vorherigen Leben (falls es das gibt) Tiere waren oder im nächsten Leben als Tier wiedergeboren werden. Viele Inder glauben daran, wir hier in unserem "Wertesystem" zwar i.d.R. nicht, aber das Gegenteil kann hier auch niemand beweisen!
Hallo Binnie
Ich glaube daran, für mich tragen auch alle Wesen einen Göttlichen Funken in sich.
HERZENSGRUESSE
KARDE
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.449
Und niemand kann beweisen, dass wir nicht in einem vorherigen Leben (falls es das gibt) Tiere waren oder im nächsten Leben als Tier wiedergeboren werden. Viele Inder glauben daran, wir hier in unserem "Wertesystem" zwar i.d.R. nicht, aber das Gegenteil kann hier auch niemand beweisen!

Nun, rein philosophisch-logisch gesehen, kannst du vermutlich aber auch nicht beweisen, dass es niemand beweisen kann. Beides nicht. Wiedergeburt an sich und auch die Wiedergeburt als Tier(seele).

Es gibt aber mehr als deutliche Hinweise darauf, dass Menschen-Seelen nicht als Tier-Seelen wiedergeboren werden und wurden. Es gab schon immer Menschen, die solche Dinge "sehen" konnten.


Gerd
 

Binnie

Ich habe lange in Bayern gelebt und es war teilweise katastrophal wenn man in einem Restaurant ein vegetarisches Gericht haben wollte. Hab mir dann nur Kartoffeln mit Butter bestellt.
In der Stadt (München) geht es mittlerweile. Aber auf dem Land ist es häufig schwieriger... aber nichts ist unmöglich! ;)

Ich bin auch kein Veganer, aber ich esse maximal 1-2 kg Fleisch im Jahr.

Es würde sicherlich weit weniger Fleisch gegessen werden, wenn mehr Leute gute vegetarische Küche kochen könnten und wenn die Fleischmenge der jeweiligen Mahlzeiten nicht wie - gewohnt - automatisch gleich hoch ist, sondern bewusst weniger.

Wer keine vernünftige Küche beherrscht, bereitet Fleisch zu.

Es hängt also auch sehr viel von der Qualität der Köche/Köchinnen in jedem Haushalt ab.

Liebe Grüße tarajal :)
Ganz genau! :bang::bang:

Viele Grüße
Binnie
 

Binnie

Hallo Binnie
Ich glaube daran, für mich tragen auch alle Wesen einen Göttlichen Funken in sich.
HERZENSGRUESSE
KARDE
Mit Sicherheit! Ich kann mir durchaus gut vorstellen, dass meine Seele in meinem nächsten Leben (falls es ein solches geben sollte) in einer Katze oder einem Hund oder noch besser in einem Vogel oder, wenn ich Pech habe, als Schaf oder Kuh, oder was auch immer wiedergeboren wird. Letzteres wünsche ich aber den Leuten, die diesen Lebewesen in ihrem heutigen Leben als Mensch unnötig zusetzen, sie also nicht mit dem nötigen Respekt behandeln!

Viele Grüße
Binnie
 

Binnie

Nun, rein philosophisch-logisch gesehen, kannst du vermutlich aber auch nicht beweisen, dass es niemand beweisen kann. Beides nicht. Wiedergeburt an sich und auch die Wiedergeburt als Tier(seele).

Es gibt aber mehr als deutliche Hinweise darauf, dass Menschen-Seelen nicht als Tier-Seelen wiedergeboren werden und wurden. Es gab schon immer Menschen, die solche Dinge "sehen" konnten.


Gerd
Wirklich sehr überzeugend... :rolleyes:
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Die Augen sind der Spiegel der Seele.
Auch durch Tieraugen blickt uns Gott an.


Ich habe in einer meiner ersten Meditationen wo ich wissen wollte "woher komme ich" alles durchgemacht/durchgefühlt... vom.. zum Stein, zur Pflanze, zum Tier und zum Mensch, deshalb ist mir alles lieb.
Habe vorher etwas dazu gesucht und gefunden:
Mensch und Evolution

Andere Länder, anderer Glauben, die Umwelt prägt uns, aber wir können nach innen schauen...da zeigt sich das selbe.

Ich kann mir vorstellen, dass ein Mensch zb. seine negative Charakterzüge, die er als Mensch lebt, evtl. in einem neuen Leben in einem Tier ausleben könnte, wo dieser Charakterzug normal ist - so kann er auch lernen.
;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.449
Wirklich sehr überzeugend...
Ja, das war auch überzeugend gemeint, dass du nicht philosophisch-logisch beweisen kannst, dass es niemand beweisen kann, so wie du es vorher sagst.

Und dass ich behaupte, es gäbe deutliche Hinweise darauf, dass Menschen nicht als Tiere wiedergeboren werden, wäre natürlich rein diskussionstechnisch und auch logisch gesehen zumindest die Frage wert, wie ich das meine.

Alles rein philosophisch-logisch-diskussionstechnisch gesehen. Alles andere überzeugt nämlich gleich gar nicht.


Gerne.

Gerd
 

Binnie

Hallo Karde,

danke für den Link! Werde da beizeiten mal reinsehen... Jetzt ist aber bed-time angesagt!

In diesem Sinne - eine gute Nacht!
Binnie
 

Binnie

Ja, das war auch überzeugend gemeint, dass du nicht philosophisch-logisch beweisen kannst, dass es niemand beweisen kann, so wie du es vorher sagst.

Und dass ich behaupte, es gäbe deutliche Hinweise darauf, dass Menschen nicht als Tiere wiedergeboren werden, wäre natürlich rein diskussionstechnisch und auch logisch gesehen zumindest die Frage wert, wie ich das meine.

Alles rein philosophisch-logisch-diskussionstechnisch gesehen. Alles andere überzeugt nämlich gleich gar nicht.


Gerne.

Gerd
Ich denke, unsere Gehirne sind heutzutage durch den vielen Umweltmüll (Gifte, E-Smog usw.) zu begrenzt und nicht mehr in der Lage, solche philosophischen Fragen auch nur annähernd zu erörtern, geschweige denn, wirkliche Antworten zu finden...

Auch Dir eine gute Nacht! :schlafend:
Binnie
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.449
Ich denke, unsere Gehirne sind heutzutage durch den vielen Umweltmüll (Gifte, E-Smog usw.) zu begrenzt und nicht mehr in der Lage, solche philosophischen Fragen auch nur annähernd zu erörtern, geschweige denn, wirkliche Antworten zu finden...
Nun, der von Karde genannte Link enthält "Tantra Philosophie - Shiva und Shakti" mit sehr vielen Begriffen aus dem Indischen oder auch Sanskrit. Ich glaub auch nicht ganz leicht.

Und dann sollte und kann man natürlich auch nicht, unbewiesen, behaupten, dass niemand beweisen könne, dass es Wiedergeburt gibt etc. - wenn man meint, dass unsere heutigen Gehirne gar nicht mehr philosophieren könnten.

Eigentlich könnte man da fast dieses Forum hier gleich zu machen, und nicht nur dieses hier, sondern weite Bereiche des Internets.


Ich bin überzeugt, dass noch ganz viele heute wirklich philosophieren und sich auch spirituell entwickeln können, und dabei wirklich authentische Erkenntnisse und Wahrheiten finden können.



Ja, auch eine Gute Nacht, danke

Gerd
 
Oben