Im Haushalt das Allergie-Risiko mindern

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.448
In manchen Haushalten gibt es AllergikerInn und Nicht-.AllergikerInnen. Insofern ist es wichtig, daß da keine Verwechslungen vorkommen und unerwünschte Reaktionen vermieden werden.

Hier ein paar Vorschläge, was man tun kann, um die AllergikerInnen zu schützen. Wichtig ist natürlich sowieso, daß man die nicht betroffenen Familienmitglieder darüber informiert, warum diese Neuordnung wichtig ist.

...
Lebensmittel kennzeichnen
Damit jeder (Kinder, Großeltern, Babysitter) einfach feststellen kann, welche Lebensmittel in Ihrem Haushalt „sicher“ sind und welche nicht, ist es hilfreich, die Produkte im Kühlschrank und in der Speisekammer zu kennzeichnen. Als einfache Mittel können selbstklebende rote (=verboten) und grüne (=erlaubt) Aufkleber als Punkte verwendet oder Verpackungen mit roten und grünen Permanent-Stiften markiert werden.
Keine Misch-Vorratshaltung
Wenn Sie verträgliche und nicht verträgliche Produkte in Ihrem Haushalt haben, z.B. Sojamilch und Kuhmilch, nusshaltiges und nussfreies Müsli, bewahren Sie diese nicht direkt nebeneinander auf. Reservieren Sie spezielle Ablageflächen, Regale oder Schränke für die „sicheren“ Lebensmittel. So sinkt die Chance einer versehentlichen Verwechslung.
Kontamination vermeiden
Bei „sicheren“ und nicht „sicheren“ Lebensmitteln im Haushalt, müssen Sie gewährleisten, dass die Lebensmittel oder Mahlzeiten, die allergenfrei sind, nicht verunreinigt werden. Quellen für einen unbeabsichtigten Kontakt sind Überreste von allergenhaltigen Produkten an Händen oder Besteck. Vereinbaren Sie mit allen Mitgliedern Ihres Haushalts, dass die Hände gewaschen werden, bevor ein allergenfreies Essen angefasst wird. Stellen Sie sicher, dass allergenfreie Lebensmittel immer nur mit sauberem Besteck in Kontakt kommen. Wenn etwa ein Messer, das Reste von Butter enthält, zum Entnehmen der milchfreien Marmelade verwendet wird, ist die Milchfreiheit der Marmelade nicht weiter gewährleistet.
Vorsichtsmaßnahmen beim Kochen
Wenn Sie allergenfreie und allergenhaltige Speisen zusammen vor- und zubereiten (z.B. Sandwich mit oder ohne Käse, Waffeln mit oder ohne Ei), bereiten Sie die allergenfreie Variante immer zuerst zu, noch bevor Sie allergenhaltige Zutaten öffnen. Verwenden Sie nicht dasselbe Kochgeschirr, stellen Sie alle „allergen-kontaminierten“ Küchenutensilien (Teller, Schneidebretter, Pfannenwender etc.) direkt nach dem Gebrauch in die Spüle oder Spülmaschine.

Geschirr und Arbeitsflächen reinigen
Küchenutensilien und Arbeitsflächen, die beim Kochen verwendet wurden und die mit allergehnhaltigen Lebensmitteln in Kontakt waren, müssen sorgfältig mit heißem Wasser und Seifenlauge gespült werden, bevor sie für die Zubereitung von allergenfreien Speisen benutzt werden. ...

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Oben