HI ganz neu diagnostiziert

Themenstarter
Beitritt
04.02.16
Beiträge
8
ein fröhliches hallo in die runde,

ich habe die diagnose HI erst seit zwei wochen.
ich leide seit 40 jahren an chronischer migräne und habe hier alle therapien durch.

mein zweites problem waren ständig unklare magen-darmbeschwerden.
nun, sicher das, was jeder von euch kennt. mien bauch ist ständig aufgebläht, als sei ich im neunten monat schwanger. hitzewallungen nach dem essen.

eine ärzteodysee folgte und ich bekam ständig die antworten von: Naja, essen sie halt das, was sie vertragen bis hin zum magen-darmsyndrom.

da ich schon lange einen zusammenhang zwischen ernährung und migräne vermutet habe, ging meine odysee weiter und so kam ich zu einem arzt, der mit mir tests durchführte, die dann auch selber bezahlt habe. hier kam eine HI zum vorschein. nun, mein neurologe und hausarzt ist nun der meinung , dass es jetzt ja modern sei, hier und da irgendeine intoleranz zu haben. so einfach ist das:confused:.

nun habe ich monatelange nicht enden wollende migräneanfälle hinter mir.
auch einen grauenvollen tablettenentzug und möchte nun alles richtig machen. ich habe letzt woche nur mal so für den anfang nur kartoffeln gegessen für vier tage. so gut ging es mir lange nicht.

jetzt fühle ich mich irgendwie verloren im HI Dschungel, ich weiss gar nicht wo und wie ich anfangen soll.

ich freue mich wenn ich hier hilfe und gute tips finde, deshalb werde ich hier mal ein bisschen rumlesen.
liebe grüße, kittikat
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.698
Hallo kittikat,

willkommen im Club der "Intoleranten" ;)!
Hier im Forum findest Du sehr viele Informationen zum Thema "HIT", und ich bin sicher, es wird eine Weile dauern, bis Du durch bist. Aber nur nicht Verzagen, bitte!

Histamin-Intoleranz – Symptome, Ursachen von Krankheiten
Histamin-Intoleranz - Das Ende der Symptombekämpfung
HIT > Histaminose > HNMT-Abbaustörung
Bücher von Amazon
ISBN: 313105381X


Da eine Intoleranz leider oft mit anderen zusammen auftritt, wäre es gut, auch ein Auge auf die Fruktose-, Gluten-, und Laktose-Intoleranz zu haben, ebenso wie auf "richtige" Allergien, die Allergologen testen.

Wenn Du Dich durch diese Lektüre + Forum durchgewühlt hast, bist Du schon ein ganzes Stück weiter.

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Kittkat, ich lief auch Jahrzehnte mit der Hit umher ...ohne es zu wissen.

Die oben verlinkte Tabelle finde ich insgesamt super und damit habe ich mich auch diagnostiziert.

Eines sollte man aber wissen:

Nach Dr. Ledochowski, anerkannter Experte für Nahrungsmittelunverträglichkeiten im deutschsprachigen Raum sind Milcheiweiss und Gluten histaminfreisetzend. Er schreibt gleichzeitig, dass dies oft übersehen wird....

Vitamin C und MSM z.B, sind natürliche Antihistaminika.
Biolebensmittel wenn irgend möglich!

Mach Dir nicht so viel Gedanken, so eine Sache kann man nur nach und nach wuppen, vor allem was die Suche nach der Ursache angeht.

Alles Gute.
Claudia.

Alles Gute.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.16
Beiträge
8
ganz herzlichen dank für die antworten :))

es tut sehr gut, wenn man nicht alleine ist. das macht mut und hoffnung.

ich werde mich dann jetzt weiter einlesen. und den riesen schrecken hat es für mich schon verloren:wave:

liebe grüße, kittikat
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.16
Beiträge
8
Da bin ich nochmal.
Ich möchte gerne mit der Auslassdiaet anfangen .
Vielleicht ne doofe Frage, aber kann ich das mit Kartoffeln machen?
Liebe Grüße , kittikat
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Und warum willst Du nur Kartoffeln essen, die Hitverträglichen Lebensmittel bieten so einiges mehr an Vielfalt, Kittikat?

Nein, so kannst Du auch Probleme mit Fructose identifizieren oder aber mit Milcheiweiss, Lactose, Gluten....Ne Hit nicht speziell.

Nimm die Tabelle die derstreeck verlinkt hat, lass Glutenhaltiges und Milcheiweisshaltiges weg, denn das ist nach Dr. Ledochowski histaminfreisetzend......Am besten dann nur Wasser trinken.
Achte auch auf die Küchentipps auf der Seite.

Bei mir war nach einer Woche bereits klar, dass es passt.

Alles Gute.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.16
Beiträge
8
Danke!
Nun ja, es geht mir nur um ein paar Tage Auslassdiaet .
Da dacht ich , es ist einfacher :))
Ich leide unter Dauermigräne und bin kräftenaessig am Ende. Nun will ich ausprobieren was passiert wenn ich ein paar Tage ganz streng Histaminfrei bin.
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.600
Hallo Kittikat,

Die Seite bietet auch eine Anleitung: HIT > Therapie > Ernährungsumstellung

Kartoffeln sind schon ok. Du musst nur wissen, dass Kartoffeln Salicylat enthalten. Falls die Beschwerden trotz mehrerer Tage histaminarmer Ernährung anhalten, könnte auch eine Salicylatunverträglichkeit der Grund der Kopfschmerzen sein. HIT > Therapie > Ernährungsumstellung

Zu den Kartoffeln würde ich noch Steinsalz nehmen (ohne Jod, Flourid und Verklumpungsmittel) und irgend ein Fett. Vielleicht Olivenöl (enthält auch Salicylat), ich persönlich nehme Butter, Ghee und Kokosöl.

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
ABer das Problem ist doch, wenn man nur Kartoffeln nimmt und die Beschwerden verschwinden, dass man dann nicht weiss, ob es Fructose , Gluten, Milcheiweiss. Lactose oder Histamin oder alles zusammen ist, was die Probleme bereitet. Schliesslich sind dann alle dies Stoffe ausgeschlossen. Also ist es weitaus zielführender die Hit Probediät im klassischen Sinne zu machen, Marco.

Ich habe mit der Diat bzw. Kartoffeln und Reis im übrigen meine Fructosemalasorption herausbekommen. Da wusste ich aber schon von der Hit, Gluten , Milcheiweiss..

LG Claudia.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
mein neurologe und hausarzt ist nun der meinung , dass es jetzt ja modern sei, hier und da irgendeine intoleranz zu haben. so einfach ist das
Ganz einfach ein Zeichen dafür Kittikat, dass die Herren sich nicht auskennen. Ich bin sicher, sie haben auch damit zu tun, ohne es zu wissen...

Du solltest meiner Ansicht nach auch unbedingt das Thema Gluten genau untersuchen bei Dir.
Das eine schliesst nämlich das andere nicht aus und die Zöliakie ist stark auf dem Vormarsch , gilt als das Chamäleon der Krankheiten, dann gibts noch die Glutensensivität. Die Zöliakie ist aber nur unter Glutenlast über einen längeren Zeitraum diagnostizierbar!

Zöliakie: Starker Anstieg der Darmerkrankung

Was macht Dein Ferritinspiegel? Schmiert der Stuhl....brauchst Du eine Klobürste? Wie riecht es auf dem Klo?

Alles Gute.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.16
Beiträge
8
liebe claudia,

ja, danke für die antwort.
mit dem stuhl ist es etwas probematisch, weil er ständig anders ist.
ich denke, dass dass am hochdosierten magnesium liegt.
wegen der migräne nehme ich 2 mal täglich 300 mg magnesium und 2 x täglich 250 mg riboflavin.
das schon seit einem jahr.
der stuhl ist wie durchfall, nur irgendwie flockig.
ja, ab und an ist der geruch ganz schlimm, bis zu: nicht so arg.

jetzt finde ich es doch recht schwierig. ich hatte viele einladungen. bin mit dem essen meines erachtens sehr tapfer. da ich auf nr. sicher gehen wollte, habe ich nur filetsteak und kartoffen gegessen. ich bin ganz stolz, dass ich der schokolade und keksen und gewürzten chips, etc. entsagen konnte.
bei süsshunger esse ich magerquark mit mandarine.

dennoch habe ich das gefühl, dass ganze doch noch recht "im dunkeln tappend" zu gestalten.

achja, gestern war ich auch so tapfer und habe mir eine kugel eis gegönnt und einen cocktail. und dann wurde der bauch sooooo dick und der magen rumorte die ganze nacht............
das war ich wohl selber schuld:cool:

ich merke beim lesen meines beitrages selber, dass ich doch noch alles recht undurchsichtig gestalte und auch nach durchforsten und durchlesen nicht weiss, was ich jetzt zusätzlich mit gluten und milcheiweiss anfangen soll.

liebe grüße, kittikat
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Kittikat geht doch so langsam los, Du findest Deine Methode. Du musst Dich aber nicht wundern, wenn Du auch auf Rindfleisch oder Geflügel ausserhaus mal reagierst. Ottonormalverbraucher hält die Kühlkette mal nicht ein , oder lässt das Fleisch mal länger draussen liegen....
Quark mit Mandarinen geht gar nicht. Milcheiweiss ist histaminfreisetzend nach Ledochowski und alle Zitrusfrüchte ebenfalls. Wenn Du Dir so Ausreisser erlaubst ala Coctails musst Du vermutlich mehrere Tage dafür büssen, leider. ....Als Süsses würde ich eher Bioweintrauben , Apfel oder, schau mal noch mal in der TAbelle nach ....ich kann ja kein Obst mehr essen...nehmen. Bio wenns irgend geht.
Zieh mal die Tabelle konsequent durch, dabei keine Milchprodukte, kein Gluten ...1, 2 Wochen, denn erst wenn man so richtig merkt, wie gut es einem unter Diät geht, ist man wirklich motiviert.

Nochmal: Gluten und Milcheiweiss sind histaminfreisetzend nach Ledochowski und er betont auch, dass das oft übersehen wird.

Eis: Du kannst ja ein Sorbet essen von Früchten die als verträglich gelten. Zuhause kann man sich von puren Säften eben dieser Früchte auch selbst Eis machen. Einfach in so Teile dafür füllen und gut.
Mandeln könntest Du auch mal ausprobieren.

Also Breiig..würde der Histaminproblematik entsprechen nach meiner Erfahrung.
Wenn es sehr scharf stinkt, dann könnte es Fructose sein. Sauer war bei mir Gluten.
Ich hoffe, Du kommst mit Fructose klar, denn das noch obenauf ist sehr bitter, wie ich finde.

Alles Gute
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.16
Beiträge
8
....ich brauche nochmal hilfe, da mein irrgarten irgendwie nicht enden will.
ich bin immer noch nicht sicher, ob meine schlimme migräne mit der HIT zu tun hat, oder ob das nur zufall ist.
die HIT ist ja nun diagnostiziert. die migräne habe ich aber schon 40 jahre.

nun, ich habe vier tage nur kartoffeln mit butter und salz gegessen.

es ging mir so gut, wie lange nicht.

dann habe ich relativ normal gegessen, mit beachtung der histaminhaltigen und freisetzenden dinge.

die migräne ging heftigst wieder los und hält sich hartnäckig.

dann habe ich vier tage kartoffeln mit butte und salz gegessen und dabei kelloggs cornflakes mit reismilch.

es war nicht so schlimm, aber ich hatte leichte dauermigräne, die ich nur mit triptanen für jeweils 8 stunden los war.

ich weiss, meine frage ist sehr spezifisch und wohl auch ein wenig "durcheinander" und man mag vielleicht darüber lachen.

ich bin nun wieder bei kartoffeln. erstens weils mir dabei gutgeht und zweitens koche ich ja schon für meinen mann normal und für mich ist es dann einfacher.

was könnte denn in den cornflakes drin sein. ich lese da nur mais und malz.
ich habe auch die von seitenbacher probiert.

vielleicht bin ich auch wirklich auf dem falschen weg und irre da so rum, ohne
wirklich das richtige zu tun?:confused:

achja, migrasolv habe ich versucht, es half erst heute nacht nach zwei stunden. ist das einen weiteren versuch wert?

kann mir jemand noch was dazu sagen?

danke und liebe grüße, kittikat:)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.698
Hallo kittikat,

ist doch schön, daß die Auslaßdiät mit Kartoffeln Dir etwas gebracht hat. Eigentlich schade, daß
Du danach nicht ganz vorsichtig - Lebensmittel nach Lebensmittel - weiter gemacht hast. Als Beispiel: Du hättest z.B. nur Zucchini oder nur Putenfleisch dazu nehmen können um zu schauen, ob und was sich tut.

Cornflakes sind ja nun wirklich keine frische Speise sondern ein Mischmasch aus Mais und zugesetzten Stoffen:
...
Beschreibung:
Crunchige Flakes aus sonnenverwöhntem Mais mit vielen Kohlenhydraten aus Getreide und vielen Vitaminen und Eisen

Zutaten / Inhaltsstoffe:
Mais (84,5%), Zucker, Salz, Malz.

Vitamine / Mineralstoffe:
Niacin (14,9mg*), Vitamin B6 (1,7mg*), Vitamin B2 (1,3mg*), Vitamin B1 (1,2mg*), Folsäure, Vitamin B12
Kellogg's Cornflakes: 372,0 Kalorien (kcal) und Inhaltsstoffe - das-ist-drin

1) ist Mais oft nicht verträglich
2) ist das nicht frisch sondern im Grunde total denaturiert
3) setze ich ein großes Fragezeichen bei den zugesetzten Vitaminen. Folsäure allein ist bei einer HIT meistens nicht verträglich. Von den anderen Vitaminen kann ich das so nicht sagen, aber ich wäre sehr vorsichtig damit.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.600
Hallo Kittikat,

nun, ich habe vier tage nur kartoffeln mit butter und salz gegessen.

es ging mir so gut, wie lange nicht.
Das spricht dafür, dass du auf dem richtigen Weg bist.

kelloggs cornflakes mit reismilch.
Die Reismilch ist fermentiert und deshalb nicht verträglich. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Bei den Kornflakes weiss ich es nicht. Müssten eigentlich bei HI verträglich sein. Ich selbst habe generell Probleme mit Getreideprodukten (gestörte Darmflora und Fruktoseintoleranz) und vertrage Kornflakes daher nicht.

Mandelmilch wird nicht fermentiert. Mandelmilch müsstest du vertragen. Bei der gekauften ist oft Zucker beigesetzt. Ich habe diese schon selbst gemacht. Ist etwas aufwendig aber möglich.

Reismilch kann man auch selbst machen (ohne Fermentierung) Reismilch selber machen

Bauchweh ade! Hafer- und Reismilch selbst gemacht | verkocht!

Bei HI gut verträglich ist Quinoa. Glutenfrei und viel gesünder als Reis.

Quinoa Rezepte Vegan - Das glutenfreie Wunderkorn
104 Quinoa Rezepte (darunter viele vegetarische / vegane Gerichte)

Mit Zucchini, Süsskartoffeln, Kürbis, Spargel, rote Beete, ... kann man da ne Menge leckere histaminarme Gerichte zaubern.

Hier ist eine gute Liste, welche Lebensmittel verträglich sind:
http://www.histaminintoleranz.ch/downloads/SIGHI-Merkblatt_histaminarmeErnaehrung.pdf

Und noch weitere Infos:
HIT > Therapie > Histaminpotential

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
04.02.16
Beiträge
8
Ihr Lieben,
ganz herzlichen Dank für die Mühe, die Ihr Euch gemacht habt.
Ja, durch meine Schmerzattacken habe ich nicht so viel Kraft noch weiter
zu denken.Migräne macht ja auch Hisshunger und da kamen die Cornflakes gerade recht.

Ich denke da jetzt auch nochmal um und werde weitersehen.

Nochmal ganz lieben Dank und liebe Grüße, Kittikat
 

exite

Vielleicht hast du noch andere Probleme bei der Entgiftung? Ein Gentest könnte hilfreich sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.08.11
Beiträge
426
Hallo Kittikat,

vielleicht hilft dir dieser Thread weiter.

Ich leide ebenfalls seit über 30 Jahren an Migräne und mir helfen nur Triptane, sofern ich nicht zuviel unverträgliche NM gegessen habe. Reis-, Hafer-, Mandelmilch vertrage ich z.B. gar nicht, nur Sojamilch von Alnatura oder Denree und Sojajoghurt von Sojade.
Ich empfehle dir dringend ein Ernährungstagebuch zu führen, in welches du ALLES aufschreibst, was wann deine Zunge passiert und - ganz wichtig - wie du dich fühlst (müde, hibbelig, etc.), wie du geschlafen hast, wie dein Stuhl ist, mit Datum und Uhrzeit. Die Verträglichkeit der LM ist wirklich sehr individuell. Ich habe mit Kartoffeln + Butter + Salz begonnen und dann alle 3 Tage EIN neues LM dazugenommen. Auf keinen Fall würde ich anfangs Fertigprodukte nehmen und auch auswärts nichts essen, von dem du nicht haargenau weißt, was drin ist. Das ist äußerst anstrengend und wirkt auch auf manche Menschen abstoßend. Aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran, die anderen müssen die Migräneanfälle ja nicht aushalten.

Es passieren trotzdem noch zur Genüge unbeabsichtigte Ernährungsfehler, welche bei mir zu 90% einen Migräneanfall auslösen, aber die Schmerzen sind heute nicht mehr so schlimm wie zu Beginn meiner HIT. Es gibt also Hoffnung!

:wave:
 
Oben