Herzmuskelentzündung durch Virusinfektiion

ory

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.502
Herzmuskelentzündung durch Virusinfektion
Nach einer Infektion mit Viren können sich Zellen im Muskelgewebe des Herzens entzünden. Meistens kommt diese Erkrankung tatsächlich durch eine verschleppte Grippe zustande. Oftmals fühlen sich die Betroffenen abgeschlagen und müde, was ja bei einer Grippe nicht ungewöhnlich ist, kommen dann akut oder später weitere Anzeichen wie Atemnot, Schmerzen in der Brust und/oder Unregelmäßigkeiten im Herzschlag wie Herzrasen oder Herzstolpern dazu, ist es ratsam schnellstens einen Arzt aufzusuchen.

Besonders schwierig ist es die Erkrankung zu erkennen, wenn eine Herzmuskelentzündung nahezu symptomlos verläuft, gottseidank heilt eine Herzmuskelentzündung oftmals von selbst aus, allerdings kann unter Umständen auch eine chronische Herzinsuffizienz als Dauerfolge bleiben.
Fakt ist: Ein verschleppter Virusinfekt, allen voran ein Atemwegsinfekt, ist einer der häufigsten Gründe für die Entstehung einer akuten Herzmuskelentzündung.

Die beste Präventionsmaßnahme ist einfach darauf zu achten, dass jeder Infekt komplett ausheilen kann – auch wenn es sich nur um eine banale Erkältung handelt.

Wer krank ist sollte sich körperlich schonen, wichtig ist es, das Herz konsequent zu entlasten.
Zugleich ist es aber auch wichtig, die Herzleistung zu stabilisieren bzw. medikamentös das Herz zusätzlich zu entlasten, das homöopathische Arzneimittel Crataegus kann dabei (so war es/ist es bei mir) eine wertvolle Hilfe sein um einem Fortschreiten der Herzschwäche entgegenzuwirken.
Sinnvoll ist darauf zu achten das eine körperliche Belastung nur schrittweise gesteigert werden sollte, bewährt haben sich z. B. Spaziergänge, die mit der Zeit immer weiter ausgedehnt werden können bzw. sollten.

Zusätzlich können Magnesium einnahmen für die Herzmuskelfunktion unentbehrlich sein.
Darüber hinaus sind verschiedene B-Vitamine und einige sekundäre Pflanzenstoffe von besonderer Bedeutung für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem. Auch entwässernde Kräuter und Gemüse können den Organismus enorm entlasten.

Bewusste Schonung ist als Therapie zu 100% angesagt.

Gruß Ory
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.379
allerdings kann unter Umständen auch eine chronische Herzinsuffizienz als Dauerfolge bleiben.

die man meist garnicht bemerkt bis es ggf zu spät ist....deshalb behandeln wir während / nach jedem! Infekt auch das Herz mittels Scenar / Denas.

Obwohl wir CDL verwenden, was mit Sicherheit auch der Herzmuskelentzündung vorbeugt.
 
Oben