Heilpraktiker oder doch "Fachmann"

Themenstarter
Beitritt
26.12.09
Beiträge
49
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich bin derzeit nicht in der Lage, eine Antibiotika Therapie gegen die Borreliose zu machen. Mein Körper ist erschöpft, ich habe reichliche Mängel und vorallem eine schlimme Darmdysbiose. Ich habe nun beschlossen (und es wurde mir auch dazu geraten), ersteinmal meinen Körper wieder zu stärken und den Darm auf Vordermann zu bringen, bevor ich die Borreliose bekämpfe.

Allerdings habe ich nun eine schwere Entscheidung: Ich frage mich, ob ich zu einem Heilpraktiker oder doch lieber zu einem Arzt gehen soll, der mich in Bezug auf die Erschöpfung/Mitochondrien und den Darm behandelt.

Kann mir jemand einen Rat geben? Hat jemand gute Erfahrungen mit Heilpraktiker gemacht?
Ich muss dazu sagen, das ich schon ein Telefongespräch mit einem Heilpraktiker hatte und er sich wirklich gut angehört hat und meine Situation vollkommen verstanden hat. Trotzdem ist mir irgendwie nicht ganz wohl bei der Sache, das es ja nun doch keine Ärzte sind. Vorallem möchte ich nicht, das ein Heilpraktiker mein Immunsystem zu stark anheizt, sonst läuft das vielleicht mit der Borreliose schief und ich möchte doch, nachdem der Darm einigermaßen wieder vernüftig arbeitet, wenigstens einmal ein Antibiotika einnehmen.

Oder gibt es jemanden, der gar kein Antibitoika genommen hat und dem NUR naturheilkundliche Mittel geholfen haben? Ich habe immer gehört, man sollte zumindest einmal eine Antibitoikatherapie gemacht haben (auch im 3. Stadion der Borreliose), bevor man mit nNturheilkunde anfängt. Aber dazu sagt auch jeder etwas anderes, deshalb bin ich mir eben nicht sicher und ich habe bisher noch NIE etwas gegen die Borrelien eingenommen.


Lg
 
wundermittel

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.603
Hallo,


Allerdings habe ich nun eine schwere Entscheidung: Ich frage mich, ob ich zu einem Heilpraktiker oder doch lieber zu einem Arzt gehen soll,

Da Du anscheinend selber schon zweifelst, ob ein Heilpraktiker Dir helfen kann, wäre es die Alternative zu einem Schulmediziner mit Naturheilkunde zu gehen.
Bei Deiner Vorbelastung brauchst Du eine Rundumbehandlung z.B. auch mit verschreibungspflichtigen Medikamenten. Außerdem hast Du bei einem Arzt den Mann/Frau, der Dich krankschreiben kann und auch mal ins Krankenhaus einweisen, wenn es nötig wäre.
Ich bin selber HP und wünschte mir in der Vergangenheit von manchen Patienten, daß sie begleitend auch bei einem Schulmediziner sind, dann wußte ich, der Kranke war abgesichert, wenn mal etwas nicht ganz klappte so wie ich es anstrebte.

Eine Pflichtüberlegung für Heilpraktiker ist es, überschreitet der Fall meine Möglichkeiten und Kenntnisse, wenn ja muß ich den Patienten darauf hinweisen, daß er in den Händen eines Arztes besser aufgehoben ist.

Leider muß ich von manchen Kollegen sagen, daß sie diese Pflicht nicht erfüllen. Ganz abgesehen von dem Geld, das manche Patienten ausgeben und nix dabei rauskommt.

Da ich keine Praxis mehr habe, kann ich heute dieses hier schreiben, ohne daß ich Angst haben muß, mir fehlt morgen die Luft in meinen Autoreifen. :schock:

Liebe Grüße
Rota
 
Beitritt
08.06.12
Beiträge
21
Hallo Pkwife,
hast du denn schon mal eine AB Therapie gemacht?Sind Coinfektionen abgeklärt worden?Eine Erschöpfung kann von vielem kommen.Borre,Viren,Mycoplasmen machen auch Erschöpfung und CFS ähnliche Zustände.
Ich in deiner Stelle würde mir lieber einen Borre.Spezi suchen,der außer mit AB auch ganzheitlich behandelt.
LG.Florentine
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
26.12.09
Beiträge
49
Hallo Rota,


vielen Dank für deine Antwort.

Das Problem ist, ich finde keinen Schulmediziner der auf meine Situation richtig eingeht und etwas Einfühlvermögen zeigt. Ich habe ja bereits mit einem Heilpraktiker gesprochen, der vollstes Verständnis für meinen körperlichen Zustand zeigte und auch meinte, man müsse bei mir ganz vorsichtig und langsam vorgehen. So etwas habe ich von einem Arzt noch nie gehört.
Von daher bin ich mir da ziemlich unsicher, aber deine Antwort klingt sehr einleuchtend.
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.09
Beiträge
49
Hallo Pkwife,
hast du denn schon mal eine AB Therapie gemacht?Sind Coinfektionen abgeklärt worden?Eine Erschöpfung kann von vielem kommen.Borre,Viren,Mycoplasmen machen auch Erschöpfung und CFS ähnliche Zustände.
Ich in deiner Stelle würde mir lieber einen Borre.Spezi suchen,der außer mit AB auch ganzheitlich behandelt.
LG.Florentine


Hallo Florentine,

nein, ich habe bisher die Borreliose noch gar nicht behandelt. Möchte aber jetzt zuerst mich etwas stärken und vorallem dem Darm auf Vordermann bringen, damit ich auch die Antibiotika besser vertrage. Denn ich bin in einem körperlichen Zustand, der nichts mehr zu lässt, ich vertrage wirklich gar nichts mehr.
 

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.603
Hallo pkwife

Das Problem ist, ich finde keinen Schulmediziner der auf meine Situation richtig eingeht und etwas Einfühlvermögen zeigt.

Wie hast Du denn bisher danach gesucht?
Wenn Du auf dem Lande wohnst, solltest Du mal in der Stadt suchen, da könntest Du fündig werden.
In welcher Stadt wohnst Du denn, vielleicht kann ich Dir helfen.


Ich habe ja bereits mit einem Heilpraktiker gesprochen, der vollstes Verständnis für meinen körperlichen Zustand zeigte und auch meinte, man müsse bei mir ganz vorsichtig und langsam vorgehen.

Könntest Du versuchen heraus zu bringen, welche Methoden er anwendet in seiner Praxis.

Ich kann mir vorstellen, daß man daran erkennen kann was er erreichen will.

Auf jeden Fall mußt Du vorher informiert sein, was das kostet und ob Du das auch bezahlen kannst.

Mit Sauerstofftherapie oder Darmreinigung mittels Hydrotherapie hast Du bei einer Zehnerkarte mal gleich schlappe 200 Euros pro Behandlunganwendung los.
Leider kann man so 1000te von Euros ausgeben und hat am Ende nichts erreicht.
Die Ausrede ist dann: Sie haben eine Behandlungsblockade, da kann man nichts machen.
Da hilft dann nur noch die Reißleine zu ziehen und das Abbrechen der Therapie.

Vielleicht hilft auch Deine Krankenkasse bei der Suche nach einem Arzt mit Naturheilkunde.

Liebe Grüße
Rota
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben