Hat jemand Hulda Clark probiert? Was haltet Ihr davon?

Themenstarter
Beitritt
13.12.05
Beiträge
99
Hallo Ihr Lieben,
ich habe oben genannte Frage...
Liebe Grüsse von posch
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Ich rate zur Vorsicht im Umgang mit Maschinen. Ein einfacher Halflaser kann bereits einiges in Gang setzen. Eine geschickte Hand auflegen, ebenso.

Wozu also Maschinen? Und nichts anderes sind letztendlich all diese Bioresonanz- und Radionikgeräte.

Phil
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
ziemlich süsslich. aber ich mag bündtner-rohfleisch lieber.
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo!

Ich persönlich kenn jemanden, der mit einem Zapper zur Ausleitung gearbeitet hat: Ergebnis- Klinikaufenthalt mit totaler Verpilzung (in den Lungen, sprich Intensivstation)

Also halt ich von dieser speziellen Methode nicht besonders viel, wobei ich die anderen Mittelchen zur Ausleitung von ihr nicht kenne, die könnten auch gut sein :confused:

Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.878
Hallo santa,
das stellt sich mir die Frage, ob nun der Klinikaufenthalt und die totale Verpilzung durch den Zapper ausgelöst wurde. Oder: ob durch die wirkungslose Behandlung mit dem Zapper wertvolle Zeit verloren wurde für eine wirksame Behandlung?

Gruss,
Uta
 
Beitritt
28.03.06
Beiträge
5
Von Hulda habe ich die Leberreinigung probiert und kenne andere leute die auch probiet haben und das läuft gut.
 

Lukas

Von Hulda habe ich die Leberreinigung probiert und kenne andere leute die auch probiet haben und das läuft gut.

Genau diese Behandlung (die Leberreinigung) stammt aber gerade gar nicht von Dr. Clark (was sie selber im Übrigen auch nie behauptet hat) sondern ist eine "traditionelle" Reinigung. Dr. Clark ist es allenfalls zu verdanken, dass die Leberreinigung eine Art Renaissance erlebt hat.


@ santa:
Ich meine nicht, dass die bloße Verpilzung einer Person den Beweis erbringen könnte, dass diese Verpilzung durch die Anwendung des Zappers verursacht worden wäre, dass man hier also von "Ergebnis" sprechen könnte. Dieses Ereignis (während einer Ausleitung) hätte ja auch ohne Zapperanwendung eintreten können. Und worauf wäre es dann geschoben worden? Was hätte dann als Ergebnis-verursachenden Grund herhalten müssen?

Grüße
Lukas
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.878
www.pohl-projekt.de/hgb/wolken/wolken09_800x600b.jpg
________________________________________________________
Die Leberkur ist bereits von Dioskurides vor nehr als 200 Jahren
beschrieben worden. Hulda Clark hat sie etwas modernisiert und
popularisiert.


Dabei nutzt man aus, dass Fett in der Nahrung reflektorisch den
Aussto� von Galle ausloest. Dieser Galleschub spuelt die Gallengaenge
der Leber frei. In diesen Gaengen befinden sich meist grssere Mengen
an Steinen und gummiartigen Kugeln, darin eingeschlossen
Leberparasiten. Durch die Entfernung dieser Verstopfungen kann die
physiologische Entgiftung besser funktionieren, und es kommt zu keinem
Rueckstau.
Fett-Frage - de.sci.medizin.misc | Google Groups
 
Beitritt
01.07.06
Beiträge
36
Huhu,

also zu Hulda Clark kann ich aufgrund von persönlichen Recherchen nur eines sagen: Finger weg!

Es gibt so etwas wie eine weltweiten Krieg zwischen radikalen Befürwortern und Gegnern.

Wenn man ihre Bücher liest (habe z.B.: "Heilung ist möglich" gelesen) könnte man fast meinen die größte Medizin-Revolution mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten in den Händen zu halten. Alles hört sich so schlüssig an auf den ersten Blick. Vor allem wen es einem schlecht geht. Hoffnung.... Ja die böse Pharmalobby die uns systematisch krank macht... um ihre Profite zu steigern und uns ihre bahnbrechende Behandlungsmethode vorenthalten will...und alle Krankheiten kommen von Parasiten, Bakterien und Umweltgiften.... und die Parasiten u. Bakterien kann man mit ihrem Zapper wegzappen. Hulda Clark hat etliche Krebskranke geheilt, ist das nicht Beweis genug??

So, nach der ersten Begeisterung setzte mein Verstand wieder ein. Sie zieht ihre Masche gut auf und richtet sich u.a. stark an Austherapierte. Daher hat sie viele (verzweifelte und auf Heilung hoffende) Anhänger. Aber sie zeigt alle Merkmale des klassischen Scharlatans.
Und ja, sie ist Multimillionärin geworden mit ihren Büchern, Kliniken und Produkten.

Ok wo fang ich an?

Die Krebskranken die sie geheilt hat. Bei diesen Patienten hat sie selbst vorher Krebs diagnostiziert ebenfalls mit einem ihrer eigenen dubiosen Resonanzgeräte.... Und nach ihrer Behandlung hat sie mit eben diesem Gerät "bewiesen" das der Krebs jetzt weg ist....
Es gibt soweit mir bekannt ist keinen einzigen nachgewiesenen Fall wo ein Krebskranker mit echtem medizinischen Vorher/Nachher Befund geheilt wurde.
Aber in ihrem Buch spricht sie dann nur von den ganzen Krebskranken die sie geheilt hat und versucht den Eindruck zu erwecken das dies unbestritten wäre, und mit wisschenschaftlichen korrekten Studien bewiesen wäre. Auch andere sogenannte Heiler übernehmen das kritiklos. So z.B. der Münchener Heilpraktiker und Autor Baklayan. In seinem Buch steht dann (sinngemäß): "Mit dieser Methode hat die amerikanische Ärztin Hulda Clark in einem ersten Versuch über hundert Krebskranke geheilt...". Baklayan arbeitet natürlich auch mit ihren Methoden...

In "Heilung ist möglich steht" (sinngemäß, habs gerade nicht zur Hand).
Krebs kommt immer von Parasiten. Bei Krebs befindet sich immer der große Leberegel in der Leber und versursacht den Krebs. Den kann man mit ihrem Zapper wegzappen. Das Problem: Dieser Parasit kommt nur in bestimmten subtropischen Regionen vor, da hätte sie für ihre Geschichte mal besser recherchieren sollen:D Mit dem Zapper kann man Krebs, auch in fortgeschrittenem Stadium dann in 5 Tagen stoppen......... LOL???!!!
An solchen Stellen merkt man halt das alles Humbug ist.

Man kann auch in ihre Klinik gehen. Ihre Kliniken werden aber immer von den Behörden geschlossen und dann macht sie irgendwo neue auf. Da kann man sich dann wenn ich mich recht erinnere z.B. irgendwo in Mexico in einem abbruchreifen Haus, das ihre Klinik ist, für günstige $ 6.500 die Woche ihren Behandlungen unterziehen. Zappen + ihre Parasitenkuren und sowas. Für mich ist das skruppeloses Ausnehmen von Menschen die sonst keine Hoffnung mehr haben aber irgendwo noch Geld.

Ihre sämtlichen Geräte, die sie benutzt, wurden mittlerweile von etlichsten Wissenschaftlern und Instituten untersucht und als völliger Humbug bezeichnet. Laut ihren Anhängern wurden diese Untersuchungen natürlich von der Pharmalobby gefaked...

Ich habe mir übrigens in der ersten Begeisterung sofort einen Zapper gekauft. Es ging mir damals halt sehr schlecht und ich stand vor einer Sackgasse. Naja genützt hat er natürlich überhaupt nichts.

Insgesamt schafft sie es geschickt so berechtigte Kritik wie z.B. zuviele Zusatstoffe in Nahrungsmitteln und Chemie überall in ihre Thesen einzuflechten und das für sich auszunutzen.

Hulda Clark ist ein großes Thema. Und sie ist saugefährlich. Wenn jemand mit Krebs es erst mit ihren Methoden versucht und damit evtl. genau die Zeit verliert wo noch Rettung möglich gewesen wäre.... Wer Interesse hat kann sie ja mal googlen man findet ohne Ende Berichte und Diskussionen zu ihr (allerings fast alles auf Englisch).

Grüße

Nano
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.878
Beispiele:

"Diabetes: Alle Diabetiker haben einen parasitischen Pankreasegel,
Eurytrema pancreaticum, der die Bauchspeicheldrüse des Viehs befällt."
Diese Frau muß plemplem sein!

"Asthma: Asthma steht in allen (100%) Fällen mit Ascarislarven
(Spulwurm) in Verbindung."

Die macht sich zur Idiotin und du glaubst ihr das! Warum?

Herpes. [Über Herpesviren]:"Ich habe Hinweise darauf, dass es von
Hundbandwurmstadien freigesetzt wird, wenn das Immunsystem diese
abtötet."
Absurder Quatsch!

"Multiple Sklerose: Die Krankheit wird dadurch verursacht, dass sich
Egel im Gehirn oder dem Rückenmark einnisten und dort versuchen, sich zu
vermehren."
Wenn da einer Egel im Hirn hatte, dann die verwirrte Hulda.

"Allergien: Diese Menschen haben verstopfte Gallengänge aufgrund des
Schaf-Leberegels, der sich in den Gallengängen eingenistet hat."

Die Hulda hat den Egel als das Böse dieser Welt identifiziert.

"Depressionen:Alle meine Patienten mit klinischen Depressionen hatten
kleine Rundwürmer im Gehirn."

Sind ihr die alle weggestorben und sie hat sie seziert, oder woher will
sie das wissen? Wahrscheinlich " mit Hilfe eines Testgeräts, welches ich
selbst erfunden habe, bekannt als Syncrometer(TM), identifiziert."

Da lachen ja die Hühner. Das ist Quacksalbertum vom Feinsten und du
machst dir diese Egelmanie zu eigen? Die hat eine Vollmeise, die Frau!
Verzeihung; voll veregelt wollte ich sagen. *grin*

"Unfruchtbarkeit: Töten Sie alle grossen und kleinen Parasiten mit einem
Zapper und dem Kräuterparasitenprogramm ab."

Hulda hat auch den "Zapper" erfunden!

"Arthritis:Bei der rheumatoiden Arthritis stammen die Bakterien von
grösseren Parasiten, von Würmern, die in diesen Gelenken leben. Bei den
Würmern handelt es sich um Rundwürmer, aus deren Eiern mikroskopisch
kleine Würmer schlüpfen, die zu wandern beginnen."

Die Frau leidet unter einer generalisierten Egelmanie, Egelphobie,
Egelobsession oder was immer. Jedenfalls kreist ihr ganzes Denken nur
noch um Egel, an allen Krankheiten sollen Gifte oder Egel schuld sein.
.........
Ist doch nett ausgedrückt, finde ich .

Re: Fett-Frage

Grüsse,
Uta
 

Freiburg

Die Info's zu Hulda Clark machen erst mal neugierig. Habe mich dort mal mit einer eigenen Meinung zu Wort gemeldet, der Antwort konnte ich entnehmen, es gibt im wesentlichen nur eine Meinung, die Hulda Clark - Meinung. Bei solcher Einseitigkeit war meine Neugierde anschliessend sehr gedaempft und hatte dann auch kein Interesse mehr an den Clark-Mitteilungen.

Gruss Freiburg
 
Beitritt
18.08.07
Beiträge
4
Hallo,

ich hab's probiert. Meine HP bat mich, das für ein paar Wochen zu machen. Sie gab mir einen Zapper mit nach Hause, ohne dafür etwas zu berechnen.
Ich war von Anfang an skeptisch und behielt leider recht. Wenn man die Erklärungen über die Funktionsweise dieser Methode liest, dann muß man zu dem Schluß kommen, daß das einfach nur Unfug ist!

Grüße Lothar
 
Beitritt
18.08.07
Beiträge
4
HuldaClark nur Parasitenbetrug Geld bezahlt keine Ware
Wie bereits geschrieben, die Hulda Clark Therapien sind der reinste Unfug.

Dieser Quatsch füllt die Taschen unseriöser Heilpraktiker und sonstiger selbsternannter "Experten", die im wahren Leben erfolglos waren und jetzt auf dieser Schiene Leute verarschen und versuchen abzukassieren.

Die gleiche Schiene wie die Esoteriker und Astrofuzzies , nichts in der Birne, aber andere Leute abzocken.

Leider fallen viele, meistens weil sie verzweifelt nach einer Lösung suchen, auf diese Scharlatane rein.

Die Hulda Clark Therapien sind aber definitiv keine Lösung. Die Leute, die das anbieten sollte man meiden, das spart Enttäuschung und Geld.
 
Beitritt
01.04.10
Beiträge
4
An alle Zapper-Freunde,

Frau Dr. Hulda Clark, die in ihrem Buch behauptete, sie könne alle Krebsarten heilen (auch im fortgeschiedenen Stadium) und hunderte Patienten geheilt haben will, ist am 3.9.2009 verstorben, an was wohl: an Krebs (multiples Myelom) so vermeldet ihre Homepage! Ausgezappt! und auch ihr Bruder ist an Krebs gestorben, den hat sie auch mit ihrer Methode weggezappt!

und es werden weiter ihre Geräte, ihre Bücher und ihr Schwachsinn vertrieben
Gruß
Antizapper
 
Beitritt
04.03.10
Beiträge
155
Zur Leber-Kur über die Gallengänge

Zu Uta's Zitat, mit der Bitte an die Moderatoren, meinen Beitrag evtl. in die richtige Sparte LEBER-KUR einzustellen:
"In diesen Gaengen befinden sich meist grössere Mengen an Steinen und gummiartigen Kugeln, darin eingeschlossen
Leberparasiten. Durch die Entfernung dieser Verstopfungen kann die
physiologische Entgiftung besser funktionieren, und es kommt zu keinem
Rueckstau."
Fett-Frage - de.sci.medizin.misc | Google Groups
Das, was da an Gallenblasenentleerung durch Leberkontraktion beschrieben wird, habe ich auf ärztliches Anraten mit Kaffee-Einläufen bewirkt. 14 Monate danach, beim Genuss der ersten Tasse Grüntee (2 Beutel/1Tasse/15 Min., bevor ich auf die Großpackung umstieg und ohne DCA) kam zum Vorschein, was der Arzt als natürliche Folge erwähnte:

Im Stuhlgang: etwas organisches, mir optisch bislang unbekannt, länglich, schmal, mit einer Art glänzender Nageloberfläche, winziger Kopfform mit noch erkennbaren 'Fühlern' (1,5 cm lang und breit). Mehr als groß genug, um irgend einen durchgang zu verstopfen.


(Deutlich hingewiesen wurde ich zuvor auf den abgang und das Erscheinen von Steinchen, Würmer, Sand, etc.)

Darauf folgten dann die fadenförmigen Parasiten (parasitäre Mikroben in ausgereiftem Stadium), die optisch und in der Größe genau den von Dr. Alfons Weber fotografiert und gefilmten Erregern entsprachen. Darüber, dass nur Krebskranke diese aufweisen, wusste ich Bescheid.

Das Blut ist Nährstoff für so manches Unbekannte und Unsichtbare. Und die Leber ist das Hauptlabor. Seither verstehe ich den volksheilkundlichen Begriff der Blutreinigungskur um einiges besser.

Die alternative Disziplin dieser Leber-Kur, damals noch ohne frischem Zitronensaft und destilliertem Wasser hatte für mich ihren erwünschten Erfolg.

Gruß
Aprikose
 
Oben