Habe ich mich jetzt irreversibel vergiftet??

Themenstarter
Beitritt
04.11.06
Beiträge
655
Chlorella oder Vitamin C Vergiftete enden in der Psychiatrie



Geradezu epidemieartig gehäuft erreichten uns über die Feiertage unzählige verzweifelte Anrufe von Opfern durch Pseudotherapien. Unfassbar sind wir, dass die Anzahl derjenigen, die Vergiftete an der Nase herumführen noch so immens groß ist und viele heute noch nicht wissen, dass Chlorella oder Vitamin C (ebenso wie Selen, Vitamin B12 und vielem anderen) umgiften, das heißt, Gifte nicht ausscheiden, sondern über die „körpereigene Entgiftung“ mit der hingängigen Bindung „Methyl“ verbinden und dann den ganzen Giftkomplex in das Gehirn einlagern. Dies führt zunächst zu zwar zu einem Gefühl der Verbesserung, dann treten Hirnsymptome wie Depression, Denkstörungen bis hin zur Schizophrenie, Konzentrationsstörungen und Schlafstörungen, zuletzt eine Hirnschrumpfung auf.

Das Tragische an den vermeintlichen Entgiftungshilfen ist aber, dass sie durch ihre Schwefelgruppe eine Allergie gegen die wirklichen Entgiftungsmittel DMPS oder DMSA auslösen und damit die Hirnvergiftung irreversibel ist.

Die Verkäufer von Chlorella, Vitamin C oder anderem Firlefanz treiben damit bewusst zahlreiche Vergiftete in den Tod – meist vorzeitig durch Selbstmord.

Aufklärung ist hier das einzige Mittel zum Überleben!
Das ist von toxcenter.de

GLaubt ihr daran?Ich nehme selber Vitamin C und B:(
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Es gibt was Ausleitung/Entgiftung angeht, zwei Lager: die Klinghardt-Anhänger, die Chlorella und Co. benutzen und die Daunderer-Anhänger vom Tox Center, die dagegen angehen. Man kann sich nur für eine Seite entscheiden... es gibt Erfahrungsberichte von Leuten, die mit Chlorella ausgeleitet haben und denen es jetzt gut geht... aber na ja...man liest diese Erfahrungsberichte im Internet... überprüfen ist schwierig..
Ehrlich gesagt weiß ich auch schon nicht mehr was man glkauben kann... ich versuche auch mit Chlorella zu entgiften...man kann nur darauf vertrauen dass es hilft... dem HP trauen... den leuten im Forum die Positives darüber schreiben... aber letztendlich ist man allein... ich weiß auch nicht ob es langzeituntersuchungen über Chlorella gibt... oder überhaupt Studien?
Wasd bleibt einem anderes übrig als es zu versuchen? Man muss wissen was es einem wert wäre gesund zu werden... welche Risiken man dafür eingehen will...
Ich habe mich entschlossen zu vertrauen...es gibt viele positive Berichte über Chlorella und Co...und das Toxcenter geht in seinen berichten sehr agressiv vor, beschimpft die Klinghardt-Methode usw. Alleine deshalb erscheint sie mir schon weniger vertrauenswürdig...obwohl vielleicht auch sie zum Erfolg führt...wer weiß das schon?
 

mehr

mehr

mehr

mehr

goldi

Wo ist bei VitaminC die Schwefelbindung?
Uta
Hallo,

die künstliche Vitamine sind nicht so bekömmlich, wie die natürliche. Warum isst man nicht gleich Bio? Es ist alles drinnen, was der gesunder oder vergifteter Körper braucht.

@Asiate
Wenn man die Algen konsumiert, die schwache Schwefelverbindungen und Vitamin B enthalten, werden die Giftstoffe nicht fest genug gebunden. Die Giftstoffe werden dabei auch methyliert, aber nicht so stark, dass man davon geistig krank wird. Und es bedeutet nicht, dass man damit irrevesibel geschädigt ist. Eher ist es alles wirkungslos und die Vergiftete verspüren keine Besserung und bekommen Depressionen. Mit Vergifteten meine ich die wirklich Schwervergiftete, die Zahnherde und Autoimmunkrankheiten haben. Schizophrenie ist eine Stoffwechselstörung des Gehirns und ist organisch bedingt und kann nicht alleine von Einnahmen von Vitamin B oder C ausgelöst werden.

Liebe Grüße

goldi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.921
Stimmt, man sollte bio essen, goldi. Aber das erklärt nicht, wo beiVitamin C die Schwefelbindung sein soll...
Die Wirkung der Algen in Bezug auf die Schwermetallausleitung läuft nicht über irgendwelche Schwefelbindungen sondern über ihre besondere Fähigkeit, Umweltgifte aufzunehmen. Günter hatte das mal sehr schön beschrieben.
http://www.algomed.de/

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:

goldi

Hallo,

Vitamin C, künstlich hergestellt, methyliert die Gifte im Körper und ist nicht schwefelhaltig.

Anders ist bei Algen:

Zitat:
Chlorella ruft durch seinen Schwefel (ebenso wie Koriander u.a.) eine Schwefel-Allergie hervor.

Quelle:
http://www.toxcenter.de/artikel/BEBR6D.php

Grüß

goldi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.921
wo ist bitte der Schwefel in den Algen? In der INhaltsangabe sehe ich keinen...

gruss,
Uta
 

goldi

Die Zusammensetzung von SPIRULINA!

Nährstoff-Analyse (Durchschnittswert):
Protein 65 %
Kohlenhydrate 15 %
Fett 7 %
Mineralien 7 %
Faserstoffe 3 %
Feuchtigkeit 3 %

Vitaminanalyse (Durchschnittswert):
Biotin 250 mcg/kg
Vitamin B 12 2000 mcg/kg
Pantothensäure 8 mg/kg
Folsäure 610 mcg/kg
Inositol 830 mg/kg
Vitamin 3 (Niacin) 146 mg/kg
Vitamin B 6 7 mg/kg
Vitamin B 2 35 mg/kg
Vitamin B 1 21 mg/kg
Vitamin E 80 mg/kg
Vitamin D 120.000 IE/kg
Vitamin K 22 mg/kg

Mineralanalyse (Durchschnittswert):
Calcium 8950 mg/kg
Phosphor 8940 mg/kg
Schwefel 6900 mg/kg
Eisen 980 mg/kg
Natrium 9000 mg/kg
Magnesium 3690 mg/kg
Mangan 38 mg/kg
Kupfer 5 mg/kg
Zink 30 mg/kg
Chrome 1 mg/kg
Kalium 16.000 mg/kg
Selen 140 mcg/kg
Kobalt 230 mcg/kg
Germanium 6000 mcg/kg

Quelle:
http://www.hoener-med.de/Wunderalge_Spirulina/wunderalge_spirulina.html
 

Lukas

Das Thema ist zwar schon mehr als ausgelutscht... aber trotzdem nochmal:

Ein Kilogramm Algen enthalten also ein paar wenige Gramm an natürlichem Schwefel. Von den Algen selber wiederum nehmen die Algenesser ein paar wenige Gramm am Tag zu sich. Macht demnach ein paar wenige Milligramm an natürlichem Schwefel, die die Algenesser täglich durch das Algenessen zu sich nehmen.

Und davon sollen diese Leute nun eine fürchterliche Schwefelallergie beommen, die dafür sorgen soll, dass lebensrettende Medikamente (wie DMPS oder DMSA) nicht mehr eingesetzt werden können.

Und was machen nun all die nicht-Algenesser (wie z.B. ich), die sich täglich von mehreren hundert Gramm biologischem Obst, Gemüse und Salat ernähren, das an natürlichem Schwefel ein Vielfaches der paar Gramm Algen enthält?

:confused:
 

Anne B.

Hi Lukas,

wer sagt denn, dass man nicht auch auf Gemüse eine Allergie haben kann?
Das ist ja das Tragische. Wie geht's dir mit dem Gemüse?

Wenn ich eine Allergie auf etwas habe, z. B. Chlorella nicht vertrage und sie trotzdem schlucke, dann quäle ich meinen Körper, indem mein Immunsystem ständig auf Hochtouren läuft und mir u. a. wertvolle Energie abzwackt. Gerade MCS-Patienten sollten bei Produkten, auf die sie allergisch reagieren können, vorsichtig sein!

Sinnvoller ist es doch, die Ursachen zu entfernen, nämlich den Eiter und die über Jahre angesammelten Gifte im Kiefer. Dazu lebenslange Giftmeidung und viel Bewegung an frischer Luft.

Ich denke Chlorella und Spirulina liefern durchaus wertvolle Stoffe für den Organismus, aber bei einer Allergie auf ein oder mehrere Bestandteile könnten die "Nebenwirkungen" wirklich größer als der Nutzen sein. Außerdem wird die Ursache der Beschwerden damit nicht beseitigt, die eben nicht nur "Schwermetallvergiftung" heißt.

Viele Grüße
Flower
 

Lukas

Hallo Anne,

da hast Du wohl etwas missverstanden.
Es ging bei diesem Thema weder darum, dass Krankheitsursachen nicht entfernt werden sollten noch ging es um Allergien. Es ging ganz simpel um natürlichen Schwefel, den nahezu jedes Nahrungsmittel enthält, und der auch natürlicher und lebenswichtiger Bestandteil so ziemlich jeder menschlichen Zelle ist.

Grüße
Lukas
 

Anne B.

Stimmt nicht ganz Lukas. Der erste Beitrag ging darum, ob Asiate sich mit Vitamin C oder Vitamin B geschadet haben könnte. Mir ging es darum zu sagen, dass "Nahrungsergänzungsmittelallergien" nicht ungefährlich sind. Mit oder ohne Schwefelallergie. Habe außerdem gleich simple, aber wirksame Alternativen aufgezeigt. Vielleicht gibt es aber auch Menschen, die von Geburt an und generell ein Problem mit Schwefel haben?

Also Asiate: am besten Diagnostik machen (Allergietests), dann bist du schlauer!


Viele Grüße
Flower
 

goldi

Was sind überhaupt die Algen?

Hast Du auch so eine ausführliche Analyse von Chlorella, goldi?

Hier ein ARtikel zur Wirkung von Chlorella-Algen:
http://www.widukind-apotheke.wolfsburg.de/gesundheit/algen/wirkung_amalgam.html

Uta
Algen

Zitat:
....Aphanizomenon flos-aquae (kurz A.F.A.-Alge genannt), nebenbei auch Chlorella und Spirulina.

A.F.A.-Alge

Die A.F.A.-Alge, englisch auch blue-green algae genannt, heißt biologisch Aphanizomenon flos-aquae. Ich bitte, diese Abkürzung nicht mit dem patentrechtlich geschützten Produktnamen AFA-Alge zu verwechseln, obwohl die Inhaltsstoffe der AFA-Algen-Produkte nach Herstellerangaben überwiegend aus Aphanizomenon flos-aquae aus dem Lake Klamath bestehen. Die A.F.A.-Alge gehört zu den Cyanobakterien und ist eigentlich gar keine richtige Alge. Diese Lebewesen kommen nicht nur im Klamath-See vor, sondern auch in anderen Gewässern weltweit, wenn die äußeren Bedingungen (Temperatur, stehendes oder wenig fließendes Wasser)
stimmen.


Quelle und noch mehr Kritisches über die Algen:

ads-adhs.de.vu/algen.html

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
 

Lukas

Stimmt nicht ganz Lukas. Der erste Beitrag ging darum, ob Asiate sich mit Vitamin C oder Vitamin B geschadet haben könnte. Mir ging es darum zu sagen, dass "Nahrungsergänzungsmittelallergien" nicht ungefährlich sind. Mit oder ohne Schwefelallergie. Habe außerdem gleich simple, aber wirksame Alternativen aufgezeigt. Vielleicht gibt es aber auch Menschen, die von Geburt an und generell ein Problem mit Schwefel haben?

Also Asiate: am besten Diagnostik machen (Allergietests), dann bist du schlauer!


Viele Grüße
Flower



Schau Anne,

Du hast Dich aber hier (Beitrag 11) nicht auf den ersten Beitrag bezogen sondern ganz eindeutig auf meinen (Beitrag 10) und auch mich in der Anrede genannt.

Die Menschen, die ein wirkliches Problem mit Schwefel haben, die werden nicht lange lebensfähig sein, da sich ihr Körper, der ja nun zu einem nicht unbedeutenden Teil aus Schwefel besteht, sehr schnell zerstört haben wird.

Gegen sinnvolle Diagnostik habe ich mich im Übrigen noch gar nie ausgesprochen! Bei dem Thema bin ich sogar Vorreiter hier.
Selbstverständlich habe ich auch LTT-Diagnostik bzgl. Gemüse und vielen anderen Nahrungsmitteln (und auch Nahrungsergänzungsmitteln) gemacht. Nen ganzen Haufen weiterer Allergiediagnostik ebenfalls.

Grüße
Lukas
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Ich habe in drei Jahren ein paar Kilo Chlorella und ca. 500g Vitamin C zu mir genommen. Dazu seit zweieinhalb Jahren hochdosiert Vitamin B6/P5P wegen der Kryptopyrrolurie, täglich Selen und aller paar Tage oral hochdosiertes Vitamin B12 als Methylcobalamin.
Vor dreieinhalb Jahren ging es mir so schlecht, daß ich sterben wollte, heute geht es mir wesentlich besser.
Nix mit Psychatrie, nix mit Allergie!
Ich möchte nochmals daran erinnern, daß Daunderer kein Chlorella-Spezialist ist und dass er seine Unwissenheit hinsichtlich Chlorella und Co. bereits peinlich unter Beweis gestellt hat:
http://www.f11.parsimony.net/forum16512/messages/54677.htm
http://www.f11.parsimony.net/forum16512/messages/54690.htm
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.921
Hier eine Analyse von Chlorella-Algen (kommt von der WIdukind-Apotheke):

Composition of the German Chlorella vulgaris
(on average, selection)

Extern contamination by pollutants is excluded because the biomass does not leave the closed production system from the cultivation up to the packaging of the powder. Therefore, the problem of heavy metal contamination discussed for many algae products does not exist:

arsenic < 0,050 mg/kg
mercury < 0,005 mg/kg
cadmium < 0,010 mg/kg
lead < 0,250 mg/kg

In accordance with the legally required analytical investigations pesticides (organic chlorine pesticides, halogen containing fungicides, polychlorinated biphenyles, nitrogen containing herbicides, pyrethroides and organic phosphoric-/organic nitrogenicpesticides) are not detectable (detection limits 0,005 mg/kg, resp. 0,001 mg/kg for halogenic containing fungicides).

Aflatoxines (B 1,B 2, G 1, G 2) are not detectable (detection limit 0,1 µg/kg).

The next table contains the nutrititional values and the contents of mineral nutrients:

water 3,0 - 4,5 %
mineral nutrients 8,5 - 11,5 %
fat 6,5* - 12,5 %
protein 41,0 - 45,0 %
raw fibre 6,6 - 7,5 %
total fibres 27,1 - 32,5 %

(* according to § 35 german food law L 17.00 – 4)

mineral nutrients (mg/100 g)

Fe 40 – 70
K 1000 – 2900
Zn 5 – 14
Mg 200 – 400
Ca 300 – 600
Jodine < 0,0005

(µ/100 g)
Se 2 – 10
Gruss,
Uta
 
Oben