Habe ich KPU? Suche Spezialisten

Themenstarter
Beitritt
05.10.13
Beiträge
5
Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe mich registriert, weil ich zufällig auf KPU gestoßen bin.
Seit Wochen darüber lese und es für wahrscheinlich halte, selber daran betroffen zu sein, allerdings keinen Spezialisten dafür in meiner Nähe finde, ich wohne im Kölner Raum in NRW.

Also fange ich mal ganz am Anfang an..
Bei mir wurde im 5. oder 6. Schuljahr (weiß garnicht mehr welches genau) auf dem Gymnasium ADS ohne Hyperaktivität festgestellt von einem Psychater oder Psychotherapeuten.
Ich hatte sehr große schulische Probleme, sodass meine Eltern sich nach einer Ursache erkundigen wollten, dabei kam die ADS Diagnose heraus.
Ich wurde dann jahrelang mit Ritalin und Medikenet behandelt, was meine schulischen Leistungen dramatisch verbesserte, so weit so gut.

In der 12. Klasse habe ich dann selber die Medikamente abgesetzt, weil ich die Nebenwirkungen wie Unwohlsein, Übelkeit, Apetitlosigkeit, Benommenheit, etc nicht mehr aushielt.

Also habe ich mich irgendwann auf die Suche nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten gemacht und bin auf KPU gestoßen.

Sehr viele der im Zusammenhang mit KPU erwähnten Symptome treffen auf mich zu, unter anderem Pollenallergien, sehr helle Haut, Weizenallergie im Säuglingsalter, die Liste ist lang...

Jetzt würde ich der Sache gerne näher nachgehen und mich auf KPU testen lassen.
Die Frage ist, wo kann ich das machen lassen, wird das von der Kasse bezahlt, wenn nicht wie teuer ist das, wo finde ich in meiner Nähe einen Spezialisten dafür bzw. für eine Behandlung?
Ich wohne wie gesagt nahe Köln, im bergischen Land.

Es ist mittlerweile echt dringend, besonders wegen ADS, da ich bereits große Probleme in meiner Ausbildung zum Mechatroniker bekomme durch Unkonzentriertheiten und bald habe ich die Zwischenprüfung.
Ich bin mal so nebenbei, 21 Jahre alt.

Eigentlich wollte ich E-technik studieren, aber das ist ne andere Geschichte...

PS:
Vielen Dank schonmal im Vorraus :)
 
wundermittel
Beitritt
30.01.09
Beiträge
49
Habe ich KPU? suche Spezialisten

Hallo Basilikum,
hast du die Möglichkeit , nach Kerkrade zu fahren? Im KEAC arbeitet Dr Kamsteeg, ein Spezialist für KPU/HPU. Auf der Seite gibt es einen Fragenbogen, der hilft die Wahrscheinlichkeit für KPU zu klären.
Ansonsten könntest Du auf der Seite nach Therapeuten in Deinem Raum schauen:
Christian Müller
Heilpraktiker Aachener Str. 515
50933 Köln Tel.: 0221-7401775

Liebe Grüße
Immi
 
Themenstarter
Beitritt
05.10.13
Beiträge
5
Habe ich KPU? suche Spezialisten

Hallo Inmi, sorry habe nicht gemerkt, dass so schnell eine Antwort kam.
Ist die genaue Addresse das Keacs:
Klinisch Ecologisch Allergie Centrum BV, Petrus Dorrstraat, Kerkrade, Niederlande
?
Wären knapp 130km (eine Strecke), bin zwar armer Azubi, aber den Sprit würde ich mir noch abknapsen, das ist es mir wert.
Bei dem Fragebogen kamen wenn ich mich recht erinnere 12 von 15 Punkten heraus.

Bis zum genannten Heilpraktiker sind es für mich ca. 60km (eine Strecke).


Wie sieht es mit nem KPU/HPU Test aus, wo kann ich den machen und wie viel würde das kosten?
Würde eine Behandlung bei positivem Befund von der Kasse bezahlt oder zumindest teilweise?
Ich habe wie gesagt nicht viel Geld, da ich noch Azubi bin und alles (auch Wohnung, Essen etc) selber finanzieren muss.

lg
Basilikum1
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.740
Hallo Basilikum1,

Ich hatte für einen KPU Test 30 Euro bezahlt.

Ich habe viele Berichte gelesen bei denen Betroffene KPU, Fruktoseintoleranz und Vitamin D Mangel hatten. Da scheint es Zusammenhänge zu geben.

Du könntest beides beim Arzt klären lassen. Falls Du öfters Blähungen hast, welche 6-10 Stunden nach dem Essen von Obst, Gemüse oder Getreideprodukten auftreten, spricht das für eine FI.

Vitamin D Mangel führt zu Gelenk- und Muskelschmerzen und oft auch zu Schlafstörungen. Vitamin D ist nötig um Kalzium in die Knochen und den Zähnen einzulagern. Mehrere Zahnfüllungen sprechen auch dafür, dass ein Vitamin D Mangel vorliegt, wobei bei schlechte Zähne auch die Ernährung eine Rolle spielt.

Vitamin D-Mangel-Symptome

Eine Histaminintoleranz ist auch nicht ungewöhnlich im Zusammenhang zu KPU: HIT > Symptome

Was Du noch selbst probieren könntest, wäre Milchprodukte wegzulassen um zu sehen, ob die ADS Symptome weniger werden.

Bei mir brachte es deutliche Verbesserungen. Ich hatte aber auch recht viel Milch getrunken. Mehr als einen halben Liter täglich. Kleine Mengen wie ne Scheibe Käse oder etwas Jogurt machen sich bei mir nicht bemerkbar.

Die 30 Euro für den KPU Test würde ich schon ausgeben. Eigentlich ist auch eine intrazelluläre Vollblutanalyse wichtig um den Mangel an Mikronährstoffen in der Zelle zu messen und das muss man auch selbst zahlen.

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
30.01.09
Beiträge
49
Habe ich KPU? suche Spezialisten

Hallo Inmi, sorry habe nicht gemerkt, dass so schnell eine Antwort kam.
Ist die genaue Addresse das Keacs:
Klinisch Ecologisch Allergie Centrum BV, Petrus Dorrstraat, Kerkrade,

Würde eine Behandlung bei positivem Befund von der Kasse bezahlt oder zumindest teilweise?
Ich habe wie gesagt nicht viel Geld, da ich noch Azubi bin und alles (auch Wohnung, Essen etc) selber finanzieren muss.

Hallo Basilikum,
diese Adresse habe ich auf der Seite gefunden:
P. Dorrstraat 4a, 6466 HZ Kerkrade, Niederlande
Tel.: 0031-45-5439248 Fax: 0031-45-5439243

KPU ist nicht von der Schulmedizin anerkannt, deshalb bezahlt die Krankenkasse nichts. KPU zu haben ist recht teuer, weil du die NEMs auch selbst bezahlen musst.

Ich habe den Test über meine HP bei Sension bestellt, also nicht beim KEAC. Dort hat er mit Versandkosten 36 Euro gekostet. Das Kryptosan HE, von dem ich täglich 6 Kapseln nehme, muss auch über meine HP bestellt werden. Ich bestelle immer für 6 Monate für 168 Euro.

Die HP auf der Seite von KEAC arbeiten mit dem KEAC zusammen. Ein Termin beim HP kostet auch um die 70 Euro. Vielleicht kannst Du Deiene/n Hausarzt/ärrtin überzeugen, den Test und die NEMs zu bestellen, dann brauchst du wenigstens für die Verordnung nichts zu bezahlen.

LG
Immi
 
Themenstarter
Beitritt
05.10.13
Beiträge
5
Ich bin mir immernoch unschlüssig, was ich jetzt machen soll.
Angenommen ich würde wirklich einen Test der KEAC bestellen, welchen sollte ich dann wählen und wo liegen genau die Unterschiede?
HPU TEST 24h Urin/Morgen Urin
oder HPU Screening?

Also wie gesagt es eilt sehr, nur ich habe einfach keinen Durchblick bei der ganzen Sache.
 
Themenstarter
Beitritt
05.10.13
Beiträge
5
So mittlerweile habe ich einen Termin Ende Februar bei einem "richtigen" Neurologen/Psychologen bekommen.
Mein Hausarzt hatte ihn mir empfohlen, ich habe in der Praxis angerufen und gefragt, ob er sich auch mit KPU auskenne.


Die Antwort war, er sei kein Fachmann auf dem Gebiet, könne es aber behandeln.
Da der Frau am Telefon KPU nichts sagte, fragte sie bei ihm selber nach, die Antwort von ihm war, er sei kein Fachmann auf dem Gebiet, aber er könne es behandeln, das sei kein Problem.
Ob die Kasse das übernehme, das solle ich mit meiner Kasse selber abklären.

Weiß jemand, wie das aussieht?
Die Therapien gegen ADS inklusive Medikamente wurden bis ich 18 war vollständig von der Kasse übernommen.
Die Medikamente musste ich nachdem ich 18 war selbstzahlen.

Also kennt sich da jemand aus?
Kann es sein, dass die Therapie bezahlt wird jedoch nicht die Medikamente/Präparate, da es ja eine "richtige" Therapie unter anderem gegen ADS ist?


Sollte ich vorher noch einen Test machen??
 
Beitritt
09.11.13
Beiträge
41
Ob die Kasse das übernehme, das solle ich mit meiner Kasse selber abklären.

Weiß jemand, wie das aussieht??

Also bis februar warten, kommt mir sehr lang vor.
Du koenntest ja den reinen test machen 36 euro und dann vorsichtig p5p perodixal-5-phosphat (19 plus versand bei podomedi.com ) und zink einnehmen, wenn kpu denn positiv ist.

Akuten zinkmangel kann auch der hausarzt bei einer blutuntersuchung feststellen.

Da die medis nur NEM sind, brauchst du bestimmt eine gute begruendung vom arzt,falls die kasse so was ueberhaupt bezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
05.10.13
Beiträge
5
Ok, ich werde den Test dann evtl. dort anfordern.
Ich habe auch ein paar Neuigkeiten.

Gerade mal wieder google heißlaufen lassen und auf ein paar interessante Dinge gestoßen.
Blei soll die roten Blutkörperchen, bzw. Hämoglobin angreifen, ähnliches soll durch Quecksilber passieren.
Fast überall liest man, KPU ist keine Krankheit sondern ein Symptom.
Bei KPU ist die Hämsynthese gestört, sodass freie Pyrrolringe entstehen, die mit Zink und Vit B6 "neutralisiert" werden.
Körperliche Folgen und gestörter Hirnstoffwechsel.
Laut vieler Studien korrellieren Schmermetallvergiftungen durch Blei mit einer erhöhten Häufigkeit von ADS/ADHS.
Das gleiche gilt für Kinder mit ADS/ADHS und Mütter, die während der Schwangerschaft viele Amalganfüllungen hatten.

Meine Mutter hat einige Amalganfüllungen gehabt und mir wurde an die 4 mal ADS nachgewiesen, von verschiedenene Psychologen in verschiedenen Kinderpshychatrien über die Jahre hinweg.
Ich habe erartig viele Symptome von KPU, dass ich langsam ins Grübeln komme, von Kindesalter an.
Gerade so Sachen wie extrem heftiges pfeiferisches Drüsenfieber mit 4 Jahren, (43°C Fieber), durch das ich fast gestorben wäre und ne Woche im Krankenhaus am Tropf lag und dazu im Säuglingsalter ne starke Weizenallergie.

Ich denke spätestens jetzt macht es bei den meisten "klick".

Ich werde das auf jeden Fall im Februar bei dem Neurologen/Psychologen ansprechen.

Die schlechte Nachricht ist, bei meiner Untersuchung der Weisheitszähne kam heraus, dass alle 4 dringend herausmüssen, weil die total schief herauskommen und andere Zähne wegdrücken und dass ich an einigen Zähnen Fäulnis habe, zwischen den Zähnen in den Lücken.
Mein Zahnarzt riet mir aus Kostengründen zu Amalganfüllungen.

Ich habe aber kaum Geld und weiß jetzt nicht, was ich machen soll nach allem, was ich heute gelesen habe...
 
Beitritt
09.11.13
Beiträge
41
Hallo Basilikum,

Die schlechte Nachricht ist, bei meiner Untersuchung der Weisheitszähne kam heraus, dass alle 4 dringend herausmüssen, weil die total schief herauskommen und andere Zähne wegdrücken und dass ich an einigen Zähnen Fäulnis habe, zwischen den Zähnen in den Lücken.
Mein Zahnarzt riet mir aus Kostengründen zu Amalganfüllungen.

Ich habe aber kaum Geld und weiß jetzt nicht, was ich machen soll nach allem, was ich heute gelesen habe...

Weisheitszähne rausnehmen hört sich nach ziemlich viel Akt an. Ich würde die Meinung eines zweiten Zahnarztes oder auch Kieferchirugen einholen. Und wenn du die Zähne ziehen lässt, dann am besten bei einem Kieferchirugen. Zahnärzte tun immer so, als könnten sie es. Aber ich habe zweimal ziemlich miese Erfahrungen gemacht und seitdem ist Zahn ziehen bei mir die Sache eines Kieferchirugen. Denn beim Zahnziehen geht es um Handwerk, um Hebelwirkung ... und wenn ich überlege, wie lange die Zahnärzte an den zu ziehenden Zähnen auch Weisheitszähnen rumgewürgt haben, und wie schnell dann die Kieferchirugin einen Zahn draußen hatte, da lagen einfach Welten dazwischen.

Das mit dem Füllungen würde ich erst einmal nicht so ernst nehmen, Zähne können heilen. Ich hatte vor kurzem auch gelesen, dass die Paracelsus Klinik in der Schweiz etwas entwickelt wurde, was diese Zahnheilung verbessert.

Gleichzeitig gibt es mit Xylit die Möglichkeit die Mundflora zu verbessern und dadurch entsteht weniger Karies. Zu vieles Putzen ist übrigens kontroproduktiv, da die Spucke Zähne remineralisiert. Abends ist das Zähneputzen besonders wichtig, da nachts weniger Spucke produziert wird.

Gute Besserung
Ereschkigal
 
Oben