Hab ich HPU? Ich kann einfach nicht mehr :(

Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hallo liebe Fories....
es tut mir leid, ich weiß hier gibt es tausende Threads über HPU/KTU aber ich kann einfach nicht mehr lesen. Ich könnt momentan einfach nurnoch heulen.

Wo fang ich am besten an. Ich habe Hashi und kontrolliere auch meine Mineralstoffe und Vitamine. Ich habe jetzt fast ein Jahr alles aufgesättigt, aber meine Magnesium, Zink und Vitamin B6 Werte sind sogar gesunken...bedeutet das, dass ich HPU habe?

Ich poste gleich meine kompletten Werte und Medikamente.

Wie geht es nun weiter? Den Test bezahlt kein Arzt oder? Bringt es mir was diesen Test selbst zu bezahlen? Also bekommt man danach Zink usw verschrieben?
Oder kann man an meinen Werte die HPU schon ablesen?

Ich habe letztes Jahr über 1000Euro in NEMs und Untersuchungen gestopft und so langsam kann ich einfach nicht mehr....

Könnt ihr mir helfen? Wäre echt super nett.
Liebe Grüße und vielen Dank schonmal
Stinky

Eintrag ändern
21.05.2010 keine SD Hormone
STSH 2,99 Normwert 0,27- 4,20
SFE 72,0 Normwert 59,0- 158,0
Befinden: :((( Schlapp, Gewichtsprobleme, Schlafstörungen, Depressionen, Haarausfall, Zwinkern usw.

02.12.2010 keine SD Hormone
TSH 4,28 Normwert 0,35- 4,50
TMAK 241 Normwert <60
TRAKhuman 0,4 Normwert <1,8
:((( Schlapp, Gewichtsprobleme, Schlafstörungen, Depressionen, Burn Out

21.12.2010 25Mikrogramm Euthyrox allerdings nicht vor der Blutentnahme
TSH basal 1,9 (0,35- 3,5)
FT3 3,1 (2,3- 4,2) 42.11 %
FT4 11,7 (8,9- 17,6) 32.18 %
Antikörper: 235
12,6ml Gesamtvolumen
:((( Schlapp, Gewichtsprobleme, Schlafstörungen, Depressionen, Burn Out, Arbeitsunfähig

01.02.2011 50Mikrogramm Euthyrox keine Medieinnahme vorher
TSH basal 1,8 (0,35- 3,5)
FT3 3,3 (2,3- 4,2) 52,63 %
FT4 11,1 (8,9- 17,6) 25,29 %
Antikörper: 224
:(( Immernoch Schlapp, Sehr langes Schlafen, Depressionen, Arbeitsunfähig

07.04.2011 5 Wochen 100Mikrogamm Euthyrox aber nicht vor BE
FT3 3,74 (2,0-4,4) 72,5 %
FT4 1,31 (0,9-1,7) 51,25%
TSH 0,6 (0,27-4,20)
:/ Immernoch Gedächtnissprobleme, Immernoch trockene Augen und Schleimhäute, Gewicht bessert sich langsam, Nicht sehr belastbar

11.08.2011 112,5Mikrogamm Euthyrox aber nicht vor BE
FT3 2,73 (2,0-4,4) 30,4% -42,1%
FT4 1,24 (0,9-1,7) 42,5%-8,75%
TSH 2,73 (0,27-4,20)
:)( wieder Sodbrennen, Zwinkern, Haarausfall

26.08.2011 125Mikrogramm Euthyrox aber nicht vor BE
TSH basal 0,93 (0,35- 3,5)
FT3 2,9 (2,3- 4,2) 31,58 %
FT4 14,3 (8,9- 17,6) 62,07 %
Antikörper: >1300
Soweit ok, grippeähnliche Zustände trotz Zink

16.11.2011 125mcg Euthyrox aber nicht vor BE
TSH basal 0,54 (0,35- 3,5)
FT3 3,0 (2,3- 4,2) 36,84 %
FT4 11,8 (8,9- 17,6) 33,33 %
Antikörper: 434
Haarausfall, Burn Out, Belastung höchstens 2...3Stunden

Bluttest 08.02.2011
Leukozyten Tsd. (4-10) 4,80
Erythrozyten Mill. (3,9-5,3) 4,70
Hämoglobin g/dl (12-16) 13.70 -
Hämatokrot % (35-47) 42,0
MCV fl (80-96) 89,0
MCHC g/dl (32-37) 32,50
Thrombozyten Tsd./ (150-450) 309,0
gamma-GT U/l (4-39) 13,0
Eisen umol/ (37-145) 94,0
Calcium mmol/ (2,1-2,6) 2,43
Kalium mmol/ (3,8-5,2) 4,6
Cholesterin mg/dl (50-240) 187,0
Triglyceride mg/dl (74-172) 71,0 p-
HDL- Cholesterin (35-130) 47.0
Kreatinin mg/dl (0,5-1,1) 0,540 -
Blutzucker i.S. (55-115) 80,0
LDL-C (0-150) 131,0
25-OH-Vitamin D3 4,4 ng/ml
Mangel <10
unzureichend 10-30
ausreichend 30-100
Toxizität >100
1,25- Dihydroxy- Vitamin D3 47,2pg/ml (20,2-63,0)

Bluttest 03.03.2011
Homocystein 8,2 mikromol/l (bis 12 )-15)
Vitamin B12 382 pg/ml (246-911)
FSH 3,44 mlU/ml (3,5-12,5)
17-ß-Östradiol 42,73pg/ml (12,5-166)
Testosteron 0,222 ng/ml (0,08-0,48)
DHEA- Sulfat 2,18 (0,1-4,1)
Biotin (Vitamin H) 105 (>200)

Bluttest 20.04.2011
Vollblutmineralanalyse
Natrium 1842mg/l (1900-2000) HK korrigiert 1741mg/l (1900-2000)
Kalium 1744mg/l (1750-1850) HK korrigiert 1886mg/l (1750-1850)
Calcium 59,1mg/l (59-61) HK korrigiert 55,92mg/l (59-61)
Magnesium 29,7mg/l (34-36) HK korrigiert 30,78mg/l (34-36)
Kupfer 1,09mg/l (1,10-1,20) HK korrigiert 1,07mg/l (1,1-1,2)
Eisen 410 mg/l (440-480) HK korrigiert 454,2mg/l (440-480)
Zink 7,2mg/l (7,3-7,7) HK korrigiert 7,82mg/l (7,3-7,7)
Selen 121,00 mikrog/l (80-130) Präventivmediz. Optimalbereich (140-160)
Kalium/Natrium Quotient HK korrigiert 1,08 (0,87-0,97)
Magnesium/Calcium Quotient HK korrigiert 0,55 (0,55-0,61)
Kalium/Calcium Quotient HK korrrigiert 33,74 (29,0-31,0)
Kupfer/Zink Quotient HK Korrigiert 0,14 (0,135-1,165)
Erythozyten 4,28 Mio/mikrol (3,8-5,0)
Haemoglobin 12,80 g/dl (11,6-15,1)
Haematokrit 0,38 l/l (0,34-0,44)
Chrom im Vollblut 0,5 mikrog/l (<3,0)
Holo TC 63,0 pmol/l (19-120)
Lithium 0,01 mg/l (0,01-0,05)
Mangan im Vollblut 10,80 mikrog/l (5-15) präventivmediz. Optimalb. (10-15)
Phosphat 4,00mg/dl (2,6-4,5)
Phosphor 386,70 mg/l (350-390)
Vitamin B6 37,20 ng/ml (4,1-43,7) präventivmed. Optimalb. (10-43,7)

Bluttest 11.08.2011
Leukozyten Tsd. (4-10) 5,9
Erythrozyten Mill. (3,9-5,3) 4,6
Hämoglobin g/dl (12-16) 13,1 -
Hämatokrot % (35-47) 39,0 -
MCV fl (80-96) 84,0
MCH/HBE pg (27-34) 28,7
MCHC g/dl (32-37) 34,0
Thrombozyten Tsd./ (150-450) 229,0
Eisen umol/ (37-145) 80,0
Kalium mmol/ (3,8-5,2) 4,9
25-OH-Vitamin D3 42,4 ng/ml
1,25- Dihydroxy- Vitamin D3 66,9pg/ml (20,2-63,0)

Anti Intrinsic Factor (<6) 1,2 U/ml
Anti Pariatalzell Ak (<10) 8,6 U/ml
Gastrin (<90) 31 ng/l

Bluttest November 2011
Natrium 1938mg (1900-2000) HK korrigiert1995mg/l (1900-2000)
Kalium 1794mg/l (1750-1850) HK korrigiert 1731mg/l(1750-1850)
Calcium 59,3mg/l (59-61) HK korrigiert 61,03mg/l (59-61)
Magnesium 31,1mg/l(34-36) HK korrigiert 30,58mg/l (34-36)
Kupfer 1,11 mg/l(1,10-1,20) HK korrigiert 1,12mg/l(1,1-1,2)
Ferritin 71,44mcg/l (22-112)
Zink 7,3mg/l (7,3-7,7) HK korrigiert 7,04mg/l(7,3-7,7)
Selen 136,0mcg/l mikrog/l (80-130) Präventivmediz. Optimalbereich (140-160)

Kalium/Natrium Quotient HK korrigiert 0,87 (0,87-0,97)
Magnesium/Calcium Quotient HK korrigiert 0,50 (0,55-0,61)
Kalium/Calcium Quotient HK korrrigiert 28,36 (29,0-31,0)
Kupfer/Zink Quotient HK Korrigiert 0,16 (0,135-1,165)

Erythozyten 4,77 Mio/mikrol (3,8-5,0)
Haemoglobin 13,30g/dl (11,6-15,1)
Haematokrit 0,44l/l (0,34-0,44)
Holo TC >128 pmol/l (19-120)
Vitamin B6 32,40ng/ml (4,1-43,7) präventivmed. Optimalb. (10-43,7)
Biotin (Vitamin H) 203 ng/l (100-200ng/l)

Substitution:
seit 04.12.2010 Euthyrox 25
seit 22.12.2010 Euthyrox 37,5
seit 30.12.2010 Euthyrox 50
seit 03.02.2011 Euthyrox 62,5
seit 08.02.2011 Euthyrox 75
seit 04.03.2011 Euthyrox 100
seit 05.05.2011 Euthyrox 112,5
seit 18.08.2011 Euthyrox 125
seit 27.11.2011 Euthyrox 137,5

seit 12.01.2011 Cefasel Selen 50 täglich
seit 17.01.2011 Cefasel Selen 100 täglich
seit 22.04.2011 Cefasel Selen 150 täglich
seit 10.12.2011 Cefasel Selen 200 täglich

seit 28.11.2010 Regaine Frauen 1x Abends täglich

22.04.2011-07.05.2011 2 Wochen 500mg Calcium täglich

seit 23.02.2011 600mg Magnesium täglich
seit 22.04.2011 2x400mg Magnesium täglich
seit Juni 2011 2x664mg Magnesium täglich
dann kurzzeitig 2x800mg täglich
seit August 2011 3x 332mg täglich
seit 10.12.2011 wieder langsame Steigerung
Seit 19.12.2011 3x249mg Magnesium

seit 23.02.2011 Vitamin D Dekristol 2x wöchentlich
22.04.2011-07.05.2011 2 Wochen täglich
seit 08.05.2011 2x wöchentlich Mi/So
ab 21.08.2011 1x wöchentlich Mi
ab 27.11.2011 2x wöchentlich Mi/So

01.03.2011-20.03.2011 Curazink 15mg 20 Tage Kur
seit 26.05.2011 Cefazink 20mg täglich
seit Juni Cefazink 40mg täglich

seit 20.03.2011 Biotin 5mg täglich
seit 26.05.2011 Biotin 10mg täglich

26.05.2011- 01.07.2011 Vitamin B12 Depot Spritzen alle 2 Tage 1500mikrogramm
21.07.2011-25.07.2011 alle 2 Tage 1500mcg
31.07.2011 1500mcg ...etwa alle 5-6Tage
seit 10.12.2011 1500mcg immer am 15. des Monats

seit 26.05.2011 Vitamin B6 Hevert 50mg täglich
seit 31.07.2011 Vitamin B6 75mg täglich
seit 06.08.2011 Vitamin B6 100mg täglich

27.07.2011- 24.12.2011
500mg Cholin
200mcg Chrom

seit 27.07.2011
2,5mg Mangan

seit 25.08.2011 3x1000mg Omega 3
(180mg EPA 120mg DHA pro Kapsel)

seit 18.12.2011
1x täglich 100mg Ferro Sanol Duo Eisen
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.827
Hallo,

du hast ganz schön viel Sachen testen lassen. Einen HPU/KPU-Test kannst du natürlich machen, allerdings ist der Erkenntnisgewinn sehr gering bzw. es würde nichts ändern.

Hast du Nahrungsmittelintoleranzen abgeklärt? (Histamin, Gluten etc?)
Ist dein Rücken soweit in Ordnung? Keine Unfälle in der Vergangenheit? (Können auch nur kleine gewesen sein?)
Hast du deine Ernährung auf Fette und Gemüse umgestellt? Unter Vermeidung von Kohlenhydraten?

Zu deinem orthomolekularen Programm: Ich finde das sehr sehr lückenhaft. Es ist nicht mal ein B-Komplex dabei. Außerdem bringt es meiner Meinung nach wenig, einzelne Nährstoffe zu sublementieren, um angebliche Mängel auszugleichen. Sämtliche Vitamine und Nährstoffe wirken wie ein Komplex.
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hallo Magg,
danke für deine Antwort. Genau das war mein Gedanke, dann hab ich zwar eine weitere Diagnose aber viel ändern tut sich nicht.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden noch abgeklärt, Gluten, Fructose und Lactose.
Magenspiegelung wurde auch gemacht keinerlei Viren oder Bakterien.
Demnächst geb ich aber noch eine Probe ab die dann auf Candida usw getestet wird.

Mein Rücken ist soweit ok. Ich hab zwar ab und an das Gefühl das meine Bandscheibe sehr belastet wird, liegt aber wahrscheinlich an der Arbeit in der Küche das viele stehen usw.
Keinerlei Unfälle.

Ich hab einmal meine Ernährung umgestellt auf viel Obst, Gemüse, gesunde Fette usw das mache ich jetzt auch wieder damit fühl ich mich am besten. Eiweißreiche Ernährung habe ich auch schon ausprobiert nach einiger Zeit hatte ich aber richtige Magenprobleme und übersäuerte total.

Also mir wurde damals gesagt ich soll zu den B12 Spritzen erstmal nur B6 Chrom Mangan Zink und Cholin nehmen. Magnesium usw natürlich auch.
Ich möchte jetzt umstellen auf diese Kapseln:
pure encapsulations - B-Complex-Plus - Nahrungergänzung, Vitamin B, Nervensystem, B-Komplex, B-Vitamine
Das Zinksalz habe ich schon gewechselt auf dieses hier:
NATURES PLUS Zink zum gnstig online kaufen bei ShapeYOU

Was meinst du sollte ich noch unbedingt dazunehmen?
Was ich noch erwähnen sollte, ich habe Vitamin C getestet aber absolute Probleme damit gehabt. Ich muss durch das absetzen aller NEM´s eh erstmal wieder einschleichen. Und kann Vitamin C erst wieder testen wenn soweit alles läuft.
 
Beitritt
09.01.11
Beiträge
1.190
Hallo Magg,
danke für deine Antwort. Genau das war mein Gedanke, dann hab ich zwar eine weitere Diagnose aber viel ändern tut sich nicht.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden noch abgeklärt, Gluten, Fructose und Lactose.
Magenspiegelung wurde auch gemacht keinerlei Viren oder Bakterien.
Demnächst geb ich aber noch eine Probe ab die dann auf Candida usw getestet wird.

Mein Rücken ist soweit ok. Ich hab zwar ab und an das Gefühl das meine Bandscheibe sehr belastet wird, liegt aber wahrscheinlich an der Arbeit in der Küche das viele stehen usw.
Keinerlei Unfälle.

Ich hab einmal meine Ernährung umgestellt auf viel Obst, Gemüse, gesunde Fette usw das mache ich jetzt auch wieder damit fühl ich mich am besten. Eiweißreiche Ernährung habe ich auch schon ausprobiert nach einiger Zeit hatte ich aber richtige Magenprobleme und übersäuerte total.

Also mir wurde damals gesagt ich soll zu den B12 Spritzen erstmal nur B6 Chrom Mangan Zink und Cholin nehmen. Magnesium usw natürlich auch.
Ich möchte jetzt umstellen auf diese Kapseln:
pure encapsulations - B-Complex-Plus - Nahrungergänzung, Vitamin B, Nervensystem, B-Komplex, B-Vitamine
Das Zinksalz habe ich schon gewechselt auf dieses hier:
NATURES PLUS Zink zum gnstig online kaufen bei ShapeYOU

Was meinst du sollte ich noch unbedingt dazunehmen?
Was ich noch erwähnen sollte, ich habe Vitamin C getestet aber absolute Probleme damit gehabt. Ich muss durch das absetzen aller NEM´s eh erstmal wieder einschleichen. Und kann Vitamin C erst wieder testen wenn soweit alles läuft.


anstatt noch mehr einzunehmen würde ich erstmal was in eine ordentliche Diagnostik investieren. Wie siehts denn aus mit einem Behandler?


KPU kannst du ja abklären: keac.de,aber einzeln für jeden Mangel was einzunehmen halte ich auch nicht für allzu effizient. Schonmal gut dass der Darm am besten auch die Entzündungswerte abgeklärt werden,es kann gut sein dass du schlecht resorbierst. Ich würde mich wirklich auf eine vorrangige Untersuchung einstellen,leider erstatten die Krankenkassen kaum was,KPU Test sowieso nicht. Vllt. wäre es sinnvoll deinen Neurotransmitterhaushalt zu testen (Serotonin in erster Linie),der Einzelwert kostet nicht die Welt. Aber das muss ein kompetenter Arzt bestimmen,am besten ein Orthomolekulararzt.
Ich kann dir auch nur raten einen guten Arzt aufzusuchen,solange halt bist du ihn gefunden hast,das kann dauern aber das ist die Grundvorraussetzung.


Ich würde nur Magnesium,vllt. einen B-Komplex und falls nötig Vitamin D auffüllen. Ansonsten ist das zuviel und zu unnötig.




vlg
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hallo Traumdenker,
ich habe mir aus der HPU Seite einen Arzt hier in der Nähe rausgesucht den ich Montag anrufe. Vielleicht gibts da eine Chance ranzukommen.
Untersuchungen/ Diagnostik:
Hashimoto noch nicht fein eingestellt
Helicobacter Infektion Anfang 2011, Behandlung, Im Herbst Negativbefund
Magenspiegelung wurde Dez 2011 gemacht erneut inkl 12 Finger und Speiseröhre
der Arzt fand keine Auffälligkeiten nahm Proben auf vielerlei Bakterien usw fand aber nichts.
Jetzt wird wie gesagt noch auf alles mögliche im Blut getestet das die Aufnahme behindern kann.

Bzgl. Serotonin, ich nehme einen Serotoninwiederaufnahmehemmer wegen meinem Burn Out. Kann die Psychologin den Serotoninwert bestimmen?

Wegen meiner Medies die ich nehme, Selen zb brauche ich wegen dem Hashi da geht es mir viel besser mit. Omega 3 nahme ich weil ich wegen dem Hashi nicht soviel Fisch essen kann. Biotin zur Spiegelerhaltung weil die AUfsättigung ja klappte und Eisen weil der Ferritinwert Grenzwertig ist und ich massiven Haarausfall habe.
Ich werde aber wie gesagt auf den B-Komplex umsteigen.
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.625
Ich werde aber wie gesagt auf den B-Komplex umsteigen.

Ich würde erstmal eine Histaminintoleranz ausschließen (ist bei HPU häufig der Fall), bevor Du auf einen B-Komplex umsteigst, da in einem B-Komplex meist Folsäure und B1 enthalten sind, die bei einer HIT zu einer weiteren Symptom-Verschlechterung führen.
Auf der sicheren Seite ist man, wenn in dem Komplex B1 und Folsäure nicht enthalten sind. Nur wie das Wort komplex schon aussagt, wird es sich in dieser Zusammensetzung schwer finden lassen. Es ist leider alles sehr kompliziert.

Und wenn unbedingt ein B-Komplex, dann sehr niedrig dosiert, um so geringer die Nebenwirkung dann.
Die Dosierung der empfohlenen Links hier, wären bei einer HIT viel zu hoch.

Liebe Grüße und alles Gute
Kayen
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hallo Kayen
vielen Dank für die Antwort.
Wird die HIT vom Arzt getestet oder ist das auch eine Art Selbsttest den man bestellt?
 
Beitritt
09.01.11
Beiträge
1.190
Hallo Kayen
vielen Dank für die Antwort.
Wird die HIT vom Arzt getestet oder ist das auch eine Art Selbsttest den man bestellt?

Wie jetzt? Der Arzt kann das schon in alles in Auftrag geben,die Histaminintoleranz ist außerdem schon in der Allgemeinmedizin anerkannt,die KPU nicht. Musst halt nach Orthomolekularärtzen suchen,die kennen KPU auf jeden Fall,aber es bleibt eine Selbstzahlerleistung.Stuhlprobe auf Histamin muss man auch selbst bezahlen,ich musste es jedenfalls.
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Achso ok genau das wollte ich wissen. Ob man das lieber gleich selbst bestellen soll usw oder ob das nur über Ärzte geht. Ich werde am Dienstag direkt mal den Arzt fragen den ich wegen HPU anrufen wollte.

Danke für die Tipps :)
 
Beitritt
09.01.11
Beiträge
1.190
Hallo Traumdenker,
ich habe mir aus der HPU Seite einen Arzt hier in der Nähe rausgesucht den ich Montag anrufe. Vielleicht gibts da eine Chance ranzukommen.
Untersuchungen/ Diagnostik:
Hashimoto noch nicht fein eingestellt
Helicobacter Infektion Anfang 2011, Behandlung, Im Herbst Negativbefund
Magenspiegelung wurde Dez 2011 gemacht erneut inkl 12 Finger und Speiseröhre
der Arzt fand keine Auffälligkeiten nahm Proben auf vielerlei Bakterien usw fand aber nichts.
Jetzt wird wie gesagt noch auf alles mögliche im Blut getestet das die Aufnahme behindern kann.

Bzgl. Serotonin, ich nehme einen Serotoninwiederaufnahmehemmer wegen meinem Burn Out. Kann die Psychologin den Serotoninwert bestimmen?

Wegen meiner Medies die ich nehme, Selen zb brauche ich wegen dem Hashi da geht es mir viel besser mit. Omega 3 nahme ich weil ich wegen dem Hashi nicht soviel Fisch essen kann. Biotin zur Spiegelerhaltung weil die AUfsättigung ja klappte und Eisen weil der Ferritinwert Grenzwertig ist und ich massiven Haarausfall habe.
Ich werde aber wie gesagt auf den B-Komplex umsteigen.


Die lieben Psychologen machen keine Blut oder Urinentnahmen,sind ja keine Ärtze. Selbst Psychiater machen sowas nicht. Du brauchst einen Ganheitsarzt,viel GLück bei dem Termin.
Ich würde dir raten die Psychopillen abzusetzen,wenn du aber feststellst dass es dir genau damit besser geht nehme es,wen juckts,wenn es hilft. Förderlich sind die jedoch nicht,5htp dass die Bildung von Serotonin auf natürliche Weise antreibt halte ich für besser.


vlg
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Die Psychomedies werde auch im Februar ausgeschlichen in der Reha, ging nur darum mich erstmal stabil über den Winter zu bekommen.

Ich fasse nochmal zusammen bitte berichtigt mich:

Termin beim Orthomolekularmediziner besorgen
Termin bei der Ärztin für HPU machen
Histaminintoleranz testen
Serotonin testen

Ist das richtig so?
Kennt vielleicht jemand gute Ärzte in Raum Duisburg? Gern auch per PN ich bin nämlich erst zugezogen.

Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Tipps. Ich wünsche euch einen schönen Abend und nen guten Rutsch ins Jahr 2012!
 
Beitritt
09.01.11
Beiträge
1.190
Die Psychomedies werde auch im Februar ausgeschlichen in der Reha, ging nur darum mich erstmal stabil über den Winter zu bekommen.

Ich fasse nochmal zusammen bitte berichtigt mich:

Termin beim Orthomolekularmediziner besorgen
Termin bei der Ärztin für HPU machen
Histaminintoleranz testen
Serotonin testen

Ist das richtig so?
Kennt vielleicht jemand gute Ärzte in Raum Duisburg? Gern auch per PN ich bin nämlich erst zugezogen.

Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Tipps. Ich wünsche euch einen schönen Abend und nen guten Rutsch ins Jahr 2012!


Das wäre der richtige Weg,wenn du einen guten Arzt findest wird da nach Schilderung deiner Symptome (sprich nach einer ausführlichen Anamnese) und deinen Befunden bestimmt wissen was zu tun ist. Du kannst das ja aber alles mit aufnehmen,so oder so..KPU ist keine Ursache sondern eine Störungen einer tiefgreifenden Störung wie zb einer Schwermetallbelastung.


Wenn du noch online bist kann ich gerade mal schauen ob ich was für dich finde,schreib einfach ne PM ich antworte gerne,bin einsam hier in meiner BUdde und nichts passiert.

vlg TD
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
So habe grad rumtelefoniert. Die HPU Ärztin rechnet die Besprechungen usw per Kasse ab der Rest muss natürlich privat bezahlt werden. Ich hab nen Termin nächsten Montag bin gespannt.
 

Neueste Beiträge

Oben