Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.822
... Glutenfreie Mehle, etwa aus Hirse, Kartoffeln, Kastanie oder Buchweizen, reagieren anders als herkömmliche Weizenmehle. Sie brauchen mehr Flüssigkeit und ein Verdickungsmittel wie Guarkernmehl, Flohsamenschalen oder Johannisbrotkernmehl, damit der Teig geschmeidig und elastisch wird.
Außerdem trocknet glutenfreies Gebäck schneller aus. Das lässt sich durch Zugabe eines geriebenen Apfels oder einer geraspelten Karotte, etwas Quark oder einem zusätzlichen Ei verhindern.
Da glutenfreie Teige sehr klebrig sind, bearbeitet man sie am besten mit einer Küchenmaschine oder zieht Einmalhandschuhe an. Es hilft auch, den Teig für etwa eine Stunde in den Kühlschrank zu stellen. Zum Ausrollen wird er am besten zwischen zwei Lagen Backpapier gelegt. Übrigens kann sich auch in fertigen Gewürzmischungen, Backpulver, Vanillinzucker und Vanillinaroma Gluten verstecken. Reine Weihnachtsgewürze sind unbedenklich. ...
Quelle: BZfE-Newsletter Nr. 50 vom 12. Dezember 2018

https://www.bzfe.de/inhalt/zoeliakie-29172.html
 
das geht auch viel einfacher und schneller und ohne verdickungsmittel usw.

ich rühr einfach wasser, helles reismehl, zucker, ein kl. bißl salz, eigelb und ein steifgeschlagenes eiweiß (alles bio, das reismehl gibt es auch im bioladen und teils auch im reformhaus) zusammen, geb es in eine backform und back es ca. 30 min bei ca. 150 - 170 grad. dann noch kurz von der anderen seite, die sonst nicht so gut ist.

dann frier ich es portionsweise ein und leg es bei bedarf kurz (sind flache stücke) auf den toaster (brötchenaufsatz), es hält aber auch im kühlschrank 2-3 tage (in frühstücksbeuteln von a.).
der teig sollte nicht flüssig sein, aber auch nicht so fest, daß er nicht von der schüssel in die backform fließt.
wenn man in der küche alles griffbereit hat, ist die reine arbeitszeit ca. 5 min.

aufpeppen kann man das dann noch mit etwas fruchtmus und sahne, schmeckt dann wie ungefähr so wie obsttorte, hat dann aber auch reichlich kalorien. :D

schmeckt aber auch sehr viel besser als gekaufte gf kuchen usw. (die außerdem auch noch zusatzstoffe enthalten) und ist außerdem auch seeeeeeeehr viel billiger. :bang:

und wer es weihnachtlich mag, kann halt entsprechende gewürze in den teig geben. :)

lg
sunny
 
Oben