Giftfreie Bratpfanne gesucht - Was verwendet ihr?

Themenstarter
Beitritt
30.01.11
Beiträge
89
Hallo ihr Lieben,

meist esse ich Grünzeug, und auch viel davon roh.
Trotz allem möchte ich auf ab und zu gebratenes Bio-Fleisch oder auch Fisch nicht verzichten.
Nun suche ich eine Bratpfanne, an der nicht alles anbackt, ohne Aluminium und Teflon und sonstige Giftstoffe.

Wie sieht es denn mit Edelstahl-Keramikbeschichtung-Pfannen aus, sind die schadstoffrei?
Wie haltbar sind sie?

Was habt ihr für Erfahrungen, was für Pfannen verwendet ihr und warum?

Freue mich über Rückmeldungen.

Viele Grüße,

Kristelle
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Hallo Kristelle
auch ich überlege immer wieder welche Pfannen am gesündesten sind, sollte schon längst mal neue kaufen, aber bin unschlüssig über die Materialien. Sah auch wieder eine Aktion von Edelstahl mit Keramikbeschichtung, aber weiss nicht genau wie gesund die sind.
Ich komme immer wieder auf 100% Eisenpfannen, die könnte ich auf allen Herdarten gebrauchen, sogar auf offenem Feuer - was ich wohl machen werde, falls ich, als mein neues Zuhause, in eine Jurte ziehen werde.
Werde hier gerne mitlesen.
Liebe Grüsse
Béatrice
 
Beitritt
27.03.13
Beiträge
445
Also meine mit Keramikbeschichtung ist net so gut. (Evt Billigware und nur einmal beschichtet) Eine hab ich heute weggefeuert, weil die Beschichtung Loecher hatte und drunter vermutlich Aluminium war. :(

Ich will mir als neue entweder Eisen holen oder Edelstahl.
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Habe beides:

Edelstahlpfanne mit Keramikbeschichtung, ich schätze mehrfach beschichtet und Eisenpfannen, einmal Gußeisen und gehämmertes Eisen. Die mit dem gehämmerten Eisen geben Eisenionen an das Essen ab. Auch ist Nickel in ihnen enthalten, was sich angeblich nicht lösen soll. Gibt da Studien zu.

Mit der Keramikpfanne von Silit bin ich sehr zufrieden. Habe sie auch schon ein paar Jahre und sie sieht immer noch gut aus, weil ich sie nur zweimal in der Woche benutze. Wenn man sie jedoch jeden Tag benutzt und auch mit Speisen konfrontiert, die gerne anpappen, dann hält die Beschichtung auch nur ungefähr drei Jahre habe ich festgestellt. Sie ist dann zwar immer noch gut zu verwenden, aber halt nicht mehr wie neu. Das ist bei einer kleineren Pfanne der Fall, die ich zum gleichen Zeitpunkt gekauft habe.

Grüsse von Juliette
 
Oben