Gibt es einen Herxheimer/Heilkrise bei Entsäuerung???

Themenstarter
Beitritt
18.01.18
Beiträge
231
Ihr Lieben,

ich habe früher rein vegertarisch gelebt, bin dann aber nach 30 Jahren auf Fleisch umgestiegen weil ich starke HIT entwickelt habe und vieles / sehr vieles nicht mehr vertrage.
Durch Schwarzkümmelöl und Lecithinkapseln ( unter anderem, nehme recht viele Nems ) habe ich es geschafft das mein Darm sich etwas entspannt hat ( Leaky Gut ) und vertrage jetzt wieder mehr, langsam aber sicher.....
Da ich noch dazu viel Kaffee trinke und immer getrunken habe, habe ich mir gedacht wird Zeit für eine Entsäuerung.
Ich habe drei Vollbäder gemacht bis jetzt ( 200 Gramm Base auf eine Wanne mit Untertemperatur bei 1,5 Stunden ) und so ging es mir wie folgt:

1. Bad: War unglaublich müde und ausgelaugt ( wie gesagt Wasser hatte 30 GRad )
2. Bad: Hat mich extrem entspannt, war angenehm ( aber danach konnte ich kein Fleisch mehr essen, ich kann es nicht mal mehr riechen und will es auch nicht angreifen )
3. Bad : Wieder extrem entspannt und leicht und danach das erste Mal ein Basencitrat genommen ( aber nur wenig da ich nicht weiß wie ich das mit meiner Hit vertrage )

Zwischen dem 2. und 3. Bad hatte ich so eine Anfälligkeit für Kopfschmerzen ( habe ich sonst nicht ) ..
Heute morgen habe ich gedacht ich hätte einen Autounfall gehabt in der Nacht...
Knochenschmerzen, starke Kopfweh , einfach das Gefühl echt krank zu sein.
Diese 3 Bäder habe ich innerhalb von 4 Tagen gemacht.

Jetzt möchte ich kein Fleisch mehr und auch keinen Kaffee..Das erstaunt mich am allermeisten!!
Kein KAffee..!!!!! Stattdessen trinke ich Jentschuratee und habe großen Durst..

Ich habe sehr viel getrunken weil ich eine Blasenentzündung hatte, also kann es nicht am wenig trinken liegen..

Kann es wirklich sein das ich einen Herxheimer durch Entsäuerung habe?????
Das Citrat habe ich ganz gut vertragen, ich merke gleich wenn meine Hit was nicht zulässt...

Meine Frage an euch Profis...
1. Wann soll ich das nächste Bad nehmen?
2. Soll ich das Pulver heute auch nehmen oder einen Tag dazwischen legen?

Generell kann ich sagen - das obwohl ich mich heute krank fühle und mir alles wehgetan hat - ich dennoch kein schlechtes Gefühl habe...( eine ganz seltsame Situation )
Bitte helft mir...
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.18
Beiträge
231
Es ist eine Heilkrise die durch gelöste Gifte, Säuren oder Schlacken entsteht. Der Körper wird geflutet mit Abfallstoffen durch verschiedene Anwendungen und man kann sich dadurch sehr krank fühlen obwohl eigentlich ein sehr guter Prozess in Gang kommt..
Ich bin mir nicht sicher ob das bei Entsäuerung auch sein kann..
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
934
Es ist eine Heilkrise die durch gelöste Gifte, Säuren oder Schlacken entsteht. Der Körper wird geflutet mit Abfallstoffen durch verschiedene Anwendungen und man kann sich dadurch sehr krank fühlen obwohl eigentlich ein sehr guter Prozess in Gang kommt..
Ich bin mir nicht sicher ob das bei Entsäuerung auch sein kann..
Hallo Lucy Rubirosa,

Wenn Du sehr übersäuert bist, ist eine solche Reaktion des Körpers normal. Wichtig ist die "Ausleitung" der Abfallstoffe, weil sie sich sonst wieder irgendwo im Körper festsetzen. Sonst entstehen bei jeder weiteren Entgiftung per Bädern die gleichen Reaktionen. So entsteht ein Teufelskreis.

Liebe Grüsse
zausel.
 

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
683
Hallo Lucy Rubirosa,

hattest Du nicht die Klaire Labs Enzyme eingenommen? Damit hat sich nun ein Teil des Biofilmes gelöst und das verursacht genau die von Dir geschilderten Symptome. Das dürfte aber erst der Anfang von dem Biofilm - und Entgiftungsproblem sein.

Es wäre sehr hilfreich gewesen, zuerst die Ausleitungsorgane mit zu aktivieren über Tee's und
Entgiftungskuren von Homeoöpatischen Herstellern. Der Harnwegsinfekt kam dadurch zu standen, dass die vielen freigesetzten Keime sich im Harnbereich gesammelt haben. Rosskastanien für die Schleimhäute wäre eine gute Möglichkeit, gegen die Adhäsionskräfte der Keime entgegen zu wirken.

Wenn der Biofilm freigesetzt wird, das ist wie eine Bombe von Toxinen die legen Dich und deine Organe lahm und verursachen, dann vielfach folgende Organkomplikationen. Immer an den ganzen Körper denken und den mit einbeziehen. 6 Jahre entgifte ich jetzt und was ich alles erlebt habe, kannst ja von mir beschrieben nachlesen.

Gruß nullzero
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.18
Beiträge
231
Vielen Dank ihr Liebe..
Ich habe nicht gesehen das es ein Säuren Basen Teil gibt und habe das Ganze nochmals dort gepostet..
Ich bitte sehr um Entschuldigung und danke nochmals!!
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
406
Hallo, Lucy Rubirosa, das sieht tatsächlich nach Herxheimer aus. Du hast ja aus dem Forum schon einige Ratschläge bekommen.
Was mir wichtig wäre, daß du dir darüber klar bist, daß so eine Entgiftung, die ja nicht in Tagen entsteht, sich entsprechend lange hinziehen wird.
Also vorsichtig dosieren und so lange weiter machen, bis keine negativen Reaktionen mehr entstehen. Wie lange das dauert, kann niemand vorab wissen. Also immer weiter machen, und wenn es Jahre dauert. So wie nullzero es beschrieben hat.
Viel Glück, viel Erfolg!
Maheeta
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.18
Beiträge
231
Vielen Dank ihr Lieben..
Ich werde auf jeden Fall dranbleiben und mein Leben umstellen um ordentlich zu entsäuern..

Mein größte Stärke ist Disziplin..

Ich mache erst seit einigen Tagen etwas aber ich spüre schon das sich was tut... Das gibt mir grossen antrieb... Alles wird gut... ❤️
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.674
Hallo Lucy,

ich würde gerade am Anfang nicht zu häufig Badenbäder machen und auf meine Körpersignale achten. Hier wird für Neueinsteiger empfohlen, höchstens 1 x pro Woche für maximal 1 Stunde zu baden:


Viele Grüße! :)
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.041
Lucy,
gönne deinem Körper eine Pause, bis es dir besser geht, vermutlich bald. Und dann bade in größeren Abständen, wie MaxJoy es empfiehlt. Wenn Fleisch und Kaffee nicht schmecken, sie sind nicht lebensnotwendig. Vielleicht schmeckt es bald wieder. Rotes Fleisch ist säurebildend. Besser sind Geflügel und Fisch. Ich wünsche dir baldige Besserung.

Ob Herxheimer die Erklärung für deine Symptome ist, weiß ich nicht. Heilkrisen sind komplex. Nach der Homotoxinlehrer nach Reckeweg muss der Körper Krankheiten, die unterdrückt wurden, noch kurz aufflackern lassen, um sie physiologisch auszuheilen. Das könnte durch die Entsäuerung geschehen sein.

 
Themenstarter
Beitritt
18.01.18
Beiträge
231
Ich möchte natürlich alles richtig machen, aber es gibt sehr viele Infos..
Ich nehme ja Citrate ( langsam einschleichend ), Basenbäder und kann echt spüren das sich da einiges tut!!
Wahrscheinlich, wenn man stark übersäuert ist, merkt man eher wenn sich was tut..
Ich überlege mir Radenska Wasser zu kaufen und zu trinken..Es enthält viele Substanzen zur säureausleitung..
Macht sowas Sinn?
Kann man Säuren auch über den Darm ausscheiden? Ich glaube ich hatte das heute, mich erstaunt das, ich dachte es geht aller über die Niere und über die Haut...
Irgendwie ist - seitdem ich mit der Entsäuerung angefangen habe - Frieden in mir..
In der NAcht vor dem Schlafen nehme ich das Basenpulver und bin morgens beim Aufstehen halb tot, ich weiß nicht warum..Ich hoffe das wird besser..
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.674
In der NAcht vor dem Schlafen nehme ich das Basenpulver und bin morgens beim Aufstehen halb tot, ich weiß nicht warum

Das ist vielleicht alles ein bisschen zu viel, die Basenbäder und zusätzlich noch die Einnahme von Basenpulver. Ich würde wie Locke vorschlägt auch erst einmal eine Pause machen, bis du morgens nicht mehr halb tot bist. Dein Körper spricht zu dir, du musst auf solche ungewöhnlichen Symptome, Kopfschmerzen etc. achten und ggf. Dosierung und Anwendungshäufigkeit entsprechend anpassen.
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.18
Beiträge
231
Ihr Lieben, ihr habt vollkommen recht, heute kein Bad, ich merke es ist zuviel..

Aber was ich auch merke ( und daher weiß ich von meiner totalen Übersäuerung ) wie toll es wirkt..
Ich war heute einkaufen und bin innerlich komplett ausgeglichen, normalerweise bin ich leicht aggressiv und schnell genervt..
Heute kein Aufkommen von Ungeduld, ganz im Gegenteil..

Meine Haut ist wunderbar, und das alles nach 4 Bädern und all den anderen Dingen die ich noch tue..
Ich bin sehr zufrieden und motiviert und glücklich..

Aufgrund einer Blasenentzündung musste ich AB nehmem nach ich bereits 3 Monate strenge Candidakur mache.
Ich war verzweifelt, aber ich weiß nun das hat alles einen Sinn..
Ich wäre nicht auf die extreme Übersäuerung gekommen wenn ich nicht durch das AB wieder mal gesucht habe wie es besser geht..Durch das Brennen beim Urnieren bin ich drauf gekommen zuviel Säure und dann ist es auch schon losgegangen.

Ich habe heute den 3. Tag keinen Kaffee, kein Fleisch seit 1 Woche, ich spüre wirklich das Leben.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.674
Als ich mein erstes Basenbad vor bald 10 Jahren gemacht habe, war das auch ein Augenöffner. Ich habe mich gefühlt, als ob mir eine Riesenlast von den Schultern genommen worden ist. :giggle:

Ich mache es auch nicht so viel anders als du und probiere gerne immer mal wieder etwas Neues aus. Manchmal ist eine Niete dabei, aber meist finde ich sehr Nützliches. Das Leben ist eine Reise, eins kommt zum anderen, und wer sich was traut, entwickelt sich weiter.

In diesem Sinne: Gute Reise weiterhin! :)
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
934
Hallo Lucy,

leider besitze ich keine Badewanne. Aus diesem Grund greife ich gerne mal zu Natron. 1/4 TL Natron in ein Glas lauwarmes Wasser aufgelöst und getrunken, hilft es mir sehr, zu entsäuern.
Meist mache ich das 2-3 mal die Woche, bevor ich schlafen gehe. Schlafen klapp in dem Fall, bei mir, hervorragend und ich fühle mich morgens fit und ausgeschlafen.
Auch wenn ich mal zu viel Säure bildende Lebens.- oder Genusssmittel konsumiere, hilft Natron, wieder basischer zu werden.
Meist bekomme ich einen guten Basenwert, wenn ich 3 Tage hintereinander NUR Gemüse und Salate esse. Und in der Zeit auf Kaffee und Zucker völlig verzichte.
Dann ist mein Basenwert bei 8-9 auf der Skala. Und ich fühle mich richtig gut.

Liebe Grüsse
zausel
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.18
Beiträge
231
Hallo Lucy,

leider besitze ich keine Badewanne. Aus diesem Grund greife ich gerne mal zu Natron. 1/4 TL Natron in ein Glas lauwarmes Wasser aufgelöst und getrunken, hilft es mir sehr, zu entsäuern.
Meist mache ich das 2-3 mal die Woche, bevor ich schlafen gehe. Schlafen klapp in dem Fall, bei mir, hervorragend und ich fühle mich morgens fit und ausgeschlafen.
Auch wenn ich mal zu viel Säure bildende Lebens.- oder Genusssmittel konsumiere, hilft Natron, wieder basischer zu werden.
Meist bekomme ich einen guten Basenwert, wenn ich 3 Tage hintereinander NUR Gemüse und Salate esse. Und in der Zeit auf Kaffee und Zucker völlig verzichte.
Dann ist mein Basenwert bei 8-9 auf der Skala. Und ich fühle mich richtig gut.

Liebe Grüsse
zausel
Das mit der BAdewanne ist sehr schade, aber man kann so Beinwickel machen.
Allerdings stelle ich mir das sehr ungemütlich vor mit nassen Füßen im Bett.
Natron geht bei mir garnicht, es erhöht meinen Blutdruck extrem und ich bekomme ein starkes Spannungsgefühl im Kopf sowie Ohrensausen..
Citrate machen das bei mir nicht..

Gestern habe ich 2,5 Stunden gebadet und ich kann sagen es tut sich einiges..

Was ich auch daran merke das meine Gelenke durch die gelösten Säuren schmerzen ( aber nicht schlimm ) und eine Heilkrise - so unangenehm sie sein kann - ein wunderbares Zeichen ist.

Mein Ischias ist angeschlagen und allgemein habe ich nach dem Aufstehen schlimme Zustände die aber nach 15 Minuten weg sind.
Ich habe starke Rückenschmerzen die aber runter wandern..
Die Teile die vor einigen Tagen weh getan haben sind gut und weiter drunter geht es los..

Ich nehme das Citrat nur am Abend vor dem Schlafengehen und unter Tags trinke ich Heilquellwasser mit einem hohen Hydrogencarbonatanteil.
Dadurch es im Quellwasser ist, wirkt es sicher anders als ein Citrat oder Natron.

Was aber habe ich für positive Ergebnisse?

Ich schlafe wie ein Baby, tief und erholsam. ( ich hatte jetzt Monate schwere Schlafstörungen )
Ich habe mehr Energie...
Ich bin sehr ausgeglichen, keinen schnellen Ärger mehr..
Ich mache mir nicht mehr soviele Sorgen...
Meine Haut ist viel besser und der Truthahnhals ist weg...( auch die trockene Haut am Körper )
Ich habe null Appetit auf Kaffee oder Fleisch..Wie weggeblasen, auch nicht auf Susses..
Ich habe sehr reinigende Darmentleerungen..


Was habe ich für negative Erscheinungen?

1. Rücken und Gelenkschmerzen
2. Der Ischias meldet sich und zieht in die Beine
3. Ich muß alle 5 Minuten auf die Toilette
4. In der Früh nach dem Aufstehen bin ich halbtot


Ich habe auch früher schon entsäuert da ich immer auf meine Gesundheit geachtet habe, aber ich habe da echt alles falsch gemacht bzw. hat es nicht so tolle Infos gegeben.

Was habe ich falsch gemacht?

1. Entsäuerungsbäder nur mit Meersalz und maximal 45 Minuten und viel zu heiß
2. Ich habe keine Basencitrate genommen weil ich Angst vor dem Kalium hatte
3. Ich habe trotzdem weiter Kaffee getrunken und dachte das Bad und die Ernährung macht das schon
4. Ich habe mich richtig ernährt nur reicht das eben nicht aus..Überhaupt nicht..

Wenn man es richtig macht, dann ist das sofort spürbar..Allerdings muß man da auch sehr stark gesäuert sein denke ich ..
Ich habe gehört das langes Fußbaden genausogut helfen soll oder fast..also 4 Stunden..

Ich habe Beiträge gesehen wo Leute 8 oder 16 Stunden baden, weil ab 6 Stunden die Organe beginnen zu entsäuern.

Danke das ihr Geduld habt meine langen Beiträge zu lesen und alles Liebe euch!!!
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
934
Was habe ich für negative Erscheinungen?

1. Rücken und Gelenkschmerzen
2. Der Ischias meldet sich und zieht in die Beine
3. Ich muß alle 5 Minuten auf die Toilette
4. In der Früh nach dem Aufstehen bin ich halbtot
Hallo Lucy,

das deutet für mich auf Magnesium.- Vitamin.- und evtl. Mineralstoffmangel hin. Die Entsäurungskuren haben das Gleiche bei mir ausgelöst.

Grüsse
zausel
 
Oben