Gesundes Wohnumfeld gesucht

Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Hallo
Einige hier im Forum kennen mich ja und wissen um meine schlechte Wohnsituation die ich baldmöglichst verbessern möchte oder aber spätestens per Ende Juni verlassen muss.
Darum mache ich auch hier einen Aufruf, evtl. kennt jemand einen Ort, der für mich in Frage kommen könnte.
:)

Für mich (w.52), meine Tiere (2 liebe Hunde w.11 u.12J. und 8 Katzen), sowie viele Pflanzen, suche ich einen ruhigen Ort in der Natur wo ich wieder kreativ sein kann und eine Oase für Wildpflanzen und Wildtiere erstellen darf.
Infolge angeschlagenem Gesundheitszustand brauche ich Ruhe und ein unbelastetes Wohnumfeld. Das Haus sollte ohne viele Treppen sein und falls es Nachbarn hat, wünsche ich mir Menschen denen das Wohl von Menschen, Tieren und Pflanzen ebenso am Herzen liegt wie mir.
Wer würde mir einen Ort vermieten, wo ich einen Wald/Natur Biogarten erstellen, sowie im Einklang mit der Natur leben könnte ?
Termin nach Vereinbarung - spätestens Mitte Juni.
Preis bis Fr. 1150.- inkl. Spesen, dies im Falle ich in der Fürsorge bleibe.


Um aber möglichst bald vom ganzen Druck der Aemter weg zu kommen und diese Kraft, die der Umgang mit diesen verschiedenen Behörden kostet, für mich zu brauchen, wäre eine andere Option die ich überdenke, ein Platz in der Natur in der Nähe eines Hauses, wo ich in einer Jurte leben könnte.


In erster Linie suche ich ein neues Zuhause im Tessin, da so auch der ganze Zügelstress etwas kürzer wäre. Für interessante Angebote in anderen Gebieten der Schweiz bin ich aber auch offen.
Herzlichen Dank für Hinweise per PN

Ich freue mich auf jede Antwort

Herzliche Grüsse
Béatrice
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Hallo :wave:
wäre sehr schön, wenn mir jemand einen Hinweis geben könnte, wo ich ein neues Zuhause finden kann sei es in einem Haus wie zuvor beschrieben, oder an einem Jurtenplatz

Um aber möglichst bald vom ganzen Druck der Aemter weg zu kommen und diese Kraft, die der Umgang mit diesen verschiedenen Behörden kostet, für mich zu brauchen, wäre eine andere Option die ich überdenke, ein Platz in der Natur in der Nähe eines Hauses, wo ich in einer Jurte leben könnte.

In erster Linie suche ich ein neues Zuhause im Tessin, da so auch der ganze Zügelstress etwas kürzer wäre. Für interessante Angebote in anderen Gebieten der Schweiz bin ich aber auch offen.
Alles Liebe
Béatrice
 

Anhänge

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Liebe Karde,

ich kann Dir da leider nicht helfen, aber ich wünsche Dir von ganzen Herzen, dass Dir jemand einen guten Tipp für ein neues Zuhause für Dich und Deine geliebten Tiere geben kann!!!

Viel viel Glück und feste Daumendrück :kiss:

Liebe Grüße Tarajal :bier:
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Hallo Karde - schreib alles auf was Du möchtest, was neue Zuhause beinhalten sollte und auch - etwas weiter gefasst - die Region. Dazu was Du bereit bist auszulegen usw. Dann übergibst Du das Ganze der "geistigen Welt", wenn Du einen Bezug dazu hast, gerne auch mit einem Ritual.
Damit Du zum passenden Ort hingeführt wirst, musst Du Dich aber auch bewegen, also im Rahmen des Möglichen umherfahren, im Internet und in den Medien nach Angeboten suchen und auch im Forum Dein Anliegen einbringen. Viel Glück - Phil

Selber sind wir so ähnlich fündig geworden und sind zu genau dem und noch mehr hingeführt worden, das unseren Wünschen entspricht.
 
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Danke Phil für Deine Antwort
So habe ich auch in der Vergangenheit "mein Haus" jeweils sofort gefunden. Diesmal ist es etwas anders, da ich ja nur noch etwas mehr als 4 Monate Zeit habe und ans Haus gebunden bin.

So lerne ich aber im Moment Geduld und Vertrauen zu zu haben, dass ich die Hinweise aus der Geistigen Welt verstehe, welches der nächste Schritt zu machen ist.

Aber vor allem spiegeln mir wohl die wenigen Menschen die mit mir Kontakt haben, meine (verborgene?) Unsicherheit, obwohl ein Teil von mir ruhig ist und jeweils ganz im Hier und Jetzt sein kann-im Vertrauen dass es richtige ist so wie es ist.

Denn in 4 Monaten kann sehr viel geschehen, und manchmal geht dann auch alles sehr schnell, wenn die Energie stimmt

Alles Liebe
und herzliche Grüsse
Béatrice


Danke liebe Tarajal auch für Deine Antwort.
HERZENSGRUESSE auf die Insel sende ich Dir.
Béatrice
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Im Moment beschäftige ich mich wieder mit der Idee in eine Jurte zu ziehen, wintertauglich sind die ja alleweil. Werde nächste Woche mit jemandem darüber sprechen, der evtl. einen Platz hat.
Hier ein Video zur Jurte
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Wow, der Aufbau ist ja mittlerweile noch einfacher geworden und wie stabil sind die bei Wind und Sturm?

Ist die Wärmedämmung gut genug für einen richtigen Schweizer Winter?

Brauchst Du Strom und wenn ja woher bekommst Du ihn (Solarenergie)?
Und wie sieht es mit Wasser und WC aus?

Wirklich sehr interessant Karde!

Ich wünsche Dir nur das Allerbeste und hoffe, dass Du bald ein Plätzchen für Dich und Deine Tiere findest!

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Liebe Tarajal
ich bin ja schon bald 2 Jahre am rumschauen wie das wäre in einer Jurte.
http://www.jurtendorf.ch/
Hier 2 Videos vom Jurtendorf, das ganzjährig bewohnt wird, und im Sommer auch ein Platz für Touristen bietet.
Für mich ist vorläufig ein Wohnen da nicht möglich wegen meinen Tieren, und es im Sommer zu viel Aktivitäten hat.


Diese Jurten sind nicht mehr ganz wie die Originale aus der Mongolei (die es aber in der Schweiz auch gibt), etwas abgeändert für unsere Bedürfnisse in der Schweiz und werden ja auch am Ort wo die Videos entstanden sind erstellt.

Kochen - habe ich einen Sonnenofen ebenso einen Holzherd
WC - da gibt es mittlerweilen sehr gute Kompostwc's
Strom - könnte, falls in der Nähe ein Haus ist von da bezogen werden, allenfalls mit Sonnenenergie
Wasser - das sollte in der Nähe verfügbar sein

Das Problem ist einfach, wenn es alles "fest" installiert wird in der Jurte, dann braucht es eine Baubewilligung und das ist nicht ganz einfach.
LG Béatrice
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.208
Liebe Karde,
ich verfolge auch schon lange deinen Traum und es ist ein schöner Gedanke,Du,mit deinen Tieren,mitten in der Natur,in einer Jurte:).
Aber wie du selbst schreibst,sind daran viele Bedingungen geknüpft z.B.ein geschützter und sicherer Platz,hygenische Bedingungen u.v.m.und billig wird es auch nicht.
Du hast nur noch 4 Monate Zeit einen passenden Wohnort zu finden und ich hoffe,dass du helfende Freunde hast,die dir behilflich sind,denn sehr sehr schnell ist diese Zeit um.
Bitte verlier dich nicht in deinen Traum und fange an zu ,,zügeln".

Liebe Grüße von Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Liebe Wildaster,

ich habe da so ein Gefühl, dass Karde ziemlich realistisch sieht was machbar ist und was nicht. :)

Es ist gar nicht so einfach für sie überhaupt etwas zu finden (ohne mobil zu sein), aber ich denke sie wird es schaffen für sich und ihre Tiere ein passendes Zuhause zu finden. :)

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Liebe Wildaster
leider habe ich etwas Mühe wenn Du mich puschen möchtest (verstehe Dich aber auch), ich kann nicht mehr machen als ich tagtäglich mache und ich bin glücklich darüber dass ich lerne mit der Panik die mich auch manchmal trifft umzugehen, denn die verschlimmert meinen Zustand immer wieder stark.
War ich doch selbst immer eine die sich selbst über die Grenzen puschte, aber das ist nun mal in meinem Zustand kontraproduktiv. Darum übe ich mich im Vertrauen haben dass alles gut ist so wie es ist - ich lerne hier noch sehr viel. Merke ich doch, wie ich stärker wurde dadurch dass ich meine Grenzen respektiere. So konnte ich nun in den letzten Monaten einige Male zur Vermieterin hoch wegen der kaputten Waschmaschine, seit dem Jahr 2007 konnte ich nie mehr da hoch oder sie ansprechen. Ich versichere Dir es ist ein schönes Gefühl, dass ich dadurch, dass ich die eigenen Grenzen respektiere plötzlich wieder mehr Möglichkeiten des Aktiv seins bekomme.
Sei dir gewiss, ich verliere mich nicht im Träumen, ich schaue täglich im Internet und wenn ich merke ich bekomme Angst dass ich nichts finde, dann nehme ich mich zurück und übe mich weiter im Vertrauen haben. Ebenso räume ich was ich räumen kann, es sind viele Sachen die ich sortiere und damit geht auch ein Sortieren meiner Vergangenheit einher, das ist ein gutes Gefühl.
Es gibt anscheinend hier noch Dinge die zu meinem Leben gehören und denen stelle ich mich so gut ich kann, so fühlt es sich für mich richtig an. So war es wichtig mir Zeit für meine kranken Tiere zu nehmen, und auch ich hatte Fieber und wenn ich zu viel machte, dann hatte ich sehr starke Herzschmerzen. Darum ist es wichtig für mich, meine verschiedenen Grenzen zu spüren und danach zu leben - niemand anderer weiss was ich wahrnehme.

Per Ende Juni habe ich den Auszugtermin das ist eine abgemachte Tatsache und Hilfen beim Suchen hatte ich bis Anhin keine. Klar ist jedoch, dass meine 2 Freundinnen auch rumhören, und ich es jedem Menschen mit dem ich in Kontakt komme mitteile, aber ich habe noch keine Hilfe bekommen von der Sozialarbeiterin der Gemeinde.
Und trotzdem, ich kann nur schauen, dass ich alles in meinem Tempo mache.
Ich nehme mir im Moment den Satz, der mir eine wunderbare Heilerin/Lehrerin vor 20 Jahren mal sagte. Leider hatte ich die letzten 20 Jahre nicht die Kraft ihn wirklich umzusetzen da ich mich zu stark vom Aussen manipulieren lies:
"Ich gehe nur so schnell, wie der langsamste Teil meiner Seele gehen kann."
Unser Leben ist so ein wundervolles Geschenk und auf allen Ebenen sind wir aktiv:
Seelisch-Mental-Körperlich
Herzliche Grüsse
Béatrice
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.208
Guten Morgen,liebe Karde:):bier:,
ein guter Spruch!
Es tut mir leid,wenn meine Zeilen so rüberkamen,dass ich dich puschen und unter Druck setzen möchte.
Ich machte mir einfach nur Sorgen und es bezog sich auf das Leben in einer Jurte.
Für die kommenden Monate wünsche ich dir von Herzen alles Gute und viel Kraft.

Herzliche Grüße
Wildaster
 
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Liebe Wildaster
ist ok, ich danke Dir für Deine Wünsche. Ich lernte, und versuche es noch mehr zu lernen... Sorge machen hemmt und braucht sehr viel Energie und Kraft. Darum versuche bitte sorglos an mich zu denken und zu vertrauen, dass das Leben Wunder bieten kann.
Ich packe wöchentlich die Bananenschachteln die mir die Gemüsefrau bringt jeweils voll und stelle sie parat das selbe mache ich mit meinen Pflanzen. Mein grösstes Problem wird das Organisieren des Umzuges für meine 8 Halbwildkatzen, aber das kann ich erst machen, wenn ich weis ob ich hier in der Nähe bleiben werde oder wie weit entfernt der neue Ort ist.
Herzliche Grüsse
Béatrice
 
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Ich habe noch keine neue Wohnung gefunden, bin aber weiterhin am Verpacken. Vor einem Monat war die Sozialarbeiterin der Gemeinde bei mir, da verstand sie, dass es wohl an der Zeit ist mich auch aktiv mit Wohnungssuche zu unterstützen. Leider fand aber auch sie erst 2 Objekte, beide waren dann aber doch nicht das richtige.

Nächste Woche gehe ich nochmals etwas anschauen, das ich bereits letztes Jahr als eine Möglichkeit fand.

Das Projekt mit einer Jurte wird von der Fürsorge nicht unterstützt, aber ich könnte ja trotzdem in einer Jurte leben, wenn ich ein Rustico mit Wiese finden würde und der Besitzer sein OK gäbe.
Meine Pflanzen möchte ich gerne in die Erde pflanzen und eine kleine Friedensoase erstellen.
 
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Weiterhin kontaktiere ich meinen Kräften entsprechend Personen, die mir evtl. helfen könnten eine geeignete Wohnmöglichkeit per Ende Juni zu finden, bisher erfolglos.
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Liebe Karde,

ich drücke Dir ganz ganz feste beide Daumen und denke an Dich! :kiss:

Liebe Grüße Tarajal :hexe:
 
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
In den letzten Monaten war immer mal wieder meine alte Waschmaschine kaputt. So wäscht mir meine Vermieterin dann die Wäsche, was für mich echt umständlich ist.
Sie kauft aber keine neue Maschine und professionell reparieren will sie sie auch nicht. Am 20.6. rief ich sie am Morgen über den Zaun als sie am Blumen giessen war um sie zu fragen, wann sie mir meine Wäsche waschen könne, wir sprachen dann über allerlei wie auch meine Hunde. Sie sagte dann auch, dass sie gerne in die Wohnung gehen würde, um zu sehen was alles zu reparieren wäre. Ich teilte ihr mit, dass sie im Moment noch nicht viel kontrollieren könne, da alles verstellt sei auch mit Kisten, da ich noch nichts neues gefunden hätte. Dann bat ich sie auch, bitte vorläufig auf eine Zwangsräumung zu verzichten, da es sehr schwer für mich wäre, denn dann kämen meine Katzen und Hunde ins Tierheim.
Sie sagte sie käme in der Folgewoche runter um mit mir zu sprechen, da sie mir auch sagte, dass sie am Heuen sei, störte ich sie nicht und fragte auch nicht nach als sie am letzten Montag erneut meine nasse Wäsche aus der Waschmaschine nehmen musste, da diese wieder nicht richtig ging.

Heute bekam ich einen Eingeschriebenen vom Gericht - sie hat eine sofortige Zwangsräumung beantragt, wenn nötig mit Polizeieinsatz, der Termin vor dem Richter ist nun der 25. Juli

Ich war echt geschockt - mache aber nun weiterhin täglich was möglich ist.

Dass einfach mal so als Info, dass ich noch kein neues Zuhause habe. Werde diese Woche aber noch etwas ansehen, das sehr schön ist - es ist aber etwas über dem Maximalbetrag, welcher die Fürsorge monatlich zahlen würde.

LG Béatrice
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.09.07
Beiträge
4.071
Heute bekam ich einen Eingeschriebenen vom Gericht - sie hat eine sofortige Zwangsräumung beantragt, wenn nötig mit Polizeieinsatz, der Termin vor dem Richter ist nun der 25. Juli
Ich war echt geschockt - mache aber nun weiterhin täglich was möglich ist.
Dass einfach mal so als Info, dass ich noch kein neues Zuhause habe. Werde diese Woche aber noch etwas ansehen, das sehr schön ist - es ist aber etwas über dem Maximalbetrag, welcher die Fürsorge monatlich zahlen würde.
LG Béatrice
Liebe Karde,
wünsch Dir einen liebevollen Tag.:kiss:
Drück Dir für den 25. Juli die Daumen.
Vertraue darauf, daß Dir das, was Du Dir diese Woche noch anschaust als Dein
evtl. Zuhause für Dich und Deine lieben Tiere, auch das ist, was Dir gefällt.

In Gedanken bin ich bei Dir. Mehr kann ich leider nicht tun.

Bleib weiterhin mit dem Klang Deiner Seele in Harmonie mit der Natur
verbunden.

alles Liebe
flower4O
 
Beitritt
18.09.07
Beiträge
4.071
Liebe Karde, :)

Glaube und Vertrauen
Spruchgedicht von Gabriele Noichl

Schön ist das Leben, Du kannst ihm vertrauen.
Dass alles gut wird, darauf darfst Du bauen.
Wirst Du vom Strudel auch mal abgetrieben,
helfen Dir Freunde und all Deine Lieben.

alles Liebe
flower4O
 
Themenstarter
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Wir haben noch kein neues Zuhause gefunden - hoffentlich lässt sich bald was blicken wo ich meine 2 Hunde und 8 Katzen weiterhin halten darf. Auch ein Garten fehlt mir, dieses Jahr gab es praktisch nichts - mein ganzer Gemüsegarten existiert nicht mehr - alles wird wieder zu Wiese wie vor 14 Jahren.

Wer mal in nächster Zeit ins Tessin in die Ferien geht, und etwas abseits ein Rustico sieht das zu mieten wäre, bin ich froh um Benachrichtigung.
Sonst auch gerne an einem anderen Ort.
Danke
LG Béatrice
 

Anhänge

Oben