Gereinigtes Petroleum, Art. G 179

wundermittel
Beitritt
24.01.14
Beiträge
9
Ich danke allen recht herzlich für die Info.
Jetzt wissen wir wenigstens mehr über den chemo mit Petroleum.
Meinem Papa hat schon 15 chemo’s bekommen und danach ist er mit der chemopillen angefangen.
Am Dienstag ging es ihm aber so schlecht dass wir dachten dass wir ihm verlieren wurden.
Das kam nur durch den chemo, er hat jetzt beschlossen kein chemo mehr zu nehmen.
Da wo er den chemo abgesetzt hat geht es ihm schon sehr viel besser.
Jetzt muss er erst an stärken und dann kann er eventuell noch entscheiden ob er die Petroleum kur macht oder nicht.
Ich werde ihnen wissen lassen wen er damit anfängt und wie es ihm geht.
Er will jetzt erst anfangen mit der Kombucha Tee, aber dann auch sehr langsam aufbauen und schauen wie es geht.
lg Diana.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Hallo Diana,

ich wünsche erst einmal gutes Gelingen und Kraft für deinen Vater.

Was mir noch dazu einfällt. Gerade Chemotherapien sind ja Räuber für den Stoffwechsel. Kennt dein Vater seinen Vitamin- und Mineralstoffhaushalt, zumindest die wichtigsten Stoffe, so das auch der Körper die Chance hat sich wieder zu erholen. In Quarks und Co war vor kurzem eine Sendung über das Krankenhaus im Fernsehen. 25 Prozent der Patienten haben eine Unterversorgung an wichtigen Nährstoffen, wodurch auch der Körper langsamer gesundet ect.

Leider muss man die Vollblutuntersuchungen selbst bezahlen. Unverständlich warum Krankenkassen so handeln. Serumuntersuchungen sind leider nicht aussagekräftig, können sogar im Normbereich liegen, obwohl starke Mängel vorhanden sind.

Grüsse von Juliette
 

Clematis

Jetzt wissen wir wenigstens mehr über den chemo mit Petroleum. Meinem Papa hat schon 15 chemo’s bekommen und danach ist er mit der chemopillen angefangen.
Das kam nur durch den chemo, er hat jetzt beschlossen kein chemo mehr zu nehmen.
Jetzt muss er erst an stärken und dann kann er eventuell noch entscheiden ob er die Petroleum kur macht oder nicht.
Kombucha Tee, aber dann auch sehr langsam aufbauen und schauen wie es geht.

Hallo Diana,

angeregt durch den Hinweis von Juliette hier noch einige Informationen: Chemotherapie und Chemopillen führen zwangsläufig zu einem Mangel an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Dieser Mangel liegt bei Krebspatienten auch schon vor wenn sie krank werden. Hier sollte also auf jeden Fall angesetzt werden, um eine Erholung zu unterstützen.

Aus meinem Buch zur Orthomolekularmedizin von Uwe Gröber, Seite221, ist zu entnehmen, daß bei Lungenkrebs insbesondere a- und y-Tocopherole sowie Carotinoide wie Betacarotin fehlen. Ganz allgemein fehlen fast alle weiteren Vitamine, auch Q10, Omega 3 Fettsäuren, Selen, Zink, L-Carnitin, L-Cystein, Magnesium, Kalium, Folsäure, Vitamin C, B-Vitamine, Vit. D, K und weiteres.

Da dieser erhebliche Mangel mit der Nahrung allein nicht ausgeglichen werden kann, empfiehlt sich ein gutes Multi-Vitamin und Mineralpräparat hochdosiert einzunehmen. D.h. ca. 3x höher als vom Hersteller empfohlen, weil die Dosierungen viel zu niedrig sind, um schwere Mängel auszugleichen. Für Spurenelemente habe ich bisher nur ein einziges Präparat gefunden, das gut ausgewogen ist und alles enthält, daher nenne ich es hier ausnahmsweise: Trace Mins, erhältlich bei Deltastar, NL.

Da Dein Vater die Chemopillen nicht mehr nimmt, dürfte die Einnahme möglich sein, weil er nicht mehr alles wieder erbrechen wird. Bei Q10 sollte vorsichtiger dosiert werden, bei allen anderen besteht eine Gefahr der Überdosierung für einige Monate nicht, da Mängel vorliegen und die Meisten ohnehin vom Körper ausgeschieden werden, sobald es zuviel wird.

Falls Du englisch einigermaßen lesen kannst, ist diese Seite für weitere Informationen zur Orthomolekulartherapie sehr gut - Pauling Institute, USA:
Linus Pauling Institute at Oregon State University

Liebe Grüße und gute Besserung für Deinen Papa,
Clematis
 

strizi

Hallo Clematis,
Danke für den Tip mit dem Glasbehälter, sicher besser als Plastik.

Hallo Diana,

ich denke an deinen Vater, schicke ihm positive Gedanke und daß die Behandlungen( welche auch immer!) ihm helfen!
 
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Alles klar, Danke Clemantis.
Mein Hirn wird auch nicht mehr besser.:eek:)

Du schreibst, dass bei Q10 vorsichtig dosiert werden sollte.
Weshalb?

Gruß
Rübe
 

Clematis

Du schreibst, dass bei Q10 vorsichtig dosiert werden sollte. Weshalb?

Hallo Rübe,

zuviel kann unerwünschte Nebenwirkungen haben, wie hier in einem anderen Thread zu Ubinquinol zu lesen ist. Es kann sehr stark anregen, zu innerlicher Unruhe, Schwitzen u.ä.m. führen, auch das Herz kann dann etwas protestieren und überaktiv werden, nicht lebensgefährlich, aber doch sehr unangenehm. Das liegt u.a. daran, daß Q10 die ATP-Produktion in den Mitochondrien fördert - den Kraftwerken in der Zelle...

Gruß,
Clematis
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.884
hallo diana ,

mein herzlichstes beileid .

liebe grüße und viel kraft für diese zeit der trauer .

ory
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Auch von mir gute Wünsche und eine hoffentlich nicht allzu schwere Trauerzeit, für euch und den lieben Papa, da wo er jetzt ist. :)

Grüsse von Juliette
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.038
Wuhu,
es scheint wohl
ähnlich/gleich wei "Balistol" zu sein:
Medizinische Weißöle

Weißöle in medizinischer Qualität (Paraffinum liquidum)[1] werden in der Pharmazie oder Kosmetik eingesetzt und müssen sehr hohe Anforderungen an Reinheit und Verträglichkeit erfüllen. Diese medizinischen Weißöle sind deshalb auch farblos, geruchs- und geschmacksfrei; sie enthalten keine Aromaten und keine Schwefelverbindungen mehr.
Aufgrund ihrer Unschädlichkeit für den Menschen können diese Weißöle auch in der Lebensmittelindustrie verwendet werden, hier als Produktionsöle für Kunststoffe, die lebensmittelecht sein müssen. Weißöl wird auch als Bestandteil von Winterspritzmitteln im Pflanzenschutz verwendet.[2]
Auch Ballistol, ein bekanntes Waffenöl, enthält medizinisches Weißöl.
Weißöl (Wikipedia)

Jedenfalls ist es sogar für Lebensmittelbetriebe (Molkereien, Bäckereien, ...) zugelassen ;)

Was mich persönlich ein bisschen stört, ist das es EXXONMOBIL herstellt...
 
Beitritt
22.09.13
Beiträge
13
MMn stimmt auch das Preis/Leistungsverhältnis im Gegensatz zu den Ölen aus der Apo oder?
Ran traue ich mach da aber noch nicht;-(
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.181
1 L Caelo G179 aus der Apo kostet um 20,- € und reicht für 4 Kuren, also mehrere Jahre. Damit ist man auf der sicheren Seite.

Ausserdem ist bei dem oben verlinkten Öl der Siedepunkt unbekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.09.14
Beiträge
3
Hallo,

ich habe dieses Forum vor 2 Tagen gefunden und alle Beiträge zu diesem Thema gelesen. Ich muss schon sagen dass ich echt dankbar bin, dass es doch Menschen gibt die sich mit diesem Thema auseinander gesetzt haben bzw auch die eine oder andere Kur ausprobiert haben.

Ich habe mich dafür entschieden hier in diesem Forum teilzunehmen da mich die Einnahme von gereinigtes Petroleum, Art. G 179 interessieren würde. Daher würde ich mich freuen wenn es noch die eine oder andere Person gibt die hierzu seine Erfahrungen schreiben würden. Es gab doch einige von euch die mit der Einnahme begonnen haben?! Mich würde es interessieren was danach noch passiert ist. Die letzte Eintragung zu diesem Thema war leider im April.

Mein Vater hat Lungenkrebs, bei ihm ist eine Heilung kaum Möglich (laut Ärzten). Er hat schon einige Chemotherapien hinter sich und hat er eine andere begonnen in Zusammenhang mit einer Strahlentherapie zur Linderung der Schmerzen. Bei ihm liegt der Tumor an einer ungünstigen Stelle wobei dieser die oberen Rippen vom Brustkorb streift und somit einen Nerven angegriffen hat uns somit höllische Schmerzen verursacht, so dass mein Vater gar nicht auf dem Rücken liegen kann.

Ich möchte jetzt nicht über die Krankheit meines Vaters berichten, sondern wollte nur einige Sachen aufzählen warum ich so interessiert bin was für Wirkungen die Einnahme von gerreinigtes Petroleum bewirken kann.

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand über seine Erfahrung berichten kann. Wüsste ich dass ich meinem Papa mit diesem Mittel helfen könnte würde ich es schon morgen kaufen, damit er mit der Einnahme beginnen kann. Ich würde ihm so gerne die Schmerzen nehmen
 
Beitritt
16.09.14
Beiträge
3
Hallo,

Meine Mutter trinkt jeden Abend seit 25.10. ein Teelöffel G179 mit einem Zuckerwürfel (damit sie es leichter verschluckt).
Die hat keine Nebenwirkungen!
https://www.symptome.ch/vbboard/ges...gtes-petroleum-art-g-179-a-15.html#post967887

Ich bin neu hier und hatte auch deinen Beitrag hierzu gelesen. Mein Vater hat Lungenkrebs und mich würde es sehr stark interessieren ob die Einnahme bei deiner Mama was bewirkt hat.

Ich hoffe dass du nur gutes berichten kannst und dass deine Mama auf einen guten Weg der Besserung ist.

LG, Florentina
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Hallo Florentina,

willkommen im Forum:wave:

Ich nehme das Petroleum jetzt etwa 3 Wochen und will es noch weitere 3 Wochen durchhalten. Ich habe zwar keinen Krebs (nicht, dass ich wüßte) aber mehrere andere Beschwerden.
Ich kann auch bestätigen, dass das Petroleum problemlos von meinem Körper toleriert wird und leicht zu nehmen ist.
Wenn meine Einnahme vorbei ist, werde ich mich hoffentlich zu einem Fazit aufraffen können;)

Liebe Grüße
 
Beitritt
16.09.14
Beiträge
3
Hallo ADo,

Herzlichsten Dank für deine rasche Antwort . Bin sehr gespannt auf das Ergebnis und wünsche dir viel Erfolg mit deiner Kur.

Ganz liebe Grüße
Florentina
 
Oben