Gehirnnebel, Müdigkeit, Allergie

Themenstarter
Beitritt
11.03.22
Beiträge
1
Hallo ihr Lieben!

Nachdem ich mich hier durch einige Themen gelesen habe, und irgendwie nur noch aufgewühlter bin, hoffe ich, dass ich etwas Hilfe bekomme.

Seit knapp einem Jahr leide ich unter Gehirnnebel und extremer Müdigkeit, wobei sich das mit der Müdigkeit schon gebessert hat. Ich habe etliche Arztbesuche hinter mir, war beim Heilpraktiker, bin in psychologischer Behandlung und habe gefühlt hunderte NEM‘s durch.

Zu meiner Vorgeschichte:
Ich habe recht schnell hintereinander zwei Kinder bekommen (mit 17 Monaten Abstand). Seit 2020 vegetarisch, seit 2021 vegan. Fehlende Gallenblase. 2 Wurzelbehandlungen. Helicobacter Infektion (aktuell nicht nachweisbar). Verstopfte Nase, extreme Schleimbildung im Hals. Gräser und Hausstaubmilbenallergie. Vor den Schwangerschaften Fruktose-Intoleranz. Seit der Geburt des zweiten Kindes kein Zyklus. Eine Blutung vor knapp 2 Monaten (fühlte sich tatsächlich etwas befreiend an). Stress enorm hoch - wie es mit zwei kleinen Kindern eben ist. Stille beide aktuell noch. (3 und 1,5 Jahre)

MRT Kopf unauffällig

Langzeit EKG - nächtlicher Puls von 40
Herz Sono unauffällig

Schilddrüsen Sono - kleiner Knoten nicht besorgniserregend - Schilddrüsenwerte unauffällig

Labor war immer unauffällig
Mikronährstoffe wiesen kein Mangel nach (bis auf Zink)

NEM's: B12, D3, K2, Eisen, Zink, Selen, Jod, Folsäure

Beim Heilpraktiker ließ ich nochmal Leberwerte und Glutathion checken

Leberwerte top. Bis auf Bilirubinwert erhöht und Glutathion an der unteren Grenze. Könnte hier die Ursache sein?

Seither nehme ich zusätzlich Glutathion reduziert, R-Alpha Liponsäure, Taurin, Cystein, Glycin und Cholin (Cholin schon knapp 4 Wochen)

Das war es grob, habe sicher etwas vergessen, hoffe aber, dass ich die richtige Richtung einschlage, weil ich endlich wieder richtig leben möchte!

sende liebe Grüße 🌿
 
wundermittel
Beitritt
18.07.08
Beiträge
89
Hallo,

Ich kann gegen Allergien Quercetin und oder Schwarzkümmelöl empfehlen. Haben mir sehr geholfen gegen meine Allergien. Hab auf jeden Fall dieses jahr noch keine probleme damit und nehme das jetzt seid 1/2 jahr ca. Quercetin kann mann extra als kapseln kaufen oder kann mann sich überlegen ob mann Lebensmittel in den täglichen Speiseplan einbaut die davon viel enthalten wie z.b. Chia samen oder kapern mach ich auch. Es dauert aber einige zeit bis sie richtig wirken.

L.g.
 
Beitritt
28.06.21
Beiträge
678
Hallo,
Schilddrüsen Sono - kleiner Knoten nicht besorgniserregend - Schilddrüsenwerte unauffällig
Knoten ist eine Frühwarnung, im Sinne von der Schilddrüse passt was nciht. (kann bei entsprechender Schilddrüsenversorgung auch wieder verschwinden).
Schilddrüsenwerte wären interessant (welche genommen wurden).

Wie ist Deine Körpertemperatur (Früh, Mittag, gegen 14:30, am Abend)?

Kannst Du vorne am Hals abtasten, ohne dass es unangenehm wird?

Labor war immer unauffällig
Mikronährstoffe wiesen kein Mangel nach (bis auf Zink)
Es können/werden leider nur wenige Nährstoffe sinnvoll getestet. Wir brauchen rund 50-70 um gut zu funktionieren. Getestet werden meist nur ca. 1 Dutzend (und das ist schon "Luxus").

NEM's: B12, D3, K2, Eisen, Zink, Selen, Jod, Folsäure
Multivitamin (wenn ja, welches) hast Du auch schon getestet?
Vitamin C? (wenn ja - in welchen Dosierungen/Tag und wie oft pro Tag).
Jod - Menge?
Selen - Menge?
Jod braucht folgende Co-Faktoren: D3, Zink, B2, B3, Selen, Vitamin A, Eisen

D3 braucht K2 und Magnesium

Omega 3
? (wenn ja, welche Quellen?)

(Fettmarkierung jeweils bei jenen, die in Deiner Aufzählung fehlen).

Bei Energiemangel könnte auch B6 (bzw. mangelnde Umwandlung) ein Thema sein. Wenn Zink fehlt, ist das vorprogrammiert. Aber Zink nimmst Du ja aktuell. (Bei Verdacht: B6 als p5p könnte Versuch wert sein).

Folsäure als 5-mthf (aktives Folat?)?
Seither nehme ich zusätzlich Glutathion reduziert, R-Alpha Liponsäure, Taurin, Cystein, Glycin und Cholin (Cholin schon knapp 4 Wochen)
Merkst Du einen Unterschied? (Wie viel Glutathion pro Tag nimmst Du?)

Das Wichtigste zum Schluss: wie schaut Deine Ernährung aus? (ich denke speziell an Eiweiß - Du brauchst ca. 1 Gramm verwertbares Eiweiß/kg Normalgewicht pro Tag. In Schwangerschaft und Stillzeit entsprechend mehr).
(Ich war viele Jahre vegetarisch unterwegs. Deine Symptome hatte ich auf Soja.)

***
Wie schaut es mit Deinem Brainfog/der Energie im Tagesverlauf aus? Gibt es Zeiten wo es besonders schlimm ist (zB Nachmittagstief? oder in der Früh, oder...) und Zeiten, in denen es deutlich besser wird (ab XXX Uhr zB...?)

lg togi
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Oben