Gedichte und Sprüche

Themenstarter
Beitritt
31.08.13
Beiträge
106
Glück ist...


Glück ist...das Schöne zu sehn, aber auch den Nächsten verstehn.


Glück ist...ein Lachen geben, eines erhalten, ein großer Segen.


Glück ist...Freunde, die zu uns stehn, die unser Handeln auch verstehn.


Glück ist...wenn man sich freuen kann, und zwar oft, nicht irgendwann.


Glück ist...viel Liebe zu spüren, viel empfinden, bei jedem berühren.


Glück ist...die Tränen laufen zu lassen, traurig sein zu können, ohne hassen.


Glück ist...Wärme zu empfinden, trotz Kälte, Geborgenheit zu finden.


Glück ist...ein Ziel vor sich zu haben, sich auch an kaum Mögliches zu wagen.


Glück ist...vergessen zu können, nicht dem Gestern nachzurennen.


Glück ist...dass man das Glück sieht, weil`s jeden Tag geschieht.


Liebe Grüsse

Winnie Pooh
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
31.08.13
Beiträge
106
Arm oder Reich



Eines Tages nahm ein Vater seinen Sohn mit auf einen Ausflug aufs Land um zu zeigen, wie arm Menschen sein können.

Sie verbrachten den Tag und eine Nacht auf dem Bauernhof einer sehr armen Familie.

Als sie von ihrem Ausflug zurück waren, fragte er Vater seinen Sohn:

"Nun, mein Junge, wie war der Ausflug?"

"Schön, Papa!"

"Und hast du auch mitbekommen, wie arm Menschen sein können?", fragte der Vater.

"Ja!"

"Und was hast du daraus gelernt?"

Der Sohn antwortete: "Ich habe gesehen, daß wir einen Hund bei uns zu Hause haben und dort haben sie vier.

Wir haben einen Swimmingpool, sie haben einen Bach, der bis zum Horizont reicht.

Wir haben aus dem Ausland importierte Lampen im Garten, sie haben die Sterne.

Unsere Terrasse reicht bis zum Vorgarten, sie sehen den Himmel."

Als der Junge das gesagt hatte, war der Vater sprachlos.

Und dann fügte sein Sohn noch hinzu: "Danke, Papa, daß du mir gezeigt hast, wie arm wir sind."

Unbekannt
 
Themenstarter
Beitritt
31.08.13
Beiträge
106
Als die Traurigkeit genug von sich hatte




Eines Tages saß die Traurigkeit in einer Ecke und erzählte der Verzweiflung, daß ihre Schwester - die Kraft - sie verlassen hätte.


Die Einsamkeit sagte kein Wort - sie habe es ohnehin schon immer gewußt. Das Selbstmitleid strich der Traurigkeit behutsam eine Träne von der Wange und versuchte vergeblich, sie zu trösten.


Die Wahrheit lies sich nicht beirren - sie war schon immer bitter gewesen. Plötzlich pochte es an der Türe. "Soll ich öffnen?" fragte die Unentschlossenheit. "Wer kann das schon sein?" wunderte sich die Neugier. "Na, mach schon auf!" forderte das Risiko.


Das Staunen gab einen erleichterten Seufzer von sich, als das Lächeln eintrat. Es setzte sich zur Traurigkeit: "Hast du denn noch nicht genug von Dir?" wollte das Lächeln wissen. "Komm laß uns die Liebe besuchen!" "Nein!" wandte die Vernunft ein, "tu´s nicht!" Doch die Traurigkeit war schon mit dem Lächeln verschwunden.



Die Liebe wohnte hoch oben über den Wolken und hieß die beiden Besucher willkommen. "Schön, daß du da bist"; sagte die Freude, die gerade mit dem Gefühl spielte. "Wir haben dich schon vermißt", meinte die Geborgenheit. "Ich hab es nicht mehr ausgehalten", schluchzte die Traurigkeit. "Aber jetzt ist alles gut", beruhigte die Zärtlichkeit die Traurigkeit und nahm sie in die Arme.


Weinend wachte die Traurigkeit auf, als dich die Hoffnung zu ihr setzte und fragte: "Was ist passiert?" - "Ich hatte einen wunderschönen Traum, aber glaubst Du, daß meine Freunde mich vergessen haben?" "Keine Sorge. Wenn Du versprichst, mich nicht aufzugeben, wirst du noch viele Wunder erleben", tröstete sie die Hoffnung. "Niemals würd´ ich Dich aufgeben", versicherte die Traurigkeit und schlief beruhigt weiter.
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.654
Eine schöne Geschichte,Winnie Pooh:)und mit ihr stürze ich mich nun in meinen Berufsalltag,denn gerade dort brauche ich die HOFFNUNG ganz dringend.

Zu dieser schönen Geschichte passt auch meine Signatur.

Einen schönen sonnigen und leichten Tag wünscht die Wildaster:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
31.08.13
Beiträge
106
Eine schöne Geschichte,Winnie Pooh:)und mit ihr stürze ich mich nun in meinen Berufsalltag,denn gerade dort brauche ich die HOFFNUNG ganz dringend.

Zu dieser schönen Geschichte passt auch meine Signatur.

Einen schönen sonnigen und leichten Tag wünscht die Wildaster:wave:

Liebe Wildaster

Ich möchte nicht indiskret sein und werde deshalb nichts nachfragen.
Aber ich wünsche dir von ganzem Herzen das sich deine Hoffnung erfüllt!

Ich versuche auch gerade Kraft aus solchen Zeilen zu schöpfen und gegen eine grosse Traurigkeit anzukämpfen und versuchen zu verstehen......

Liebe Grüsse

Winnie Pooh
 
Themenstarter
Beitritt
31.08.13
Beiträge
106
Wenn Dich die Lästerzunge sticht ,
so lass Dir dies zum Troste sagen :
Die schlechtesten Früchte sind es nicht ,
woran die Wespen nagen .



Gottfried August Bürger
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
31.08.13
Beiträge
106
--------------------------------------------------------------------------------

“Denk mal nach...”





Heute haben wir höhere Gebäuden und breitere Strassen,

aber kürzere Launen und engere Standpunkte.

Wir geben mehr aus, aber genießen weniger.
Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien.
Wir haben mehr Kompromisse, aber weniger Zeit.
Wir haben mehr wissen, aber weniger Urteilungsvermögen.
Wir haben mehr Medizin, aber weniger Gesundheit.
Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber den Wert reduziert.
Wir reden viel, lieben nur ein wenig, und hassen zu sehr.
Wir haben den Mond erreicht und kamen zurück, doch wir tun uns schwer die
Strasse zu überqueren um unseren Nachbarn zu besuchen.
Wir haben das äußere Universum erobert, aber nicht unser Inneres
Wir haben höhere Einkommen, aber weniger Moral.
Das sind Zeiten mit mehr Freiheit, aber weniger Freude.
Wir haben viel mehr zu essen, aber zuwenig Ernährung.
Das sind die Tage wo es zwei Einkommen für ein Heim braucht,
doch die Scheidungen steigen.
Das ist die Zeit der schöneren Häuser, aber der mehr zerrütteten Heime.





Deshalb sollte man sich von heute an folgendes vornehmen:



Bewahre nichts für einen speziellen Anlass,

denn jeder Tag den Du lebst ist ein spezieller Anlass.





Suche nach Wissen, lies mehr, sitze auf Deiner Veranda

und bewundere was Du siehst ohne Deinen Bedürfnissen Aufmerksamkeit zu schenken

Verbringe mehr Freizeit mit Deiner Familie und Deinen Freunden,
iss Deine Lieblingsessen, besuche die Ort die Dir gefallen und wo es Dir wohl ist.
Das Leben ist eine Kette von Momenten der Genüsse; nicht nur des Überlebens.
Brauche Deine kristallenen Gläser. Spare Dein bestes Parfum nicht auf.
Brauche es täglich wenn Du Dich danach fühlst.
Streiche aus Deinem Wortschatz Sätze wie “eines Tages” und “irgendwann”.
Lass uns jetzt den Brief schreiben den wir schon längst schreiben wollten,
und nicht “eines Tages”.
Lass uns der Familie und den Freunden sagen wie sehr wir sie lieben.
Verschiebe nichts, was Deinem Leben Lachen und Freude bringt.





Jeder Tag, jede Stunde, jede Minute ist speziell.

Und Du weißt nicht, ob es Deine letzte gewesen ist.
 
Oben