Gedanken zur Impfung / Pandemie

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Du kommst auch immer wieder mit der selben rhetorischen Vernebelung an. Es handelt sich um eine Gentherapie und die Quellen dazu habe ich dir geliefert. Trotzdem änderst du deine Meinung dazu nicht, das halte ich für unredlich. Genauso ist es unredlich alle Menschen, die sich keiner experimentellen Gentherapie unterziehen wollen, sonst aber nichts gegen Impfungen haben (also fast alle) immer als Impfgegner zu betiteln.
Ja, die bekannten rhetorischen Tricks, wenn man keine Beweise und sachlichen Argumente hat. Das nennt man Selbstentlarvung, wird aber gerne verdrängt und vehement abgestritten, weil man sich weigert, der Realität ins Auge zu blicken, aus Angst vor Konsequenzen. Dabei übersieht man oft, dass man sich immer mehr in Widersprüche verstrickt und selbst offenbart. ;)
 
wundermittel
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Und wenn die Presse weiterhin aufwiegelt und hetzt, dann wird das Land in absehbarer Zeit brennen und dagegen sollte eigentlich jeder aufstehen, egal ob geimpft oder ungeimpft. Wenn Menschen von ÖRR Mitarbeitern ohne Konsequenz als "Blinddarm, der nicht essentiell zum Überleben" ist betitelt werden usw. Die Hetze der Politik und Medien sind das Hauptproblem, weil die meisten Leute das nicht durchschauen. Und sicher nicht irgendwelche esoterischen Irrlichter.
Ihr werdet staunen, ich kenne viele Geimpfte, die die AFD gewählt haben und die jetzige Situation als DDR 2.0 bezeichnen, übrigens ich habe die AFD nicht gewählt, aber ich kenne Wähler unterschiedlicher Parteien und respektiere alle als freie Menschen mit ihren Entscheidungen. Ich kenne auch viele Geimpfte, die nicht mehr bereit sind, sich weiterhin impfen zu lassen, weil sie von der Politik angelogen wurden und sich schlicht und einfach total "verarscht" vorkommen.

Also Vorsicht mit Aussagen wie Blinddarm und Spaltung! Ich könnte mir inzwischen sogar vorstellen, dass die so genannte Spaltung in Wirklichkeit nur ein Wunschtraum der Politiker ist, weil sie immer noch nicht bereit sind, der Realität ins Auge zu blicken und lieber den Kopf in den Sand stecken. Sie demontieren sich womöglich selbst. :giggle:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.378
lt.RKI Tagesbericht vom 30.12.21 sind über 96% der Hospitalisierten doppelt geimpft und auch geboostert. Eine Impf resistente Variante war (aus meiner Sicht) zu erwarten, da es die zwangsläufige Folge dieser Massenimpfungen ist, vermute ich.


Klinisch-epidemiologische Daten

Zu den im Meldesystem vorliegenden Omikronfällen sind zum Teil Zusatzinformationen bekannt. Für
6.788 Fälle wurden Angaben zu den Symptomen übermittelt, es wurden überwiegend keine oder
milde Symptome angegeben. Am häufigsten wurde von Patientinnen und Patienten mit Symptomen
Schnupfen (54 %), Husten (57 %) und Halsschmerzen (39 %) genannt. 124 Patientinnen und Patienten
wurden hospitalisiert, vier Person sind verstorben. Für 543 (5 %) Fälle wurde eine Exposition im Aus-
land angegeben.

186 Patientinnen und Patienten waren ungeimpft, 4.020 waren vollständig geimpft,
von diesen wurde für 1.137 eine Auffrischimpfung angegeben. Auf Basis der übermittelten Daten
wurden unter allen übermittelten Omikron-Infektionen 148 Reinfektionen ermittelt, zu keiner der
von Reinfektion betroffenen Person wurden Vorerkrankungen übermittelt. Abbildung 9 zeigt die Ver-
teilung der bisher übermittelten Omikronfälle in Deutschland. In allen Bundesländern wurden Omik-
ronfälle nachgewiesen.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ...bericht_2021-12-30.pdf?__blob=publicationFile
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.728
Ich bin des Diskutierens müde, der Sachverhalt ist ja auch offensichtlich. Es wird niemand sagen können, man habe von nichts gewusst.
Da schliesse ich mich an. Man wird spätestens im Quartal 1 2022 sehen, wozu Hass und Hetze nütze ist. Viele begreifen viel zu spät...
Man stelle sich mal vor, Gauland würde sagen, die illegalen Migranten wären der Blinddarm der Gesellschaft, was dann los wäre. Solche Doppelstandards sind übrigens typisch für totalitäre Systeme.
dazu sag ich nix... sonst würde ich hier auch noch als Radikal abgestempelt. 😷

Gruss
zausel
 
Themenstarter
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.378
Hier ein schönes Beispiel dafür, was vielleicht kommen kann.

Der Corona-Chip unter der Haut oder eine Verschwörungstheorie?

Ganz praktisch, man braucht da gar nicht sein Smartphone. Man kann einfach so überall gescannt werden und bekommt Zugang zu all den Dingen, die in grauer Vorzeit mal selbstverständlich waren. Natürlich nur, solange man mit seinem Impfstatus auch im grünen Bereich ist. Sonst bleibt man eben draußen.

Dauert knappe 2 Minuten:

es funktioniert, einfach anklicken

 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.728
Hallo Mara, danke für das Video.
Meine Bedenken zu dem genannten Chip:
Kann er Reaktionen (kurz oder langfristig erzeugen) sprich... ist diese Technik erprobt und Risiken (in gesundheitlicher Hinsicht) bekannt oder erforscht...
und auf Grund des Ausbaues von G5 und dem sicher bals folgenden G6, wirklich sicher, dass per Funkortung der Standort eines Chipträgers nicht doch bestimmt werden kann...

Wer sich einen solchen Chip einsetzen lassen WILL, kann das gerne tun.
Ich mach da nicht mit!

Gruss
zausel
 
regulat-pro-immune
Beitritt
19.06.09
Beiträge
496
Ja, eben, wegen der spanischen Grippe, war da ja noch der Kräuterpfarrer Künzle, damals sehr populär, der - wie man liest, aber halt auch nicht überprüfen kann - in seinem Wirkungsbereich offenbar keine Todesopfer zu beklagen hatte durch die Pandemie. Es wird heute von Medizinern angezweifelt, dass das so war. Aber es könnte ja auch was dran sein, und es wäre einfach interessant, mit welchen Kräutern er die Leute damals behandelt hat. Warum das nicht überliefert ist, da kann man sich auch fragen. Aber warum ein solcher Weg heute - wenn er auch mal als mögliche Lösung ins Gespräch kommt - dann sofort wieder verworfen wird, und zurück zum einzigen Weg über die Impfung gelangt, ist wirklich frappant. Das zeigt einfach, dass man vor allem immer der Schulmedizin vertraut, und nicht den Naturheilmitteln/ Europäischen Naturheilkunde - ein richtiger "Monotheismus" ist das. :)

Früher gabs ja auch fast nur die Naturheilmittel.

Beim Herrn Gräber bin ich doch auch etwas kritischer geworden, obwohl er ja schon eine aussergewöhnlich Stellung einnimmt, und oft interessant zu lesen ist. Aber eben: Es kann was dran sein, oder nicht - auch das ist schwierig zu überprüfen.

Er hat mal - waren es 10 Sachen - gegen Rheuma empfohlen. Das war dann für mich enttäuschend, weil nichts Neues, und weil es mir nichts gebracht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Günter 40

Temporär gesperrt
Beitritt
04.12.20
Beiträge
488
Eine gespaltene Gesellschaft ist wesentlich leichter zu steuern wie eine homogene GRuppe. Die von der Politik derzeit bewusste Spaltung und Aufwiegelung der Bevölkerung gegeneinander kommt nicht von ungefähr, und ist eine durchdachte Strategie. Durch das gegenseitige Aufhetzen erkennen die Menschen den wahren Feind nicht mehr. Die jetzt auftretenden riesigen Probleme die durch die explosionsartige Population unsere Spezies entstehen versucht man mittels dieser Tricks zu verschleiern. Ablenken ist die Parole. Der überfüllte öffentliche Raum wird mittels obskurer Verordnungen leergefegt und in Privaträume verlagert. Durch immer wiederkehrende Look down werden die Menschen in ihre eigenen vier Wände gezwungen , der geübte persönliche Gedankenaustausch wird damit auf ein Minimum reduziert. Hier kann man sie wesentlich leichter kontrollieren.
Das besonders für jugendliche Menschen diese einschneidenden Veränderungen nicht nur ihrer geistigen Ausbildung und körperlicher Entwicklung enorm schadet sondern auch ihre seelische sehr negativ beeinflusst wird bewusst hingenommen.Mit solchen unterentwickelnden Persönlichkeiten ist es in Zukunft leicht sie so zu dirigieren und zu leiten wie es gewissen Gruppen dienlich ist.
Schritt für Schritt wird unser Freiraum eingeschränkt. Wir werden ausgesperrt, eingesperrt ,wie Stall- und Zootiere in ihre überwachte vergitterte Areale und Gefängnisse isoliert. Stets überwacht und kontrolliert.So wie Ochs und Pferd werden wir täglich vor ein Joch gespannt um unsere Arbeitsleistung zu erfüllen und den REichtum der Mächtigen zu steigern. Dann kommst du wieder an die Kette.
ES wird den Menschen suggeriert das der Andere dein Feind ist, die Aggression steigt proportional .
Versuche mit Ratten ergaben schon vor 60 Jahren diese Entwicklung bei engstem Zusammenleben vieler Individuen- sie fingen an sich gegenseitig tot zu beissen.

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.331
Ich gehe ja nicht davon aus, dass Corona geplant ist und dass uns die Politik bewusst anlügt, um die Gesellschaft zu spalten.

Mein Eindruck ist eher, dass jeder - somit auch die Politik - in Krisensituationen einen erlernten Automatismus abspielt, der natürlich nicht immer passt. Krisen ergeben immer Streit, kennt man auch von eigenen Beziehungen.

Seit dem Auftauchen von Omikron bin ich eh optimistisch, dass bald der Virus-Stress aufhört. Ich habe sogar die Hoffnung, dass noch vor dem Ablaufen meiner Doppelimpfung im Mai die ganze Impfdiskussion im Sande verläuft ohne Impfpflicht, denn die Symptome von Omicron sind nun wirklich wie eine Grippe.
 

Günter 40

Temporär gesperrt
Beitritt
04.12.20
Beiträge
488
Servus Earl Gray,
Oh Du Glücklicher der die Hoffnung nicht aufgibt und am Horizont einen rosa Schimmer wahr zu nehmen versucht.
Politiker sind nur mehr Marionetten der Machthabenden und Handlanger ihrer Wünsche.
Covid 19 ist ein sorgfältig geplanter Schachzug der der Finanzlobby innerhalb 2 Jahren Gewinne von viele Milliarden Euros und Dollars gebracht hat. So leicht lassen diese Gruppen das Zügel nicht wieder los.

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
25.08.20
Beiträge
1.256
Ich gehe ja nicht davon aus, dass Corona geplant ist
Das ist in Ordnung, aber dann musst du solche Sachen wie das Planspiel 2019 auch dementsprechend erklären und nicht einfach ausblenden. Oder wieso praktisch alle wichtigen Staatenlenker zuvor in einem Programm von Klaus Schwabs WEF waren, seien es Merkel, Macron, Spahn und viele weitere. Und wieso das von den Medien in keinster Weise aufgearbeitet wird, die ja angeblich differenziert berichten würden. Welche Mainstream-Medium hat nun berichtet über das Corona-Planspiel an der JH?
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.297
Und wieso das von den Medien in keinster Weise aufgearbeitet wird, die ja angeblich differenziert berichten würden. Welche Mainstream-Medium hat nun berichtet über das Corona-Planspiel an der JH?
Sofern ich mich richtig erinnere, ist hier die Rolle und damit die Bedeutung der Mainstream-Medien als Erfüllungsgehilfen der Politik mit dem Ziel der Steuerung und Regelung der Massen hinreichend ausführlich abgehandelt worden.
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.297
Ich schau mal, was das ist. Ich bin ja erst seit Corona politikinteressiert und aus eurer Sicht eher ein naives Wesen.
Daher gehen mir die düsteren Zukunftsvisionen etwas weit.
In dieser Zeit kommt es entscheidend darauf an, Tatsachen möglichst früh zu erfassen und zur Kenntnis zu nehmen, dies mit dem Ziel, sich beizeiten auf die sich daraus ergebenden Konsequenzen einzustellen, um sich und die einem Anvertrauten vor Schaden zu bewahren.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.08.20
Beiträge
1.256
Daher gehen mir die düsteren Zukunftsvisionen etwas weit.
Hier die offizielle Seite zu dem Planspiel: https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/scenario.html

Dort heißt es (man denke daran, das war VOR Covid):
Event 201 simuliert den Ausbruch eines neuartigen zoonotischen Coronavirus, das von Fledermäusen über Schweine auf Menschen übertragen wird und schließlich effizient von Mensch zu Mensch übertragbar wird, was zu einer schweren Pandemie führt. Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind weitgehend dem SARS-Virus nachempfunden, das jedoch in der Gemeinschaft eher von Personen mit leichten Symptomen übertragen werden kann.
Das ist genau das, was wenige Wochen nach dem Planspiel Realität wurde. Mit dabei neben der Johns Hopkins: WEF (Klaus Schwab) und Bill & Melinda Gates Stiftung.

The scenario ends at the 18-month point, with 65 million deaths.
Vielleicht kann jemand Gates drauf hinweisen, dass die 18 Monate jetzt um sind?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben