Fragen an einen Impfexperten

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.132
Gesetzt der Fall, Ihr könntet einem Impfexperten ein paar Fragen stellen ... welche wären das.

Bitte nur die Fragen. An dieser Stelle soll noch nicht diskutiert werden.

Danke.

Gruss, Marcel
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
1. Frage:

Welche Studien beweisen nachvollziehbar und überprüfbar, dass geimpfte Menschen gesünder sind als ungeimpfte; dass Geimpfte weniger Krankheiten bekommen als Ungeimpfte?

Gruß, Horaz
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Gegen was sollte man sich objektiv gesehen wirklich impfen lassen und reicht eine einmalige Immunsierung oder sollte man den 10 Jahres Rythmus einhalten

Gruß
Spooky
 
Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
Hallo Marcel !

Evtl. findest du hier genügent Fragen:
http://www.symptome.ch/wiki/index.php/Krankmacher#Impfungen

Speziel dies ist aufschlussreich:
IMPFEN - Die Argumente mit denen geimpft wird - www.initiative.cc
Daraus z.B. die Frage:
Warum reduzieren sich Krankheiten nicht nach Impfaktionen, sondern nehmen stehts nur nach Kriegen ab?
oder:
Warum steht bei Hepatitis B und Zeckenimpfstoff (FSME) unter vielen anderen Nebenwirkungen "Multiple Sklerose"?
oder:
Warum wurde die TBC-Impfung von der STIKO, mit 27 Jahren Verspätung, abgesetzt?
und was waren die medizinischen Gründe?

usw.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.900
Ich würde glaube ich zuerst einmal fragen:
Inwiefern sind Sie Impf-Experte? - Deshalb, weil Sie nach gründlicher Auseinandersetzung mit diesem Thema zum Schluß gekommen sind, daß Impfen keinen Sinn macht oder sogar schädlich ist?
- Oder weil Sie nach gründlicher ..... zum Schluß gekommen sind, daß Impfen in der jetzt durchgeführten Form goldrichtig ist?


Gruss,
Uta
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Stehen sie auf direkte oder indirekte Weise auf einer Lohn- oder Honorarliste der Pharmaindustrie?
 
Beitritt
24.01.07
Beiträge
137
Gesetzt der Fall, Ihr könntet einem Impfexperten ein paar Fragen stellen ... welche wären das.
Wo ist die Auflistung der wissenschflichen Arbeiten, die der STIKO als Entscheidungsgrundlage ihrer Empfehlungen dient.

In der STIKO-Empfehlung gibt es nämlich keine Literaturangaben.

Gibt es numerisch gestützte Simulationen, die die Hypothese bestätigen, dass sich Krankheiten durch Impfen ausrotten lassen.
 
Beitritt
13.07.06
Beiträge
503
Entspricht es den Tatsachen, daß der Antikörpertiter nicht als zuverlässiger Nachweis für die Immunität einer Person angesehen werden kann?

Gibt es einen Nachweis, welcher zweifelsfrei belegt, daß Personen mit hohem Antikörpertiter "immun" sind und somit nicht erkranken können?

Entspricht es den Tatsachen, daß bei der Impfstoffzulassung der Antikörpertiter in vitro das Hauptkriterium zur Beurteilung der Schutzwirkung eines Impfstoffes darstellt?

LG
Christian :wave:
 
Beitritt
09.11.06
Beiträge
112
Ich würde fragen:

Würden Sie persönlich mit reinem Gewissen und ohne Angst all die ganzen Impfungen, die Sie propagandieren, über sich ergehen lassen?
Angstfrei, ohne irgendwelche Bedenken?

Ich weiß von vielen Ärzten einschl. manch einem hier in unserer Klinik, der sich freiwillig in den seltensten Fällen einer Chemotherapie oder Strahlentherapie unterziehen würde, aber dem Patienten quasi "unter die Nase reibt", es wäre die einzige Chance, evtl. wieder gesund zu werden. Nicht mal bei den engsten Angehörigen würden sie das tun, bei fremden Menschen schon.
Die bringen schließlich auch das Kapital. Und mit Gesundheit läßt sich ja bekanntermaßen weniger verdienen als mit Krankheit. :p)

Liebe Grüße Michaela
 
Oben