Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

wundermittel
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
B-Vitamine, Methylierung

Ich weiß leider nicht mehr wo ich gelesen hätte wie warum das mit dem Zell-Öffnen mit Niacin funktioniert. Such mal unter "Lipolyse" Man muss langsam hochdosieren - 50mg bis 5000mg wenn ich mich recht erinnere. Man nimmt Niacin wenn man intrazelluläre Toxine entgiften möchte (und/ oder Gewicht abnehmen).
Ich bin nicht CFS Betroffene, aber ich kann mich erinnern dass es da Einschränkungen gibt betreff FIR Saunieren für CFSler, die man hier im thread findet.
https://www.youtube.com/watch?v=47UyvsCQ-mk
Für den Darm etwas zum Abbinden nehmen. Ich habe anfangs auch ein bisschen die Nieren gespürt, wenn ich vorher Niacin genommen habe.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
17.05.10
Beiträge
215
hallo ihr lieben,

ich habe mcs und mittlerweile auch krebs. der krebs waechst durch schadstoffe und ich bekomme davon starke schmerzen. da ich kaum ausweichen kann wird es immer schlimmer. das einzige was hilft ist schwitzen und hitze, dann sind die schmerzen schnell weg.

ich brauche daher schnellstmoeglichh eine fir sauna.
welche wuerdet ihr in meinem fall empfehlen? und welche von den portablen?
und aus welchen materialien sind die?

danke und vg, linda
 
Beitritt
13.08.15
Beiträge
260
die von firzone wurde von einem dr an schwer kranke cfs patienten erprobt . kann sein dass die auch für mcs geeignet ist . schreib ihnen einfach mal eine email
aufjeden fall muss du sie beim auspacken einen tag lüften lassen .
 
Beitritt
17.05.10
Beiträge
215
hallo,

ich habe schwere mcs und die sauna von myhill. die dünstet extrem plstik aus, obwohl ich die jetzt schon seit ca. 3 wochen auslüfte.

ich denke bei mcs ist am besten eine sauna, die selber gebaut wird mit glas und keramik.

lg
 
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Zu cognitos Frage wie hoch ich das Niacin dosiere:
Ich habe es bis jetzt nur bis 1000mg versucht. Von einem Flash hab ich dabei noch nichts bemerkt. ABER eine halbe Stunde nach Einnahme ging der Puls hoch in der FIR-Sauna vorm Schlafen gehen. - Konnte dann nicht einschlafen weil der Kreislauf so gearbeitet hat (ist ohne Niacin vor dem Saunieren noch nicht passiert). Und am Morgen wachte ich immer noch mit erhöhtem Puls auf. Da ich keine Info über solche Nebenwirkung von Niacin allgemein (ohne Sauna) finden kann im Netz, nehme ich an, dass diese Reaktion von mobilisierten Toxinen aus den Zellen waren, die ins Blut gelangten.
BTW Ich habe in den letzten Monaten die Zufuhr von methylierten B-Vitaminen gesteigert (weil ich die genetische Methylierungsschwäche im Zellstoffwechsel habe und noch dazu Vegetarierin bin), was auch die Entgiftung aus den Zellen ankurbelt, aber weniger Abbindemittel für Toxine für Darm und Bindegewebe genommen. Da ich vermute, dass da in Summe zu viel mobilisiert wurde und zuwenig ausgeleitet aus dem Bindegewebe, habe ich bis jetzt nicht mehr als diese 1000mg B3 genommen bzw. lasse ich das Niacin vorm Saunieren momentan weg (hatte einige Monate Pause wegen Zeitmangels, Reisen etc.) und hoffe einstweilen einiges rauszuschwitzen, was außerhalb der Zellen mobilisiert werden kann. Ich spüre jedenfalls schon einen Unterschied bei der Symtomatik durch FIR-Sauna Gänge bereits nach geringer B3-Dosis ohne einen roten Hautflash zu bekommen.
Was ich im Netz eben wohl zu lesen bekommen habe, betrifft die Senkung des schlechten Blut-Cholesterins durch Niacin. Wenn man längerfristig täglich höhere Niacin-Mengen über 1000mg nehme, könne das aber lebertoxisch wirken. Da frage ich mich jetzt ob denn das Niacin selbst toxisch sein soll, oder ob bloß die mobilisierten Toxine die Leber belasten!?

Liebe Grüße
Prema
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
13.08.15
Beiträge
260
B-Vitamine, Methylierung, Krebsrisiko

gibt es nicht auch eine methylierungschwäche für niacin ? das könnte ja auch zu problemen führen
 
regulat-pro-immune
Beitritt
06.04.09
Beiträge
2.235
Niacin wird auch als Gegenmittel genommen, um die Methylierung zu begrenzen. Wenn die Methylierung lange Zeit eingeschränkt war, dann geht es bei Supplementierung von aktivem Folat manchmal zu heftig los.

Um trotzdem von den guten Wirkungen von Niacin zu profitieren, würde ich probieren, dann mehr vom Methylfolat zu nehmen, eventuell auch mehr B12 und TMG.

VG, Brigitka
 
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Danke Brigitka für die Erinnerung. Das hatte ich schon wieder vergessen, dass Niacin ja die Methylierung bremst.
Wenn die Methylierung lange Zeit eingeschränkt war, dann geht es bei Supplementierung von aktivem Folat manchmal zu heftig los.
Bloß nehme ich die methylierten B-Vitamine ja jetzt schon seit zwei Jahren. :mad: Über den Sommer hatte ich etwas schleifen lassen - siehe da im Herbst hat die Radionik-Austestung schon wieder gemeldet ich hätte ein B-Defizit. In Kombi mit Ernährungs-Umstellung (weg von Carbos und mehr Protein, v.a. kein Zucker) habe ich auch spürbar mehr Energie. BLoß die Kopf-Symptome bleiben das Problem.(Möchte mal die Carbos versuchsweise noch weiter reduzieren.) FIR Sauna fühlt sich auf jeden Fall gut an. Bin vorher immer auf dem Bellicon Trampolin, um die Lymphe anzuregen und ins Schwitzen zu kommen. Das macht auch mal Spaß :) Werde in nächster Zeit nur hie und da etwas Niacin dazu nehmen. die Methylierung ist mir wichtig.

LG Prema
 
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Spannende Diskussion hier über B12, was ihr so immer interessantes findet. Ich meine, die Abspaltung in einen eigenen Thread würde Sinn machen, damit es nicht untergeht, nur meine Meinung.
 

Bodo H

Ihr Lieben ... :)

... Diskussionen zu und über B-Vitamine wurden in eigenständigen Thread ausgelagert -
hier geht' s jetzt weiter mit Fragen/Erfahrungen rund um die FIR-Saunen.

HGB
 
regulat-pro-immune
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Hallo Bodo,
... das war aber a bissl zu viel des Guten. Das Niacin (B3) gehört zur FIR-Sauna (Protokoll Dr.Rogers etc.) und nicht zur Methylierung.

LG



Niacin wieder eingereiht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
14.03.07
Beiträge
7.211
@ Bodo H
Weiterhin betreffen meine Einträge das Thema erhöht B12 das Krebsrisiko und nicht die Methylierung.


Anderen Thread um Begriff 'Krebsrisiko' ergänzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
22.04.14
Beiträge
506
Ich wollte euch begeisterten Saunierer mal etwas fragen, vor allem jene, die schwitzen, um zu entgiften.
Wenn aus dem Körper Quecksilber austräte (hoffen wir mal, dass es das tut), liegt doch die Gefahr nahe, dass man die Dämpfe sofort wieder einatmet. In einer normalen Sauna, wo man noch im Raum eingeschlossen ist sowieso, aber auch mit dieser Kopf-bleibt-draussen-Kabine muss man ja irgendwann den Reissverschluss öffnen. Was passiert dann? Atem anhalten? Oder wie macht ihr das?
 

Bodo H

Was passiert dann? Atem anhalten? Oder wie macht ihr das?

Du kannst beim Saunieren ganz unbesorgt sein, was das Atmen anbelangt.
Quecksilber wird über den Stuhl ausgeschieden, auch über den Urin -
über den Urin vor allem jenes, das per Chelat mobilisiert wird.

Quantitativ wird also das meiste Hg per Stuhl und dann über den Urin ausgeschieden.
Auch über die Atemluft gelangt etwas Hg nach draußen -
dieses gefährdet aber weder Dich noch Andere.
Über den Schweiß vergiftest Du Dich oder Andere ebenfalls nicht.



HGB
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
22.04.14
Beiträge
506
Bodo, dann glaubst du also nicht daran, dass man übers Schwitzen auch Schwermetalle ausleiten kann?
Wäre aber nicht abwegig, weil die Haut ja eines der effektivsten Entgiftungssysteme des Körpers ist.
 
regulat-pro-immune

Bodo H

Bodo, dann glaubst du also nicht daran,
dass man übers Schwitzen auch Schwermetalle ausleiten kann?

Es geht nicht darum, was ich "glaube", sondern um Fakten. Wie zuvor geschrieben, scheiden wir mit Abstand am meisten Hg per Stuhl und Urin aus. Und das konstant - unabhängig davon, ob wir durchs Saunieren die Körpertemperatur anheben oder nicht. Hg-Eliminierung über Schweiß findet zu einem kleinen Prozentsatz statt - eine wirksame Entgiftung (wir reden über Quecksilber, nicht über Schlacken) kann aber so nicht gewährleistet werden. Endogen wird über die Glutathion-S-Transferasen entgiftet, exogen kann per Mehrfach-Thiolen (Chelatbildner) mobilisiert werden - auch hier gilt, dass beide Male Urin und Stuhl Quecksilber hinaus befördern, und nicht der Schweiß.

Ausscheidungswege: Hg-Dampf-Quecksilber hauptsächlich
über Urin - MeHg+ hauptsächlich über Stuhl

Das als Hg-Dampf aufgenommene Quecksilber - ebenso wie die Hg-Ionen -
werden hauptsächlich mit dem Urin ausgeschieden; die Ausscheidung des
Methylquecksilbers erfolgt zu ca. 90 % über den Stuhl

Quelle: Kieler Amalgamgutachten

GB
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.181
Mit Fakten ist das immer wieder so ne Sache, gibt genug Quellen/ Fachleute die das ganz anders sehen, zum Bsp. gerade in Bezug auf Quecksilber und Blei

"According to Dr. Clement, infrared saunas help release every type of toxic contamination you have in your body; most notable of which are mercury and lead." Dr. Brian Clement on Infrared Saunas and Detoxification
 
Oben