Quantcast

Erfolgsgeschichten?

TO

Themenstarter
Beitritt
02.06.05
Beiträge
1
Hallo,

Ich bin z.Z. ziemlich unten. Habe selber, wie ich jetzte weiß, seit frühester Kindheit mit den Folgen von KPU zu leiden, also starkes ADHS, Depressionen seit ich denken kann, soziale Isolation und auch körperliche Leiden.

Ich nehme jetzt schon seit Anfang Februar Kryptosan und zusäztlich Zink, habe aber leider noch keine Verbesserung feststellen können und nach so langer Zeit immernoch so gut wie keine Traumerinnerung.

Da mich zur Zeit mal wieder eine ziemlich depressive Phase trifft und ich so langsam den Glauben an eine wirkliche Verbesserung verlässt wollte ich mal fragen, ob an dieser Stelle nicht ein paar Leute Ihre "Erfolgsgeschichte" niederschreiben können?
In solchen Foren ist es ja leider so, dass nur die Leute hier posten die Probleme haben.

Würde mich wirklich freuen wenn sich ein paar Leute angesprochen fühlen und uns nicht so glücklichen ein wenig Mut geben würden durchzuhalten.

Außerdem würde mich interessieren, ob jemand schon selber positiv auf den Zinkgeschmacktest reagiert oder zumindest jemanden kennt (Freunde, Verwandte, Partner), die etwas schmecken. Ich selber schmecke noch gar nichts und auch mein gesamte Familie, die zu Testzwecken herhalten mussten, schmekcen nichts. Bei meiner Suche im Forum habe ich von noch keinen Fall gelesen, egal ob KPU'ler oder nicht, der etwas "geschmeckt" hat.

Wie oben schon erwähnt würde ich mich über Antworten und v.a. Erfolgsgeschichten sehr freuen.

Grüße,
Tom
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hi Tom!

Ist natürlich die Frage, was Du werden willst: ein Mann oder ein Intellektueller?
Kryptosan war für mich vollkommen unbefriedigend, zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig. Vorwärts ging es erst, als ich aufs Depyrrol Plus umgestiegen bin und P5P noch dazu.
Dazu noch Brahmi und als Mann rate ich zu Tribulus Terrestris, am Besten mit Maca und weiteren Sachen im TestoMaxx 2 (bei eBay, 60 Tabletten ca. 20 Euros). Damit kannst Du den krankhaft niedrigen Testosteronspiegel auf ein vernünftiges Maß bringen. Dann bleiben zwar viele Beschwerden, aber es juckt einen nicht mehr so. Die Schmerzempfindlichkeit sinkt, die Angst geht weg, man wird das schwuliche los und kommt besser mit Frauen zurecht. (Wenn Du das willst.) Man braucht es nicht dauernd nehmen, eher als Initialzündung.
Also, täglich 2 Depyrrol Plus, Brahmi und 4 Kapseln TestoMaxx 2 - wenn Du dann immer noch nichts merkst, dann bist du klinisch tot. Aber mit so bissel Kryptosan wirst Du wohl Jahre brauchen, wenn überhaupt.
Mich haben B6 und Zink wahrscheinlich vorm Selbstmord oder einem Dasein als elender Säufer bewahrt, jetzt habe ich sogar eine Frau und zwei Kinder, hätte nie gedacht, dass ich das mal schaffe.

Matthias
 
Beitritt
16.03.05
Beiträge
69
@ rohi
Damit kannst Du den krankhaft niedrigen Testosteronspiegel auf ein vernünftiges Maß bringen.

hängt das mit kpu zusammen??? meiner ist nämlich auch seeehr zu niedrig.
und zur medikation, die sollte man individuell austesten, denk ich. unterscheiden uns ja doch voneinander.
und, wenn sich das mischen ließe, mann UND intellektueller (schräge einordnung) , das wär doch erstrebenswert, nicht?? probier mal :D

lg
karin
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Rohi,

jetzt bringst Du eine interessante Sache ins Spiel: die Sexualhormone. Man liest ja als Symptom von KPU häufig das mangelnde Sexualinteresse. Also bei mir war es eher das Gegenteil (ich brauche nicht Viagra, sondern das Gegenmittel ;) :p ) Dazu kam allerdings eine krankhafte Schüchternheit dem weiblichen Geschlecht gegenüber (Blöde Mischung! (@) :D ) Meine erste richtige Partnerin und meinen ersten Geschlechtsverkehr hatte ich mit 22. (@)
Hast Du Deine Sexualhormone mal untersuchen lassen?
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo TO,

beinahe hätte ich es vergessen: Ich weiß nicht mehr wo, ob im alten Forum oder im Amalgamforum oder in beiden - ich hatte die Frage nach dem Zinkgeschmackstest auch schon mal gestellt und mir wurde versichert, daß es diese Leute sehr wohl gibt, die etwas schmecken. Jemand berichtete, daß ein Verwandter total sauer war, weil er noch ewig diesen ekligen Geschmack hatte.
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
28.01.05
Beiträge
31
Zinkgeschmackstest
JA, ich schmecke was - aber erst nach etlichen Sekunden. Ist also noch nicht optimal. Ich habe es schon eine ganze Weile nicht mehr getestet. Das muss ich wieder mal machen. Danke für die Erinnerung.
 
Beitritt
21.06.07
Beiträge
15
Erfolgsgeschichten???

Damit kannst Du den krankhaft niedrigen Testosteronspiegel auf ein vernünftiges Maß bringen.

Hmm, heisst es, dass durch die KPU Präparate der Testosteronspiegel steigt?
Ich frage aus dem Grund, weil mein Testo überhöht ist, also nichts mit niedrig. Ich hab da einen Überschuss und noch mehr Testosteron würde mir sicher nicht gut tun. Kann bei mir der Überschuss von Testo an einer Nebennierenschwäche liegen (liegt wahrscheinl. vor), die dann durch die KPU Medikamente behandelt werden kann und somit das Testo doch nicht weiter steigt , sondern noch wieder fällt?

Hmm... :confused:

@TO
Falls die Medikamente bei dir nicht helfen sollten, kann es -wie Rohi bereits sagte - an einer zu niedrigen Dosis liegen, aber auch an Darmprobleme, die die Aufnahme verhindern, oder (Neben)Nierenschwäche, Schilddrüsenprobleme etc (glaub ich jedenfalls mal gelesen zu haben ;) )
 
Beitritt
20.06.07
Beiträge
484
Erfolgsgeschichten???

Hmm, heisst es, dass durch die KPU Präparate der Testosteronspiegel steigt?

Das bezog sich auf das andere erwähnte Produkt (TestoMaxx, was immer das sein mag).

Der Zusammenhang zwischen KPU/HPU und Testosteron sieht so aus, dass man bei KPU/HPU zu Zinkmangel neigen kann. Und Zink wird für die Testosteron-Produktion benötigt. Was das für Dich bedeutet, kann ich aber nicht beurteilen.

Viele Grüße
Irene
 
Oben