Entzündungen zyklusabhängig

Themenstarter
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Leute

Leider leide ich seit inzwischen sehr vielen Monaten in der ersten Zyklushaelfte, besonders knapp zum Eisprung hin an Hautentzuendungen, also kleine Unreinheiten werden riesengross und schmerzhaft entzunden, ein Schnitt in den Finger ebenso, in der 2. Zyklushaelfte ist der Spuk wieder vorbei.

Was zur H..... kann das bedeuten? Ich komme auf keinen gruenen Zweig.
Freue mich, wenn wer ne Idee hat.

dadeduda
 
wundermittel

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.604
Hallo dadeduda

also kleine Unreinheiten werden riesengross und schmerzhaft entzunden
.....

Bevor Du dich jetzt verrückt machst, mach einen Termin beim Gynäkologen aus und laß ihn das beurteilen.

Bitte laß uns wissen, wie die Diagnose lautet. Vielleicht haben noch andere Frauen das Problem.

Mit lieben Grüßen :fans::)
Rota
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Rota

wenn ich jemals einen Gynaekologen getroffen haette, der irgendetwas Sinnvolles gesagt/gemacht haette, dann wuerde ich ja hier nicht um Hilfestellung bitten ;)
War vor einem Monat beim Gyn.. Vergiss es, da hilft wiedermal nur die eigene Suche ;)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Vielleicht hat das was mit den Geschlechtshormonen zu tun, eventuell Progesteronmangel, Östrogendominanz. Leidest Du auch unter PMS. Entschuldige, wenn Du das schon geschrieben hast irgendwo und ich das wissen sollte. Mir brummt der Kopf...
Ich hatte viel mit PMS zu tun und hatte in dem Zusammenhang immer Ausschläge und so einige unangenehme Symptome dazu jeden Monat vor der Periode ne Woche in etwa und während dessen.
Heute bin ich sicher, dass sich meine Histaminintoleranz durch einen Progersteronmangel in der Zeit immer deutlich zugespitzt hat.
Das Problem wäre dann nur, dass es sehr schwer ist den Mangel durch Blutentnahme nachzuweisen wie es die Ärzte in der Regel machen. Speicheltests sollen da bessere Resultate bringen.
Möchte man sich dann gut behandeln lassen, stösst man auf die Hürde dass eine quasi nebenwirkungsweise Behandlung " natürliche Hormonbehandlung" Sache der Privatärzte ist oder aber man darf beim Kassenarzt den Spass auch selbst bezahlen und das kostet dann gut.

Aber vielleicht hast Du hier einen Ansatz und findest für Dich ne Lösung.

Alles Gute.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Claudia
Ich habe eine Oestrogendominanz, seit heute ist es offiziell, habe gerade die Ergebnisse bekommen (bin ausser Landes, deshalb erst heute telefonisch uebertragen).
Das Bloede ist nur, dass das nicht zusammenpasst. Ich habe diese starke Entzuendungsneigung in der 1. Haelfte, nicht in der 2. :confused:
Muesste dann ja genau umgekehrt sein.

? Oder? Find einfach nicht raus, was es denn sein koennte, das das auloest...:idee:
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo dadedu,
wer weiss, die Probleme mit dem beziehen sich in der Regel ja nicht nur auf das PMS soweit ich weiss, sind also durchgehend da , PMS ist nur eine Spielart.
Ich würde erst mal die Östrogendominanz mit ner natürlichen ProgesteronCreme angehen und dann mal abwarten, was sich tut. Ich habe damit auch gerade in Eigenregie angefangen und habe jetzt nach wenigen Tagen schon das Gefühl, dass meine depressive Grundstimmung langsam verschwindet:D
Gluten macht übrigens auch Entzündungen....

Sollte es nicht weggehen, immer beharrlich weitersuchen und alle möglichen Störfelder des Körpers abgrasen.

Du bist gut am Arbeiten, mach Dir nicht so viele Sorgen und hab ein wenig Geduld. Man braucht häufig Jahre, ehe man sich wieder mit allem eingenordet hat.

Alles Gute.
Claudia.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo dadedu,
Du bist in einigen Bereichen weiter als ich, mit den Werten direkt habe ich mich noch nicht beschäftigt, dafür aber ne Menge über das Problem an sich gelesen und dessen Behandlung, soweit ich es verstehe, bringt die Behandlung mit der Creme sämtliche Hormone wieder in Balance, auch die Schilddrüsenhormone werden harmonisiert wenigstens zu einem gewissen Teil!

Also weiter lesen, besorg Dir Bücher, es gibt hier ne Menge, ich hatte bisher eines fon Platt und eines von Scheuernstuhl und das habe ich gerade gefunden, sehr interessant:

Natrl. Progesteron

Ansonsten gibts im www ohne Ende gute Abhandlungen.

Ich würde an Deiner Stelle versuchen wenigstens einmal einen Arzt der Ahnung hat zu konsultieren, wenns sein muss als Selbstzahler. Die Tests kann man ja alleine machen und die sind ja finde ich noch bezahlbar.
Es gibt ne Menge Listen zu Ärzten die die natürliche Hormontherapie betreiben, leider sind das alles Privatärzte in Hamburg oder aber Kassenärzte wo es eine IgelLeistung ist.
Den Frust über die Ärzte teile ich voll und ganz mit Dir, ich empfinde das mehr und mehr als einen Skandal sondergleichen.
Um so mehr man sich in medizinische Bereiche einliest, umso mehr merkt man, wie man auf sich alleine gestellt ist.
Meine Meinung nach liegt das an einem völlig unbrauchbaren System .

Kullerkugel hat einen Arzt gefunden, der irgendwie Ahnung hat, kannst sie vielleicht noch mal anfragen.

Alles Gute,
Claudia.
 
regulat-pro-immune
Oben