EKG-Interpretation: Messfehler oder Vorhofflimmern?

Themenstarter
Beitritt
29.12.13
Beiträge
2
Guten Abend,

ich habe eine EKG-Messung durchgefuehrt und jetzt frage ich mich ob man die Kurven eher als Messfehler oder als Vorhofflimmern interpretieren sollte.

Fuer die Messung (ruhig sitzend) wurde nur an den Armen und Beinen Elektroden angeschlossen.

Sie sehen so aus (wobei die ersten beiden Bilder (=eine Messung) bei Normalpuls und die letzten beiden Bilder bei (grundlos) erhoehtem Puls von ca. 120 gemessen wurden):

Bild (QFCjZynmc1.jpg) anzeigen - imgBOX.de
Bild (F5dBruSVB9.jpg) anzeigen - imgBOX.de

Bild (mXJFDm4gsD.jpg) anzeigen - imgBOX.de
Bild (fXCraa8fp7.jpg) anzeigen - imgBOX.de


Gruss und Dank

Desperado
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
29.12.13
Beiträge
2
Hallo Oregana,

Danke fuer die Antwort. Das EKG stammt aus einer Hausarztpraxis, duerfte also ein Profigeraet sein (Siemens Cardiostat 31S).

Weiss nicht wieso die Messung so schlecht geworden ist, hab Kontaktgel auf die Hautstellen geschmiert aber trotzdem ging die Pulsanzeige staendig hoch und runter (was nicht mit dem eigentlichen Herzschlag korrellierte) und die Herzrhythmusmessung scheint auch nicht brauchbar zu sein.... Hast Du ein paar Tipps wie man die Messung besser machen koennte? Helfen die Papierblaettchen? Sollte man die Stecker die an die Elektroden angeschlossen sind ein wenig abschleifen damit sie Kontakt haben?

Gruss
Lanterfant

P.S.: Bin nicht der "desperado" der hier auch angemeldet ist, der Nickname scheint beliebt zu sein.
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Wie bist Du an das Gerät gekommen? E-bay? Vielleicht ist das Gerät kaputt?

Wenn Du ein korrektes EKG brauchst, weil Du irgendwas befürchtst, solltest Du zum Arzt gehen und dort ein EKG schreiben lassen.

Grüße von Datura
 
Oben