Dünndarmfehlbesiedlung

Themenstarter
Beitritt
10.02.20
Beiträge
1
Guten morgen an alle,
im Oktober 2019 wurde bei mir eine Dünndarmfehlbesiedlung festgestellt. Der Arzt hat mir eine Kur mit Ozovit empfohlen. Bis heute hat sich bei mir gar nichts verbessert und bin immer noch nach jeder kleinen Mahlzeit aufgebläht.

Leidet von euch auch jemand an einer Dünndarmfehlbesiedlung?
Wie habt ihr das behoben?

Ich wäre um jeden Tipp sehr froh.
 
wundermittel

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.395
Hallo Hilflos2000,

erst einmal ein herzlichre Willkommen im Syptpme-Forum auch wenn der Anlass weniger schön ist. Eine DDFehlbesidlung gibt es leider häufiger als man annimmt. Ich hoffe, dass sich auch andere Betroffene hier melden und über ihre Erfahrungen berichten. Weitere Infos findest Du auch hier: https://www.symptome.ch/wiki/fehlbesiedlung_des_darmes/
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.426
Hallo hilflos,

wie ist den die Dünndarmfehlbesiedelung festgestellt worden? So gan eindeutig scheinen die Tests nicht zu sein:


U.a. kann auch eine Zöliakie (Unverträglichkeit von Gluten mit Veränderung der Darmzotten) Darmprobleme machen, ebenso wie IgE-vermittelte Allergien und/oder Intolanzen. Außer der Zöliakie gibt es auch noch die Fruktose-/Sorbit- (LI), Gluten-, Histamin-/Salicylat- und die Laktose-Intoleranz (LI).
Für die FI und LI gibt es Atemtests.
Am zuverlässigsten findet man Intoleranzen durch ein Ernährungstagebuch und entsprechende Informationen heraus.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.10.18
Beiträge
35
Hallo Hilflos,
Ozovit wird nicht ausreichen. Eine Möglichkeit wäre möglichst Kohlenhydrate zur reduzieren und gleichzeitig mit "pflanzlichen Antibiotika" zu behandeln ( Allicin, Oreganoöl), eventuell auch mit Sibosan ergänzen. Alternativ gibt es natürlich auch die Möglichkeit mit Antibiotika zu behandeln. Alles leider schwierig und mit Risiko. Gibt hierzu ja auch einige Beiträge.
 
Beitritt
27.02.14
Beiträge
95
Hallo,

kann eine Dünndarmfehlbesiedlung ausschließlich über den Atemtest festgestellt werden oder auch anhand einer Stuhlprobe (ph Wert oder zum Beispiel zu viele Laktobazillen o.ä.)?

Von Oreganoöl habe ichauch schon viel Gutes aus dem Bekanntenkreis gehört, allerdings in Zusammenhang mit Pilz.

Viele Grüße
 
Beitritt
25.10.18
Beiträge
35
geht nur über den Atemtest. Bei der Stuhlprobe kann ja nicht nachgewiesen werden woher die Bakterien stammen.
Beim Atemtest darauf achten, dass auch Methan gemessen wird.
 
Oben